Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Koline

Kapitän

  • »Koline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 590

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: XHOSA

Bootstyp: X-79

Heimathafen: Schleidamm 60, 24376 Olpenitz

Rufzeichen: DH8902

MMSI: 211703420

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. April 2018, 14:46

Südsee Rund

Hallo,

zur Info und zur Diskussion einige Infos der letzten Tage

Udo Schallenberg hat eine geschlossene Facebookgruppe mit dem Namen ‘Shorthanded’ Segler Deutschland gegründet. Das ganze soll eine Plattform für Single- und Doublehand Segler sein. Dadurch angeregt haben sich vor ein paar Tagen einige Silverruddersegler Abends getroffen und die Idee einer Deutschen Shorthandedregatta diskutiert. Das Ergebnis habe ich mal zusammengeschrieben und auf der Facebookseite zur Diskussion gestellt. Um eine breitere Basis zu erreichen würde ich es auch gerne mal hier zur Diskussion stellen, Kommentare erwünscht:

So, nach einem sehr netten Abend unter Freunden folgendes Ergebnis mal zur Diskussion: In Deutschland einen DSV Verein zu finden der eine Single Hand Regatta über Nacht veranstaltet und diese bei der WaSchPo anmeldet ist wohl....schwierig. Daher der Gedanke diese zunächst wie die SAC zu organisieren. Um das ganze mal zu testen evtl. doch schon in 2018, was daraus dann 2019 wird... Idee ist dieses am 1. August Wochenende zu machen. Treffen am Donnerstag, den 02. August in Olpenitz, Abends gemeinsames Grillen und Klönschnack. Freitag, 03 August um 14:00Uhr Start an der Ansteuerungstonne Schleimünde, aus dem Südwestquadranten der Tonne kommend. Bahn entweder linksrum (dann Langeland an Bb, durch den Svendborg Sund und Lyø an Bb) oder rechtsum (Lyø an Stb durch den Svendborg Sund und Langeland an Stb) Ansonsten keine weiteren Regeln, jeder nimmt seine Zeit am Ziel (wieder Schleimünde Ansteuerungstonne, in den Südwestquadranten hineinsegelnd) selbst. Jeder segelt für sich selbst ohne Veranstalter und auf eigenen Verantwortung. Je nach Feedback entweder nur als Singlehand oder als Single und Double Hand. Samstagabend dann wieder Klönschnack ( Grillen wird wohl etwas zu viel, es sei denn einige haben eine Ashore Crew dabei die sich darum kümmert. Bitte um Meinungen und Feedback.

LG Tom

2

Montag, 2. April 2018, 15:11

Gerne... bin dabei....

3

Montag, 2. April 2018, 16:07

Interesse ja, vielleicht in 2019, dieses Jahr mangels Boot auf dem Ostsee noch nicht, aber ohnehin nur, wenn doublehand.
:S

ex-express

Kapitän

Beiträge: 624

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. April 2018, 16:26

Macht doch Lyø rund mit. Veranstalter SVF und FYC in Flensburg.

5

Montag, 2. April 2018, 16:36

Lyø rund
Prima Idee, in 2019 mal sehen.
:S

Koline

Kapitän

  • »Koline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 590

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: XHOSA

Bootstyp: X-79

Heimathafen: Schleidamm 60, 24376 Olpenitz

Rufzeichen: DH8902

MMSI: 211703420

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. April 2018, 18:08

Hallo,

Lyø Rund hört sich auch gut an, mit Single- und Double Hand Wertung.

Die Idee der Südsee Rund ist allerdings eine eigenen Veranstaltung, nur für Single- und Double Hand zu etablieren, auf lange Sicht mit einem größeren Rahmenprogramm. Der gesellige Gedanke und das dabei sein sollen im Vordergrund stehen, ähnlich der Atmosphäre beim Silverrudder.

Aber trotzdem sollte auf alle Regatten, die auch für Single und oder Double Hand offen sind hingewiesen werden, habe gerade auf der Facebookseite empfohlen das dort jeweils als Veranstaltung ein zu stellen.

Gruß

Tom

just sail

ex-beneteau

Beiträge: 654

Schiffsname: Sunny

Bootstyp: Sunbeam 22.1

Heimathafen: YCvH / FCSP

Rufzeichen: DB 2921

MMSI: 211757030

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. April 2018, 20:43

Klasse Idee,

Wären wir dann schon aus dem Sommerurlaub zurück würde ich sofort zusagen. Dann halt 2019.
First 21.7, Etap 21i, aktuell Sunbeam 22.1

8

Montag, 2. April 2018, 21:16

Hallo, miteinander!
Habe dieses Jahr leider keine Zeit fürs Silverrudder, vielleicht nächstes Jahr.
Eure Idee ist richtig gut!
Ein Problem ist immer die An- und Abreisezeit für einen arbeitenden Familienvater...
Ist es vielleicht auch denkbar, Ein- und Ausstiegspunkte auf der Runde selbst zu wählen?
Z.B. Bagenkop etc. Und dann im festgelegten Uhrzeigersinn zu runden.
Geht ja nur um die Challenge und nicht darum, sich bei den Zeiten selbst zu Lüchtenborgen...
Würde das ganze noch attraktiver machen und dann auch kein purer Abklatsch sein!
Wer kann und will auch gerne am "centrecourt"!
K.H.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »korl-heini« (2. April 2018, 21:47) aus folgendem Grund: Wieder mal nicht aufgepasst...


Koline

Kapitän

  • »Koline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 590

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: XHOSA

Bootstyp: X-79

Heimathafen: Schleidamm 60, 24376 Olpenitz

Rufzeichen: DH8902

MMSI: 211703420

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. April 2018, 16:27

Hallo,

das überhaupt die Zeiten genommen werden finde ich eher nebensächlich. Einige wollen halt gerne eine Möglichkeit haben Ihre "Leistung" zu vergleichen. Non stop von Schleimende die Südsee Rund zu segeln ist für mich Herausforderung genug, gerade Single Hand. Und wenn man nach Yardstick vergleicht, muss man auch immer die Wind und Wetterbedingungen und die verschiedenen Boote berücksichtigen. Mit meinem Boot, wenn es überwiegend Kreuz und Platt vorm Wind ist bei ca. 1-2Bft, bin ich ganz vorne dabei. Bei 4-5Bft und Halbwind kann ich den Yardstick nie raussegeln.

Da mit den Ein- und Ausstiegspunkten widerspricht sich in meinen Augen mit dem geselligen Gedanken der Veranstaltung am Vorabend und auch danach, insofern finde ich das nicht so gut.

Gruß

Tom

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 5 983

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. April 2018, 20:48

Mit meinem Boot, wenn es überwiegend Kreuz und Platt vorm Wind ist bei ca. 1-2Bft, bin ich ganz vorne dabei. Bei 4-5Bft und Halbwind kann ich den Yardstick nie raussegeln.


Bei einem "Rund"-Kurs hat man aber theoretisch alle Kurse gleichermaßen. Um so mehr, je näher das "Rund" einem idealen Kreis nahe kommt.

Daher finde ich auch die "vereinfachende" Einteilung, wie sie beim Silverrudder praktiziert wird nicht so gut.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 368   Hits gestern: 2 596   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 743 203   Hits pro Tag: 2 343,53 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 437   Klicks gestern: 18 515   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 798 487   Klicks pro Tag: 19 282,22 

Kontrollzentrum

Helvetia