Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

spliss

Hafensänger

Beiträge: 536

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

341

Freitag, 7. Dezember 2018, 17:06

Ja Holger, das haste schön zusammengefaßt.

Zum Glück ist der Spibaum der B38m nicht aus Gußeisen :D Das geht schon...

bG! Jochen
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

Beiträge: 1 947

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

toolbar

Proviantmeister

Beiträge: 462

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Stella

Bootstyp: Farrier F-32RX

Heimathafen: Skagerrakufer, Kiel

  • Nachricht senden

343

Heute, 16:40

Was redet der Mann da bei 7:25ff über das Großsegel? Es ist gut, dass die oberen Segellatten nach Luv ausbeulen?

Das ist bei mir zumindest nicht so, sondern eher eine Erinnerung, dass ich an der Pinne eingeschlafen bin oder das Vorsegel zu weit nach innen geholt habe.

Paul

Beiträge: 1 947

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

344

Heute, 16:50

was er meint ist, dass der oberste Teil bereits nach Luv klappt

siehe hier das rechte/dritte Bild:
»Marinero« hat folgende Datei angehängt:
  • AC 50.jpg (183,92 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 23:16)

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 691

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

345

Heute, 16:54

Ob er da so genau weiß, was er sagt ist dahin gestellt. Die fahren da bei TWS um die 18kn am Wind, sprich mit nahe 25kn AWS. Das ist ein Stück jenseits der Reffgrenze und - das ist der eigentliche Vorteil - die vielen qm hoch oben im Squaretop kann man relativ einfach neutralisieren - Schot etwas auf und Niederholer ebenfalls ( oder bei uns auf der Pogo ) den Traveller u.U. etwas weiter nach Luv und schon öffnet sich das Achterliek und der Top invertiert.

Natürlich wäre es schneller, dann zu reffen aber ... wenn man schnell fahren möchte, dann fährt man auch mal an der Reffgrenze und da ist es schön zu wissen, dass man dann nicht umgeworfen wird durch die Power im Top.

BTW - Wenn man mit einem Squaretop Berg runter fährt, dann freut man sich, wenn man ein gleitfähiges Schiff hat mit nicht zu wenig Auftrieb im Vorschiff, denn ansonsten hat man dann echt "verkackt", da vor dem Wind nichts "neutralisiert" wird und man entsprechend rechtzeitig reffen muss um dann nicht ausgehebelt zu werden.

Was redet der Mann da bei 7:25ff über das Großsegel? Es ist gut, dass die oberen Segellatten nach Luv ausbeulen?

Das ist bei mir zumindest nicht so, sondern eher eine Erinnerung, dass ich an der Pinne eingeschlafen bin oder das Vorsegel zu weit nach innen geholt habe.

Der Beitrag von »ex-express« (Heute, 16:55) wurde vom Autor selbst gelöscht (Heute, 17:59).

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 691

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

347

Heute, 16:58

Das glaube ich nicht - die vorgestellte Version hat mit Bugstrahl sowie viel Kette etc. sogar extra viel Gewicht. Wie sollen die denn da noch 2t zusätzlich verbauen ?

Es wird aber auch im Video gesagt, dass nur speziell diese Bente 6,5 Tonnen wiegt. Die "normalen" werden 2 Tonnen mehr wiegen. 8,5 ist nicht wenig, obwohl ohne Innenschale. Warum so schwer?

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 262

Wohnort: Karibisches Meer - momentan Kolumbien

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

348

Heute, 18:15

Ich denke der Vergleich bezieht sich auf andere Boote in der gleichen Größe (Hanse Bavaria Janneau etc).

Ich finde die Segelleistungen auch nicht besonders. Nicht schlecht aber wozu das Carbonrigg und Rod Stagen? Das macht sich in der Geschwindigkeit überhaupt nicht bemerkbar. Etwas über Rumpfgeschwindigkeit bei 4-5 Bft raumschots läuft unsere 70er Jahre Kiste unter der 170%-Genua auch. Mit voller Langfahrtbeladung, Alumast und ohne Gennaker.

Schebun

Steuer-Mann

Beiträge: 3 006

Schiffsname: Pebbles

Bootstyp: Elan 210

  • Nachricht senden

349

Heute, 18:18

Ich denke er meint schon das Richtige mit seinem Invertieren, er drückt es nur vielleicht bissi seltsam aus. Man will schon ein flaches Top bzw. auch nen leichten Gegenbauch, weil dann die Lineare Strömung am besten anliegt. Heißt es zumindest und ich meine es auch bestätigen zu können. Am Anfang hab ich immer "dagegengetrimmt" wenn das Segel nicht mehr so aussah wie man das von einem normalen Segel erwartet und immer wurd ich langsamer, als wenn ich das Invertieren zugelassen habe.

Was versuch ich lang zu erklären, die könnens besser: https://de.saphire.swiss/blog/2016/10/03…ches-grosssegel
Seekrankheit: Zuerst befürchtet man sterben zu müssen, danach, dass es noch lange dauert bis es endlich soweit ist.

Tamako

Leuchtturmwärter

Beiträge: 53 634

Wohnort: Tief im Südwesten der Republik

Schiffsname: TAMAKO

Bootstyp: Hanse 411

Heimathafen: Heiligenhafen - Ortmühle

Rufzeichen: DNQN

  • Nachricht senden

350

Heute, 18:24

was er meint ist, ....


dass können vielleicht die Meinungsforscher deuten; was er jedoch zeigt ist ein Grosssegel das über das gesamte Vorliek vom Top bis zum Unterliek invertiert - und das macht das Boot definitiv nicht schneller
Mens sana in Campari Soda

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tamako« (Heute, 18:41)


Tamako

Leuchtturmwärter

Beiträge: 53 634

Wohnort: Tief im Südwesten der Republik

Schiffsname: TAMAKO

Bootstyp: Hanse 411

Heimathafen: Heiligenhafen - Ortmühle

Rufzeichen: DNQN

  • Nachricht senden

351

Heute, 18:29

….. Wie sollen die denn da noch 2t zusätzlich verbauen ?
.... die 1.5 t - 2.0 t zusätzlich für die zukünftige Serie sind eine Aussage des Konstrukteurs und dann passt das ganze Konzept immer weniger zum Image
Mens sana in Campari Soda

Beiträge: 1 947

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

352

Heute, 19:14

was er meint ist, ....

dass können vielleicht die Meinungsforscher deuten; was er jedoch zeigt ist ein Grosssegel das über das gesamte Vorliek vom Top bis zum Unterliek invertiert

Was er meint, da sind wir uns eigentlich alle einig, oder? :D Ja, was man sieht ist etwas anders, aber man kann es sich ja denken.



Aussage des Konstrukteurs und dann passt das ganze Konzept immer weniger zum Image

Jetzt mal ernsthaft. Wenn der KONSTUKTEUR himself jetzt schon mehrfach betont hat, dass es sich eher um ein Fahrtenschiff als um einen Racer handelt, von welchem Image reden wir dann?

Von dem Image, dass ihr hier dem Boot immer wieder unterjubelt, um es dann im gleichen Atemzug gnadenlos niedermachen zu können?

Ich hab das nie als Racer gesehen und mich daher auch noch nie über die Segelleistungen beschwert.

353

Heute, 19:24



Von dem Image, dass ihr hier dem Boot immer wieder unterjubelt, um es dann im gleichen Atemzug gnadenlos niedermachen zu können?

Ich hab das nie als Racer gesehen und mich daher auch noch nie über die Segelleistungen beschwert.


Nenee, die BEN39 wurde als Open 40 like angeprießen. Eigene Transas Regatta usw.. Irgendwann haben sie gemerkt, die Kiste wird ein netter Cruiser, mehr nicht und haben die Aussagen bis zum Average Family Cruiser oder so geändert.

Das es da auf den Dodger gibt, normal. :-)

Auch im Yacht Test Video zeigt sie sich als gutes Boot OHNE Racer Gene. Die Optik mal aussen vor. Die SOG „Angaben“ auf BEN Facebook lege ich in die Seemannsgarn Kiste!

Und trotzdem finde ich es ein gelungenes Boot.

spliss

Hafensänger

Beiträge: 536

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

354

Heute, 19:25

Für das gemütlich geratene UW-Schiff ist Kohlefaser in der Luft für 24k ziemlich sinnarm. Andere Mütter.. :D

Aber o.k. - die Bestellungen / die Werftauslastung ... soweit wurde die Zielgruppe offenbar gezielt gefunden.

Schauen wir in Ddf bei B noch kurz längs, aber Bente ist für uns damit durch. spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

355

Heute, 19:29

Für das gemütlich geratene UW-Schiff ist Kohlefaser in der Luft für 24k ziemlich sinnarm. Andere Mütter.. :D

Aber o.k. - die Bestellungen / die Werftauslastung ... soweit wurde die Zielgruppe offenbar gezielt gefunden.

Schauen wir in Ddf bei B noch kurz längs, aber Bente ist für uns damit durch. spliss


Na und! Wie ein 911 GT3 in Stuttgart .....

356

Heute, 19:36

Mei Leut, das Carbonzeug sieht – gerade fürs Vorführschiff – gut aus, harmoniert zum grau, macht die Leistung bestimmt nicht schlechter und wir können davon ausgehen, dass ein "Vrolik" dafür bei weitem auch nicht den regulären Preis löhnte. Wer ko der ko! Mich hauen die erwähnten 40 Grad am Wind auch nicht vom Hocker. Aber stellt Euch vor, was das für Segelleistungen mit Everybody-Dacron wären :D

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

spliss

Hafensänger

Beiträge: 536

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

357

Heute, 19:44

@Peterchen: keine Ahnung, wie ich das werten soll.

Ist auch egal, ich klemm mich hier raus. spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 691

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

358

Heute, 20:14

Also TWA 40 Grad oder gar 40 Grad über Grund wäre gar nicht so schlecht. Das schaffen nicht viele Cruiser bei 18kn Wind - auch wenn die fehlende Welle da sicher geholfen hat. Die Pogo40 bekomme ich bei dem Wind auch nicht viel höher ran als 45Grad über Grund - mit der R33 sind aber dann auch TWA <35 möglich.

Und zum Thema Crabonmast etc. - ja, da gibt es schon viel Blendwerk auf dem Schiff - sozusagen der voll verspoilerte Mercedes Benz E-Klasse - kann man aber auch mit Alumast und normalem Großsegel ohne große Performance-Unterschiede fahren. Und warum sie - sowohl bei Bente24 als auch bei der B39 nun die Meßlatte Pogo nicht reißen wollten, verstehe ich immer noch nicht - vlt. haben sie es ja zuerst gewollt und dann ... Aber es hat natürlich auch Vorteile, wenn es nicht zu viel Konkurrenz für Pogo gibt - erhält uns einen ordentlichen Verkaufspreis ...

Zurück zur B39 - nur wenn man das als absoluten Langstrecken-Prototypen sieht, kann man auch mit den diversen Problemchen (3D-Holepunkte ohne Seitenverstellung, fehlende Winschen, scheinbar nicht haltende Klemmen für die Backstagen,... locker/lustig umgehen. Mal sehen, wie denn die Version-5 aussehen wird und zumindest auf FB sprechen sie auch von Leistungssteigerung für das kommende Schiff. BTW - Bente24 gab es auch mal ohne Dodger ...

Mei Leut, das Carbonzeug sieht – gerade fürs Vorführschiff – gut aus, harmoniert zum grau, macht die Leistung bestimmt nicht schlechter und wir können davon ausgehen, dass ein "Vrolik" dafür bei weitem auch nicht den regulären Preis löhnte. Wer ko der ko! Mich hauen die erwähnten 40 Grad am Wind auch nicht vom Hocker. Aber stellt Euch vor, was das für Segelleistungen mit Everybody-Dacron wären :D

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 428   Hits gestern: 2 240   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 143 059   Hits pro Tag: 2 339,89 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 17 427   Klicks gestern: 14 159   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 591 025   Klicks pro Tag: 18 971,35 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen