Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 322

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

321

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 12:29

Jeder kennt das, immer beschlägt die Brille und irgendwas kriegste trotzdem dauernd in die Augen, ein ewiges Ärgernis.
Kenn ich. Inzwischen hab ich sowas ähnliches: Visier! Super. Kein Beschlagen der Brille mehr. Ab und zu mit Beschlagfei (o.Ä.) besprühen.
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

322

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 13:15

kann ich bestätigen und ebenfalls wärmstens empfehlen. Für Brillenträger ist ein Klappvisier echt klasse. Nix beschlägt, gute Sicht und man fühlt sich nicht wie ne Tupper Dose.

323

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 14:01

Feine Sache, wenn nicht zusätzlich ein Atemschutz getragen werden soll ...

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 322

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

324

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 14:21

Geht auch, wenn man das Visier ein wenig schräg stellt.
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

zooom

Salzbuckel

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 059

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

  • Nachricht senden

325

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 20:04

Ja, das Visier kenn ich natürlich auch, aber wie es der Teufel so will, wenn ICH schleife, bläst grad irgend so ein Sch...Wind und ich hab den Dreck wieder in den Augen. Es gibt auch diese Schweißbrillen mit klaren Gläsern oder alte Moppedfahrerbrillen. Früher hatte ich eine spezielle Schutzbrille für Brillenträger, ging auch gut, aber nur ohne Atemschutz.

Zu dem Barbados Schiff: Da darf man sich nicht täuschen lassen, das kann wirklich harmlos sein, monatelang rumgeschubbert, das würde mich (wen wunderts, als Hardcore Masochist) nicht davon abhalten, das Schiff genauer anzusehen. Ein Polyesterboot hätte das vermutlich strukturell nicht überlebt.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

F28

Salzbuckel

Beiträge: 2 359

Schiffsname: Rike

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

326

Freitag, 6. Oktober 2017, 09:09

Zu dem Barbados Schiff: Da darf man sich nicht täuschen lassen, das kann wirklich harmlos sein, monatelang rumgeschubbert, das würde mich (wen wunderts, als Hardcore Masochist) nicht davon abhalten, das Schiff genauer anzusehen. Ein Polyesterboot hätte das vermutlich strukturell nicht überlebt.

ich muss allerdings zugeben, dass das Schiff auf dem Foto etwas schöner wirkt als in der Realität. Was nicht richtig rauskommt ist die Tatsache, dass die Bleche der Außenhaut zwischen den Spanten bis zu 10 cm nach innen gedrückt sind. Rigg etc. ist sowieso futsch, Skeg des Ruders ist um 45 Grad verbogen.

Trotzdem ein eindrucksvoller Beweis für die Widerstandsfähigkeit eines gut gebauten Stahlschiffes. 3 Monate in der Brandung auf einem Korallenriff !!! Ein GFK-Boot wäre innerhalb eines Tages in Plaste-Granulat verwandelt worden.
Mal abgesehen davon, dass der Havarist am Ende zumindest noch den Schrottwert aufweist. Immerhin hat der Eigner das Geld in die Hand genommen, das Boot als Decksfracht wieder nach Europa schaffen zu lassen. Und schon nach ca. 4 Wochen kam ein Tieflader, um es zum neuen Eigner zu transportieren. Irgendwo flext und schweißt jetzt vermutlich jemand an dem Teil. Hoffen wir, dass seine Ehe (so vorhanden) das übersteht.
Gruß
F28

zooom

Salzbuckel

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 059

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

  • Nachricht senden

327

Freitag, 6. Oktober 2017, 09:11

Gut versichert sollte der Eigner da kein eigenes Geld in die Hand genommen haben.
Aber zur Widerstandsfähigkeit eines Stahlschiffes kann ich schon ein Lied singen, was das Teil für Widerstände macht...
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

F28

Salzbuckel

Beiträge: 2 359

Schiffsname: Rike

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

328

Freitag, 6. Oktober 2017, 09:13

Aber zur Widerstandsfähigkeit eines Stahlschiffes kann ich schon ein Lied singen, was das Teil für Widerstände macht...

dachte ich mir als gelernter Metaller schon. Deshalb war mein Beitrag ja auch als Motivations-Spritze gedacht, so denn diese notwendig sein sollte.
Gruß
F28

zooom

Salzbuckel

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 059

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

  • Nachricht senden

329

Freitag, 6. Oktober 2017, 09:22

In lichten Momenten fang ich natürlich schon mal das Nachdenken und -rechnen an, der Kaufpreis ist ohne meine Arbeit bereits verdreifacht. Und natürlich denke ich auch manchmal daran, das Teil wieder zu verkaufen, aber erst mal so einen Deppen finden, dessen Gehirnprothese genau so wackelt wie meine.
Ist halt so wie bei mancher anderen Schönen, manchmal mußte viel Energie aufwenden, bis das (hoffentlich) zurückkommt, was ich mir wünsche.
Außerdem bin ich ein Trotzkopf.
Halb eBay ist voll von solchen aufgegebenen Projekten, irgendwo geistert da ein 36 oder 42 Ft. Bruce Roberts Alukasko mit Motor rum, für 15.000.- da ist noch nicht mal das Material berechnet.
So lang meine Frau mich weitermachen läßt, kann ich dranbleiben.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 127

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

330

Freitag, 6. Oktober 2017, 10:13

Thomas, nur Mut! ;)
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

331

Freitag, 6. Oktober 2017, 11:58

Dachte achon das ich hier von Resignation lese. Hast die Kurve grad noch bekommen :-) Wir stehen hinter Dir! Also virtuell :-]

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 958

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

332

Freitag, 6. Oktober 2017, 14:20

Feine Sache, wenn nicht zusätzlich ein Atemschutz getragen werden soll ...


Oder so
Gruß Torsten

kis
keep it simple

zooom

Salzbuckel

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 059

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

  • Nachricht senden

333

Freitag, 6. Oktober 2017, 20:15

Das sieht auch überzeugend aus, das Teil.

Klar kommen da Panikattacken und Zweifel. Ich meine, wenn ich vor einem Jahr 15.000.- in die Hand genommen hätte und was Segelfertiges gekauft, dieses Jahr schon 10 Wochen beim Segeln gewesen wäre, statt im Untertagebau zu werkeln, aber nee, ich bin kein Typ fürs Luxusleben :O
Außerdem wäre Euch der schöne Thread entgangen, immer nur Törnberichte, muß ja auch mal was Anderes sein.
Ein kleine Glosse noch am Rande. Ich hab da ja ein Merkle Schweißgerät dabei, ordentlich durchsehen lassen, alles chick. NUR, wenn man für das Gerät ne Drahtrolle aus Plastik braucht, jedoch eine mit Drahtkorb gekauft hat, kann man damit Alles, nur nicht schweißen, das gibt nen Masseschluß. Mußte ich wieder zum Recyclingplatz, dort ein zufällig rumliegendes 60er Plastikrohr finden und die Rolle umpfriemeln. Man muß halt auch ein Bißchen wollen!
Jetzt wo Alles zugeschnitten und angepaßt ist, ist es doch nur 1 m² geworden, aber schön patchworkmäßig, ich hoffe, die 20l Gas reichen.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 153

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

334

Freitag, 6. Oktober 2017, 20:56

wenn ich vor einem Jahr 15.000.- in die Hand genommen hätte und was Segelfertiges gekauft, dieses Jahr schon 10 Wochen beim Segeln gewesen wäre, statt im Untertagebau zu werkeln, aber nee, ich bin kein Typ fürs Luxusleben :O


Moin lieber Schweißer,

Deine Einordnung von Luxusleben bei 15.000 EUR ist schon eine Erwähnung wert. Da lernt man Demut. ;)

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

zooom

Salzbuckel

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 059

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

  • Nachricht senden

335

Freitag, 6. Oktober 2017, 21:05

Das bezog sich mehr auf die 10 Wochen segeln, das ist immer Luxus, egal, was das Boot gekostet hat.
Hier stehen so ein paar Boote zum Verkauf, von 15.000.- bis 450.000.- Ich sag mal so: Wenn ich mir im Bereich vom 100.000.- was leisten könnte / wollte, würde es vermutlich eher ein (fast) neues Schiff werden statt ein gebrauchtes 20 Jahre altes 42ft Teil.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 153

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

336

Freitag, 6. Oktober 2017, 21:13

Wenn ich mir im Bereich vom 100.000.- was leisten könnte / wollte, würde es vermutlich eher ein (fast) neues Schiff werden statt ein gebrauchtes 20 Jahre altes 42ft Teil.


Kann ich verstehen. Das war genau der Grund, warum ich, eigentlich ein passionierter Bastler, meine Shipman28, Bj. 1976 gegen eine Winner Bj. 2014 getauscht habe. Ich wollte mehr segeln.
Allerdings bin ich auch noch kein Pensionär. :D

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

zooom

Salzbuckel

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 059

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

  • Nachricht senden

337

Freitag, 6. Oktober 2017, 21:23

Wart nur ab Klaus, auch das kommt noch, das Rentnerdasein endet ja leider immer tödlich, aber bis dahin...
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

Lerigau

Seebär

Beiträge: 998

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

338

Freitag, 6. Oktober 2017, 21:37

Wart nur ab Klaus, auch das kommt noch

Aber du hast einen Plan, wann das wieder schwimmen soll? Von wegen Segeln? Und du bist noch im (modifizierten) Plan? :O

VG
Holger
„kommen sie, Rory, das ist keine Raketenwissenschaft! Das ist nur Quantenphysik“ (Dr. Who)

zooom

Salzbuckel

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 059

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

  • Nachricht senden

339

Freitag, 6. Oktober 2017, 21:45

Nein, das bin ich natürlich schon lange nicht mehr, ich dachte ja zunächst: Motor rein und dann ab nach CRO. Ich erwäge ja, das Schiff in Wundertüte umzutaufen. Im Moment bin ich zufrieden, wenn ich den Rumpf dicht kriege und das AF drauf. Kosmetik kann warten. Wunsch ist, nächstes Frühjahr, aber den Törn nach Kroatien, den will ich mir natürlich schon geben. Aber bis dahin fließt noch so viel Wasser die Rhone runter.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

340

Freitag, 6. Oktober 2017, 21:57

Das bezog sich mehr auf die 10 Wochen segeln, das ist immer Luxus, egal, was das Boot gekostet hat.
Hier stehen so ein paar Boote zum Verkauf, von 15.000.- bis 450.000.- Ich sag mal so: Wenn ich mir im Bereich vom 100.000.- was leisten könnte / wollte, würde es vermutlich eher ein (fast) neues Schiff werden statt ein gebrauchtes 20 Jahre altes 42ft Teil.


Das hier?



Sehr geil. So retro das es schon wieder chic ist :-)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 376   Hits gestern: 1 413   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 796 665   Hits pro Tag: 2 340,02 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 7 384   Klicks gestern: 8 467   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 165 414   Klicks pro Tag: 19 208,32 

Kontrollzentrum

Helvetia