Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Mittwoch, 21. März 2018, 08:52

Die Idee, das Schiff am Bodensee zu kaufen, war wahrscheinlich wie so oft, ein Verliebtheitskauf ohne sich vorher wirklich zu informieren.
Pappalapapp :D

Meines hab ich aus dem Ammersee gefischt.

Spediteur (Obst aus Kiel) beauftragt, hingefahren abgeriggert und ab an die Ostsee. Kostenseitig recht günstig.

Teuer und kompliziert wird es doch erst, wenn das Ohr juckt und man versucht mit dem Zeigefinge anal durch den Brustraum und Hals ins Ohr zu kommen.

Also Spediteur suchen, der übehaupt nach Slovenien fahrt, Auftrag und los.


....und Echolote, genauso wie Plotter gehören nach draußen, wo der Stererer sie sehen kann. Kannst das sonst ja auch gleich im Karton lassen.

22

Mittwoch, 21. März 2018, 08:53

Ich hab den gestrigen Tag noch fleißig recherchiert und hab jetzt die Meinung, dass man doch auch vom Bodensee aus die Segelyacht auf eigenem Kiel über Rhein, Main-Donau-Kanal und Donau nach Österreich bringen könnte, das heißt: Bodensee, Rhein, Kembs-Niffer,
Das wird bei Schaffhausen ein Reinfall --- Äh Rheinfall :O

index.php?page=Attachment&attachmentID=220804



Geht doch:
https://m.youtube.com/watch?v=empzjk50HAM
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

Kassebat

Stowaway

Beiträge: 21 580

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 21. März 2018, 08:56

Ich hab den gestrigen Tag noch fleißig recherchiert und hab jetzt die Meinung, dass man doch auch vom Bodensee aus die Segelyacht auf eigenem Kiel über Rhein, Main-Donau-Kanal und Donau nach Österreich bringen könnte, das heißt: Bodensee, Rhein, Kembs-Niffer,
Das wird bei Schaffhausen ein Reinfall --- Äh Rheinfall :O

index.php?page=Attachment&attachmentID=220804



Geht doch:
https://m.youtube.com/watch?v=empzjk50HAM


Bin gespannt auf die Eskimorolle mit 'nem Kielboot :kopfkratz:
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

brico2

Offizier

Beiträge: 222

Wohnort: Schweiz, Raum Zürich

Bootstyp: J/P

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 21. März 2018, 09:09

Das Boot hat eine ganz vernünftige Grösse, nicht zu lang, lediglich 3m breit, nicht allzu schwer. Der Strassentransport ist einfach, lässt sich in rechtlicher Hinsicht mit einer simplen Überbreitengenehmigung erledigen und geht auch ohne LKW - dafür mit geeignetem Zugfahrzeug und Trailer.
Wohl nicht selbst, wenn man keine Erfahrung damit hat, aber vermutlich günstiger als mit einem LKW.
Wenn Du Talent und Zeit hast und am Boot ein paar Monate basteln willst, bringst Du es zu Dir nach Hause und stellst es in den Garten oder so. Wenn nicht, lässt Du es über Slowenien an die Adria bringen, nicht über Italien - wegen der Strassentransportbewilligungen.
Wenn Du es dann dort renovieren lasen willst, wird das auch noch eine Kleinigkeit kosten und die Überwachung der Arbeiten dürfte nicht so leicht sein. Vielleicht kommten auch noch sprachliche Schwierigkeiten hinzu.
Auf eigenem Kiel binnen nach Wien braucht sicher Zeit. Die Höchstgeschwindigkeit im Main-Donau-Kanal beträgt 13 km/h, Rumpfgeschwindigkeit sollte also drinliegen. Wie stark die Schleusen bremsen, weiss ich nicht. Donau hat meines Wissens keine Beschränkung.
Aber ob der Transport Konstanz - Basel so viel günstiger kommt als der Transport über die gesamte Strecke, bezweifle ich ernsthaft.

brico
(just my opinion, I might me wrong)

25

Mittwoch, 21. März 2018, 11:10

Grau, lieber Freund...
Bei der Breite Gewicht und Länge brauchste ein Begleitfahrzeug, mit welchem Zugfahrzeug man das ziehen soll, ist die nächste Frage.
Ich fürchte, da hat der TE einen Kaufentscheid getroffen, dessen Auswirkungen er nicht bedacht hat. Ich kenn so was.
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

26

Mittwoch, 21. März 2018, 11:17

Bei der Breite Gewicht und Länge brauchste ein Begleitfahrzeug,
Nicht in D. Normale Genehmigung für fast jeden LKW ist 3,50 Breite, wennauch Funkellicht vorne und hinten in oooronsch. Aber da noch kein Begleiter.

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 515

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 21. März 2018, 11:20

Wenn selbst gefahren wird: Zugfahrzeug >3,5to LKW-Maut. Sondergenehmigung für Überbreite in A (in Tunnel mit Begleitung), Sondergenehmigung in Slowenien mit Begleitung. Da kommt schon was zusammen.
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 4 093

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 21. März 2018, 11:40

@Dommes:

Kein Interesse mehr?

Zitat

Letzte Aktivität

Sonntag, 18. März 2018, 23:45
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

29

Mittwoch, 21. März 2018, 11:42

Deswegen fahren auch einige Spediteure nicht nach Italien und Slovenien und so, weil sie mehr an der Grenze stehen und auf Genehmigungen warten.

Mein Boot war mit 3,35 m innerhalb D null Problemo.

x-molich

Seebär

Beiträge: 1 283

Schiffsname: Martha

Bootstyp: Molich-X-Meter

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 21. März 2018, 13:17

Zitat

Das Boot hat eine ganz vernünftige Grösse, nicht zu lang, lediglich 3m
breit, nicht allzu schwer. Der Strassentransport ist einfach, lässt sich
in rechtlicher Hinsicht mit einer simplen Überbreitengenehmigung
erledigen und geht auch ohne LKW - dafür mit geeignetem Zugfahrzeug und
Trailer.

Wohl nicht selbst, wenn man keine Erfahrung damit hat, aber vermutlich günstiger als mit einem LKW.
Wenn man den Kiel abnimmt, gibt es eine Chance, daß das mit einem PKW geht, ansonsten ist mir schleierhaft, wie das ohne LKW bei etwas über 4 to Verdrängung gehen soll.
Selbst wenn man einen druckluftgebremsten Trailer an einem dicken amerikanischen Pickup hat und das ganze nicht aussieht wie ein LKW, so ist es doch rechtlich und technisch im Bereich LKW.

Grüße
Sascha
Umwege erhöhen die Ortskenntnis!

milchcow

Offizier

Beiträge: 401

Schiffsname: Senta

Bootstyp: van de Stadt 26

Heimathafen: Hellevoetsluis

Rufzeichen: PE8121

MMSI: 244850293

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 21. März 2018, 13:57

Was ist denn aus dem TE geworden?

32

Mittwoch, 21. März 2018, 14:10

Kein Interesse mehr?

Was ist denn aus dem TE geworden?


Wie seid Ihr denn drauf? Beleidigt, dass der TE nicht nach der Frage seine ganze Zeit im Forum verbringt?

Meine Vermutung: Seine Tipps hat er bekommen und telefoniert jetzt mit den Speditionen. Und er hat gemerkt, dass wie in jedem anderen Forum ein guter Teil der Beiträge auch hier uninformierter Blödsinn sind, gerne verbunden mit Kopftätscheln und Abwatschen - vielleicht hat er darauf einfach keine Lust ;-)

milchcow

Offizier

Beiträge: 401

Schiffsname: Senta

Bootstyp: van de Stadt 26

Heimathafen: Hellevoetsluis

Rufzeichen: PE8121

MMSI: 244850293

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 21. März 2018, 14:12

Man wird doch mal fragen dürfen...?

34

Mittwoch, 21. März 2018, 14:24

Nöö :frech:


Beantwortet wurde doch alles.
Jetzt kuckt er.

Ich (wir) freuen uns immer wenn dann mal eine Antwort kommt wie es geworden ist.
Sprich: Die eigene Erfahrung weiter geben!!

:-)

milchcow

Offizier

Beiträge: 401

Schiffsname: Senta

Bootstyp: van de Stadt 26

Heimathafen: Hellevoetsluis

Rufzeichen: PE8121

MMSI: 244850293

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 21. März 2018, 15:34

Alles klar, dann lassen wir ihn mal...:-)

36

Mittwoch, 21. März 2018, 15:35

Also, noch mal im Rahmen meiner Möglichkeiten schlauer gemacht.
D: Sondergenehmigung rel. problemlos, in A bis 3m gehts auch noch, in SLO und I ist Begleitfahrzeug erforderlich, durch CH haste ab 2,8m praktisch keine Chance.
In so weit, könnte das Verbringen an den Rhein noch die unblutigste Methode sein, der Weg nach Port St. Louis ist aber ziemlich weit, wenn auch wahrscheinlich ein Erlebnis.
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 515

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 21. März 2018, 16:42

@zooom: Thomas, da hättest Du dir aber mehr Mühe geben können. 8o

Schweiz:
Ausnahmebewilligungen
Sofern die obenerwähnten Kriterien (Anmerkung: Sonderfahrzeuge wie Kran, Mähdrescher etc.) nicht überschritten werden, erteilt der Standortkanton oder der Kanton, in dem die
bewilligungspflichtige Fahrt beginnt, (interkantonale) Bewilligungen mit Gültigkeit für die ganze Schweiz:
Länge max. 30 - m, Breite max. 3m, Höhe max. 4 m, Betriebsgewicht max 40 t.

Überschreitet die Fahrzeugkombination eines dieser Kriterien, ist jeder von dem Transport berührte Kanton für seine Strecke
zuständig. Jeder Kanton stelle eine Bewilligung für die Strecke auf seinem Kantonsgebiet aus.

Markierung am Fahrzeug und Ladung, Gelblicht und Begleitung nicht notwendig.

Quelle: Brühwiler Transport AG

oder auch

Dauerbewilligungen / Einzelbewilligungen:

Für Ausnahmetransporte/-fahrzeuge können Dauerbewilligung bis 44 Tonnen, 3 m Breite, 4 m Höhe, 30 m Länge (sofern Kreisfahrtbedienungen von 10,60 x 30,0 m eingehalten werden) mit Gültigkeit für die ganze Schweiz erteilt werden. Wird eines oder mehrere dieser Masse überschritten, sind nur Einzelbewilligungen zulässig.

Zuständigkeit
Der Standortkanton oder der Kanton, in dem die bewilligungspflichte Fahrt beginnt, erteilt die Bewilligung mit Gültigkeit für die ganze Schweiz.

Bewilligung für ausserkantonale Strecken dürfen bis zu folgenden Massen und Gewichten erteilt werden:
Länge 30.00 m
Gesamtgewicht: 44 t (50 t wenn nur Autobahnen befahren werden)
Breite 3.00 m
Achsbelastungen: 12 t
Höhe: 4.00 m

Quelle:
Service und Navigation
Kanton St.Gallen
Verwaltung und Regierung
stva.sg.ch
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

38

Mittwoch, 21. März 2018, 16:58

Also gut :O
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

Beiträge: 6

Wohnort: Münster

Schiffsname: Kommt noch

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 22. Januar 2019, 13:21

Die Idee, das Schiff am Bodensee zu kaufen, war wahrscheinlich wie so oft, ein Verliebtheitskauf ohne sich vorher wirklich zu informieren.
Pappalapapp :D

Meines hab ich aus dem Ammersee gefischt.

Spediteur (Obst aus Kiel) beauftragt, hingefahren abgeriggert und ab an die Ostsee. Kostenseitig recht günstig.

Teuer und kompliziert wird es doch erst, wenn das Ohr juckt und man versucht mit dem Zeigefinge anal durch den Brustraum und Hals ins Ohr zu kommen.

Also Spediteur suchen, der übehaupt nach Slovenien fahrt, Auftrag und los.


....und Echolote, genauso wie Plotter gehören nach draußen, wo der Stererer sie sehen kann. Kannst das sonst ja auch gleich im Karton lassen.
Darf man fragen, was die 1000km gekostet haben? "Günstig" ist ja immer ein dehnbarer Begriff :)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 001   Hits gestern: 2 165   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 668 976   Hits pro Tag: 2 343,54 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 144   Klicks gestern: 14 535   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 099 684   Klicks pro Tag: 18 621,77 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Handbuch für den Segelurlaub