Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Sonntag, 7. Mai 2017, 18:27

39BEN(te)

Die BigBente geht an den Start und sehr viel mehr Infos gibt es noch nicht.....

Countdown

Bin sehr gespannt. Schaut ja stark in Richtung einiger netter Flitzer zu gehen.





Mehr auf / in der Yacht :-)

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 274

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Mai 2017, 20:33

Moin,

ich erlaube mir mal, hier sehr skeptisch zu sein. Von der kleinen Bente sind ca. 60 Einheiten gefertigt worden. Ob das zu Deckung der Entwicklungskosten genügt, weiß ich nicht. Die neue große Bente wird jetzt mit mysteriösem Marketing TamTam angekündigt. Insgesamt ist Bente für mich gleich Social Media Marketingkonzepte. Ob die nun wirklich funktioniert haben, also den Investoren ausreichend Geld gebracht haben, bleibt unklar. Das ursprüngliche Konzept sah ja ein modernes Bot für unter 30.000 EUR vor. Was die neue Bente damit zu tun hat, ist mir schleierhaft.

Der aktuellen Ankündigung sehe ich gespannt entgegen.

Gruß Klaus

PS Das feste Dockhouse (oder ist es eine unflexible Sprayhood) finde ich für ein sportliches Boot nach wie vor grenzwertig.
who fails to plan plans to fail

3

Sonntag, 7. Mai 2017, 20:39

Wir werden sehen ;-) Ich fand gerade den Dodger als sehr angenehm. Der Rumpf und das Deck dürften für die Designer nicht das Ythema sein. Was passiert unter Deck? Wo sind die Luken / Fenster? Oder gibts nen Fuchsschwanz dazu als Selbst-Ausbau-Option?

Die Werft steht nicht fest, erstmal Prototyping!

Ich finde die Bente (unabhängig von meinem Endpreis und den leichten Verarbeitungsmängeln) immer noch ein saugeiles Boot.

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 274

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Mai 2017, 21:04

immer noch ein saugeiles Boot.


Da bin ich ganz bei Dir. Das Konzept war wirklich gut, ist so aber nicht umgesetzt worden. Für die "Kleine" bin ich nur zu alt und für die "Neue" werde ich dann vieeeeel zu alt sein, wenn es sie denn jemals gibt.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

5

Sonntag, 7. Mai 2017, 21:26

Man darf gespannt sein ... und doch bin ich etwas "überrascht".
Wurde doch vor nicht allzu langer Zeit das Konzept "Bente Mini" vorgestellt. Schade, dass dazu nichts mehr gekommen ist.
Ich kann mir vorstellen, dass aus ökonomischer Sicht das größere Konzept mehr Potential bietet. (größere Gewinnmargen)

Was mir aber auch aufgefallen ist:
Das so oft heiß diskutierte Marketing hat in den letzten Monaten doch erheblich nachgelassen.
Ob es da ggf. personelle Veränderungen gegeben hat?

Sei's drum...
ein spannendes Boot, deren Entwicklung ich grundlegend sehr interessant finde.

6

Sonntag, 7. Mai 2017, 22:04

Ich bin gespannt ob und wie dieses streamlined Doghouse, oder wie immer auch man es nennen mag , mit dem Deckslayout, dem Cockpitllayout, dessen ergonomischen Qualitäten und nicht zuletzt mit dem Interior vereinbar ist.
Vielleicht kommen da neue , sinnvolle Ideen mit zu verschmerzenden Kompromissen ?
Auf den ersten Blick jedenfalls bietet diese gläserne über den Innenraum laufende " feste Sprayhood " zumindest das , was Goethe mit seinen letzten Worten forderte : "Mehr Licht !" .
Andererseits ist es , durch den undurchsichtigen Integrierten Targabügel im Grunde ein überlanger, aber auch überhoher Aufbau mit all seinen Nachteilen, vor allem für den Steuermann, die Fallenbedienung, usw..
Aber , wie gesagt, warten wir auf die Detaillösungen, welche wir dann möglichst objektiv " auf ihe Sinn-, bzw. Hinfälligkeit hin "beäugen" .
Styling , d. h. "gutes" weil neues Styling, sollte diesbezüglich nicht , besser nicht ausschließlich, der Maßstab sein.
Von der Optik her mag ich das Schiff, das ist aber nicht alles.
Moody 31 MkII Kimmkieler zu verkaufen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…55527496-230-14
Moody 31 MkII

.....been there, done that....

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »supra« (7. Mai 2017, 22:34)


7

Montag, 8. Mai 2017, 06:53

Man darf gespannt sein ... und doch bin ich etwas "überrascht".
Wurde doch vor nicht allzu langer Zeit das Konzept "Bente Mini" vorgestellt. Schade, dass dazu nichts mehr gekommen ist.
Ich kann mir vorstellen, dass aus ökonomischer Sicht das größere Konzept mehr Potential bietet. (größere Gewinnmargen)

Was mir aber auch aufgefallen ist:
Das so oft heiß diskutierte Marketing hat in den letzten Monaten doch erheblich nachgelassen.
Ob es da ggf. personelle Veränderungen gegeben hat?

Sei's drum...
ein spannendes Boot, deren Entwicklung ich grundlegend sehr interessant finde.



Man kann so eine Hype nicht ewig aufrecht erhalten. Es hat funktioniert und die Bauzahlen sind IMHO ok. Ben24 wird weiter gebaut und erfreut sich einer Fangemeinde - alles richtig gemacht.

In der Liga der Ben39 müssen die Jungs mehr als Marketimg liefern. IMHO dürften die Interessenten hier nicht mehr über schlampige Verarbeitung hinweg sehen. Preislich wird der Einstieg bei 75.000,- liegen - nackich! Also segelgertig mit den üblich verdächtigen must haves dann das doppelte. Leider wohnen wir immer noch zu weit vom Wasser weg :-)

8

Montag, 8. Mai 2017, 08:00

Und ...... vielleicht zur Erinnerung wie es bei J&V zur Bente begonnen hat.

Ein Designprojekt mit viele saucoolen Ideen von denen natürlich am Ende nur ein Teil in das Konzept übernommen wurden. Das war de Start für eine Hype die auch dazu führte das Segeln und die Lust am Boot selbst bei den jüngeren Generationen steift. Auch bei den Mädels.

Rückblick: Das Bente Designprojekt Video

holztoeter

Proviantmeister

Beiträge: 365

Schiffsname: withe ghost

Bootstyp: Rommel Sportster

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. Mai 2017, 08:26

Also in der Yacht stand da was von angepeilten 177000 €. Mag gerechtfertigt sein ist aber alles andere als ein Schnäppchen und für meiner Mutter Sohn definitiv zu teuer.
Man kann über alles mit mir reden nur Kritik vertrage ich nicht.

10

Montag, 8. Mai 2017, 09:07

Den Sprung von 24 auf 39 Fuß finde ich schon recht gewagt. In der Preisklasse und Größe dürfte nicht nur der Qualitätsanspruch höher, sondern die Klientel auch konservativer sein. Naheliegender wäre aus meiner Sicht etwas zwischen 9 und 10 Metern gewesen. So würde die Marke in das mittlere Segment hinein wachsen und irgendwann vielleicht noch weiter nach oben. Erscheint mir in etwa so, als würde Smart plötzlich eine Familienkutsche mit Spoiler auf den Markt bringen.

Robert

11

Montag, 8. Mai 2017, 09:17

Also in der Yacht stand da was von angepeilten 177000 €. Mag gerechtfertigt sein ist aber alles andere als ein Schnäppchen und für meiner Mutter Sohn definitiv zu teuer.


ähm, ich hab da ne Eins unterschlagen :-).

JALULETO

WALL·E

Beiträge: 9 792

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

12

Montag, 8. Mai 2017, 09:51

Den Sprung von 24 auf 39 Fuß finde ich schon recht gewagt. In der Preisklasse und Größe dürfte nicht nur der Qualitätsanspruch höher, sondern die Klientel auch konservativer sein. Naheliegender wäre aus meiner Sicht etwas zwischen 9 und 10 Metern gewesen. So würde die Marke in das mittlere Segment hinein wachsen und irgendwann vielleicht noch weiter nach oben. Erscheint mir in etwa so, als würde Smart plötzlich eine Familienkutsche mit Spoiler auf den Markt bringen.

Robert

Das sehe ich auch so, ich hätte auch eher mit einem 32 Fuß Boot mit dem Konzept der Ur-Bente gerechnet und dafür auch einen Markt gesehen.
Meiner Ansicht nach wäre dass dann die Familienkutsche mit Spoiler gewesen, an der ich nichts verwerfliches erkennen kann, aber die 39er ist ein Full-Size-SUV mit Spoiler :(
Gruß Jan :segeln:

manus

Handwerker

Beiträge: 3 099

Schiffsname: Back to the Ruth's

Bootstyp: Trio 92

Heimathafen: Westerkappeln

Rufzeichen: DA 3064

  • Nachricht senden

13

Montag, 8. Mai 2017, 10:15

so wie das Bente Projekt vermarktet wurde tippe ich eher auf einen Fake :D
____________________________

Grüße aus der Provinz

Uwe

Beiträge: 988

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

14

Montag, 8. Mai 2017, 10:23

Tja, nicht so das ideale Boot für Schweden oder Norwegen, finde ich.
Rückwärts an den Felsen geht nicht wegen der Ruderblätter,
vorwärts kommt man nicht von Bord, bzw. nicht zurück.

Oder Niro-P macht da mal eine teleskopierbare-Ausklapp-Schwenk-Treppe
für wenige Tausend Euro... :D
Ich frage mich ja immer, wie man in 10-20 Jahren über diese Rumpfformen denken wird.

Ich hätte eine Low-Tech-29er interessant gefunden.
Groß genug für eine 4-köpfige Familie, aber unterhalb der "Einstiegsmodelle" der Großwerften.
Mit 3m Breite gerade noch halbwegs leicht an Land transportierbar.

Das hätte sich schon deutlich vom Kleinkreuzer abgesetzt,
wäre aber noch halbwegs in diesem "small is beautiful"-Segment gewesen.
Quasi eine moderne Hanse 291.

Holger

15

Montag, 8. Mai 2017, 15:39

Wie bekommt man bei dem Steven eigentlich einen Anker ins Wasser und wieder raus, ohne alles zu zerkratzen?

16

Montag, 8. Mai 2017, 15:44

Wer ankert verliert :-)

Ist ne gute Frage. Ich hab bei ner Open 40/50/60 (ich leite einfach mal das Design ca. ab, aber auch noch nie nen Anker gesehen

So vielleicht


17

Mittwoch, 10. Mai 2017, 21:17

Ok, den Countdown hätte man sich sparen können. Viel mehr weiß man nun auch nicht, außer das es ein Boot im Racer Look sein soll aber eigentlich ein Fahretensegler sein soll - aha.

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 274

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. Mai 2017, 21:38

so wie das Bente Projekt vermarktet wurde tippe ich eher auf einen Fake :D

Das war auch mein erster Gedanke. Ein Boot dieser Größe widerspricht doch dem gesamten Bentekonzept.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

horstj

Lotse

Beiträge: 1 728

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Mai 2017, 21:46

finde die "Designsprache", den Look, die Erscheinung oder wie immer man das nennen mag auf jeden Fall auffallend, einprägsam und gelungen. Richtig ist, dass von den ganzen Ideen die zur Bente24 gestreut wurden innen und außen eingentlich nichts zu finden ist. Oder gibts da irgendwas erkennbar gutes, gelungenes oder sogar praktisches? Bei einer 39er wirds aber viel um solche Aspekte gehen. Eine nackte graue Kiste lockt da keinen Nordseesegler.
Anderseits darf man nicht unterschätzen, dass es einen Markt für Showboote gibt, zwar weniger in D aber im Ausland.
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 274

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. Mai 2017, 23:13

Mal ein Detail herausgegriffen. Was will man mit einem solchen Wintergarten (Dodger), wenn die Sonne scheint? Das wird doch unerträglich heiß unter Deck.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 852   Hits gestern: 1 849   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 140 243   Hits pro Tag: 2 339,76 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 341   Klicks gestern: 11 776   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 570 780   Klicks pro Tag: 18 971,75 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen