Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

spliss

Hafensänger

Beiträge: 735

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 18. Dezember 2018, 17:57

Im FB kamen heute ein paar Bilder des foiling POGO Mini im Bau, natürlich scow bug. Die rundere Bugform ist übrigens auch bei der neuen SF3300 angekommen.

Leider verschlechtern die voluminösen runden Bugsektionen das Höhelaufen (im Normalbetrieb - nicht foilend). Im UW-Schiff fehlen ja rails oder man folgt denen, die ein paar steckbare asymm. Canards mit NACA-Profilen kurz vor den Mast setzen.

Imho ist das Ding in Sachen Segelleistung nicht ganz zu Ende gebracht. Über das Gewicht will ich aber nicht tüddern, so ein Alukasko ist für Blauwasser schon ne beruhigende Sache. :thumb:

spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 841

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 18. Dezember 2018, 18:06

Bist Du Dir da so sicher ? Grundsätzlich erlaubt das extrem füllige Vorschiff ja Schräglage ohne die ( bei Bügeleisen übliche ) Vertrimmung. Natürlich braucht man relativ tiefe anhänge ( Ruder + Kiel) um der Abdrift etwas "entgegenzusetzen" aber das ist bei der ClasseMini ja gegeben und auch der schweren Revolution fehlt es nicht an einem (auch bei Krängung) effektiven Kiel. Ich würde deshalb die Aussage, dass die Höhe unter der Bugform leidet, nicht so ohne weiteres glauben.

Leider verschlechtern die voluminösen runden Bugsektionen das Höhelaufen (im Normalbetrieb - nicht foilend). Im UW-Schiff fehlen ja rails oder man folgt denen, die ein paar steckbare asymm. Canards mit NACA-Profilen kurz vor den Mast setzen.

spliss

Hafensänger

Beiträge: 735

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 18. Dezember 2018, 19:01

moin Frank,

ich erkenne die Tendenz der neuen kleineren gleitenden Boote, sich im UW-Schiff den Windsurfboards anzunähern. Und da hab ich etwas "Hintergrund".

Btw.: der Mast rückt auch step by step nach achtern, blockhead main usw. ...

Als anderweitig Beschäftigter fehlen mir leider Möglichkeiten und Zeit, mich mit Probekörpern und Fluiddynamik - Simulationsprogrammen zu "schmücken." Aber die Guten & Schlauen unter den frz. Designern können und machen ja, da bin ich optimistisch.

Warte mal, bis der Strömungsabriss am Heck und die Anströmung an den Rudern optimiert wird. Der Druckbereich zwischen Schiffshülle und Ruderblattoberkante. Sagt Dir Dietrich Hanke (MUF) was....?

Die Sachen, die Du postest - der Vertrimmung auf der Backe liegend wegen - halte ich für 100% richtig. Nur eine Kante im UW Schiff vorne fehlt eben, ob nun als längliches rail oder canard.

Die ganz neuen 650 Konstrukte, die Du geposted hast bringen ja auch deutliche vertikale Anteile des Flügelwerks im Vorschiff mit.

Abschließend: zu 100% werde ich mir vom Küchentisch aus natürlich nicht sicher sein können. ;) Als Entwickler würde ich zur Probe jetzt ein rail aufsetzen, Sensoren ankleben und messen.

bG & ahoi ! Jochen
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 535   Hits gestern: 2 267   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 392 612   Hits pro Tag: 2 342,03 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 18 301   Klicks gestern: 14 674   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 35 281 179   Klicks pro Tag: 18 811,05 

Kontrollzentrum

Helvetia