Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

41

Dienstag, 6. November 2018, 15:41

Die Ultimes sind wohl noch etwas überfordert, jetzt fährt nur noch die Hälfte...
Die Hälfte ist eher positiv betrachtet.
Unter normalen Umständen hatten doch nur 3 Siegchancen. Davon sind 2 raus. Francis Joyon schlägt sich ziemlicht gut, aber praktisch ist der Macif Trimaran vermutlich zu deutlich überlegen.
Und im Gegensatz zu den 2 neuen Kreationen, hats Macif immerhin schon mal in 42 Tagen um die Welt geschafft :rolleyes:

42

Dienstag, 6. November 2018, 15:48

So, jetzt hat es Armel Le Cleac'h auch ausser Dienst gestellt...


Er ist gekentert. https://www.routedurhum.com/en/news/527



Ich bin mal gespannt ob der Kahn wieder richtig fit wird. Nach der zweiten Kenterung in diesem Jahr müssen doch solche Kisten auch mal strukturelle Schäden bekommen........

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wasserfahrer« (6. November 2018, 15:59)


Beiträge: 1 747

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 6. November 2018, 16:10

Ich denke, der Armel ist vollkommen merkbefreit gefahren. Der hat trotz des Stopps zu Beginn dermaßen schnell wieder aufgeholt.

Ob man da irgendwann ne Psychose kriegt, wenn man sein Boot (so kurz hintereinander) mehr als einmal aufs Dach legt? :S



:ueberlegen:
Ich schwanke derzeit zwischen "die sind völlig bescheuert mit ihren weit über alle Maßen ausgereizten Kisten, die sich beim ersten wirklichen Einsatz in ihre Bestandteile zerlegen"
und "das ist halt die absolute Formel1, da muss man an die Grenzen und darüber hinaus gehen, wenn's hält kann man gewinnen, wenn nicht dann eben beim nächsten Anlauf"

44

Dienstag, 6. November 2018, 16:15

@Wasserfahrer: er ist gekentert, weil sein Backbordschwimmer abgebrochen ist. Ich glaube, das ist ein struktureller Schaden ;)

Und noch was: Vorposts lesen hilft, die Fäden übersichtlich zu halten....

Ich schwanke derzeit zwischen "die sind völlig bescheuert mit ihren weit über alle Maßen ausgereizten Kisten, die sich beim ersten wirklichen Einsatz in ihre Bestandteile zerlegen"
und "das ist halt die absolute Formel1, da muss man an die Grenzen und darüber hinaus gehen, wenn's hält kann man gewinnen, wenn nicht dann eben beim nächsten Anlauf"


Ich auch, aber irgendwie war das immer mal wieder so. Die neueste Konstruktion ist erstmal superwackelig, und die Skipper können froh sein, lebend zurück zukommen, und später hält es dann.
Alex Thomson musste sich beim ersten Einsatz seines aktuellen Boots auch abbergen lassen, das Ding war so löchrig, dass es fast auf den Meeresgrund gefahren ist. Geborgen, überarbeitet und dann hat's mit einem gebrochenen Flügel zum 2. in der VG gereicht, und diesmal sieht es so aus, als hätte er Chancen zu gewinnen, während das neueste Konzept (die Charal) nur 24 Stunden durchgehalten hat.

Ich denke, der Armel ist vollkommen merkbefreit gefahren. Der hat trotz des Stopps zu Beginn dermaßen schnell wieder aufgeholt.

Eigentlich nicht wirklich, die gefahrene Strecke in der Zeit war nicht länger als die von Macif. Er lag nur wegen des späteren Wetters viel weiter im Westen, aber auch viel weiter im Norden und war daher formal näher am Ziel. Zum Kenterzeitpunkt war er laut Tracker 170 sm weiter westlich und 250 sm weiter nördlich als Macif. Da es im wesentlichen rechtwinklige Schläge waren, sind das ca 90 sm weniger Strecke, ziemlich genau der Abstand, den er auch nach seiner Pause hatte.

45

Dienstag, 6. November 2018, 16:26

Ich schwanke derzeit zwischen "die sind völlig bescheuert mit ihren weit über alle Maßen ausgereizten Kisten, die sich beim ersten wirklichen Einsatz in ihre Bestandteile zerlegen"
und "das ist halt die absolute Formel1, da muss man an die Grenzen und darüber hinaus gehen, wenn's hält kann man gewinnen, wenn nicht dann eben beim nächsten Anlauf"
An sich ist ja die Route du Rhum für die Ultime Trimarane das Warm-Up für nächstes Jahr. Da soll es ja dann so eine Art Vendee Globe für Ultimes geben (29.12.2019 ab Brest).
Von daher ist es eher als kritisch zu erachten wenn die Dinger jetzt so schnell auseinander fliegen.

46

Dienstag, 6. November 2018, 18:22

Ich denke, der Armel ist vollkommen merkbefreit gefahren. Der hat trotz des Stopps zu Beginn dermaßen schnell wieder aufgeholt.

Ob man da irgendwann ne Psychose kriegt, wenn man sein Boot (so kurz hintereinander) mehr als einmal aufs Dach legt? :S

Da kommen so langsam Erinnerungen an Hans Harald Frentzen oder wie der Typ aus der Formel 1 hieß, auf ... :D

Beiträge: 1 747

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 6. November 2018, 18:28

@Wasserfahrer: er ist gekentert, weil sein Backbordschwimmer abgebrochen ist. Ich glaube, das ist ein struktureller Schaden ;)

Hab ich auch grad gelesen, also das gleiche wie bei Josse.

Vielleicht einfach mal ne Matte Laminat mehr einplanen? :rolleyes:


In der neuen YACHT ist ja ein Artikel über die Agile 42 "Karma", die wiegt keine 5 Tonnen. Da stand auch, die Kohlefaser Innen- und Außenschicht über dem Sandwichkern ist je nur 1 mm stark. Ich weiss nicht, ob ich mich damit wohl fühlen würde.

Lütje Hörn

Mann des Lichtes

Beiträge: 3 153

Schiffsname: Wado

Bootstyp: Reinke 10 M Alu

Heimathafen: Bremen (im Sommer: Norddeich)

Rufzeichen: DB 8023

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 6. November 2018, 21:49


.....die Kohlefaser Innen- und Außenschicht über dem Sandwichkern ist je nur 1 mm stark.
Ich weiss nicht, ob ich mich damit wohl fühlen würde......


==> ich würde mich dabei nicht wohlfühlen !

hier etwas "off topic":

....ich vertraue lieber auf einen (wie Kurt Reinke ihn nannte) "ehrlichen Baustoff":

==> entweder Stahl (da bekommt man 5 mm ST 52 wenn man 5 mm ST 52 bestellt)
==> oder seewassergeeignetes Aluminium (da bekommt man 6 mm Alu wenn man 6 mm Alu bestellt)

Beste Grüße
Jürgen
Alltied gooden Wind :)


Das Neue ist selten das Gute, weil das Gute nur kurze Zeit das Neue ist. :D :P

49

Mittwoch, 7. November 2018, 11:25

mit dem ehrlichen Baustoff fährst Du aber keine 500er Etmale. Außerdem der prinzipiellen Antriebsidee hat Dein Metallpanzer und eine Imoca nun wirklich nichts gemeinsam....

tritonator

Proviantmeister

Beiträge: 300

Schiffsname: Heleni

Bootstyp: Raptor26/Twister800

Heimathafen: Berliner Seen

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 7. November 2018, 11:50

Schön das unsere beiden deutschen Starter noch dabei sind und sich wacker schlagen! Bei den IMOCAS ist der Brite mein absoluter Favorit.
Sollte Herrmann im Ziel auch 5. werden, dann unterschreib ich das! Währe ein guter Einstieg in die Einhandregatten und würde Lust auf mehr

bei der VG machen.

Möchte echt nicht wissen, was das ganze Drumherum bei dem Monstertri`s kostet. Erst Bruch, dann Kenterung ( mit noch mehr Bruch und schon zum 2.Mal! )
Selbst so ein Millionärsegner dürfte da so langsam Falten in der Stirn bekommen.

Beiträge: 1 747

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 7. November 2018, 12:25

Ich find's erstaunlich, wie der Joyon mit der alten Kiste noch mithält.



zoerbnet

Offizier

Beiträge: 214

Schiffsname: Boomerang (binnen) / Zanzibar (Mittelmeer)

Bootstyp: Nomade 830 (binnen) / Bavaria 34-2 (Mittelmeer)

Heimathafen: Chevroux (CH) / Port Grimaud (F)

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 7. November 2018, 16:47

Falsche Richtung, was ist da los?
Hat´s den nächsten erwischt oder ist das ein Artefakt?
»zoerbnet« hat folgende Datei angehängt:
  • boris.png (512,66 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. November 2018, 18:35)

53

Mittwoch, 7. November 2018, 16:52

laut yacht.de (bei Facebook) hat (te) Boris ein Problem an den LazyJacks gehabt.
Dort soll sich eine Wasserblase gebildet haben die wohl was beschädigt hatte....

zoerbnet

Offizier

Beiträge: 214

Schiffsname: Boomerang (binnen) / Zanzibar (Mittelmeer)

Bootstyp: Nomade 830 (binnen) / Bavaria 34-2 (Mittelmeer)

Heimathafen: Chevroux (CH) / Port Grimaud (F)

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 7. November 2018, 16:57

Das hatte ich gelesen, war aber ja schon vor mehreren Stunden. Da sah es auf dem Tracker noch normal aus. Vielleicht ein Folgeschaden???
Bin gespannt...

55

Mittwoch, 7. November 2018, 17:04

Ich find's erstaunlich, wie der Joyon mit der alten Kiste noch mithält.
Find ich auch beeindruckend. Dadurch bleibts wenigstens ein wenig spannend :)
Eine mögliche Erklärung wären die Windbedingungen: Seit 2 Tagen waren die Bedingungen eher selten so, dass die Foils ihr Potenzial wirklich entfalten können. Und ohne Foils ist der Untschied dann vielleicht nicht so groß.
Vielleicht macht der Joyon das aber auch einfach richtig gut was das Segeln und die Kurswahl angeht :)

zoerbnet

Offizier

Beiträge: 214

Schiffsname: Boomerang (binnen) / Zanzibar (Mittelmeer)

Bootstyp: Nomade 830 (binnen) / Bavaria 34-2 (Mittelmeer)

Heimathafen: Chevroux (CH) / Port Grimaud (F)

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 7. November 2018, 18:10

Laut Yacht (bei facebook) war das Fock-Vorstag gebrochen, ist aber inzwischen repariert. Sieht der Tracker auch so ;-)

tritonator

Proviantmeister

Beiträge: 300

Schiffsname: Heleni

Bootstyp: Raptor26/Twister800

Heimathafen: Berliner Seen

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 8. November 2018, 08:54

Bruhns und Herrmann arbeiten sich vor! :good2:

Kann mir mal einer verraten, warum Bruhns im französischem Tracker unter französischer Flagge gelistet ist?

58

Donnerstag, 8. November 2018, 09:07

Na, das wird ja spannend mit Boris da mitten im Nirvana. Gabs denn schon mal jemanden, der über die Azoren nach vorne gesegelt ist? ;(

VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Beiträge: 1 747

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 8. November 2018, 11:13

Egal, immerhin aktuell zweiter Platz. :D




Und so Stück für Stück macht sich Gabart vom Acker. Auch wenn Joyon einer der knüppelhärtesten ist, das Boot ist wohl schlicht unterlegen.

Vodies

Proviantmeister

Beiträge: 365

Wohnort: Rosenheim

Bootstyp: Sunbeam 25KS

Heimathafen: Urfahrn (Chiemsee)

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 8. November 2018, 11:58

Wird interessant wie er das Azorenhoch umschiffen will. Die derzeitigen Positionen spiegeln nicht die tatsächliche Situation wider
Franz
Viele Gruesse aus Rosenheim

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 144   Hits gestern: 2 601   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 082 683   Hits pro Tag: 2 339,34 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 7 209   Klicks gestern: 17 032   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 174 231   Klicks pro Tag: 19 008,52 

Kontrollzentrum

Helvetia