Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

zooom

Lotse

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 871

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

141

Mittwoch, 5. April 2017, 13:59

Sodala, zu Gange auf der Bleiente, komisch, früher war es einfacher, den halben Tag auf Knien zu arbeiten, muß am Fußboden liegen.
Der Motor wird allmählich freigepellt, denn marinisiert paßt der nicht durchs Schiebeluk. Bei der Gelegenheit auch mal ein Bißchen genauer geschaut, wie der Decksaufbau gemacht ist, ab den Laufdecks Alles Holz. Inzwischen weiß ich auch, daß das mit der Bleiente stimmt, der Kiel ist mit Blei gefüllt und beherbergt auch noch den Dieseltank.
Leider gibts keinen Bilgensumpf, so bleibt immer Wasser stehen und führt zu unangenehmen Verfärbungen des umliegenden Materials. Da muß ich eine Lösung finden.
Der Vorbesitzer war ziemlich antiautoritär, was die Farben der Kabelbelegung anbetrifft, alles über 16mm² ist jedenfalls gelb / grün.
Einen kleinen Riss am Bug hab ich auch entdeckt, da ist das Schiff beim Kranen mal auf die Nase gefallen, das muß zu, auch wenn es noch dicht zu sein scheint.
Mal sehen, ob ich den Motor heute vom Fundament bekomme.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

142

Mittwoch, 5. April 2017, 15:58


Der Vorbesitzer war ziemlich antiautoritär, was die Farben der Kabelbelegung anbetrifft, alles über 16mm² ist jedenfalls gelb / grün.


gelb-grün oder gelb oder grün? :-)

zooom

Lotse

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 871

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

143

Mittwoch, 5. April 2017, 19:48

Gelb-grün, so wie Schutzleiter, dafür sind einige Massekabel zum Motor und sonstwo rot.
Heute hab ich dann den Motor befreit, steht noch halbmast zwischen Motorraum und Salon. Da werde ich ihn erst mal abgarnieren, damit das Ding in lupfbare Gewichtsregionen kommt.
Man glaubt gar nicht, wie sehr eine vergessene M12er Schraube so einen blöden Motor daran hindern kann, endlich das Getriebe loszulassen.
Kleines Zwischenresumee: Wenn das der Ruhestand ist, geh ich wieder arbeiten, ist erholsamer;-)
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

Lerigau

Seebär

Beiträge: 964

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

144

Mittwoch, 5. April 2017, 20:14

Wenn das der Ruhestand ist, geh ich wieder arbeiten, ist erholsamer;-)

Wie sagte neulich ein Vereinskamerad, der frisch gebackener Rentner war: "Früher hatte ich um 17:00 Feierabend. Das ist vorbei..."

Viel Spass mit dem Boot!

VG
Holger
„kommen sie, Rory, das ist keine Raketenwissenschaft! Das ist nur Quantenphysik“ (Dr. Who)

145

Mittwoch, 5. April 2017, 20:30

Alles wird gut

Also ich jedenfalls wünsche Dir, nach all den nicht gerade sehr aufbauenden Kommentaren hier, ALLES GUTE mit dem neuen Schiff und immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel! ;)

zooom

Lotse

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 871

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

146

Freitag, 7. April 2017, 19:35

So, der alte Motor ist von Bord, die Bilge einigermaßen freigekratzt, den Rest macht das Katzenstreu.
Mal sehen, was ich bis Karfreitag so schaffe, Alles wird nicht gehen, aber später ist ja auch noch ein Tag.
»zooom« hat folgende Dateien angehängt:
  • Draußen.jpg (211,42 kB - 159 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. April 2018, 00:18)
  • Ready to be lifted.jpg (184,81 kB - 133 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. April 2018, 00:18)
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

147

Freitag, 7. April 2017, 20:13

WOW! Der Motor sieht für mich nach "hau weg und neu" aus. Ist das alles Rost was danach aussieht?

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 100

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

148

Freitag, 7. April 2017, 20:17


Man glaubt gar nicht, wie sehr eine vergessene M12er Schraube so einen blöden Motor daran hindern kann, endlich das Getriebe loszulassen.


:volker:

Gruß Klaus

PS Du schaffst das schon, da bin ich sicher.
who fails to plan plans to fail

zooom

Lotse

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 871

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

149

Freitag, 7. April 2017, 20:42

WOW! Der Motor sieht für mich nach "hau weg und neu" aus. Ist das alles Rost was danach aussieht?


Das ist genau das, was mit dem Motor passieren wird. Da an der Motorbilge das ist mehr Dreck als Rost, hab ich anderswo andersrum gesehen...
Weiß Jemand ob das geht: Nasser Auspuff mit Einkreis-Kielkühlung? Das Schiff hat über dem Bleiballast 150l Dieseltank im Kiel, die brauch ich nie, da könnte man doch...
Aber der nasse Auspuff halt. Platz wäre genug für den Einbau von 5-10 50l Tanks, Raumökonomie war nicht das Kriterium des Erbauers...
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

150

Freitag, 7. April 2017, 21:19

nasser Auspuff ist doch eigentlich Standard, alles andere erfordert doch hitzebeständige Materialien. Auch bei Einkreiskühlung wird das Kühlwasser in den Auspuff eingeleitet / gespritzt

Ansonsten unterschätz das Mittelmeer nicht. Im Sommer ist Windstille normal, da hilft "Luft" aus dem Dieseltank, und 150l sind je nach Motor 50-75 Stunden Fahrt.
ciao

Andreas

zooom

Lotse

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 871

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

151

Freitag, 7. April 2017, 21:26

Wir sprechen aber hier von einer Kühlung, die in sich geschlossen ist, wie ein Autokühlsystem nur daß der Kühler halt im Rumpf sitzt. Meine Frage ist also: Wir lasse ich den Auspuff naß und kühle trotzdem mit einem geschlossenen System. Beim marinisierten Golf Diesel ist der Wärmetauscher ja direkt um den Abgaskrümmer herum geschweißt und das externe Kühlwasser geht über den Auspuff raus, so ist es eigentlich üblich.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

152

Freitag, 7. April 2017, 21:43

oki, Aussenhautkühlung? dann hast Du Wärmetauscher am Rumpf und musst auf trockenen Auspuff umrüsten. Gut isolieren, wie der Auspuff einer Heizung, bei einem Stahlrumpf sollte das keine Probleme machen.
Wenn Du partout einen nassen Auspuff willst, könnte man natürlich darüber nachdenken, Wasser in den Auspuff zu pumpen...immerhin ist so die Gefahr eines Wasserschlages nahezu Null :D
ciao

Andreas

Beiträge: 24

Wohnort: Verden

Bootstyp: ORION 26 Konstrukteur Heribert Streuer Baujahr 1979

Heimathafen: Hasenbüren

Rufzeichen: DJ3984

MMSI: 211 45 86 90

  • Nachricht senden

153

Freitag, 7. April 2017, 21:59

Moin,

sicher geht das nur mit einer 2. (Seewasser)Pumpe wie bei einer 2-kreis Anlage.

Werner

154

Samstag, 8. April 2017, 08:24

Welches Kühlsystem ist geplant ?..ich denke ein Zweikreis Kühlsystem wäre optimal..
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

155

Samstag, 8. April 2017, 09:39

wenn ich Thomas / Zoom richtig verstanden habe, 1 Kreis mit Außenhautkühlung.
Die Wärmetauscher sollten dann im Kiel sein, damit immer unter Wasser auch bei Lage.

Wird gerne dann gebaut, wenn der Pot in verkrautetem Wasser fährt, da sonst Filter sich gerne zusetzen. Man nimmt dann in kauf, dass die Kühlleistung und Leistung des Motors durch die Wärmetauscher und die Wassertemperatur (Differenz) begrenzt ist,
ciao

Andreas

zooom

Lotse

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 871

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

156

Samstag, 8. April 2017, 14:00

Ich tu ja nix, ich will ja nur spielen. 150l Kühlflüssigkeit sollten aber mehr als ausreichen zur Wärmeabfuhr bei einem 37kw Motor, der vermutlich selten über 25kw leistet. Heut heb ich den “Neuen“ an Bord. Was mir aufgefallen ist, ist die Hitzeverfärbung an der Getriebewellenbohrung der Kurbelwelle des alten Motors, da passiert doch reibungsmäßig nicht viel. Die Getriebewelle sieht gut aus.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

157

Samstag, 8. April 2017, 14:28

Getriebewellenbohrung der Kurbelwelle

Was meinst Du damit?
Die Aufnahme der Getriebewelle in der Kurbelwelle?
Wenn es dort heiss wird...... ist dort nicht ein Wellendichtring?

Handbreit
Ralf

Beiträge: 1 485

Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

158

Samstag, 8. April 2017, 15:15

Getriebewellenbohrung der Kurbelwelle des alten Motors, da passiert doch reibungsmäßig nicht viel. Die Getriebewelle sieht gut aus

Zumindest bei den größeren VW-Dieseln (6-Zylinder im Volvo oder LT) dieser Baureihe wird die Kupplungswelle mit einem Nadellager in der Kurbelwelle gelagert. Wenn dieses Nadellager den Geist aufgibt (schon erlebt) gibt es dort Schweinerei, und auch eine lokale Überhitzung erscheint mir plausibel. Zum Wechsel dieses Nadellagers (es hat einen recht festen Sitz in der Bohrung in der Kurbelwelle) braucht man einen speziellen Abzieher; vielleicht hat es ja schon jemand "bergmännisch" mit Unterstützung der Feueraxt versucht?

zooom

Lotse

  • »zooom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 871

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mythilene / Lesbos

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

159

Samstag, 8. April 2017, 19:39

Kommando zurück, die Getriebewelle geht gar nicht bis in die Kurbelwelle, nur in die Kupplungsplatte, Nadellager gibts nicht, ich nehme an, daß der ausgebaute Motor eine frühere Charge war, die Form des KW Eingangs ist auch anders. Ich hab jedenfalls nix gesehen, was auf Hitzeschädigung hinweisen würde. Vielleicht war das früher ab Werk gebläut.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

160

Samstag, 8. April 2017, 21:23

was die Kielkühlung betrifft, empfehle ich Dir, mit Brynja kontakt aufzunehmen, der hat ein Schiff mit Kielkühlung.

Ob Deine Idee, den Dieseltank als Wärmetauscher zu nutzen funktioniert, kann ich nicht sagen, bin aber skeptisch.
ciao

Andreas

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 584   Hits gestern: 2 033   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 607 134   Hits pro Tag: 2 346,62 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 3 558   Klicks gestern: 13 790   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 29 842 159   Klicks pro Tag: 19 413,83 

Kontrollzentrum

Helvetia