Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »62816inBerlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Puffin(M62816), Anansi

Bootstyp: Mirror Dinghy, Flying Cruiser S

Heimathafen: 52° 33' 41,72" N 13° 13' 57,15" O - Saatwinkel, Berlin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. August 2017, 23:36

Mirror-Dinghy WM in Cornwall

Gegenwärtig finden die Mirror-Dinghy Weltmeisterschaften im Restronguet Sailing Club bei Falmouth statt. Diesmal sind einige Länder dabei, die lange nicht mehr vertreten waren, so z.B. Japan und die Niederlande.

Action-Photos sind bei Photolounge UK veröffentlicht .
z. B. Start am Montag:


und auf der Seite der Veranstaltung sind die Ergebnisse zu sehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »62816inBerlin« (2. August 2017, 00:01)


Zollstocks

Salzbuckel

Beiträge: 2 500

Wohnort: Hitz- Jöstinghausen

Schiffsname: Segelnummer GER433

Bootstyp: Intern. Contender

Heimathafen: Lembruch

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. August 2017, 08:33

Gegenwärtig finden die Mirror-Dinghy Weltmeisterschaften im Restronguet Sailing Club bei Falmouth statt. Diesmal sind einige Länder dabei, die lange nicht mehr vertreten waren, so z.B. Japan und die Niederlande.

Action-Photos sind bei Photolounge UK veröffentlicht .
z. B. Start am Montag:


und auf der Seite der Veranstaltung sind die Ergebnisse zu sehen.


Bist Du dabei?

  • »62816inBerlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Puffin(M62816), Anansi

Bootstyp: Mirror Dinghy, Flying Cruiser S

Heimathafen: 52° 33' 41,72" N 13° 13' 57,15" O - Saatwinkel, Berlin

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. August 2017, 12:55

Nein, leider nicht.
Ich hatte erwogen, als Zuschauer/freiwilliger Helfer dort hin zu reisen. Da aber das eigene Freizeitsegeln in Form der Brandenburger JollenFlottille Vorrang hatte, wir Ende des Monats einen weiteren Urlaub gebucht haben und hier zuhause vieles unerledigt ist, habe ich verzichtet. Wir Mirrorsegler in DE sind ja sehr weit verteilt und eher nur Spaßsegler.
Ich bin zum letzten Mal in einer Regatta im Jahr 1967 gesegelt - als Vorschoter im Trapez eines "Shearwater" Catamarans und somit absolut aus der Übung.
Für den Spi, den ich vor einem Jahr für "Puffin" erworben habe, habe ich immer noch nicht die nötigen Beschläge angebracht :( , obwohl er ja eigentlich für's Wandern bei Leichtwetterbedingungen gedacht war, wie wir sie größtenteils vorletzte Woche auf den Brandenburger Seen hatten.
Cheers,
Gernot H.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »62816inBerlin« (2. August 2017, 13:21)


Zollstocks

Salzbuckel

Beiträge: 2 500

Wohnort: Hitz- Jöstinghausen

Schiffsname: Segelnummer GER433

Bootstyp: Intern. Contender

Heimathafen: Lembruch

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. August 2017, 08:56

Nein, leider nicht.

Schade - ich warte seit Ewigkeiten auf eine Persenning, die ich bei einem Segelmacher in Falmouth in Auftrag gegeben hatte.
Hättest den trödelnden Kerl mal anschieben können ;-)

  • »62816inBerlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Puffin(M62816), Anansi

Bootstyp: Mirror Dinghy, Flying Cruiser S

Heimathafen: 52° 33' 41,72" N 13° 13' 57,15" O - Saatwinkel, Berlin

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. August 2017, 00:05

Alles vorbei!

Schade - ich warte seit Ewigkeiten auf eine Persenning, die ich bei einem Segelmacher in Falmouth in Auftrag gegeben hatte.
Hättest den trödelnden Kerl mal anschieben können ;-)


Vielleicht liegt das an der Brexit-Diskussion ? Gab es denn keinen einheimischen Segelmacher, der das erledigen kann?

Falmouth ist großartig, aber ich bin dieses Jahr schon zu "ausgebucht" gewesen. Wir hatten überlegt, nach Cornwall zu ziehen.

Die letzten Wettfahrten waren wohl recht aufregend. Es gibt einige Kenterbilder und viele "High-Speed"-Fotos, und obwohl das Wetter doch eher "landestypisch" war, hat es wohl den meisten Teilnehmern Spaß gemacht.

Martin Egan hat auf der Website kurze Berichte über die einzelnen Wettfahrten veröffentlicht.

6

Samstag, 12. August 2017, 03:26

Eine Klasse , die bei uns kaum jemand kennt . Segelnummern 70.000 . unglaublich .
Da kann man mal sehen , wer ein Segelvolk ist .

  • »62816inBerlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Puffin(M62816), Anansi

Bootstyp: Mirror Dinghy, Flying Cruiser S

Heimathafen: 52° 33' 41,72" N 13° 13' 57,15" O - Saatwinkel, Berlin

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. August 2017, 22:24

Zählweise ist mir nicht ganz sicher

Segelnummern 70.000 .

Es ist bestimmt eine der größten EInheitsklassen der Welt, aber es kann sein, dass die Nummern als Nummernkreise an die Hersteller verteilt werden -- ich blick da nicht ganz durch. Dann sind evtl nich alle Nummernkreise voll ausgeschöpft worden.
Ich freue mich aber darüber, dass immer wieder ein oder zwei Boote bzw. Segler aus nicht-angelsächsisch-irischen Gebieten oder ehemaligen GB-Kolonien dabei sind. Früher gab es aktive KVn in Skandinavien und den Niederlanden und es müssen hunderte Boote in Bootshäusern, Garagen und Scheunen in diesen Ländern verstauben.
Inzwischen hat sich auf Facebook (in mehreren "Gruppen") und in unserem Forumeine wachsende Gemeinde der versprengten Mirror-Eigner aus aller Welt gebildet, die nicht unbedingt auf Regattaruhm aus sind, sondern einfach Spaß am Segeln haben. Einige "ältere Semester" entdecken wieder die Liebe zu der Bootsklasse, in der sie möglicherweise vor 40-50 Jahren das Segeln erlernt haben. Bei Regatten gibt es oft Grosselternteil/Enkel-Besatzungen und der älteste aktive, Tony Clee (s.auch den Bericht über seine Fahrt von den Scilly islands nach Mount's Bay ) ist nun über 90! Es ist also nicht nur eine "Jugendboot" für das Regattatraining sondern hat immer noch das Potenzial einer kleinen Mehrzweckjolle für die Familie.
Es gibt darunter auch viele, die ihr Boot zum Wandern nehmen.

Cheers,
Gernot

  • »62816inBerlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 104

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Puffin(M62816), Anansi

Bootstyp: Mirror Dinghy, Flying Cruiser S

Heimathafen: 52° 33' 41,72" N 13° 13' 57,15" O - Saatwinkel, Berlin

  • Nachricht senden

8

Freitag, 18. August 2017, 14:08

Die Sieger

Das Siegerteam kam diesmal aus Australien.


(FOTO Dank an: Lee Whitehead, Photolounge.co.uk)
Im Bericht von Gavin Cooke wird darauf hingewiesen, dass Cullen Hughes in mehreren Jollenklassen "zuhause" ist
>>Cullen Hughes sailed Mirrors as a boy before going on to sail Fireballs and more recently 505s. He returned to the Mirrors two seasons ago as his two sons began showing an interest in sailing. <<

Den Sieg, den er mit seinem Sohn ersegelte, zeigt, dass auch ein Vater/Sohn-Team mit einem ganz schönen Altersunterschied sehr erfolgreich sein kann. Sogar, wenn sie gegen 50 andere Boote segeln, die mit allen möglichen Crew-Zusammensetzungen unterwegs sind.

Gernot H.

Verwendete Tags

England, Jollen, Mirror-Dinghy, Regatta

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 3 483   Hits gestern: 2 485   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 261 762   Hits pro Tag: 2 351,31 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 24 198   Klicks gestern: 16 232   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 422 699   Klicks pro Tag: 19 768,23 

Charterboote

Kontrollzentrum