Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Donnerstag, 3. März 2016, 14:03

Ah, jetzt verstehe ich. 700 USD für nen Kompass mit Nachverfolgung und Deltaberechnung ;-)

Na, da ist der Pro-Start dann doch das richtigere

VG

PS: http://www.tactix.de/shop/ hatte da bis Ende 2015 noch ne Aktion mit 15%. Evtl. lässt sich da was verhandeln, die Website ist ja noch nicht aktualisiert.

PPS: Klappt das mit der Software zum Download der GPS-Daten einwandfrei? Werden da Speed und Kurs-Daten auch übertragen? Was kann man denn außer Google-Maps noch so machen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Asero« (3. März 2016, 14:25)


Bananentiger

Leichtmatrose

Beiträge: 29

Wohnort: Geilenkirchen

Schiffsname: Bananentiger

Bootstyp: Pirat

Heimathafen: zur Zeit Emden

  • Nachricht senden

22

Freitag, 3. Februar 2017, 13:37

Früher gabe es auf Jollen nur den Kompass und die berühmte Taktikscheibe. Auf der Taktikscheibe hast du den Kurs zur Tonne und die Amwindkurse eingetragen. Dadurch konntest du verfolgen und recht einfach sehen, wie deine Am-Wind-Kurse liegen und
entscheiden ob du weiterfährst oder wegen einem Winddreher eher wendest. Diese Funktionen sind im SHIFT vereint. Dieser ist dadurch bei manchen Jollenklassen erlaubt.
Der PROSTART arbeitet mit GPS und ist in manchen Jollenklassen daher nicht erlaubt.
Am besten wäre ein System aus elektronischem Kompass und GPS/GLONASS. Das wäre am genauesten.

Was mir beim PROSTART fehlt:
- Ein Vergleich von tatsächlicher Geschwindigkeit zu der Polardiagramgeschwindigkeit um zu sehen, dass man den maximalen Speed rausgeholt hat.
- Die Anliegelinien an der Kreuz und zur Leetonne.
- Specihern der gefahrenen Strecke, um diese nachher an Land auswerten zu können.
MfG
Knud

Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume.

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 202

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

23

Freitag, 3. Februar 2017, 13:53


Was mir beim PROSTART fehlt:
- Ein Vergleich von tatsächlicher Geschwindigkeit zu der Polardiagramgeschwindigkeit um zu sehen, dass man den maximalen Speed rausgeholt hat.
- Die Anliegelinien an der Kreuz und zur Leetonne.
- Specihern der gefahrenen Strecke, um diese nachher an Land auswerten zu können.



1. Das geht ja nur im Zusammenhang mit den Wind. Dafür haben wir eine Tabelle im Cockpit geklebt. Und des Weiteren helfen da keine GPS Daten sondern nur die Daten der Logge. In Strömungsgewässern.
2. Geht natürlich auch nicht weil es in der Regel keine Waypoints von den Marken gibt. Ausser man hat feste Bahnmarken wie im Solent. Da macht man das aber über den Plotter. Bei ausgelegten Bahnmarken hat man in der Regel keine Informationen wo die Marke liegen. (Ausser beim VOR) Und selbst wenn man die bekommen würde fehlt die Zeit vor dem Start um sie einzugeben..
3. Das geht der PROSTART logt ständig mit und das ist später über ein Programm auszuwerten.

Das geht aber auch sehr gut über die APP RaceQS die kann man gratis auf seine Handy laden und mit loggen lassen. Geht prima.

Obwohl ich voll das Elektro Spielkind bin, sehe ich die elektronischen Helferlein bei Inshore Regatten mittlerweile relativ sinnlos an. Ok der Prostart ist eine echte Hilfe für die Startlinie, geht aber auch ohne.
Das Hauptinstrument ist der Kompass und die Logge. Erst danach kommen Windanzeiger und GPS Daten. Für den Start brauche ich eine Countdown Zähler.

Laylines oder Trendindikatoren oder Windschift anzeigen bekomme ich mit den Augen mit.

janpet

Seebär

Beiträge: 1 163

Bootstyp: First 31.7, SK 2 Canting Keeler

  • Nachricht senden

24

Freitag, 3. Februar 2017, 13:58

Ich verkaufe meinen gebrauchten Velocitek Prostart. Ist 100% in Ordnung.

Falls hier jemand zufällig Interesse haben sollte.

Nachtrag: Ich brauch es nicht mehr, weil ich jetzt Mastdisplays habe, die das auch alles anzeigen können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »janpet« (3. Februar 2017, 14:12)


Xtefan

Offizier

Beiträge: 306

Wohnort: Hamburg

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

25

Freitag, 3. Februar 2017, 14:39

Schnell noch vorm Brexit in UK kaufen, dort 400 Pfund = 460 €. Immerhin.

26

Mittwoch, 14. Februar 2018, 17:22

Noch verfügbar?

Hallo JanPet
Wenn noch verfügbar bitte kurz melden gerne auch mit Preisvorstellung - ggf auch Versand (in D) möglich?
Danke
Ich verkaufe meinen gebrauchten Velocitek Prostart. Ist 100% in Ordnung.

Falls hier jemand zufällig Interesse haben sollte.

Nachtrag: Ich brauch es nicht mehr, weil ich jetzt Mastdisplays habe, die das auch alles anzeigen können.

janpiet

Seebär

Beiträge: 1 163

Bootstyp: First 31.7, SK 2 Canting Keeler

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 14. Februar 2018, 17:48

Hallo JanPet
Wenn noch verfügbar bitte kurz melden gerne auch mit Preisvorstellung - ggf auch Versand (in D) möglich?
Danke
Ich verkaufe meinen gebrauchten Velocitek Prostart. Ist 100% in Ordnung.

Falls hier jemand zufällig Interesse haben sollte.

Nachtrag: Ich brauch es nicht mehr, weil ich jetzt Mastdisplays habe, die das auch alles anzeigen können.
Ist verkauft. Mittlerweile habe ich ihn mir für meine Foiling Moth aber wieder neu gekauft. Schön blöd :traurig1:

Xtefan

Offizier

Beiträge: 306

Wohnort: Hamburg

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

28

Montag, 19. Februar 2018, 12:27

@janpiet: Das Ding war und ist super und ständig im Einsatz. Danke nochmal, ohne die Diskussion hier hätte ich das nicht ausprobiert, weil die Ray-Anlage angeblich das gleiche kann.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 168   Hits gestern: 1 795   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 870 840   Hits pro Tag: 2 336,19 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 773   Klicks gestern: 11 447   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 690 485   Klicks pro Tag: 19 126,31 

Kontrollzentrum

Helvetia