Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

261

Sonntag, 21. Januar 2018, 13:49

Wenn man sich so die recht engen Ankunftszeiten ansieht könnte das knapp hinhauen.

Gruß Odysseus

norbaer

Salzbuckel

  • »norbaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 030

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

262

Montag, 22. Januar 2018, 07:26

Nun die Schuldfrage ist ohne die Situation zu kennen schwer zu beurteilen.

Ich schätze die Situation folgendermaßen ein. Der Fischer war schwer bis gar nicht zu zu erkennen. Der Einschlag erfolgte auf der Backbordseite. Das ist die Seite auf der es keine Sicht wegen der Segel gab. Wind kam ja von Steuerbord. Es waren circa 20 Knoten Wind. Das bedeutet 1-2 m Welle je nach Strömung.

Wenn nun kein AIS Transponder, Holzboot, kein Radarefletor und oder auch noch schlechte Beleuchtung installiert ist!??

Was wir auch noch nicht wissen, woran ist der Mann gestorben? Verletzungen durch die Kollision, ertrunken weil er nicht schwimmen kann, Herzinfarkt wegen der Aufregung.

Die Diskussion über den Speed von Vestas ist müssig, das wird sich nicht ändern. Und Ausserdem jeder Frachter und jedes Kreuzfahrtschiff pflügen mit 20 Knoten durch die Nacht. Letztens noch selber erlebt auf der AIDA Bella in Asien. Auch haben wir die Nussschalen gesehen womit die Asiaten und Inder auf dem Meer herumeiern.

Selbst im Nebel fährt kein Frachter langsamer.

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 323

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

263

Montag, 22. Januar 2018, 07:51

Und Ausserdem jeder Frachter und jedes Kreuzfahrtschiff pflügen mit 20 Knoten durch die Nacht

Es gibt tausendfach mehr Frachter und Kreuzfahrer als es Rennboote wie VOR gibt. Rein statistisch müsste es also sehr viel mehr schwere Unfälle, inkl. Tote, mit denen geben, falls die Geschwindigkeit das alleinige, ausschlaggebende Merkmal ist.

Hören wir einfach nicht davon? Kann ich mir bei der Zahl schwer vorstellen.

Oder liegt es nicht nur an der Geschwindigkeit? Ort, vielleicht?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht nur an der Geschwindigkeit liegt, und dass der Vergleich hinkt.

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

264

Montag, 22. Januar 2018, 10:14

Ich glaube wir wissen schon woran der Mann gestorben ist.
Daran, dass volle Wäsch ein Mordstrumm Regatta Boot in sein Schiff gerauscht ist. Ob er jetzt schwimmen konnte oder einen Herzinfarkt hatte ist irrelevant und ein bisserl Unterstellung...
Die Crash Umstände und ggf Ursache wird man letztlich erfahren.
Bis dahin teile ich auch die Ansicht (bzw sogar generell) ob es nötig ist einen Zieleinlauf Nachts an dieser Stelle stattfinden zu lassen...

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 214

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

265

Montag, 22. Januar 2018, 14:16

Hören wir einfach nicht davon? Kann ich mir bei der Zahl schwer vorstellen.
Wenn ein Großer ein kleines Fischerboot aus Holz übermangelt, merkt er das überhaupt nicht. Und uns wird es nicht berichtet. Wenn die ganze Welt beim VO zuschaut, dann wird so etwas doch mal bekannt.

tritonator

Offizier

Beiträge: 226

Schiffsname: Heleni

Bootstyp: Raptor26/Twister800

Heimathafen: Berliner Seen

  • Nachricht senden

266

Montag, 22. Januar 2018, 15:12

Sehe ich auch so. In China wird ja auch nicht über die Verkehrstoten auf deutschen Straßen berichtet. Bei der Menge von Fischerbooten und
dem dichten Schiffverkher in diesen Gewässern, wird es sicher öfters mal scheppern. Da das VOR in den Medien weltweit präsent ist, hören wir
nun auch davon. Schließe mich den Vorrednern an: die Verhältnisse waren bekannt, eine Ankunft bei Nacht war hochriskant und hätte mit einem
Zielgate außerhalb der "Gefahrenzone" vermieden werden können.

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 323

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

267

Montag, 22. Januar 2018, 15:35

Hören wir einfach nicht davon? Kann ich mir bei der Zahl schwer vorstellen.
Wenn ein Großer ein kleines Fischerboot aus Holz übermangelt, merkt er das überhaupt nicht. Und uns wird es nicht berichtet. Wenn die ganze Welt beim VO zuschaut, dann wird so etwas doch mal bekannt.

Da ist selbstverständlich ein besondererer Beobachtungseffekt bei VOR im Spiel. Und sicher bemerkt ein grosser Dampfer den Unfall evtl. gar nicht.

Aber - wenn die Geschwindigkeit alleine reicht als Unfallsursache, dann muss es alleine in den letzten paar Jahren Abertausende Todesfälle gegeben haben, wenn wir das relative Verkehrsaufkommen berücksichtigt.

Und da fällt es mir sehr schwer zu glauben, dass wir davon rein gar nichts mitbekommen haben. Entsprechend vermute ich, dass es nicht die Geschwindigkeit alleine ist.

Meiner Meinung nach muss es - neben der Geschwindigkeit, die selbstverständlich eine grosse Rolle spielt - weitere Faktoren geben. Ich tippe da mal erstmals auf dem Ort, respektive der Route. Ein VOR Racer ist für den lokalen Fischer viel, viel weniger berechenbar, verglichen mit dem Frachter. Die Frachter folgen eher (selbstverständlich nicht immer, aber doch eher) Routen in Hafennähe, die die Fischer einigermassen bekannt sein dürfen. Entsprechend können sie sich darauf einstellen. Zweitens denke ich, basierend auf eigenen Beobachtungen bei wenigen Nachtfahrten, ist ein Frachter bei Nacht doch eher als ein Segelboot zu erkennen. Das gibt den Fischern auch eine bessere (selbstverständlich nicht perfekte, aber doch bessere) Möglichkeit, sich bei Bedarf aus dem Staub zu machen.

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

Marinero

Admiral

Beiträge: 945

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Marina Minde

  • Nachricht senden

268

Montag, 22. Januar 2018, 15:40

Bis dahin teile ich auch die Ansicht (bzw sogar generell) ob es nötig ist einen Zieleinlauf Nachts an dieser Stelle stattfinden zu lassen...

Hm. :ueberlegen: Ich sehe das eher wie der Shanghai Sailor auf SA:

Zitat von »Sailing Anarchy«

"Just think of the numbers, multiple races, each race with multiple legs, each leg with multiple finishers and many in poor or NO light and yet this is the first time this has happened AND it was 30 miles out to sea."

269

Montag, 22. Januar 2018, 15:40

Naja. Der Punkt ist wohl, dass es einen Korridor für die Berufsschiffahrt gibt – offiziell oder inoffiziell. Die Frage ist dann, ob der Unfall außerhalb dieses Korridors vorgefallen ist. Und wenn offiziell, dann stellt sich immer noch die Frage, ob der Navigator weit genug in die Vektor-Karte reinscrollte :D

VG


"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)


zooom

Lotse

Beiträge: 1 871

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

270

Montag, 22. Januar 2018, 16:31

Zitat von »Sailing Anarchy«

"Just think of the numbers, multiple races, each race with multiple legs, each leg with multiple finishers and many in poor or NO light and yet this is the first time this has happened AND it was 30 miles out to sea."
[/quote]


Also wenn irgendwas KEINE Erklärung oder Entschuldigung liefert, dann das, klingt ja, als müsse man damit rechnen, bzw. in Kauf nehmen, daß so was mal passiert.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

Marinero

Admiral

Beiträge: 945

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Marina Minde

  • Nachricht senden

271

Montag, 22. Januar 2018, 16:46

Also wenn irgendwas KEINE Erklärung oder Entschuldigung liefert, dann das, klingt ja, als müsse man damit rechnen, bzw. in Kauf nehmen, daß so was mal passiert.

:fragen: Häh

Es ging um die Forderung, Zieleinläufe draußen auf See zu stationieren, um so etwas zu verhindern. Und in dem Beitrag darum, dass es a) bisher noch nie passiert ist, obwohl tausende Zieleinläufe in Hafennähe stattfinden und b) dass der Unfall gar nicht in Hafennähe passiert ist.

272

Montag, 22. Januar 2018, 16:48

Mein Gott. Klar muss man das in Kauf nehmen.
Das ist eine Regatta. 100ter unbeleuchtete Fischerkisten. Was soll man machen? Reffen? Zieleinlauf draußen irgenwo auf See und dann mit dem Motor nach Hongkong.

Ein Autofahrer bei Traffic auf der A5 bei Spürregen mit 200km/h nimmt auch in Kauf, dass ein Unfall passiert. Der fährt aber kein Rennen.
Vettel in seinem Ferrari fährt im Regen auch nicht 80km/h, sondern nimmt einen Unfall mit seinem Vorderman in Kauf. Das ist ein Rennen.

Ich denke, die werden auf Vestas schon Ausguck wie verrückt gehalten haben. So kurz vorm Ziel wird die Freiwache nicht im Bett gelegen haben. So unwissend über die Situation vor Ort wird keiner sein. Ein gewisses Restrisiko ist nicht zu vermeiden. (Siehe oben: unbeleuchtete Fischerkisten). Alle anderen kamen ja durch diese Fischerflotte.
Tragisch der Tot des Chinesen. An was er starb wissen wir nicht. Wer weiß, wieviele täglich dort draußen ihr Leben lassen?

jusifo

Admiral

Beiträge: 799

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

273

Montag, 22. Januar 2018, 16:58

Wenn ich aber mit 130 auf der Autobahn unterwegs bin bzw angepasst fahre möchte ich auch nicht von anderen in unnötige Gefahr gebracht werden. Ob dies der Fall ist steht auf einem anderen Blatt aber wer legitimiert jemand anderen mein Gefahrenlevel zu erhöhen?
LG julian

zooom

Lotse

Beiträge: 1 871

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

274

Montag, 22. Januar 2018, 17:03

Mein Gott. Klar muss man das in Kauf nehmen.
Das ist eine Regatta.


Wer muß bitte was in Kauf nehmen? Der tote Fischer, daß er von einer Regattayacht übergemangelt wurde? Gehts noch???
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

Marinero

Admiral

Beiträge: 945

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Marina Minde

  • Nachricht senden

275

Montag, 22. Januar 2018, 17:29

Zieleinlauf draußen irgenwo auf See und dann mit dem Motor nach Hongkong?

Wie weit draußen denn? Siehe # 268 , das war schon 30 Meilen vorm Ziel.


Wer muß bitte was in Kauf nehmen? Der tote Fischer, daß er von einer Regattayacht übergemangelt wurde? Gehts noch???

Niemand muss etwas in Kauf nehmen. Aber Unfälle passieren nunmal.

In dem oben zitierten Artikel steht auch:

Zitat von »Sailing Anarchy«

"Everyone needs to calm down, slow down, stop “specuguessing” and leave it to those concerned with – and responsible for – finding out what actually caused the collision, suggest the solutions for the future and then ensure, as best as humanly possible (and only if deemed necessary) they are implemented them into race (and perhaps the sport in general) to help avoid a repetition. "

Nicht der schlechteste Rat..... :S

wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 323

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

276

Montag, 22. Januar 2018, 18:15

Mein Gott. Klar muss man das in Kauf nehmen.

Der Segler muss im Kauf nehmen, dass er während dem Rennen in Lebensgefahr geraten kann, sogar sterben kann. Der am Rennen unbeteiligte Fischer muss rein gar nichts im Kaufen nehmen.

Und du hast null Recht, dass von ihm zu erwarten, oder ihm das aufzuwingen.

Schäm Dich. Wirklich.

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

277

Montag, 22. Januar 2018, 18:16

Sind wir hier schon wieder auf der Moralismustour?


"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)


wassergenug

Salzbuckel

Beiträge: 2 323

Wohnort: Zürich

Bootstyp: Charter, mOcean

  • Nachricht senden

278

Montag, 22. Januar 2018, 18:22

Sind wir hier schon wieder auf der Moralismustour?

Wer allen Ernstes behaupten kann, dass in Verbindung mit Rennen tote Unbeteiligten einfach in Kauf genommen werden muss, dem fehlt etwas Wesentliches.

Im Minimum Anstand.

Gruss, Michael
Bekennende flaue Flunder :-)

Marinero

Admiral

Beiträge: 945

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Marina Minde

  • Nachricht senden

279

Montag, 22. Januar 2018, 18:22

tz tz tz :kez_08:

Ich zitier mich mal selbst:


Zitat von »Sailing Anarchy«

"Everyone needs to calm down, slow down

280

Montag, 22. Januar 2018, 18:46

Sind wir hier schon wieder auf der Moralismustour?

Wer allen Ernstes behaupten kann, dass in Verbindung mit Rennen tote Unbeteiligten einfach in Kauf genommen werden muss, dem fehlt etwas Wesentliches.

Im Minimum Anstand.

Mach Dich doch nicht lächerlich! Das hat Marinero doch so gar nicht gesagt. Du versuchst es nur mit Biegen und Brechen in diese Ecke zu schieben.

Wenn Du auf so nem kindlichen Heile-Welt-Niveau diskutieren möchtest, biete ich mich gerne an. Vermute aber, dass das hier nicht gerne gesehen wird. Auch wenn ich unzählige Tote im Rahmen der Produktion unserer Modeartikel, Technik-Gimmicks und Solarzellen ins Feld führen kann. Die verursachen zwar auch immer wieder hysterischen Aufschrei von entsprechenden Besserweltlern aber gleichzeitig auch (häufig unversteuerte) Mrd.-Gewinnen bei den Konzernen. Und das deshalb, weil der Müll trotzdem gekauft wird – von uns allen hier!

Ehrlich gesagt ... diese verlogene Doppelmoral ... die nervt wirklich!

Natürlich haben die meisten von uns ... zumindest die, die Nachts in entsprechenden Gebieten rumschippern ... schon mal entsprechende Begegnungen gehabt. Aber niemand hier weiß um die konkreten Umstände des Vorfalls. Lasst also erstmal die Untersuchungskommissionen arbeiten, bevor hier Schuldvermutungen zugeordnet werden! Und ich könnte mir sogar vorstellen, dass die moralische Sichtweise nicht zwangsweise mit der rechtlichen übereinstimmen wird.

Im Gegensatz zu abgerissenen Kielen von Booten, die auch die eigenen sein könnten, hat dieser Vorfall ja den entsprechenden medialen Nachhall um der Sache auf den den Grund zu gehen. Also, abwarten und Tee trinken!

VG


"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)


Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 91   Hits gestern: 1 482   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 608 123   Hits pro Tag: 2 346,31 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 703   Klicks gestern: 9 121   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 29 848 425   Klicks pro Tag: 19 409,98 

Kontrollzentrum

Helvetia