Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 838

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

241

Montag, 19. November 2018, 08:05

Stimmt, manche Beiträge sind schon schräg. Und - ja auch wenn die IMOCA-Spitze nach dem Beinahe-Total-Ausfall der Ultimes die Aufmerksamkeitsspitze bekommen hatte, so finde ich das Rennen in den anderen Klassen und vor allem im Class40-Bereich ebenso spannend. Da segelt der Brite Phil Sharp mit einem eher älteren Boot munter auf Platz 2 und hält die wesentlich jüngere Konkurrenz (Aina , Leyton ) auf Abstand, während es der Überflieger Yoann schafft, innerhalb weniger Monate mit einem absolut neuen Schiff die Klasse zu dominieren. Dass ein neues Boot, da - insbesondere bei dem harten Einstieg in dieses Rennen - keine Spitzenposition bedeutet, zeigen wesentlich weiter hinten eingereihten Skipper, wie der Japaner Kitada.

Überhaupt bewegt sich nach dem Abschied von Pogo-Structures aus der Klasse wieder etwas mehr im Bereich der Neubauten. So gibt es momentan wenigstens 3 Werften, die eine neue Ära einläuten, was aber - wegen der inzwischen enormen Preise - auch wesentlich langsamer vonstatten geht als in der ClasseMini, wo sich im Serienbereich eine "Halbwertszeit" von 4 Jahren etabliert ...

Die Rhum-Kategorien - hmh - verstehe ich nicht so richtig ... Wenn aber ein Peyron ( Ultime-Sieger beim letzten Mal ) sich das auf einem Uralt-Tri antut, dann soll man das wohl als eine Art französisches SilverRudder begreifen ...

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 312

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

242

Montag, 19. November 2018, 11:00

Da sieht man wieder: Der Vorteil eines Ultime ist doch; auch wenn man erst über eine Woche später startet, kommt man dennoch vor 90% der Konkurrenten an. :D Siehe T. Coville, wie er gerade mit mehr als doppelter Geschwindigkeit durch das Feld der Class40 pflügt.


Wenn aber ein Peyron ( Ultime-Sieger beim letzten Mal ) sich das auf einem Uralt-Tri antut, dann soll man das wohl als eine Art französisches SilverRudder begreifen ...

Der macht einfach, wozu er Lust hat. Wem muss der noch was beweisen?

243

Montag, 19. November 2018, 12:36




Wenn aber ein Peyron ( Ultime-Sieger beim letzten Mal ) sich das auf einem Uralt-Tri antut, dann soll man das wohl als eine Art französisches SilverRudder begreifen ...

Der macht einfach, wozu er Lust hat. Wem muss der noch was beweisen?


Oder das was er sich leisten kann :( Letztes Mal war ist er auch nur in letzter Sekunde eingesprungen, eigentlich hatte er keinen Sponsor...

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 838

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

244

Montag, 19. November 2018, 12:41

Glaube eher, dass er dem Angebot des Sponsors nicht widerstehen konnte und nicht darum gebettelt hatte - eigentlich macht der da nur aus Spaß mit - so im "erweiterten" SilverRudder-Style ...



Wenn aber ein Peyron ( Ultime-Sieger beim letzten Mal ) sich das auf einem Uralt-Tri antut, dann soll man das wohl als eine Art französisches SilverRudder begreifen ...

Der macht einfach, wozu er Lust hat. Wem muss der noch was beweisen?


Oder das was er sich leisten kann :( Letztes Mal war ist er auch nur in letzter Sekunde eingesprungen, eigentlich hatte er keinen Sponsor...

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 312

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

245

Montag, 19. November 2018, 12:51

Oder das was er sich leisten kann :( Letztes Mal war ist er auch nur in letzter Sekunde eingesprungen, eigentlich hatte er keinen Sponsor...

:mosking:

scroll dich mal da durch: https://fr.wikipedia.org/wiki/Lo%C3%AFck_Peyron

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 312

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

246

Dienstag, 20. November 2018, 11:32

Wo lag nochmal das Zeitlimit?

Da krepeln ja immer noch ein Haufen Boote im Bereich Azoren/Madeira/Kanaren herum, mit noch 2.500 bis 3.000 Meilen Reststrecke.

Oder wechseln die irgendwann unauffällig zur ARC? :macho:



247

Dienstag, 20. November 2018, 11:35


"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

248

Dienstag, 20. November 2018, 12:20

Der Segelreporter-Artikel ist doch mal wieder totaler Unsinn. Fakt ist, die Segler leben alle von Ihren Sponsoren und nicht von Siegprämien. Die fetten Gehälter werden im Americas Cup gezahlt, aber keiner der Segler auf Ultime oder Imoca-Niveau kann sich seine Kampagnen selber leisten. Der RoI kommt nur aus dem Marketing-Ergebnis, der ist in der Regel aber kein Cashflow. Und richtig gut wird die Marketingwirkung erst, wenn es sie international wirkt. Da ist AT mit seinen Hauptsponsoren Hugo Boss und Mercedes schon ganz weit vorne: Das sind echte globale Consumer Marken. AT behauptet auf seiner Webseite, dass die 4-Jahres Kampagne zur letzten VG einen Marketing-Return im Wert von 200M€ gebracht hat ( https://www.alexthomsonracing.com/alex-t…-sailing-teams/ ) und damit die mit Abstand erfolgreichste Kampagne im Segeln jemals war.

IDEC (ich wette, ohne Nachschlagen weiß hier fast keiner, was die machen) ist zwar immerhin auch eine globale Marke, aber der Streuverlust der Marketingwirkung dürfte riesig sein, da ja nicht alle Franzosen zu Hause eine kleine Fabrik rumstehen haben, für die sie Equipment brauchen.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 312

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

249

Dienstag, 20. November 2018, 12:46

IDEC (ich wette, ohne Nachschlagen weiß hier fast keiner, was die machen)

Komm, ich rate mal ohne nachzugucken aus dem Gedächtnis: Immobilien
.
.
.
.
.
.
.
.
.

PS: :yippee: yes

https://www.groupeidec.com/

Vodies

Proviantmeister

Beiträge: 368

Wohnort: Rosenheim

Bootstyp: Sunbeam 25KS

Heimathafen: Urfahrn (Chiemsee)

  • Nachricht senden

250

Montag, 26. November 2018, 10:55

Arnt ist im Ziel als 17.

Gratulation. Ich denke er hat sich gut geschlagen in diesem Feld
Franz
Viele Gruesse aus Rosenheim

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 312

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

251

Montag, 26. November 2018, 10:59

Und Banque Populaire ist auch wieder im Hafen.....




le telegramme

tritonator

Proviantmeister

Beiträge: 340

Schiffsname: Heleni

Bootstyp: Raptor26/Twister800

Heimathafen: Berliner Seen

  • Nachricht senden

252

Montag, 26. November 2018, 14:37

Ganz wichtig: kein Plastikmüll im Meer gelassen, alles schön aufgeräumt! :yes: Mal eben 10Mio Eurotische ins Meer versenkt- auweia..

excos48

Lotse

Beiträge: 1 578

Wohnort: Kiel

Bootstyp: HR34

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

253

Montag, 26. November 2018, 14:56

Arnt ist im Ziel als 17.
Gratulation. Ich denke er hat sich gut geschlagen in diesem Feld
Dem schliesse ich mich an :thumb:

tritonator

Proviantmeister

Beiträge: 340

Schiffsname: Heleni

Bootstyp: Raptor26/Twister800

Heimathafen: Berliner Seen

  • Nachricht senden

254

Dienstag, 27. November 2018, 12:13

Keine Frage, klasse Rennen von A.Bruhns! Erstes Solorennen und gleich mal im vorderen Drittel gelandet.
Super Leistung!

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 838

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

255

Dienstag, 27. November 2018, 15:10

Ja, Arnt hat da eine prima Leistung hingelegt, wie auch der US-Amerikaner auf seiner "Uralt"-Class40.

Und während die Spätstarter noch +/- 1000sm vor sich haben ist der Idec Tri nach nur 8 Tagen schon wieder in Frankreich ...

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 312

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

256

Dienstag, 27. November 2018, 15:45

Und während die Spätstarter noch +/- 1000sm vor sich haben ist der Idec Tri nach nur 8 Tagen schon wieder in Frankreich ...

Ist echt praktisch so ein Ding :D ne Woche hin...... ne Woche wieder zurück......

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 838

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

257

Dienstag, 27. November 2018, 15:49

Genau das ist mir auch durch den Kopf gegangen ... Da fuhr ich doch 2014 in 8 Tagen nonstop von Stralsund nach Finnland und zurück ( bummlige 1000sm ) und die fahren in der gleichen Zeit mal so eben über den Atlantik ... und das nach einer derr härtesten RdR ever ... schon cool ...

Und während die Spätstarter noch +/- 1000sm vor sich haben ist der Idec Tri nach nur 8 Tagen schon wieder in Frankreich ...

Ist echt praktisch so ein Ding :D ne Woche hin...... ne Woche wieder zurück......

tritonator

Proviantmeister

Beiträge: 340

Schiffsname: Heleni

Bootstyp: Raptor26/Twister800

Heimathafen: Berliner Seen

  • Nachricht senden

258

Mittwoch, 28. November 2018, 11:32

...Du Schatz, ich fahr in den Sommerferien mal schnell rüber nach Cuba. Komme dann spätestens in 2 Wochen mit den Havannas wieder zurück- kein Problem! :calle:

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 2 312

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

259

Dienstag, 4. Dezember 2018, 12:10

die letzten acht...… :gaehn: ....ein Monat ist inzwischen vergangen



Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 103   Hits gestern: 2 256   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 382 748   Hits pro Tag: 2 342,19 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 360   Klicks gestern: 15 345   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 35 215 397   Klicks pro Tag: 18 819,51 

Kontrollzentrum

Helvetia