Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

hanspi CH

Proviantmeister

  • »hanspi CH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. März 2014, 17:33

NIS-Boote - lesenswertes darüber



Hallo Forum-Leser,

diesen Thread habe ich aus dem Boote-Forum hierher übernommen. Es interessiert mich, ob ich vielleicht hier ausser Henning noch weitere NIS'ler finde.

Mit diesem Thema möchte ich die (mögliche) NIS-Boats-Gemeinde um mich scharen, überhaupt Selbstbauer zum Mitmachen animieren und eine Diskussion um diese Bootstypen in Gang bringen. Ich besitze eine selbstgebaute NIS 18, die schon seit drei Saisons Reviere in ganz Europa unsicher macht, denn das Ding ist hochgradig trailerbar!

Nun bin ich sehr gespannt, ob die NIS-Bauer und -Segler tatsächlich so rar sind, wie zu vermuten ist. Mir sind bis jetzt nebst mir zwei NIS-Besitzer bekannt, Henning und NIS 20, der in der Abteilung Selbstbauer im Boote-Forum den Bau seiner NIS 20 ausführlich beschreibt. Dazu noch so gerüchteweise ist von ein paar Interessenten zu hören, die auch anfangen möchten.

Ich rufe alle Plänebesitzer, Baubeginner, "Halbfertige" und solche, die bereits herumtörnen auf, sich hier zu melden. Auch die anderen Forumianer bitte ich, uns auf solche NIS-Potentaten aufmerksam zu machen.

Das Trööt soll dann Diskussionsplatz sein für Themen wie Revierempfehlungen, spezielle Einrichtungen, Fragenstellungen aller Art und Erfahrungen über die NIS. Auch über mögliche Treffpunkte unter NIS-Besitzern kann hier verhandelt werden. So denke ich mir das mal an.

So, nun warte ich mal ab und hoffe sehr ein Echo zu bekommen.

Grüsse Hanspi CH vom Bodensee

»hanspi CH« hat folgende Datei angehängt:
  • DSCF0304.jpg (907,63 kB - 47 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Oktober 2016, 11:57)
Schöne Grüsse hanspi CH

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hanspi CH« (28. März 2014, 17:45)


Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 385

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. März 2014, 17:40

Mich hast du ja bereits erwähnt,
Zum Thema kann ich Fjordsangs Bootsvorstellung und einen Törnbericht beisteuern:
Fjordsang
Törnbericht dänische Südsee im Herbst

Gruß, Henning
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 385

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. März 2014, 17:42

Einen habe ich noch:
Stabilitätskurve NIS 31
(Quelle: woodenboat Magazine)
»Henning« hat folgende Datei angehängt:
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 385

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

4

Freitag, 28. März 2014, 17:47

Ich hätte da auch noch den Zeitungsbericht über Fjordsang
»Henning« hat folgende Datei angehängt:
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

hanspi CH

Proviantmeister

  • »hanspi CH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. März 2014, 17:50

Na, Henning, schon tüchtig eingestiegen? Freut mich, hoffe doch sehr auf weitere Echos. Dieses Boot wäre es wert.

Werde wahrscheinlich mal noch einen Thread über Taschenboote (Pocket-Boats) eröffnen, zu denen ja die NIS 18 auch gehört.

Gruss hanspi CH
Schöne Grüsse hanspi CH

hanspi CH

Proviantmeister

  • »hanspi CH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. März 2014, 18:02


Hier mal noch in kürzester Kürze, um was für ein Boot es geht:

Bruce Kirby, der kanadische Bootskonstrukteur, ist bekannt für seine weltweit verbreitete Laser-Jolle. Er hat sich schon vor längerer Zeit im Norden von New-York, in einer Gegend namens Norwalk am Ausgang des Long-Island-Soundes niedergelassen.

Dort machte er Bekanntschaft mit den sogenannten Sharpie-Fischerbooten, die Cat-getakelt waren (Boote mit nur einem Grossegel und z.T. als Ketch und Yawl) Die haben ihn inspiriert zur Konstruktion von einer ganzen Familie von oldtimerartigen, aber modern konstruierten Segelbooten namens Norwalk Island Sharpies (kurz NIS genannt)

Es gibt insgesamt sechs Grössen von der 18" bis zu der 43"-Version. Die Ausführungen ab 23" sind als Ketch ausgeführt, die kleinste 18" gibt es als Ketch wie als Cat. Ich finde die Cat-Version bei der 18" zweckmässiger, da ein zusätzliches Rigg achtern bei dem doch recht kleinen Boot die Bewegungsfreiheit stark einschränkt. Aber das ist Ansichtssache.

Die Sharpiebauweise ist das einfachste Bausystem für Boote: Flacher Boden, zwei Seitenwände, Deck, fertig. Man könnte es etwas salopp als "Kistenbauweise" bezeichnen. Es ist der einfachste Knickspanter, den es gibt.

Trotzdem läuft das Bötchen hervorragend. Meine Kiste gerät bei mässigen bis starken Winden recht bald ins Surfen. Und ein Australier hat sogar die Basstrasse vom australischen Festland nach Tasmanien mit einer NIS 23 überquert.

Die Australier als clevere Selbstbauer haben auch eine ganze "Kultur" um die NIS herum eingerichtet. Wer mehr davon erfahren will, kann das überwww.nisboats.com tun. Dort sind auch Bausätze zu bekommen.

In unserem Trööt wollen wir uns hauptsächlich mit der NIS 18 und der NIS 23 beschäftigen, die noch zu den handlichen und gut trailerbaren Kleinbooten, den sogenannten Pocket-Boats, zählen, die der Rubrikentitel vorgibt .

Mit diesen Ausführungen hoffe ich, auch Interessenten und solche, die etwas Bestimmtes suchen, angesprochen zu haben. Es ist halt kein Boot für jedermann, den holprigen Charme dieses Bootes muss man mögen!

Gruss hanspi CH
Schöne Grüsse hanspi CH

Der Beitrag »Bau NIS 18« von »hanspi CH« (Sonntag, 30. März 2014, 14:24) wurde vom Autor selbst gelöscht (Sonntag, 30. März 2014, 14:25).

hanspi CH

Proviantmeister

  • »hanspi CH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. April 2014, 11:12

Saison 2014


Nun ist es bald so weit! HURRLIBUEB kommt in zwei Wochen für die siebte Saison ins Wasser.

Meine NIS ist dieses Jahr gründlich und professionell von meinem Klubkollegen und Werftherrn Claudio im Unterwasser überholt worden. Auch ich selbst bin nicht müssig geblieben, habe einige Stellen mit Farbe behandelt.

Auf in die neue Saison!



Gruss hanspi CH
Schöne Grüsse hanspi CH

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 385

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 13. April 2014, 19:00

Auch Fjordsang geht in 2 Wochen ins Wasser!

Heute habe ich einige Stellen im Unterwasserbereich gespachtelt und den Kajütaufbau/das Süll angeschliffen und einmal lackiert. Mittwoch geht es dann erst einmal eine Woche nach Kopenhagen, danach habe ich noch 3 Tage für Antifouling und ein paar Lackierarbeiten.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 645

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. April 2014, 22:59

Mir gefällt das Konzept dieser Boote auch.
Gerade die Möglichkeit es aus Bootsbausperrholz selber zu bauen ist interessant.
Leider vertreibt der Händler die Pläne nur noch mit einem Bausatz, der nicht gerade günstig ist.
So ist man in Sachen Inneneinrichtung, Kojenlänge etc. festgelegt.
Ich finde da ein ähnliches Konzept ansprechender und günstiger zu bauen:

http://www.bandbyachtdesigns.com/princess26.htm


Wer weiss,
wenn mir mal ein plötzlicher Nebenverdienst und eine nette Halle/Scheune in der Nähe über den Weg läuft würde mich ein Selbstbau reizen...

hanspi CH

Proviantmeister

  • »hanspi CH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

11

Samstag, 19. April 2014, 17:56

@schwattwitt:
Das ist leider so: Der Konstrukteur hat die Lizenz leider an den Australier abgegeben, und der verkauft die Pläne seit ein paar Jahren zum Leidwesen vieler Selbstbauwilligen nicht mehr. Ich habe meine Pläne noch vom Konstrukteur gekriegt seinerzeit (2003).

Ich finde aber deine Idee die Sache anzupacken gut. Es gibt da noch viele Möglichkeiten. Seiten von Konstrukteuren von Kleinkreuzern gibt es viele. Da findet sich schon was für jeden Selbstbauwilligen.
Schöne Grüsse hanspi CH

12

Samstag, 19. April 2014, 19:10

Moin,
bei dem Thema fällt mir immer wieder diese Werft ein, für mich sieht es recht ähnlich aus.
http://www.yachtbau.cz/thales/t25/ und http://www.yachtbau.cz/thales/t22/
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

hanspi CH

Proviantmeister

  • »hanspi CH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. April 2014, 00:07

@ he geiht

Danke für deinen Link! Diese Seite habe ich gleich zu meiner Sammlung von Selbstbauboot-Konstrukteuren gelegt. Ich habe im Sinn, mal einen Thead über solche zu eröffnen mit allen Links dazu. Sicher gibt es Leser, die das interessiert, es muss ja nicht nur NIS sein!
Schöne Grüsse hanspi CH

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 385

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

14

Samstag, 26. April 2014, 23:03

So, Fjordsang schwimmt wieder!

Wenn alles klappt, ist Montag ansegeln :D
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 385

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 4. Mai 2014, 14:50

So, zwei Mal war ich schon los, einmal bei 4 und gestern bei 5-6, Fjordsang hat sich beide Male sehr gut geschlagen :cool:
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 645

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 4. Mai 2014, 15:17

Hey, klasse Glückwunsch!
wie ist denn so der Seegang bei 5Bf an Deinem Revier?
hier in der Elbmündung bei 5Bf gestern hätte ich mich mit nem 18 Ft Boot nicht getraut.
Sah sehr nach Achterbahnfahrt aus.... :zus(4):

Wie stark musst Du Deine NIS reffen bei so einem Wind?

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 385

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 4. Mai 2014, 16:25

Moin!

Bis Ende 4 fahre ich ungerefft. Bis 6 reicht dann das erste Reff, wobei ich dann schon sehr genaus steuern muss und die Schot aus der Hand fahre. Ab 6 dann das 2. Reff aber so viel Wind hatte ich noch nicht.
Wie ich schon mal geschrieben habe, möchte das NIS 18 gerne mit Schräglage gesegelt werden. Am Wind läuft Fjordsang am Besten mit 20 bis 30 Grad Lage. Da mus man sich erst einmal dran gewöhnen :D

Elbmündung und Watt zwischen Hamburger Hallig und Nordstrandischmoor lässt sich schwer vergleichen, hier waren die Wellen nicht höher als ein Meter. Bei dem Nordwest gestern hatte ich also relativ kurzen Windfetch und die Wattenhochs haben ihr übriges getan. Bei Südwest wäre das schon etwas Anderes gewesen, da kann sich auf der Norderhever schon eine unangenehme Dünung aufbauen, die dann um Nordstrandischmoor herum auch ins Butterloch rollt. Bei Südwest gehe ich bei mehr als 4 Windstärken nicht raus, da macht das Rausmotoren aus dem Hafenpriel mit meinem Kurzschafter-AB keinen Spaß.
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 645

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 4. Mai 2014, 16:32

Danke für die Info Henning,
da gehe ich wohl doch nicht unter 7-8 meter Bootslänge für mein Revier ;-)
Gerade als Anfänger müsste ich wohl immer schnell wieder in geschütztere Bereiche sprich in den Hafen hier....

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 385

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Mai 2014, 16:34

Ein Nis 18 ist immer noch zu haben.


Vieleicht geht da auch noch was beim Preis!
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

hanspi CH

Proviantmeister

  • »hanspi CH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 333

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Mai 2014, 18:04

Ja, hoffentlich nimmt sie mal wer, dann wären wir schon mal zu Viert (wenn NIS 20 mal fertig würde)
Schöne Grüsse hanspi CH

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 750   Hits gestern: 2 479   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 808 221   Hits pro Tag: 2 339,99 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 095   Klicks gestern: 17 137   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 248 463   Klicks pro Tag: 19 200,85 

Kontrollzentrum

Helvetia