Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

81

Freitag, 18. August 2017, 10:21

Ich hätte auch noch einen Platz abzugeben,

Das hast Du ja bestimmt beim Veranstalter gemeldet. Schön wäre, wenn die Veranstalter mal die Teilnehmerliste bereinigen würden, damit man mal sieht, wer wirklich noch vorhat, zu kommen. Im Grunde ist das ganze irgendwie unschön: Durch die Begrenzung der Teilnehmerzahl, buchen die Segler schon im Dezember wie blöde die Plätze und bezahlen diese auch, um dabei sein zu können. Der Veranstalter kann über rekordverdächtige Meldezahlen in kürzester Zeit berichten und hat bereits zur Jahreswende die Kohle zusammen. Bei 400 Teilnehmern und 145€ pro Boot sind das schon mal fast 60.000€. Ob das für die Veranstaltung reicht, kann ich nicht beurteilen. Ist aber ja schon mal ein Batzen.

Dass Teilnehmer aus unterschiedlichen Gründen absagen müssen, ist bedauerlich, aber bei dem langen zeitlichen Vorlauf auch logisch und verständlich. Gerade, wenn einem berufliches in die Quere kommt oder gesundheitliche Probleme. Gut wäre aber, wenn die Teilnehmerliste entsprechend gepflegt werden würde, sodass Nachrücker melden könnten, sobald die Teilnehmerzahl aufgrund von Absagen unter 400 sinkt.

sideluxe

Leichtmatrose

Beiträge: 33

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: X-99

  • Nachricht senden

82

Freitag, 18. August 2017, 10:44

Da gebe ich dir vollkommen recht, denke aber dazu müssen eben auch die gemeldeten Teilnehmer entsprechend absagen und das wird, wie in meinen Fall ja auch noch nicht geschehen, eben nicht zeitnah passieren.
Ich für meinen Teil werde spätestens Anfang September bei Svendborg Sejlclub absagen, wenn bis dahin jemand Interesse an dem Platz hat umso besser, da ich es auch durchaus legitim finde meinen Platz an jemanden zu verkaufen.

Die Erfahrung zeigt doch aber, dass viele Starter es sich bis zum Schluss offen halten, ob auch wirklich mitgesegelt wird, da man ja schon aufgrund der Wetterlage in September schwer sagen kann, ob es für einen selbst machbar ist oder eben nicht.
Im letzten Jahr sind von den 400 irgendwas gemeldeten Teilnehmern doch immerhin 380 an den Start gegangen und es hat viel Spaß gemacht.

Bzgl. der ca. 60k Euro wäre meine Vermutung, dass diese doch für einen Veranstaltung in der Größe ziemlich schnell verbrannt sind und Sponsoren Gelder zusätzlich angeknabbert werden.
Und selbst wenn vor Ort eine Summe X hängenbleibt, dann ist es doch in Ordnung, weil diese sicherlich sinnvoll investiert wird und nicht für den nächsten Urlaub mit Champagner des Vorstands drauf geht.

83

Freitag, 18. August 2017, 11:07

Alles richtig. Bestimmt haben die ihre Kosten. Im letzten Jahr wurde ja auch mehrfach darauf hingewiesen, dass ohne die ganze ehrenamtlichen Helfer das ganze gar nicht zu wuppen wäre. Allein das tracking und die Produktion von Bildern/Filmen wird schon nicht ganz billig sein.

Und natürlich brauchen sie finanzielle Planungssicherheit. Geht ja gar nicht ohne. Ich meine nur, dass man die Leute, die schon vielleicht seit April oder so wissen, dass sie nicht können und dies hoffentlich dem Veranstalter auch mitgeteilt haben, aus der Teilnehmerliste löschen könnte, um Platz für andere zu schaffen.

Ich meine, gehört zu haben, dass eine Übertragung der Meldung gar nicht geht. Aber vielleicht stimmt das auch nicht.

Ich freue mich jedenfalls schon drauf und hoffe auf so gutes Wetter wie in den letzten Jahren.

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 203

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

84

Freitag, 18. August 2017, 11:26

Die Erfahrung zeigt doch aber, dass viele Starter es sich bis zum Schluss offen halten, ob auch wirklich mitgesegelt wird, da man ja schon aufgrund der Wetterlage in September schwer sagen kann, ob es für einen selbst machbar ist oder eben nicht.
Richtig, ich werde Teilnehmen, aber sicherlich einen Start nicht über das Knie brechen. Ich segel kaum Einhand, erst recht nicht 24H,... passt das Wetter am Start nicht werde ich nicht starten. Das ist die Sicherheit für mich und für andere.... Da ist das Startgeld für mich absolut irrelevant...

Ich meine, gehört zu haben, dass eine Übertragung der Meldung gar nicht geht. Aber vielleicht stimmt das auch nicht.
Stimmt, offiziell ist das nicht möglich ....
---
im dänischen Forum sind auch einige die nicht starten werden, auch aus div Gründen. Auch hier wird fleißig um die "Abgabe - Weiterleitung" der Plätze diskutiert. Von offizieller Seite herrscht hier allerdings einheitliche Stille ...

andre1979

Seebär

Beiträge: 1 057

Schiffsname: Mettje

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Lübeck - Am Stau

Rufzeichen: DG6852

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

85

Freitag, 18. August 2017, 11:46

Ja mit der Kommunikation haben die Silverrudder-jungs es nicht so..... Letztes Jahr funktionierte das besser, da bekam ich sogar das Startgeld zurück (6 Wochen vor der Regatta den Ellenbogen gebrochen.....).
Dieses Jahr machte mir das Unterwasserschiff einen Strich durch die Saison, auf meine Anfrage ob ich meinen Startplatz weitergeben dürfe kam noch nicht mal eine Antwort........
Komm lass mich mal machen, äh nu is kaputt.

sideluxe

Leichtmatrose

Beiträge: 33

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: X-99

  • Nachricht senden

86

Freitag, 18. August 2017, 12:01

Keine Ahnung, habe mir ehrlich gesagt auch noch keine Gedanken wegen dem Übertrag gemacht, würde es bloß schade finden das Geld wegzuwerfen, da würde ich es lieber noch verschenken und jemanden dem Start ermöglichen.

Henrik, da du aus Sonderborg anreist, Ich bin im letzten Jahr aus Flensburg in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nach Svendborg gesegelt und war am frühen Vormittag fest. Habe dann etwas in der Sonne gedöst. am Nachmittag einklariert und letzte Vorbereitungen getroffen und bin Donnerstag Abend dann früh ins Bett, konnte schön vorschlafen und war dann am Freitag morgen top ausgeschlafen am Start.
Hängt natürlich davon ab, wie groß dein Zeitfenster ist.

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 203

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

87

Freitag, 18. August 2017, 14:07

Ich werde Dienstag den letzten Papierkrams im Büro erledigen und Abends hoch fahren. Dann lege ich vmtl Mittwoch früh um die 7Uhr ab ... Müsste ich je nach Wetter kurz nach dem Mittag da sein.
Weiterer Plan ist das WE vorher Madita bereits nach Svendborg zu überführen, aber meine Frau ist im Wellness und somit komme ich nicht zurück :D Und NEIN ÖVM sind keine Option :O
Mein Zeitfenster habe ich auch auf die folgende Woche verlängert, da ich nicht weiß wie ungenießbar ich sein werde ... :P
Ich gehe das alles sehr entspannt an :)

88

Samstag, 19. August 2017, 08:24

Ich bin raus. Im Frühjahr habe ich meine Schulter auf Deck ausgekugelt und das ist noch nicht wieder ganz in Schuss. :( Jedenfalls nicht so um alleine mit dem Spibaum zu kämpfen.

Ich wünsche allen viel Erfolg. Auf meine Mail bzgl. Abmeldung habe ich auch noch keine Rückmeldung. Wäre ja schade, wenn der freie Startplatz nicht weitergegeben werden könnte.
Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Schiff ohne Segel..

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 203

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

89

Samstag, 19. August 2017, 14:34

Dann Segel doch ohne den Kamfp mit dem Spibaum....
Schneller als ich biste dann trotzdem :D

tournesol

Leichtmatrose

Beiträge: 33

Bootstyp: HR31

Heimathafen: Wismar

  • Nachricht senden

90

Samstag, 19. August 2017, 15:04

Lebenszeichen der Regattaleitung

Hallo,

bei mir hat sich gestern 'Lars Bræstrup' <labra1048@gmail.com> von der Regattaleitung gemeldet und sich erkundigt welches Logo oder Nummer ich am Mainsail habe. Ich hatte bei der Anmeldung keine Segelnummer angegeben. Laut Regel 9 braucht man ein eindeutiges Logo oder eine Nummer auf dem Großsegel.

Regel 9.
“Challenging boats are required to fly a stern pennant with a sponsor logo and / or the Silverrudder™ Challenge logo. Stickers with start number and Silverrudder™ Challenge and sponsor logo must be attached to each side of the hull(s). These items will be available the day before the start. It is the responsibility of each participant to carefully attach the stickers to the hull(s) no more than 0.5m from the bow of the boat in a manner, that reduces the risk of stickers falling off and harming the environment. All boats must display clear numbers or logo on their main sail.”

Ich habe Ihm mitgeteilt dass ich den Typ des Bootes und die Baunummer im Großsegel nachrüsten lasse. 3 min später hatte ich wieder ein Mail und er hat sich für meine Nachricht bedankt.

Vielleicht könnt Ihr euch an Ihn wenden, wenn es Probleme oder um den Tausch der Plätze geht.

Anbei noch einmal die Sicherheitsregeln:

- Rettungsweste
- Rettungsgurt (Lifebelt)
- Laufleine auf dem Deck zum Einpicken des Lifebelts
- UKW-Radio (VHF) – Handgerät oder stationär (inkl. ausreichend Batterien für eine realistisch geschätzte Zeit des Segelns)
- 2 Handfackeln mit noch nicht erreichtem Ablaufdatum (Plakette nach EU-Norm 2014/93)
- 2 Notraketen mit noch nicht erreichtem Ablaufdatum (Plakette nach EU-Norm 2014/93)
- Feuerlöscher
- Eimer oder Schöpfgerät
- Erste-Hilfe-Kit
- Leistungsstarke Taschenlampe und/oder Stirnlampe
- Messer
- Geeigneter Anker mit Ankerkette/-leine, der sofort einsatzbereit ist.


Besondern die Notraketen haben mir Kopfschmerzen bereitet und ich hatte keine Strecktaue an Deck. Pyroschein zum Kauf der Raketen hab ich heute erfolgreich bestanden und die Strecktaue müssen noch von mir montiert werden.

Für die Regattafüchse unter uns ist das alles sicher nichts Neues aber da es für mich Neuland ist bitte ich um Nachsicht. :-)

Ich freue mich schon wie verrückt aufs Event und habe ab dem 15.9 bis zum 27.9 frei genommen. Werde wohl Mittwoch schon im Hafen sein und freue mich auf Euch.

Für alle die nicht starten können tut es mir Leid.

Grüße Ronny

Spotfin

Salzbuckel

Beiträge: 2 684

Schiffsname: CELOX

Bootstyp: Hanse 320

Heimathafen: Lübeck

Rufzeichen: DJ3965

MMSI: 211478890

  • Nachricht senden

91

Montag, 21. August 2017, 12:45

@Frank: Huch, ein neues Boot? Und wie bist du zu dem Platz gekommen? Jemand abgesprungen und die Regattaleitung ist flexibel? Bin derzeit leider boot- und startplatzlos, arbeite aber dran :-))
Viele Grüße, Christian (ex Svea)
@dataflo: Ja, neu gebraucht, eine Hanse 320 frisch aus Holland abgeholt. :D Ich stehe noch mit dem Boot von meinem Vater (Hanse 300 - "My Buddy") auf der Starterliste. Email an die Rennleitung zwecks Änderung ist raus.

Grüße, Frank

92

Dienstag, 22. August 2017, 17:33

Scheint so, dass ohne Morten die Flamme zum lodern bringen“ von den Teilnehmern übernommen werden sollte:-) (wenn sie nicht schon brennt).
@GiNsPaCe
Zur Energiebilanz :
Ich war baff, wieviel Ah alleine durch die Furuno UKW FM2721 gezogen worden wären. Hast Du netto 105Ah ?, müsste dann reichen.
Ist mit ner Exceltabelle schnell gemacht, die Abschätzung.

Bin übrigens auch wieder dabei :D


Gruss
Jörg
Ballad SY Liese

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 203

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 22. August 2017, 17:44

Nein, Jörg ....
Die Batterie hat 105Ah... Ich werde am WE wieder hoch fahren und mal alle Geräte Live messen und rechnen ... ;( Es MUSS reichen...
Ich nehme noch eine 70Ah als Backup mit... oder ich schließe die für die SR kurz mit an ... :ueberlegen: Bei mir kommt es auf die KG eh nicht an ...

So, die "MustHave" Liste ist auch abgearbeitet, bin noch mal schnell nach DK die Wunderkerzen kaufen...


Kann los gehen ... :zus(12):

Koline

Kapitän

  • »Koline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 558

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: XHOSA

Bootstyp: X-79

Heimathafen: Schleidamm 60, 24376 Olpenitz

Rufzeichen: DH8902

MMSI: 211703420

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 22. August 2017, 22:08

Hallo,

habe für mein Boot folgende Rechnung gemacht, siehe Excel Tabelle.

Alle Werte sind ziemlich genau ermittelbar, nur der Stromverbrauch des Jefa Drive ist schwer vorherzusagen. Aber da mein Boot sehr leicht ist und nur sehr geringe Ruderkräfte hat, sollten bei mir die 1,5Ah im Dauerbetrieb in etwa hinkommen, Jefa gibt als Mittel 2Ah an.

Ich habe den Verbrauch auf 2 unabhängige AGM Batterien gelegt, beide 70Ah. Die eine nur für den ACU 200 mit dem Jefa Drive.

Die Batterie für den Autopiloten (bei Entladung bis 20%) hält demnach ca. 40h, die andere für alle anderen Verbraucher fast 45h, das muss reichen.

Gruß

Tom
»Koline« hat folgende Datei angehängt:

95

Gestern, 11:08

Super, Danke Tom.
Ich habe nochmal die 2016er Info von Furuno nachgeschlagen. Die hatten damals für die Funke FM2721 nachgemessen.
Ruhestrom (kein Empfang oder Senden): ca. 0,5A
Senden: ca. 2,5A
Empfangen: ca. 0,7A
Das bedeutet lockere 15Ah kann ich einsparen, wenn ich auf Hand-UKW gehe für das Standby sein.
Die 15Ah habe ich gerne mitgenommen :-)
Mein Batterie Setup:
Neue 105 Ah Batterie und eine ältere 70 Ah Batterie (reine Verbraucherbatterien).
Letztes Jahr habe ich um 23 Uhr nordlich Fünen umgeschaltet auf die neue 105Ah Batterie.

Und hier noch ein Link zum damaligen Silverrudder Routing Tool, welches Morten ursprünglich auch auf der Silverrudder Seite hatte.
https://www.ballad.de/regatten/artikel/n…ol-by-balladde/

Gruss
Jörg

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 203

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

96

Gestern, 11:44

Letztes Jahr habe ich um 23 Uhr nordlich Fünen umgeschaltet auf die neue 105Ah Batterie.

:ueberlegen:
Ihr macht mir echt Angst! Wenn ich dann noch bedenke das ich alleine für die 3 Navi Lampen 30W verbraten werde....
Okay, ich werde mir einen Batterieschalter 1,1+2,2 zulegen + Kabel und meine "alte" 70Ah Batterie zusätzlich einbauen, so kann ich auf 175Ah (Brutto) zurückgreifen. Vlt noch zusätzlich meine 60Ah Starterbatterie einpacken :dntknw:

Ich werde wohl nicht an der Distanz und Zeit scheitern, sondern am Stromverbrauch :kopfkratz:

97

Gestern, 12:07

Na dieses Jahr gehts eventuell schneller rum....wenn ich mir den Sommer so ansehe...
Angst wollte ich nicht machen und ich weiss nicht wieviel noch an Ah in der 105Ah batterie waren am Ende,
aber eine kurze Verbrauchsrechnung zeigt ja schnell, wo man noch etwas einsparen kann und ob eine zusätzliche Batterie ev. ratsam ist.

In beiden Jahren hatte ich wieder Begegnungen der unbeleuchteten Art...DAS versuche ich für mich zumindest zu vermeiden :)
Dazu kam nach der ersten Umrundung 2015 anhaltendes Taubheitsgefühl in einigen Fingern der rechten (Pinnen-)Hand.
Da wollte ich ZUVIEL Strom für den AP sparen...mache ich in meinem Alter jetzt auch nicht mehr...

ggf die Posis mit LED Einsätzen bestücken....

Das wird schon :D

GiNsPaCe

Seebär

Beiträge: 1 203

Schiffsname: Madita

Bootstyp: Rebell 31

Heimathafen: Sønderborg Lystbådehavn

  • Nachricht senden

98

Gestern, 12:18

Naja, unbeleuchtet geht gar nicht, dann fahre ich lieber ohne Plotter (habe ja eh 3 Notfall Tablets an Board :O ) bevor ich die Navilichter nicht fahren kann...
Ich werde rechnen, ja. Liste hat Tom ja gepostet :good2:

Und eigentlich ist alles elektrische soweit in 2017 neu gekommen :yes:

Ich werde vmtl nur für die SR die Lampen mit LED´s bestücken :ueberlegen: (2018 sollen eh zertifizierte LED Posis ran).... aber nicht jetzt.
Mein SR Budget ist schon bei 208%. Weitere Ausgaben gibt von der Frau :black_eye:

micha571

Kapitän

Beiträge: 690

Wohnort: Greifswald

Bootstyp: X-99

  • Nachricht senden

99

Gestern, 12:25

Ich staune, wieviel Strom bei euch so anfällt...
Bei mir ist eine 75AH-Verbraucherbatterie an Bord, die hat beim SR letztes Jahr (knapp über 24 Stunden) locker ausgereicht. Verbraucher waren Instrumente (6 Displays, nachts beleuchtet), Raymarine SPX5-Pinnenpilot (dauerhaft auf Standby, und natürlich mehr Verbrauch wenn aktiv) und nachts die Posis (LED-Einsätze). Dazu 1-2mal mal den Handplotter und das Handy aufladen.

100

Heute, 09:52

Scheint so, dass ohne Morten die Flamme zum lodern bringen“ von den Teilnehmern übernommen werden sollte:-) (wenn sie nicht schon brennt).
ja, irgendwie kommt da nix. Wollten die nicht ab Anfang August per mail neue Infos schicken?
Ich staune, wieviel Strom bei euch so anfällt...
Bei mir ist eine 75AH-Verbraucherbatterie an Bord, die hat beim SR letztes Jahr (knapp über 24 Stunden) locker ausgereicht. Verbraucher waren Instrumente (6 Displays, nachts beleuchtet), Raymarine SPX5-Pinnenpilot (dauerhaft auf Standby, und natürlich mehr Verbrauch wenn aktiv) und nachts die Posis (LED-Einsätze). Dazu 1-2mal mal den Handplotter und das Handy aufladen.
Seit ich die AA+++ Waschmaschine gegen ein AAA+++ getauscht habe, gehe ich von keinen weiteren Problemen beim SR aus. Unterwasserbeleuchtung muss aber aus. :D

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 667   Hits gestern: 2 396   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 052 570   Hits pro Tag: 2 353,47 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 066   Klicks gestern: 19 734   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 25 921 940   Klicks pro Tag: 19 985,29 

Charterboote

Kontrollzentrum