Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

jusifo

Admiral

  • »jusifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 934

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. September 2018, 10:33

Jolle verschicken

Guten Morgen,
Kaum ist man wieder zu Hause fühlt man sich unterbootet :( Schon seit einiger Zeit überlege ich in einen Segelverein an einem Waldsee ca eine Stunde mit den öffentlichen von mir entfernt einzutreten. Gerne würde ich auch meine Jolle (eine Tabur YAK3 Bilder folgen) mitsamt Rigg zu mir ins tiefe Binnenland holen (Rhein Main Gebiet) Nun liegt die grade auf einem Grundstück auf der Insel Poel sicher verstaut und das Rigg dort im Keller. Nun ist das mit dem Transport so eine Sache. Ich möchte ungern 680 km mit Anhänger hin und dann die gleiche Strecke wieder zurück. Auf meinen normalen Bootstrailer passt sie nicht und der Transport mit unserem Transportanhänger möchte ich auf die lange Strecke nicht machen so wie ich sie geholt hab. Außerdem müsste ich da die Strecke hin und her fahren was ich nicht möchte. Hat jemand Erfahrungen das Boot per Versanddienstleister durch die Gegend zu schicken. Am liebsten wäre es mir wenn DHL oder sonst wer das Boot abholt und an mich selbst wieder zustellt. Nur leider ist das Rigg zu groß und das Boot zu schwer für den Sperrgutversand. Hat jemand mit sowas Erfahrungen und kann möglicherweise einen Dienstleister empfehlen? Aufs Autodach möchte ich die Jolle bei der Strecke auch nicht packen außerdem ist das Rigg zu groß um in meinem Wagen Transportiert zu werden.
LG julian

  • »Sinund66« wurde gesperrt

Beiträge: 10

Wohnort: Rohrdamm 52 31091 Coppengrave

Bootstyp: 8

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. September 2018, 10:35

Guten Morgen,
Kaum ist man wieder zu Hause fühlt man sich unterbootet :( Schon seit einiger Zeit überlege ich in einen Segelverein an einem Waldsee ca eine Stunde mit den öffentlichen von mir entfernt einzutreten. Gerne würde ich auch meine Jolle (eine Tabur YAK3 Bilder folgen) mitsamt Rigg zu mir ins tiefe Binnenland holen (Rhein Main Gebiet) Nun liegt die grade auf einem Grundstück auf der Insel Poel sicher verstaut und das Rigg dort im Keller. Nun ist das mit dem Transport so eine Sache. Ich möchte ungern 680 km mit Anhänger hin und dann die gleiche Strecke wieder zurück. Auf meinen normalen Bootstrailer passt sie nicht und der Transport mit unserem Transportanhänger möchte ich auf die lange Strecke nicht machen so wie ich sie geholt hab. Außerdem müsste ich da die Strecke hin und her fahren was ich nicht möchte. Hat jemand Erfahrungen das Boot per Versanddienstleister durch die Gegend zu schicken. Am liebsten wäre es mir wenn DHL oder sonst wer das Boot abholt und an mich selbst wieder zustellt. Nur leider ist das Rigg zu groß und das Boot zu schwer für den Sperrgutversand. Hat jemand mit sowas Erfahrungen und kann möglicherweise einen Dienstleister empfehlen? Aufs Autodach möchte ich die Jolle bei der Strecke auch nicht packen außerdem ist das Rigg zu groß um in meinem Wagen Transportiert zu werden.

Danke für die Information.

jusifo

Admiral

  • »jusifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 934

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. September 2018, 10:39

@Sinund66: das war eine Frage keine Information. Ist da etwa ein Bot?
LG julian

jusifo

Admiral

  • »jusifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 934

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. September 2018, 10:50

Anbei das Bild vom Transport
Man kann den Mast erkennen der Unten auf dem Anhänger liegt das Boot liegt auf dem Sicherungskäfig. Für die 80 km zum abholen ging das aber die lange Strecke möchte ich damit nicht fahren. Der Anhänger war ziemlich kippelig.

und noch ein Bild aufgeriggt
»jusifo« hat folgende Dateien angehängt:
LG julian

Orage

Admiral

Beiträge: 879

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: Toulon, Frankreich

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. September 2018, 11:14

Frag mal hier nach:

http://www.axas-logistik.de/

Die machen das, ca. 200-300 EUR (habe gute Erfahrungen mit dieser Firma!)

6

Dienstag, 11. September 2018, 11:16

Guten Morgen,
Kaum ist man wieder zu Hause fühlt man sich unterbootet :( Schon seit einiger Zeit überlege ich in einen Segelverein an einem Waldsee ca eine Stunde mit den öffentlichen von mir entfernt einzutreten. Gerne würde ich auch meine Jolle (eine Tabur YAK3 Bilder folgen) mitsamt Rigg zu mir ins tiefe Binnenland holen (Rhein Main Gebiet) Nun liegt die grade auf einem Grundstück auf der Insel Poel sicher verstaut und das Rigg dort im Keller. Nun ist das mit dem Transport so eine Sache. Ich möchte ungern 680 km mit Anhänger hin und dann die gleiche Strecke wieder zurück. Auf meinen normalen Bootstrailer passt sie nicht und der Transport mit unserem Transportanhänger möchte ich auf die lange Strecke nicht machen so wie ich sie geholt hab. Außerdem müsste ich da die Strecke hin und her fahren was ich nicht möchte. Hat jemand Erfahrungen das Boot per Versanddienstleister durch die Gegend zu schicken. Am liebsten wäre es mir wenn DHL oder sonst wer das Boot abholt und an mich selbst wieder zustellt. Nur leider ist das Rigg zu groß und das Boot zu schwer für den Sperrgutversand. Hat jemand mit sowas Erfahrungen und kann möglicherweise einen Dienstleister empfehlen? Aufs Autodach möchte ich die Jolle bei der Strecke auch nicht packen außerdem ist das Rigg zu groß um in meinem Wagen Transportiert zu werden.

Das Boot hat ja eine ungewöhnliche Form...Ich galue, es wird Dir nichts anderes übrig bleiben, den Tarnsport selbst zu machen. Lei0 Dir nen Autotransporthänger, leg das Boot dort auf paar alte Reifen, verzurre es gut. Der Mast müsste daneben passen. wie lang ist der?
Klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de

CarstenWL

Admiral

Beiträge: 800

Wohnort: Laboe

Bootstyp: Nissen 41

Heimathafen: Laboe

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. September 2018, 11:25

Zitat

@Sinund66 - das war eine Frage keine Information. Ist da etwa ein Bot?


Ziemlich sicher ein Bot wenn man(n) sich die anderen Antworten von Sinund66 anschaut, habs mal an die Mods gemeldet ...

Carsten

8

Dienstag, 11. September 2018, 11:29

Frage ist wohl eher das Gewicht, ich würde das Teil auf dem Autodach transportieren. So, wie das auf dem Hänger drauf ist, würde ich auch keine 700 km damit fahren. Das Rigg daneben, darf vorne nicht über die Fahrzeugvorderkante überstehen nach hinten 1,5m mit Lappen und nachts mit Beleuchtung (Fahrrad LED Rücklicht), bei dem Tiguan oder Touareg ist das wohl kein Problem.
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

jusifo

Admiral

  • »jusifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 934

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. September 2018, 11:38

@Zoom: Der Wagen ist ein Tiguan nur habe ich keinen Gepäckträger und 700km mit Jolle auf dem Dach? Das ist mir zu risky.
@Pusteblume: Die Idee hatte ich auch schon aber ich muss den Anhänger dann immer wieder zurück fahren und dafür fehlt mir die Zeit und die Nerven.
@Orage: Da werd ich die Tage dann mal anrufen holen die auch ab?
@CarstenWL: gleiches habe ich auch schon gedacht und getan
LG julian

beautje

Lotse

Beiträge: 1 796

Schiffsname: Livv

Bootstyp: Winner 10.10

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. September 2018, 11:42

Zitat

@Sinund66 - das war eine Frage keine Information. Ist da etwa ein Bot?


Ziemlich sicher ein Bot wenn man(n) sich die anderen Antworten von Sinund66 anschaut, habs mal an die Mods gemeldet ...

Carsten

:good2: +1 - fehlt nur die Frage: "Konnte Ihnen bei diesem Problem geholfen werden?" - hatten wir doch kürzlich erst.
Zum Thema: Wenn der in #5 von orage genannte Dienstleister das tatsächlich in dieser Preisrange macht, würde ich nicht lang überlegen. Dafür lohnt es sich nicht, selber die Strecke abzureißen.
Ansonsten: Autohänger leihen und los...
Witzig. Bin mir ziemlich sicher, dass wir sowas früher mal mit Motor als Trainerboot auf unserem Teich hatten. Wusste gar nicht, dass es die auch mit Mast gibt.

Viel Spaß weiterhin.

jusifo

Admiral

  • »jusifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 934

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. September 2018, 12:05

Und segeln tut sie auch Toll.
Ja ich hab mir so das Limit von 200€ gesetzt das würde passen. Wo bekäme ich denn oneway einen Autotrailer her? Ich meine ich bin ja recht oft oben aber extra einen Anhänger hoch und wieder runter fahren. Das ist mir zu doof.
LG julian

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 11 130

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 40ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. September 2018, 12:26

Ist da etwa ein Bot?

Glaub ich nicht. Er hat ja immerhin 6 Beiträge ausformuliert.
Aber zum Thema...
Die einzige Möglichkeit, die ich sehe ist, eine Spedition zu finden, die in etwa diese Route fährt. Bei sogenannten Leerfahrten nehmen die gegen geringes Entgeld gern wieder etwas mit auf dem Rückweg. Du müsstest also mal suchen und telefonieren.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

jusifo

Admiral

  • »jusifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 934

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. September 2018, 12:32

Das ist ebenfalls eine Idee. Auch meinte ein bekannter mal ich könnte es ja mit einem "Polensprinter" versuchen aber da möchte meine Moral nicht so mitspielen auch wenn ich sie ohne es zu wissen schon nutze.
LG julian

Orage

Admiral

Beiträge: 879

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: Toulon, Frankreich

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. September 2018, 12:39

@Orage: Da werd ich die Tage dann mal anrufen holen die auch ab?
Fa. Axas holt auch ab, wenn das Transportgut verpackt wurde und ein Ansprechpartner vor Ort ist, dem telefonisch der (oft kurzfristige) Abholtermin mitgeteilt werden kann. Am besten, mal bei Axas (Hr. Kaus Henn) anrufen...

15

Dienstag, 11. September 2018, 12:39

@Zoom: Der Wagen ist ein Tiguan nur habe ich keinen Gepäckträger und 700km mit Jolle auf dem Dach? Das ist mir zu risky.
@Pusteblume: Die Idee hatte ich auch schon aber ich muss den Anhänger dann immer wieder zurück fahren und dafür fehlt mir die Zeit und die Nerven.
@Orage: Da werd ich die Tage dann mal anrufen holen die auch ab?
@CarstenWL: gleiches habe ich auch schon gedacht und getan


@jusifo: zooom mit 3 O, so viel Zeit muß sein :D
Du hast die Frage nach dem Gewicht nicht beantwortet. Kein Dachträger? 2 Querlatten (etwas besser als Dachlatten) und dann mit Spanngurt, kein Problem.
Aber wenn Dir das Teil jemand für 200.- fährt, dann würde ich das auch nicht selber machen, zahlt ja nicht den Sprit für 1500km.
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

jusifo

Admiral

  • »jusifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 934

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. September 2018, 12:47

@Orage: Da werd ich die Tage dann mal anrufen holen die auch ab?
Fa. Axas holt auch ab, wenn das Transportgut verpackt wurde und ein Ansprechpartner vor Ort ist, dem telefonisch der (oft kurzfristige) Abholtermin mitgeteilt werden kann. Am besten, mal bei Axas (Hr. Kaus Henn) anrufen...

Ähm wie verpack ich sowas?
@zooom: hier noch das eine vergessene "o" tut mir leid :)
Das gewicht kenne ich leider nicht ich würde mal auf um die 80 kg tippen nur für das Boot. Aber wissen tu ich es nicht
LG julian

17

Dienstag, 11. September 2018, 18:09

Mach Dir nix aus dem O, aber wenn Du Jemanden ansprichst, muß der Nickname richtig geschrieben sein, sonst kriegt der Betreffende keine Nachricht.
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

Lutze

Kapitän

Beiträge: 752

Schiffsname: Ripple

Bootstyp: 26ft, passend zum Revier

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 11. September 2018, 18:39

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich es überlesen habe: wie oft soll das denn stattfinden?
Einmalig oder Xmal pro Saison?

Vg

Lutze

jusifo

Admiral

  • »jusifo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 934

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 11. September 2018, 19:32

Einmalig.
An der Ostsee hab ich ja die Hai liegen nur hab ich da letztes Jahr die Yak geschenkt bekommen und jetzt soll sie halt runter.
LG julian

Lutze

Kapitän

Beiträge: 752

Schiffsname: Ripple

Bootstyp: 26ft, passend zum Revier

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 11. September 2018, 22:44

Wenn es mit der Mastlänge passt, würde ich mir beim Autoverleih einen Sprinter oder so was leihen und einmal fahren.
Mast auf Dachgepäckträger. Jolle und Zubehör hinten rein.

Vg

Lutze

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 41   Hits gestern: 2 353   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 658 790   Hits pro Tag: 2 343,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 168   Klicks gestern: 14 630   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 031 365   Klicks pro Tag: 18 630,84 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Handbuch für den Segelurlaub