Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Löhni

Salzbuckel

  • »Löhni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 348

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. April 2019, 13:15

24 Stunden Segeln mit neuem Konzept

Am 6.7.2019 findet zum 45. Mal die 24h-Regatta auf der Kieler Bucht statt. Und es gibt bahnbrechende Neuerungen.
Die Regatta startet nicht mehr, wie bisher, am Freitagabend um 20 Uhr, sondern erst am Samstagvormittag um 11 Uhr.

Ich denke, das ist für die Berufstätigen unter uns und vor allem auch die Nicht-Kieler eine tolle Sache.
Außerdem geht man nicht mehr mit einem 12-14 Stunden "Arbeits- und Anreisetag" in den Knochen an den Start, sondern frisch ausgeschlafen.
Dazu sind alle Teilnehmer eingeladen, bereits am Vortag/abend im Starthafen Mönkeberg einzutrudeln und die Nacht dort zu verbringen.

Und damit die Geselligkeit nicht zu kurz kommt, gibt es am Vorabend eine Stegparty am Juliussteg. Ohne "offizielles" Programm und ganz ohne Zwang. Es gibt Freibier vom Fass in Selbstbedienung und der große Grill wird angeheizt. Grillgut und weitere Getränke können nach belieben mitgebracht werden.
Der Umwelt zuliebe verzichten wir auf Einwegbecher und -Geschirr - da sollte sich bitte jeder am eigenen Bordgeschirr bedienen.

Wer Lust hat, macht direkt am Juliussteg fest und ist mitten im Geschehen, wer es etwas ruhiger mag, sucht sich einen Liegeplatz weiter drinnen im Hafen.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Löhni« (11. April 2019, 14:11)


Beiträge: 1 171

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. April 2019, 14:21

Moin Löhni,

Gab es Feedback bezüglich des Starts am Freitagabend?

Ich will ja niemanden ärgern, aber ich kenne das 24h-Segeln noch in der Zeit, als man am Samstagsvormittag gestartet ist.
Ich fand das ja ehrlich gesagt härter als den Start am Freitagabend.
Vor allem der Sonntag danach war echt hart.

Vielleicht bin ich da aber auch die Ausnahme.

Holger

Löhni

Salzbuckel

  • »Löhni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 348

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. April 2019, 15:10

Hallo Holger.
Ich bin da nur indirekt involviert, aber es ist wohl so, dass viele Teilnehmer den Samstagnachmittag und -abend als sehr belastend empfunden haben.
Auch die sinkenden Teilnehmerzahlen haben zu der Entscheidung geführt. Früher, als es noch am Samstag war, da haben 100 und mehr Schiffe teilgenommen. In den letzten Jahren waren es gerade mal noch 25.

Ich selbst wurde gar nicht gefragt, finde die neue (alte) Regelung mit Sa. 11 Uhr aber total gut.
Wenn man den Freitag ganz normal arbeiten muss, oder noch von weiter entfernt anreisen muss, dann ist man am Ende von freitags 6 oder 7 Uhr morgens bis Samstag 20 Uhr auf den Beinen. Dann noch die Siegerehrung abwarten und ggf. das Boot nach hause bringen. Da kommen locker 40 Stunden zusammen. Jetzt stehst Du Samstag entspannt auf, und segelst kurz danach los. Am Ende bist Du nur 26 oder 27 Stunden auf den Beinen. Der Sonntag wird ja dadurch nicht schlimmer, als der Samstag bisher war. Nur mit dem Unterschied, dass Du den entspannt auf dem Sofa oder im Garten verbringen kannst.

Und die "Party" nach dem Zieleinlauf fiel bisher der Müdigkeit zum Opfer - nun ist sie entspannt und voller Vorfreude am Vorabend.


Wie sind denn sonst die Meinungen dazu? Wer könnte sich jetzt eher vorstellen, da mal mitzufahren? Bzw. wen schreckt das eher ab?
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

4

Montag, 15. April 2019, 14:36

Für mich ist der Termin generell nicht gut, da dann schon die Sommerferien in Niedersachsen begonnen haben.
Andere große Regatten liegen ebenfalls terminlich ganz in der Nähe. (z.B.Rund Aerö)

Mit dem Samstag das könnte schon besser sein. Generell ist das ja sehr speziell woher man kommt und wo man seinen Liegeplatz hat.

Generell kann ich das kaum nachvollziehen, dass so eine tolle Regatta so wenig Beteiligung findet.

Speziell in den sozialen Medien findet man fast gar nichts bzw. wenig was die Leute motiviert.

Vielleicht ist das ein Grund. In Holland geht das doch auch mit ihren 24 urs.
Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Schiff ohne Segel..

Löhni

Salzbuckel

  • »Löhni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 348

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. April 2019, 18:24

Für mich ist der Termin generell nicht gut, da dann schon die Sommerferien in Niedersachsen begonnen haben.
Andere große Regatten liegen ebenfalls terminlich ganz in der Nähe. (z.B.Rund Aerö)


Als kleine Eselsbrücke:
Aerö Rund ist immer genau eine Woche von der Kieler Woche und die 24h-Regatta eine Woche danach. Daran wird (in Zukunft) auch nicht herum gedoktort, damit sich die Leute auf was fest einstellen und langfristig planen können.
Die Kieler Woche liegt IMMER so, dass sie am letzten Sonntag im Juni endet.
Dieses Jahr ist die Kieler Woche an dem spätest möglichen Termin, und die Sommerferien sind auch in Schleswig-Holstein, sehr sehr früh. Dadurch fällt die 24h Regatta dieses Jahr leider auch hier in die Ferien. Aber das ist dann leider so. Es sind ja bei weitem nicht alle an die Ferien gebunden und falls doch, hat kaum einer 6 Wochen Urlaub, so dass er/sie gleich am ersten Tag in den Urlaub fahren muss.

Es ist nicht schön, aber es ist das kleinere Übel. Ein Alternativtermin wäre dann ja frühestens 6 Wochen später, oder 4 Wochen früher möglich. Da kommt man dann ganz schnell in Konflikt mit anderen Veranstaltungen und niemand behält mehr den Durchblick.

@all: Wer ist denn dieses Jahr dabei? Es gibt auch wieder eine Crewbörse auf der Homepage der Regatta und natürlich könnt ihr euch auch hier zusammen tun, falls jemand noch ein Schiff oder eine Hand sucht.
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Löhni

Salzbuckel

  • »Löhni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 348

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Juni 2019, 11:17

Nächste Woche geht es schon los.
Bis morgen, Freitag 28.06. kann noch zum ermäßigten Startgeld von 48 Euro gemeldet werden.
Danach kostet es 58 Euro und man kann nur noch "mit Spi" melden. (natürlich darf man dann trotzdem ohne fahren :D ;) , bekommt aber keine Yardstickvergütung)

Am Freitagabend vor dem Start gibt es im Starthafen Mönkeberg eine kleine Feier mit Freibier vom Faß und Möglichkeiten zum selbst grillen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=232952
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 129   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 665 939   Hits pro Tag: 2 343,67 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 725   Klicks gestern: 15 405   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 079 730   Klicks pro Tag: 18 624,88 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegler finden bei Sailssquare