Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Freitag, 14. Juli 2017, 17:04

Kleine Kajüte und große Plicht: Familienjolle - Fam, Lis, Lanaverre, was noch?

Hallo zusammen!

Ich bin ehemaliger Jollensegler und suche nun als Wiedereinsteiger ein älteres Segelboot. Mittlerweile habe ich aber auch 3 kleine Kinder und brauche deshalb eine Mini Kajüte als Klo Häuschen und Rückzugsraum für die kleinen Racker. Am wichtigsten ist aber eine große Plicht, in der 5 Personen Platz haben. Auch wenn vermutlich selten Alle mitkommen, sollte grundsätzlich eine gemeinsame Motor Tuckerfahrt möglich sein. Wenn ich alleine oder zu Zweit segeln möchte, sollte das Boot aber auch noch als Segeljolle halbwegs funktionieren.

Ich habe mir auch bereits die typischen 22er Kielschwerter Familienboote angesehen. Allerdings sind mir Diese zu sperrig und das Plus an Größe bildet sich überwiegend in einer wohnlichen Kajüte ab. Bei solchen Booten würde die Varianta K4 oder 65 am besten in mein Suchmuster passen. Trotzdem habe ich noch die Hoffnung, dass es auch noch eine Nummer einfacher geht.

Wie ist das mit Fam, Lis Jollenkreuzer, Wegu Happy Sailing, Lanaverre 510 & Co? Manchmal lese ich, das diese Boote toll segeln und richtig Spass machen. Und manchmal wird genau das Gegenteil berichtet. Vermutlich ist das abhängig von den Anforderungen.

Bei meinem Segelrevier, der Weser, sollte aufgrund der Strömung und des vorgegebenen Kurses eine gewisse Höhe am Wind erreicht werden, um entspannt aufkreuzen zu können. Außerdem sollte das Boot dabei nicht zu langsam sein, damit nicht jeder Höhengewinn u.U. mit Strömungsversatz vernichtet wird. Es muss aber auch kein pfeilschnelles Regatta-Boot sein. Eher ein einfach konstruiertes Spaßboot ;)

Klar - die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Aber ich erhoffe mir hier ein paar gute Tipps von Eignern solcher Boote oder Vätern, die vor dem gleichen Problem standen. Warum habt ihr euch für ein bestimmtes Boot entschieden und wie zufrieden seid ihr damit?

Viele Grüße!

2

Freitag, 14. Juli 2017, 17:26

Den Lis-Jollenkreuzer kannst du von deiner Liste streichen, da in der Pflicht kein Platz für 5 Personen ist. Zwei Erwachsene passen in die Pflicht, dann ist Schluss.
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

vlinder

Seebär

Beiträge: 1 007

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Juli 2017, 17:38

gerade wenn auch mal gemotort werden soll.....


Marieholm 20

gibt es en verschiedenen Versionen
kleine kajüte große plicht
und umgekehrt
oder mit achterkajüte
und haben einen kleinen Einbaudiesel
und sind sehr günstig zu bekommen
in NL oder Skandinavien
aber auch in D

https://www.google.de/search?q=marieholm+20&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjE5pCHjYnVAhVHOhQKHbzFDVYQ_AUICygC&biw=1366&bih=604

oder Jaguar 22 vielleicht


gruß jürgen

gurgel einfach mal

4

Freitag, 14. Juli 2017, 18:21

Da die wichtige Frage „Was darf’s denn kosten?“ wieder nicht beantwortet ist, sage ich mal, preiswert ist z.B. auch eine ältere Sun Fast 20.
Diese Jeanneau aus der sportlichen Linie hat ein relativ großes Arbeitscockpit und eine bessere Geschwindigkeit als die Varianta. Ist aber natürlich mehr Boot als eine Lis.
Mit besten Empfehlungen
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

vlinder

Seebär

Beiträge: 1 007

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Juli 2017, 18:33

Victoire 22


gruß jürgen
»vlinder« hat folgende Dateien angehängt:

JALULETO

WALL·E

Beiträge: 7 673

Wohnort: Nordheide

Schiffsname: Thales

Bootstyp: Optima 101

Heimathafen: Dyvig (DK)

Rufzeichen: DC7709

MMSI: 211655870

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Juli 2017, 18:33

Ich werfe dann Mal noch das Dehler Rotkäppchen bzw. wenn es etwas mehr kosten darf die Varianta 18 ins Rennen.
Gruß Jan :segeln:

7

Freitag, 14. Juli 2017, 18:45

Besten Dank für die Hinweise. Mehr als 5000€ wollte ich eigentlich nicht ausgeben...

DerMajo

Leichtmatrose

Beiträge: 50

Wohnort: Arneburg

Bootstyp: Segelboot Hunter 23.5

Heimathafen: am Wasser

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. Juli 2017, 20:11

Dann Neptun 210


Grüße
DerMajo

Der Rest meines Lebens beginnt jetzt!
Grüße
DerMajo 8o

Gaudet

Seebär

Beiträge: 1 081

Bootstyp: Varianta 65

Heimathafen: Sorpesse

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. Juli 2017, 20:56

Dann die Varianta 65. Die ist bequemer als die K4.

beduine

Offizier

Beiträge: 185

Wohnort: Klütz

Schiffsname: Honey Pie

Bootstyp: Aprem

Heimathafen: Weiße Wiek

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. Juli 2017, 22:34

Die lannaverre gibts auch als 590 und hatte damit für uns 4-6 platz und Spaß auf der Möhne

Lerigau

Seebär

Beiträge: 961

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. Juli 2017, 23:53

Dann werfe ich noch den Sturmzugvogel ins Rennen :D
Ist ein Kielzugvogel mit Kajüte, Backdecker. Wirkt echt ein Meter länger als KZV / SZV! Im Cockpit ist viel Platz, in der Kajüte kann man mit zwei Erwachsenen liegen und n paar Kinder kriegt man auch noch zwischengestopft ;)
Ich hatte mal einen und war damit auch auf der Weser unterwegs.

Bzgl. Höhe laufen: Alle mir bekannten Sturmzugvögel haben einen Stummelkiel, bei meinem war auch noch ein Schwert drin (kein Schwertkasten in der Kajüte!) Es gibt aber auch welche, wo kein Schwert drin ist... Mit Schwert geht auch Höhe, nur mit dem Stummelkiel nicht so sehr.
Ist nur nicht ganz so einfach, einen zu kriegen, sind recht selten... aber als trailerbares Boot ein sehr guter Kompromiss! Und preislich i.d.R. deutlich (deutlich deutlich) unter 5T
4PS als Antrieb reicht, das Ding schiebt sich so ausm Wasser.
Als Knickspanter legt er sich recht schnell auf die Seite, bleibt dann aber da wie auf Schienen.

VG
Holger
„kommen sie, Rory, das ist keine Raketenwissenschaft! Das ist nur Quantenphysik“ (Dr. Who)

12

Samstag, 15. Juli 2017, 10:28

Lis, Lanaverre oder ähnliches segeln nicht wirklich gut. Was du brauchst, ist ein 15er Ernst-Riss. Schnell, bequem, relativ große Plicht. Gibt's auch in Gfk.

13

Sonntag, 16. Juli 2017, 00:16

Im letzten Sportschipper war eine Grünhagenjolle für wenig Geld drin. Dazu eine Persenningspritzkappe, könnte passen, falls du dich mit Gaffel und Holz beschäftigen möchtest. Aber am zielführendsten dürften tatsächlich die Ernst-P-Boote sein.

Reepmann

Admiral

Beiträge: 813

Schiffsname: Salina, Kabouter

Bootstyp: Compromis 777, Etap 20

Heimathafen: Friesland

Rufzeichen: Via PN

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 16. Juli 2017, 11:34

Zitat

Den Lis-Jollenkreuzer kannst du von deiner Liste streichen, da in der Pflicht kein Platz für 5 Personen ist. Zwei Erwachsene passen in die Pflicht, dann ist Schluss.


Da habe ich andere Erfahrungen gemacht.
In meiner Lis haben wir bequem mit vier Erwachsenen Platz gehabt - auch mehr ist möglich, segelt dann aber nicht mehr so gut.
Auch die Weser bin ich oft aufgekreuzt -ohne Probleme.

Die Frage ist, ob man eine Jolle haben möchte oder einen Jollenkreuzer / Kajütschiff wie einen 15ner, Varianta, etc.



Auch eine Budget - und Gewichtsfrage.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
Nordlicht in NRW auf Reede

Beiträge: 881

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Balance

Bootstyp: Nordship 27

Heimathafen: Teerhofinsel Bad Schwartau

Rufzeichen: DF8408

MMSI: 211678660

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 16. Juli 2017, 11:46

Moin,

wie bereits von Vlinder genannt, die Victoire 22. Sie bietet neben viiiiieeel Platz in der Plicht
auch noch 4 vollwertige Schlafplätze unter Deck. Mit ihrem Tiefgang von 0,95 m kommt man
fast überall hin und mit 450 kg Ballast im Kiel schmeißt die auch so schnell nix um...

Ein Forumskollege will seine Victoire 22 wohl verkaufen. Wir kennen das Schiff sehr gut... :D

Handbreit

Thorsten
»Windstärke« hat folgende Dateien angehängt:
  • a.jpg (142,13 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. September 2017, 21:08)
  • aa.jpg (118,8 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. September 2017, 21:08)
Balance! Was ist Balance? In unserem Sprachgebrauch ist Balance sehr positiv belegt.
Im physikalischen Sinne bedeutet Balance, alle an Bord wirksamen Kräfte so auszugleichen, dass durch den
verfügbaren Wind maximaler Vortrieb erreicht wird. Ausgewogenheit auch im mentalen Sinne.

Bruk

Maat

Beiträge: 105

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 16. Juli 2017, 12:45

Das Problem bei allen Booten um 20 ft. ist der unvorteilhafte Trimm, wenn ca. 4 Leute in der Plicht sitzen. Kritisch sind besonders leichte Boote mit großer Plicht, wie z.B. Lanaverre 510. Man kann dort bequem zu viert sitzen, aber nicht gut segeln. Das Heck taucht soweit weg, dass man von guten Segeleigenschaften weit entfernt ist.

Mir ist kein Boot in dieser Größenklasse bekannt, das mit der gewünschten Crewstärke in der Plicht noch vernünftige Segeleigenschaften hat. Dann lieber auf die Kajüte verzichten und auf eine Großjolle, wie z.B. "Forelle" zurück greifen. Da kann sich die Crew trimmgünstig in der Plicht platzieren.

Liebe Grüße

Klaus

17

Sonntag, 16. Juli 2017, 13:29


Das Problem bei allen Booten um 20 ft. ist der unvorteilhafte Trimm, wenn ca. 4 Leute in der Plicht sitzen. Kritisch sind besonders leichte Boote mit großer Plicht, wie z.B. Lanaverre 510. Man kann dort bequem zu viert sitzen, aber nicht gut segeln. Das Heck taucht soweit weg, dass man von guten Segeleigenschaften weit entfernt ist.

Mir ist kein Boot in dieser Größenklasse bekannt, das mit der gewünschten Crewstärke in der Plicht noch vernünftige Segeleigenschaften hat. Dann lieber auf die Kajüte verzichten und auf eine Großjolle, wie z.B. "Forelle" zurück greifen. Da kann sich die Crew trimmgünstig in der Plicht platzieren.


Ja, aber ...


Auch wenn vermutlich selten Alle mitkommen, sollte grundsätzlich eine gemeinsame Motor Tuckerfahrt möglich sein. Wenn ich alleine oder zu Zweit segeln möchte, sollte das Boot aber auch noch als Segeljolle halbwegs funktionieren.


Das passt also alles schon.

sleen42

Offizier

Beiträge: 215

Wohnort: Emsland

Bootstyp: Im moment keiner

Heimathafen: zu hause

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 16. Juli 2017, 15:24

Eau Vive ,kleine ''Kajut'' grosse Plicht.Ich habe hier noch einer rumstehen,mit Trailer für 999€ allerdings muss die gestrichen werden.Ist aber komplet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sleen42« (16. Juli 2017, 16:05)


dhyanesh

Proviantmeister

Beiträge: 377

Wohnort: Meinerzhagen

Schiffsname: Satori

Bootstyp: Vindö 40 mit grünem Decksaufbau

Heimathafen: Galamadammen

Rufzeichen: DG3463

MMSI: 211228060

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 16. Juli 2017, 15:37

Such mal in ebay Kleinanzeigen nach einer Gin730. Der Link klappt nicht.
Ich habe ein Schwesterboot jahrelang gesegelt. Schnell, leicht und Platz in der Kajüte. Durch den Hubkiel gut trailerbar und nahezu nicht umzuwerfen.

Handbreit
Dhyanesh
Das Leben beginnt dort wo die Furcht endet.

Kartoffelbrei

Proviantmeister

Beiträge: 375

Wohnort: Zeuthen

Schiffsname: Celia

Bootstyp: Hunter 23

Heimathafen: Zeuthen

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:33

Eikplast Backdecker (P-Boot, 15er Jollenkreuzer)! Segelt auch mit 5 Erwachsenen in der Pflicht noch ganz ordentlich, Platz unter Deck und liegt im Budget. Mir ist noch kein Fall bekannt, wo es einen Eikplast Backdecker umgelegt hat, dafür kann man bei ordentlich Lage schon durch die Aufbaufenster unter Wasser schauen.
»Kartoffelbrei« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_5864.JPG (449,09 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Oktober 2017, 12:45)
Gruß, Jörg!

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 512   Hits gestern: 4 789   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 263 580   Hits pro Tag: 2 351,28 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 792   Klicks gestern: 33 747   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 435 040   Klicks pro Tag: 19 765,87 

Charterboote

Kontrollzentrum