Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Orage

Seebär

  • »Orage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 975

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: Toulon, Frankreich

  • Nachricht senden

Orage

Seebär

  • »Orage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 975

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: Toulon, Frankreich

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. August 2019, 18:44

Ein fast dreistündiger Report über den Start des diesjährigen Fastnet Race auf der Hompage des RORC/Rolex Fastnet Race:

https://www.rolexfastnetrace.com/multime…imedia-overview

Gefeiert und behudelt werden die Millionen-Projekte (IRC Zero, Multihull etc.).

"Kleine Boote" in IRC 2-4 (solche die wir segeln, wenn es denn das Budget überhaupt zulässt) werden am Rande gezeigt und miserabel kommentiert.



Beitrag gekürzt wegen pauschaler Beleidigungen
Manfred / Rüm Hart als Mod.

Orage

Seebär

  • »Orage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 975

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: Toulon, Frankreich

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. August 2019, 00:04

Der RORC/Rolex Fastnet Race können noch nicht einmal einen funktionsträchtigen Tracker online installieren. Mich wundert nichts mehr. (Wäre das in meiner Firma passiert, wären wir pleite). Ergo, ist der Brexit ist sofort durchzuführen.




Beitrag ebenfalls gekürzt wegen pauschaler Beleidigungen.
Orage, solche groben Verunglimpfungen eines ganzen Inselvolkes verstoßen gegen die Forumsetikette. Lass das sein, oder Du siehst im Wiederholungsfall gelb.
Manfred / Rüm Hart als Mod.

4

Sonntag, 4. August 2019, 01:18

Was ist denn ein „funktionsträchtiger Tracker“ ? ;)
Hab mich aber auch über die angezeigten Kurse gewundert, jetzt geht es aber wohl wieder.
Gibt es eigentlich einen Filter beim Tracker für die verschiedenen Bootsklassen ?

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 358

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. August 2019, 12:02

Ja gibt es. Den Tracker kann man so konfigurieren wie man möchte.

Mit seinen Favoriten oder nach Klassen. Alles ganz normal wie schon seit Jahren.....

Hier aus dem Forum ist Wattanfänger86 dabei. (Auf der DJINN) leider im Moment ein wenig weggeparkt. Aber der Weg ist noch lang. Wenigstens für die Monohulls.

Die Trimaran Monster sind schon auf der Zielgeraden. Unglaublich die Dinger rasen mit 30 Knoten während die Monohulls Normalo schiffe IRC 2 und 3 froh sind über 5-6 Knoten SOG.

i-havenot

Matrose

Beiträge: 60

Wohnort: Gägelow

Schiffsname: Male 2

Bootstyp: Contest 36S

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DA2427

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. August 2019, 22:24

Off Topic!!

Wieder mal die arroganten Briten, auch im Segelsport, nach vollzogenem Brexit dürfen die jedoch nur noch Dreck fressen, wenn überhaupt...


Immerhin Pflegen diese arroganten Briten eine solche Tradition wie diese Regatta.

Wir Deutschen können nur noch Aufkleber von Sponsoren mit betrügerischen Machenschaften auf Rümpfe kleben...
Ach ja, und gut rum nölen und heulen können wir auch noch gut...
Als Brite würde ich da auch auf Distanz gehen...
segeln:
IRGENWAS ist immer...

spliss

Hafensänger

Beiträge: 1 124

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. August 2019, 22:38

Das mit dem tracken lohnt sich ja überhaupt nicht, die Multis sind schon zurück. :booh:
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

Orage

Seebär

  • »Orage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 975

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: Toulon, Frankreich

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. August 2019, 01:07

Sorry für #2, #3 und Zitat in #6. Wohl etwas zu viel Rotwein letzte Nacht :rolleyes: .

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 358

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. August 2019, 09:32

Nicht von dieser Segelwelt....

Hier mal der Link zu den aktuellen Bilder der Ultime Trimarane.

Das ist Segeln vom anderen Stern.... die Monster sind mit ihren Foils so schnell. :Mauridia_44: Aber auch die Bilder von den Big Boats sind beeindruckend. Die haben ja schon ganz schön zu kämpfen am "Rock". Für die kleinen Boote mit 10-12 M wird das ungleich härter, wenn schon die 30m langen Boote so stampfen.

Fastnet 2019

10

Dienstag, 6. August 2019, 10:07

Habe mir gerade mal den aktuellen Ergebnisstand angeschaut. Unter den ersten 10 in IRC3 sind sieben doublehanded gesegelte Boote dabei. Stark dominiert von JPK und Sun Fast. Und die berechnet schnellen Boote sind auch gesegelt vorne mit dabei. Spaß wird also belohnt und nicht bestraft. Die klassischen Verdränger, die bei uns unter ORC immer noch gut funktionieren, kommen weiter vorne kaum vor. Eine für mich überraschende Ausnahme ist die Sun Hill 3. Eine Dehler 33 Cruising, die ORC 4B berechnet momentan anführt, aber auch gesegelt irgendwo unter den nicht ganz so gut gesegelten JPK 10.10 unterwegs ist. Keine Ahnung, wie die das anstellen.

11

Dienstag, 6. August 2019, 10:31

Habe mir gerade mal den aktuellen Ergebnisstand angeschaut. Unter den ersten 10 in IRC3 sind sieben doublehanded gesegelte Boote dabei. Stark dominiert von JPK und Sun Fast. Und die berechnet schnellen Boote sind auch gesegelt vorne mit dabei. Spaß wird also belohnt und nicht bestraft. Die klassischen Verdränger, die bei uns unter ORC immer noch gut funktionieren, kommen weiter vorne kaum vor. Eine für mich überraschende Ausnahme ist die Sun Hill 3. Eine Dehler 33 Cruising, die ORC 4B berechnet momentan anführt, aber auch gesegelt irgendwo unter den nicht ganz so gut gesegelten JPK 10.10 unterwegs ist. Keine Ahnung, wie die das anstellen.

Das ist keine normale 33 Cruising. Hat auf jeden Fall den 2m Competition Kiel und Carbonmast. Die waren auch beim letzten Fastnet schon gut dabei. In wie fern sich die Anpassungen im IRC wieder spiegeln habe ich keine Ahnung.
Gibt ein paar kleine Videos von denen bei Youtube. 18kn Top speed stand in dem einen Video...

P.S. Die neue JPK 10.30 ist jetzt bei IRC 3 und IRC 2H deutlich vorne. Sieht nach der üblichen Hackordnung JPK>Jeanneau aus.

Sail67

Kapitän

Beiträge: 525

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Compagnieshaven Enkhuizen

Rufzeichen: DC2779

MMSI: 211190540

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. August 2019, 10:33

Mein niederländischer Segelmacher ist mit seiner Varianta 37 in der Klasse IRC 4 derzeit an Position 14 und in der KLasse IRC 4 A auf Platz 10. Er hat noch 172 nm vor sich, also nochmal 24h Gas geben.
Wittzig ist, das wir in den 90ern gemeinsam im gleichen Konzern gearbeitet haben.

13

Dienstag, 6. August 2019, 11:07

Das ist keine normale 33 Cruising. Hat auf jeden Fall den 2m Competition Kiel und Carbonmast. Die waren auch beim letzten Fastnet schon gut dabei. In wie fern sich die Anpassungen im IRC wieder spiegeln habe ich keine Ahnung.
Gibt ein paar kleine Videos von denen bei Youtube. 18kn Top speed stand in dem einen Video...

P.S. Die neue JPK 10.30 ist jetzt bei IRC 3 und IRC 2H deutlich vorne. Sieht nach der üblichen Hackordnung JPK>Jeanneau aus.

Danke. Aber selbst für eine gepimpte Dehler finde ich den Speed überraschend. Schließlich dürfte der Riss unverändert geblieben sein. Auf jeden Fall beachtlich.

Unerwartet und schade finde ich, dass keine der neuen J/99 dabei ist. Gerade der Vergleich zur den neuen 10.30 und 3300 wäre spannend gewesen. Eigentlich hätte Bo Teichmann anstelle der Outsider doch gut eine davon um den Kurs scheuchen und damit gleich etwas Werbung für sein Produkt machen können ... ;)

14

Mittwoch, 7. August 2019, 18:23

Glückwunsch an die Gewinner in IRC 3 und Doublehanded!

Nett fand ich das kurze Interview mit Alexis in der Vorstartübertragung. Warum er denn nun ausgerechnet doublehanded starten würde? Weil es abwechlungsreicher sei, man eben nicht nur irgendeine Teilaufgabe zu erledigen hätte, sondern sich mit allen anfallenden Tätigkeiten befassen könne. Fänd er besser. Muss für die Vollcrewboote in den Klassen 3 und 4 schon demotivierend sein, wenn ihnen die Zweiercrews mal eben locker um die Ohren fahren ...

15

Mittwoch, 7. August 2019, 18:54

Das Danach-Interview ist auch nicht schlecht.
20kn hatten die beiden wohl zeitweise auf der Logge. Und es war wohl sehr, sehr nass. :D
Hat die 10.30 eigentlich Wasserbalast? Die SF 3300 hat das ja laut Yacht.tv als Option. Und die zweitplatzierte Fastrak XII hat einen.
IRC 2H:
JPK 10.30 Platz 1 & 4
SF 3300 Platz 2 & 7
Beide offensichtlich schnell. Aber bei Jeanneau wird man trotzdem nicht so glücklich sein ... mal wieder. Zu mal der Vorsprung von Kelbert und Loison recht groß war. (die haben es auch immerhin noch auf den sechsten Platz IRC overall geschafft)

Orage

Seebär

  • »Orage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 975

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: Toulon, Frankreich

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. August 2019, 19:32

Auch wenn ich mich mal wieder unbeliebt mache: das diesjährige Fastnet war (einmal wieder) eine Materialschlacht und eine Regatta der dicken Portmonees.

Ich wage zu behaupten, dass keiner hier im SF ein Boot besitzt, das es (selbst in der Klassenwertung) unter die ersten 3 bis 5 schaffen würde... :( .

17

Mittwoch, 7. August 2019, 20:40

In der Klasse 4 unter den ersten 5 ein paar JPK 10.10, eine Sun Fast 3200 und die bereits erwähnte Dehler 33 Cruiser. Alles keine unerschwinglichen Boote bzw. günstiger als z.B. eine Hallberg Rassy dieser Größe. Eine regattataugliche SF 3200 gibt`s gebraucht bereits für unter 100 TEUR. In der Klasse 3 sind es dann die JPK 10.80 bzw. die neue 10.30 und SF 3300. Boote, die neu mit top Segeln und NKE keine 200 TEUR kosten. Alles Boote, die hier im Forum leider kaum vertreten sind, die preislich aber für viele nicht unerreichbar wären. Was sich dann in den Klassen 1 und Zero abspielt, ist natürlich eine ganz andere Nummer. Aber sowas macht für mich auch den Charme einer solchen Veranstaltung aus, dass von Low Budget bis zig Millionen alles um den selben Felsen segelt. Und wenn wir hier schon über die ersten 3 bis 5 Plätze sprechen. Ganz oben in solch großen Gruppen wird die Luft immer schnell ziemlich dünn. Das trifft ganz besonders auch auf die seglerischen Fähigkeiten zu. Ich würde mal behaupten, dass hier mehr Leute sich solche Boote leisten könnten, als auf diesem Niveau zu segeln ...

18

Donnerstag, 8. August 2019, 06:52

Ich hatte die JPKs bisher als sehr gut vermessen eingestuft. Hätte wirklich nicht gedacht, dass die 10.30 auch auf dem Wasser schneller sein kann als die neue SF3300, der hätte ich dann doch mehr zugetraut mit ihrem brandaktuellen Design.
Also: Glückwunsch an Herrn Kelbert und natürlich an alle finisher!!!
#

Xtefan

Offizier

Beiträge: 394

Wohnort: Hamburg

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. August 2019, 11:28

@ Rober
@Orage
In der Gruppe 4 waren auch ein paar alte Designs einigermaßen vorne, Sigma 38 (freue ich mich jedes Mal drüber, wieviele davon noch geraced werden), J105 und ne X332. Man kann also auch mit Booten für den Normalbürger einigermaßen gut aussehen und die eine oder andere JPK hinter sich lassen. War wohl dieses Jahr auch viel Kreuzanteil, da sind die Glitschkisten nicht so sehr im Vorteil.

20

Mittwoch, 14. August 2019, 12:19

Dehler 33 mit 18 Knoten Speed? Glaube ich nicht.

Im Video stehts aber (01:17), dann muss es ja stimmen. https://youtu.be/rDNcHA_pXIo ;-)


Mit Angabe NDS. Wat isn das? Navigation Data Standard?

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 140   Hits gestern: 2 679   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 873 022   Hits pro Tag: 2 344,07 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 002   Klicks gestern: 16 636   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 418 043   Klicks pro Tag: 18 480,2 

Kontrollzentrum