Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »ronja-express« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 969

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. März 2016, 16:29

Racemaster/Velocitek u.ä. für Regattataktik gesucht

Moin allerseits,

bin gerade am überlegen, auch so ein Taktikinstrument bei uns zu installieren.
Seit ein paar Jahren ist in unserer Klasse (kleines Kielboot) auch GPS-Unterstützung erlaubt.
Deshalb hätte ich gerne ein Instrument, das sowohl SOG anzeigt, als auch Winddrehungen ansagt.
Dazu wäre die Option, die Distanz zur Startlinie anzuzeigen, ganz gut.

Wenn ich das richtig sehe, wäre der Velocitek Pro Start ein Kandidat, richtig?
Der Racemaster von Tacktick scheint nur taktischer Kompass zu sein, oder?

Gibt es andere Kandidaten?
Wer hat mit den genannten Geräten Erfahrungen?

Vielen Dank im Voraus!

Holger

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 254

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. März 2016, 16:49

Ich hatte den Velocitek Prostart und könnte mich in den Arsch beissen den verkauft zu haben. Ich dachte das können meine Tacktik Instrumente auch. Rein theoretisch ja, in der Praxis sind die total untauglich eine Startlinie bzw. die Entfernung dazu richtig anzuzeigen.

Die sind viel zu kompliziert zu bedienen, der Velocitek ist so simpel, an dem Gerät schafft jedes Crewmitglied das Pinend und Committeeboat zu markieren. Die einfache Bedienung ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Wenn man nämlich nur als Skipper und Helmsmann die Instrumente bedienen kann geht das meistens in die Hose.

Anschließend bekommt man noch einen Track für ein Analysetool.

Einziger Wehrmutstropfen der Neupreis. Also mit Gedult bei Ebay einen schiessen?

3

Mittwoch, 2. März 2016, 16:55

Ich mein, da gibts noch ne italienische Alternative. Muss aber leider passen, weil ich den Link nicht mehr finde.

4

Mittwoch, 2. März 2016, 16:58

Also mit Gedult bei Ebay einen schiessen?

oder hier:
http://www.sailracingparts.com/?p=1425 für 380 EUR

5

Mittwoch, 2. März 2016, 17:08

Ich hatte den Velocitek Prostart und könnte mich in den Arsch beissen den verkauft zu haben.


:D Ich finds gut, dass Du mir den verkauft hast :D

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 254

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. März 2016, 17:16

@janpet: Und nutzt ihr ihn (meinen Ex ;) )? Und kommt ihr damit klar?

7

Mittwoch, 2. März 2016, 17:19

Achtung janpet, das ist ne Fangfrage von Norbert :D

8

Mittwoch, 2. März 2016, 17:21

@janpet: Und nutzt ihr ihn (meinen Ex ;) )? Und kommt ihr damit klar?


Wir verwenden das Ding ganz konsequent. Eben weil es idiotensicher ist und deshalb auch im "Regattastreß" bedient werden kann.

Die Startlinienfunktion habe ich allerdings nur anfangs benutzt, denn unsere Startlinie ist aufgrund der begrenzten Anzahl von Booten, die mit uns up-and-down fahren, so kurz, dass ich die zur Zeit nicht brauche. Aber Timer, SOG und COG (zur Detektion der Winddreher) verwenden wir in jedem Race.

9

Mittwoch, 2. März 2016, 18:13

ich glaube, dass hier meinte ich:
http://www.sailbrain.it/

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 066

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. März 2016, 18:23

Steht da auch irgendwo, was das SailBrain kostet? Mein Italienisch ist offenbar nicht gut genug, um den Preis zu finden ;(

11

Mittwoch, 2. März 2016, 21:35

Musste ich auch erstmal suchen: http://www.nordwest-funk.de/shop_2/de/An…em-PLOT-Version

Ist ein echter Schnapper :D
Ich würde mir den bei Interesse allerdings erstmal von der Bedienung ansehen. Könnte sein, dass speziell die leichte Bedienung des Velocitek hier auf Grund der vielen Funktionen nicht umsetzbar ist.

Ne weitere Box wäre die RockBox aber deren Website scheint ein Problem zu haben:
http://www.rockcitymarine.com/Downloads/…ns%20rev3-0.pdf

cross2502

Admiral

Beiträge: 872

Wohnort: Flensburg

Schiffsname: vela

Bootstyp: Cross 25

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. März 2016, 22:14

Ich hab ein Velocitek Prostart und mag es nicht missen. Einfache Bedienung, wenig Knöppe. Wir fahren die Startlinie erst einmal vom Schiff zum Pin ab, markieren die beiden. Danach wird die Distanz zur Linie sehr genau angezeigt - und auch die Shifts, so daß die Entscheidung, wo am Besten zu starten ist, zumindest noch einen Parameter mehr hat. Wenn es die Zeit zuläßt, fahren wir auch gerne Teststarts, um ein Gefühl für Speed und Trimm zu bekommen. Im Startmodus gibt es den Timer mit sehr großen Ziffern, und nach dem Start wechselt das Gerät dann in den Racemodus.
Das Ding ist leider nicht ganz billig, aber wer Regatten fahren will und auch Analysetools für danach haben will - lädt man sich den Track in Google Maps und kann das dann nachvollziehen. Mit mehreren Geräten packt man mehrere Tracks in eine Datei und kann dann sehen, wer wann was "gemacht" hat.
Ich mag den/die Prostart nicht mehr missen.
... born to sail .... but forced to work....

13

Mittwoch, 2. März 2016, 22:29

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Asero« (2. März 2016, 22:54)


  • »ronja-express« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 969

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. März 2016, 11:43

Na super, das ist ja reichlich Info hier.
Ich sortiere mal:

Der ProStart müsste es wohl sein, was ich suche.

Das italienische Segelgehirn ist mir wohl zu teuer, zu unbekannt und zu intelligent.
Macht mir nur Konkurrenz... :D

Diese Sailracingparts-Seite scheint seit Anfang 2014 keine Bewegung mehr gehabt zu haben?!
Ich glaube, das riskier ich lieber nicht.
Den ProStart gibt es ja bei Regattashop24 für 510,-€.
Scheint ein ganz guter Preis zu sein.

Bonusfrage:
Muss man tatsächlich diese teure Halterung zusätzlich bestellen, oder liegt die bei?
Oder gibt es eine vernünftige Alternative?
Bei uns soll das Ding wahrscheinlich an die übliche Stelle unten am Mast.

Ich kann nur nicht erkennen/herausfinden, wie das Gerät genau von hinten aussieht?!
Ich werde an der vorgesehen Stelle sowieso eine Aluplatte haben,
weil da noch ein zweites Anzeigeinstrument hin soll.

Holger

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 254

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. März 2016, 11:53

Bei Velocitek ist eine Halteplatte dabei.

Das Mastbracket muss man extra bestellen. Mit etwas Handwerklichem Geschick einfach selber herstellen. (Ich war zu Faul dazu) Aber wenn ein Halter sowieso gebaut wird ist das Thema erledigt.


16

Donnerstag, 3. März 2016, 12:01

Kann die Entscheidung zwar grundsätzlich nachvollziehen, weil die Alternativen zumindest nicht so erfolgreich erscheinen. Allerdings habe ich den Eindruck, dass der Velocitek Start eben keine Winddreher visualisiert!
Dafür benötigst Du dann noch Velocitek Shift ... die wissen schon wie sie an das Geld kommen (700 USD) ;-)

VG

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 254

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 3. März 2016, 12:11

Windreher visualisert jeder Kompass. ;)


Aber der Prostart hat auch einen Windshift Indicator...

18

Donnerstag, 3. März 2016, 12:36

Hm, irgendwie stehe ich auf dem Schlauch. Auf der Website kann ich das nicht nachvollziehen. Was ist denn der funktionale Unterschied zwischen Prostart und Shift?

VG

  • »ronja-express« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 969

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. März 2016, 13:37

Wenn ich das richtig verstanden habe:

- ProStart: Hilft sehr beim Start und kann Winddrehungen anzeigen. Eine Art Allzweckwaffe mit GPS.
- Shift: Kann hauptsächlich Winddreher zeigen, evtl. besser als ProStart(?).
Hat Fluxgate und kann auch eingesetzt werden, wenn GPS-gestützte Taktik nicht erlaubt ist (war bei uns ja der Fall).

Kann man das so sagen?

Vielen Dank für die Hilfe hier.

Norbert, ich kenne die Tackticks auch von einem größeren Boot.
Ich fand die von der Anzeigequalität immer nicht so berauschend.
Ich hatte immer das Gefühl, das selbst unser simpel-Nexus genauer anzeigt.
Außerdem haben wir (ist ein paar Jahre her) ständig neue Geräte bekommen, weil die Dinger schnell kaputt gingen.
Vielleicht ist das ja jetzt besser.

Und viel Spaß beim One-Design-Segeln.
Ihr werdet bestimmt viel Spaß und hohen Blutdruck haben. :D

Holger

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 254

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. März 2016, 13:44

Da liegen nur die Schwerpunkte anders.

Der Prostart ist primär wie der Name es schon sagt eine "Starthilfe" mit Starttimer und Startlinienfunktionen. Als Goodie gibt es noch einen GOG und SOG via GPS dazu.
Darüberhinaus wird noch in 2,5° Schritten ein Schiftindikator nur in Balkenform gebildet. Und der Track sekundengenau aufgezeichnet.

Beim Schift ist der Fokus auf Kursänderungen gelegt die einem Numerisch angezeigt werden. Anscheinend noch mit einem genaueren 9 Achsen Sensor. Man braucht sich also niocht zu merken ah ich segel 153° und 30sekunden Später 148° Huch in welche RIchtung hat den nun der Wind gedreht? Sondern bekomme eine 5 angezeigt und ein Pfeil nach unten. (oder oben?)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 39   Hits gestern: 2 132   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 090 321   Hits pro Tag: 2 339 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 287   Klicks gestern: 14 551   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 225 085   Klicks pro Tag: 18 999,38 

Kontrollzentrum

Helvetia