Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:01

Najad ist...

...pleite.

OK OK Forumsregel Nr. 1 (UNO)

Du sollst nicht in anderen Foren unterwegs sein und das dann auch noch hier posten

Aber....North West Najad hat die zwei Jahre nicht durchgestanden.

Schade.

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 287

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:03

is mir wurscht, ich habe da keine Bestellung laufen. :D

3

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:04

Qualität zählt heute leider nichts mehr. Nur noch Geiz ist geil. ;(
:kedde: Kedde, der Nordmann war`s.

Für Eile fehlt mir die Zeit.



Kedde`s Bogenblog

4

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:07

Wie konnte die "Yacht-Online" nur dieses Bild als Aufmacher nehmen. Das ist doch ne Oyster am Steg?!

VG


"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)


Beiträge: 1 360

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:19

zu den wirtschaftlichen Hintergründen kann ich nichts sagen. Ich finde es schade das es Najad nicht geschafft hat und der Wettbewerb um eine Qualitätswerft ärmer ist. 0815 Großserienyachten gibt es zu Hauf, die abseits des Mainstream produzierten Boote sind die Interessanten. :dagegen:
Dietmar


-failure is always an option-

6

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:23

Die meisten, die eine haben wollen UND es sich (neu) leisten können, haben wohl eine. Der Frührentnergeneration, die mit Geld und Zeit Wohnboote gekauft hatte, fehlt der Nachwuchs. Die jüngeren, die es sich leisten könnten, suchen wohl eher etwas sportlicheres. - Als ich 20 war, hatte ich davon geträumt, mit 50 evtl. eine Najad, HR oder Vergleichbares zu haben. Jetzt bin ich 50 und träume von einer größeren (P.S.: ca. 30') Pogo ... - Trotzdem ist's schade, die Boote waren gut.

hans

Salzbuckel

Beiträge: 3 332

Schiffsname: Alcor

Heimathafen: Maasholm

Rufzeichen: DK5089

MMSI: 211422180

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:25

Schade um die Werft, vielleicht findet sich ja noch ein Retter. NB Das ist eine Najad 570, keine Oyster.
Viele Grüße
Hans

Jannina

Salzbuckel

Beiträge: 2 925

Schiffsname: Spontan

Bootstyp: Comfortina 32

Heimathafen: Brouwershaven, Nieuwe Jachthaven

Rufzeichen: DH7088

MMSI: 211561390

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:27

Qualität zählt heute leider nichts mehr. Nur noch Geiz ist geil. ;(
Kedde, warum hast DU keine bestellt - so wie auch ich nicht...?

Für den ausgehöhlten "gehobenen Mittelstand" gibts auch nach Najad noch immer zuviel Qualitäts-Manufakturen.

Ich sehe das Problem nicht in der allgemeinen Mentalität der Yachtkäufer. Warte ab, es wird noch schlimmer. Schlagzeile in der aktuellen "Segeln": Der neue Trend zu kleinen Yachten.
Wer nicht weiß, dass ein Segelschiff ein lebendiges Wesen ist, wird niemals etwas von Schiffen oder von der See verstehen.

Bernard Moitessier

9

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:31

Qualität zählt heute leider nichts mehr. Nur noch Geiz ist geil. ;(
Kedde, warum hast DU keine bestellt - so wie auch ich nicht...?

Für den ausgehöhlten "gehobenen Mittelstand" gibts auch nach Najad noch immer zuviel Qualitäts-Manufakturen.

Ich sehe das Problem nicht in der allgemeinen Mentalität der Yachtkäufer. Warte ab, es wird noch schlimmer. Schlagzeile in der aktuellen "Segeln": Der neue Trend zu kleinen Yachten.

Weil ich eine LM habe, und die steht der Najad in nichts nach. Und die habe ich neu gekauft. :D
:kedde: Kedde, der Nordmann war`s.

Für Eile fehlt mir die Zeit.



Kedde`s Bogenblog

10

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:31

@Nordmann

Hm, ob es nur Geiz ist Geil ist, weiß ich nicht. Das Vermögen im Allgemeinen konzentriert sich seit Jahrzehnten in immer weniger Händen.
Das wirkt sich langsam wohl auch auf den Markt von solchen Luxusgütern aus.
Zudem stellt sich mir die Frage, wie groß der Unterschied dieser Kleinserienschiffe zu einem Einzelbau nach den persönlichen Wünschen des Eigners ist?

VG


"If you want to keep a secret, put it in the sailing instructions."
(Unbekannt)


Danziger

Regattaleitung

Beiträge: 3 764

Schiffsname: ISOBAR

Heimathafen: Flevomarina

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:44

Frührentner und Rentner mit entsprechendem Budget haben schon eine, wenn sie eine wollten. Die, die eine wollen und keine haben, können nicht, die Boote sind sehr teuer.

Kommende Generationen wollen so eine Yacht nicht mehr. Die Zeit der gemütlichen Centercockpit Kisten ist vorbei. Die Najad von morgen heisst z.B. Beneteau Sense.

Skandinavische Qualitätsboote werden immer noch Abnehmer finden, dann aber eher von X oder auch HR, die glücklicherweise den Schritt ins Heute hinbekommen haben, war aber auch da knapp genug. Luffe hat auch gute Chance zu überleben, die haben einen Mythos von Sportlichkeit, den ich aus Erfahrung nur bestätigen kann, so eine Art Aston Martin zum Segeln.

Najad war immer die Alternative zu HR, aber das sind Boote von gestern, hübsch, konservativ. Fraglos gut, aber andere, die viel günstiger sind, sind auch nicht viel schlechter. Ein Golf von heute ist Qualitativ und von der Leistung her einer S-Kalsse aus den 80ern überlegen. So ist das auch bei Booten. Eine neue Dehler 38 z.B. kostet die Hälfte einer gleich langen Najad, fährt Kreise um die und ist in der Qualität keines Falls nur halb so gut. Und dann das Problem des Gebrauchtmarkts. Wer hier in dem Forum hat sich ein neues Boot gekauft, oder kann sich so eine Najad leisten und würde die dann auch kaufen und z.B. einer XC von X vorziehen?

Ich bin ein glücklicher Gebrauchtbootfahrer und bin happy, dass es jemanden gab, der jede Menge Knete in meine Karre investiert hat - Danke! Und Geiz finde ich nicht geil, kann und will mir aber kein Schiff leisten, das bei gleicher Länge langsamer als die anderen und doppelt so teuer ist. So geht es 99% der Marktteilnehmer. 1%, wenn überhaupt, ist ein wirklich kleiner Markt.

Hans

unregistriert

12

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:52

...pleite.

OK OK Forumsregel Nr. 1 (UNO)

Du sollst nicht in anderen Foren unterwegs sein und das dann auch noch hier posten

Aber....North West Najad hat die zwei Jahre nicht durchgestanden.

Schade.
Eigentlich müßte die Meldung lauten das NordWest sich an Najad verhoben hat....

Die Motorbootsparte war doch gesund.... :O

13

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:11

Renè bei Maxi hat es geklappt. Die damaligen Verhältnisse kenne ich aber nicht.

Aber Recht hast du wohl.

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 221

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:13

Schlagzeile in der aktuellen "Segeln": Der neue Trend zu kleinen Yachten.

Meiner Meinung, ein sehr guter Artikel!

Stichhaltig und nachvollziehbar.

C488
Statt zu klagen, daß wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, daß wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Dieter Hildebrandt (*1927), dt. Kabarettist

Louise70

Daniel Düsensegler

Beiträge: 5 042

Schiffsname: Louise

Bootstyp: 3KSB (keiner ist langsamer)

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:13



Kommende Generationen wollen so eine Yacht nicht mehr. ............ 99% der Marktteilnehmer. 1%, wenn überhaupt, ist ein wirklich kleiner Markt.

Hans

:gooost:
Genau so sehe ich das auch.
Gruß Niels

16

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:19

Kommende Generationen wollen so eine Yacht nicht mehr. Die Zeit der gemütlichen Centercockpit Kisten ist vorbei. Die Najad von morgen heisst z.B. Beneteau Sense.
»Nordmann« hat folgende Datei angehängt:
  • Hellseher.jpg (10,31 kB - 758 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Mai 2018, 06:18)
:kedde: Kedde, der Nordmann war`s.

Für Eile fehlt mir die Zeit.



Kedde`s Bogenblog

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 221

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:20

will mir aber kein Schiff leisten, das bei gleicher Länge langsamer als die anderen und doppelt so teuer ist. So geht es 99% der Marktteilnehmer. 1%, wenn überhaupt, ist ein wirklich kleiner Markt.

sehe ichnicht ganz so, gibt wohl einige mehr, als 1 Prozentchen, die Geschwindigkeit aufgrund von Komfort vernachlässigen. Mal etwas grob dargelegt.

C488
Statt zu klagen, daß wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, daß wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Dieter Hildebrandt (*1927), dt. Kabarettist

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 694

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Buyshaven Enkhuizen

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:33

Zitat

Qualität zählt heute leider nichts mehr. Nur noch Geiz ist geil. ;(


Geizen kann man nur mit Kohle die Mann hat. Und die Astronomische Preise bei Najad können halt entweder zu wenig bezahlen oder die die können finden andere Boote besser...

unregistriert

19

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:47

will mir aber kein Schiff leisten, das bei gleicher Länge langsamer als die anderen und doppelt so teuer ist. So geht es 99% der Marktteilnehmer. 1%, wenn überhaupt, ist ein wirklich kleiner Markt.

sehe ichnicht ganz so, gibt wohl einige mehr, als 1 Prozentchen, die Geschwindigkeit aufgrund von Komfort vernachlässigen. Mal etwas grob dargelegt.

C488


Mmmh, wie ist denn der Markt bei Beneteau verteilt ? Oceanis,Sense und First ? demnach müssten die Marktanteile der First Reihe deutlich die grössten sein (auch nach Abzug der Charterflotte)

Aber es ist keine Frage das Najad,HR,Comfortina,H&ST,Faurby,Swan qualitativ schon eine Klasse für sich sind (Luffe zählt für mich nicht dazu) X hat auch eine Ausnahmestellung), aber Rolls Royce und Bentley existieren ja auch, die sterben nicht wegen BMW M5 oder AMG Mercedes, warum ist das im Autonobilbau anders ?

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 694

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Buyshaven Enkhuizen

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:50

Gibt n paar mehr Autofahrer als Segler...

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 150   Hits gestern: 2 476   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 680 306   Hits pro Tag: 2 343,9 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 456   Klicks gestern: 18 454   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 370 299   Klicks pro Tag: 19 342,17 

Kontrollzentrum

Helvetia