Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. August 2017, 11:44

schlafen im boot recht eng

nach einem tollen wochenende auf der schlei überlege ich ich schon wieder, ob mein zweites boot nicht auch einen meter zu kurz ist (wie es ja mein erstes auch war) – und ein wenig mehr rumpfgeschwindigkeit schadet gewiss auch nicht (die trident 24 ist mit 6 knoten rumpfgeschwindigkeit angegeben, aber sie ist auch schon mit 8,6 knoten gesegelt – ich mag es, wenn ein boot hurtig ist – es dürfen also auch mehr knoten sein – und man sie problemlos hart am wind fahren kann – die trident segelt sehr stabil und sicher und ist doch fast so leicht zu händeln wie 'ne jolle, so etwas wünscht man sich…).
beim stöbern bin ich zuerst auf dieses boot gestoßen… :D
danach auf dieses boot.
was meint ihr dazu?
bei booten mit dschunkenrigg ist ja bauartbedingt das problem, dass der schlafbereich im vorschiff durch den durchgesteckten mast im grunde entfällt.
das schlafen in meiner trident 24 hat zwar den vorteil, dass ein gutes raumgefühl da ist, aber ich die beine unter den kartentisch stecken muss.
dadurch entsteht eine für mich recht unbequeme schlafhaltung, was sich vor allem beim umdrehen bemerkbar macht.
auch ist die schlafbereich doch recht schmal – und nichts für leute, die in embryonalhaltung schlafen.
dafür habe ich noch keine lösung gefunden.
theoretisch müsste es quer gehen, hab' aber noch nichts gesehen, wo das schon einmal realisiert wurde.
inzwischen ist mir ein bequemer schlafbereich wichtiger als stehhöhe – ob das mit dem fortgeschrittenen alter zu tun hat?
jedenfalls ist mir auf den bildern von der sunbird aufgefallen, dass dieses boot eine kleine extrakabine als schlafbereich hat.
gibt es noch andere – bezahlbare! – boote, wo man vernünftig schlafen kann?
(vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich knapp 1,90 m lang bin – und für einen 2–meter–schlafplatz sehr dankbar bin; und je breiter der ist, desto besser…)
g-ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)
and there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in junk-rigged boats…

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »PhyshBourne« (12. August 2017, 14:29)


vlinder

Seebär

Beiträge: 970

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. August 2017, 12:57

Hallo,
hab mir zunächst Dein jetziges Boot angesehen (war völlig überascht,da ich nur Tridet 80 kannte,ne ganz andere Abteilung)
Nun ja.
Als Alternativen -falls Du bei den Linien bleiben möchtest-

Contest 27 /29 der älteren Baureihe. (fahren gewiß besser als Fellowship,die auch in Frage käme)
Amigo 27, Thur 80 Nord 80 Albin Vega
Victoire 28
ansonsten ist der Markt sowas von voll!!!! und extrem günstig

Gruß
jürgen

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. August 2017, 13:14

danke.
ja, dass der markt voll ist, habe ich wahrgenommen.
aber viele boote empfinde ich schlaftechnisch – bei gestecktem mast für's dschunkenrigg (also im vorschiff) – eben eher als suboptimal…
zudem mag ich die englischen boote aus den frühen jahren des gfk – das gfk wurde damals doppelt so dick gelegt als bei heutigen joghurt–bechern, was sie sehr stabil macht, und sie sind konstruiert für den englischen kanal bzw. die englische nordsee, ein eher rauhes gewässer…
doch ich guck' mir die von dir genannten in jedem fall 'mal an.
g-ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)
and there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in junk-rigged boats…

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PhyshBourne« (12. August 2017, 14:29)


Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 016

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. August 2017, 14:07

Wie wärs mit ne Leisure 27?
http://www.leisureclubholland.nl/Brochur…1977-Folder.pdf
Hier die Kojenmasse:
Ad
»Yellow Boat« hat folgende Datei angehängt:

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. August 2017, 14:13

das sieht in der tat interessant aus…
…man kann also den tisch 'runterlassen, um in als unterlage für die "matratze" zu nutzen…?
scheint mir vernünftiger zu sein als dieses konzept einer halcyon 27…:
»PhyshBourne« hat folgende Datei angehängt:
  • Ohne Titel.jpeg (337,51 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. August 2017, 23:04)
g-ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)
and there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in junk-rigged boats…

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PhyshBourne« (12. August 2017, 14:29)


vlinder

Seebär

Beiträge: 970

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. August 2017, 16:09

Halcyon 27 auch nicht schlecht !!!!

kannst doch auch im Vorschiff schlafen,mußt doch nicht immer umbauen,oder schläft da der Hund?

schöne Linien

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. August 2017, 16:30

nee, da steckt ja der mastfuß genau in der mitte…
g-ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)
and there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in junk-rigged boats…

vlinder

Seebär

Beiträge: 970

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. August 2017, 17:06

der Mastfuß?

das wird wohl ne andere Stütze sein.

Ist aber nicht bei allen der fall.

bei dieser hier würd ich mal fragen.

maschine mit 2-kreiskühlung!

https://www.marktplaats.nl/a/watersport-en-boten/kajuitzeilboten-en-zeiljachten/m1097677782-halcyon-27-klassiek-zeiljacht-te-koop.html?c=a2384ef0ece270f44503df9f8598c624&previousPage=lr&pos=9

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. August 2017, 17:10

jo.
is' doch 'n dschunkenrigg, mit durchgestecktem mast…
g-ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)
and there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in junk-rigged boats…

vlinder

Seebär

Beiträge: 970

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. August 2017, 17:19

aber die Halcyon doch nicht

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. August 2017, 17:34

die würde ja auch umgerüstet…
g-ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)
and there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in junk-rigged boats…

12

Samstag, 12. August 2017, 17:44

Auf meiner Standfast 27 - Loper - , habe ich im Bug eine Doppelkoje 2 Meter lang .
Backbord ist die Hundekoje , da steckt man die Beine Richtung Bug , unter den Kleiderschrank , 1,80 Meter lang .

Die Steuerbordkoje hat 2,20 Meter . Der Kartentisch darüber hat zwischen Koje und Unterseite 60 cm und kann
in 10 Sek. mit 2 Handgriffen abgebaut werden . Tiefe der Koje ca. 70 cm .

Der Salontisch wird ( längs ) in der Mitte zusammen- und dann hochkant an das Schott geklappt . Diese Konstruktion ist serienmäßig .
Griff an die Steuerbordkoje , Holzplatte herausziehen , dabei fallen die Stützen für die Holzplatte runter , die Sitzauflage und das Rückenpolster
werden mit der Holzplatte gleichzeitig gezogen und fertig ist das Ehebett . Breite ca. 1,40 m .
Habe die Verbreiterung in einer anderen Loper gesehen , Umbau ca. 20 - 30 Sek .

Finde diese Konstruktion für kleinere Boote ideal , wenn es nur darum geht qm und Länge zu gewinnen .
Uns abgebrochenen Riesen reicht die Doppelkoje im Bug .

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

13

Samstag, 12. August 2017, 18:31

danke.
klingt gut.
aber auch hier bestünde bei einer umrüstung des problem des gesteckten mastes in der bugkoje.
so etwas, wie du beschreibst, habe ich bisher noch nicht gesehen – gibt's irgendwo davon bilder, um der vorstellungskraft auf die sprünge zu helfen?
g-ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)
and there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in junk-rigged boats…

vlinder

Seebär

Beiträge: 970

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. August 2017, 18:50

Du hast also vor, das kommende Boot umzurüsten auf Dschunkenrigg???? ?(
Da fehlen mir die Worte......falls ich daruaf reagieren müßte :P

Das ist entweder kreativ oder mutig,oder vieleicht keins von beidem.



Ich würde das Boot behalten und im Salon eine wegnehmbare Querbett-Einrichtung bauen.
Der Tisch wird wegdrehbar gemacht
»vlinder« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSCN0473.JPG (226,97 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. August 2017, 10:10)
  • DSCN0475.JPG (228,3 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. August 2017, 10:10)

15

Samstag, 12. August 2017, 19:01

Warum, um Gottes Willen, muss es eine Dschunke sein? Auch andere Boote haben durchgesteckte Masten, oder Mastfuesse, ohne dass es zu schlaftechnichen Problemen kommt. Im Folke kann man problemlos zu dritt nächtigen, ggf, wenn der Ausbau stimmt, auch zu viert. Der Mast ist durchgesteckt. Mein Jollenkreuzer hat 3 vollwertige Schlafplaetze, aber nur wegen des Auftriebsschotts im Bug. Sonst wären es 4. Ich habe den Mastfuss und nennt Schwertkasten in der Kajüte stehen, ohne dass die Schlaftauglichkeit leidet.
Eigentlich müsste der weit vorn stehende Mast einer Dschunke eine geräumige Kajüte ergeben. Bevor Du Dich so auf Dschunke einschiesst, schau mal Dir doch auch mal andere Bootskonzepte an...

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 13. August 2017, 09:15

danke!
ich bin mit dem dschunkenrigg mehr als zufrieden…
…jeder seine façon…

so eine querbett–geschichte überzeugt mich sofort!
ich frage mich, ob an irgendwo so etwas wie eine bauanleitung findet – die bilder bieten ja schon einen tollen hinweis…

eine folke umzurüsten, wäre definitiv eine möglichkeit (besser if–boot), aber ich persönlich finde sie recht dicht über dem wasser – und 'nen jollenkreuzer hab' ich eigentlich eher als ein boot für binnengewässer wahrgenommen…
aber danke für den hinweis.
g-ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)
and there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in junk-rigged boats…

Neptun 25

Salzbuckel

Beiträge: 1 981

Wohnort: Unna NRW

Bootstyp: Neptun 25

Heimathafen: Steht daheim, wird bei Bedarf getrailert.

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 13. August 2017, 09:37

Moin,

ich fände es ätzend, jeden Abend den Kram der auf dem Tisch liegt wegräumen zu müssen und jeden Morgen, für das Frühstück, alles wieder anders herum.

Gruß
Willy
Neptun 25 KS in Gelb

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 604

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 13. August 2017, 09:43

…jeder nach seiner façon… :D
g-ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)
and there is nothing – absolutely nothing – half so much worth doing as simply messing about in junk-rigged boats…

Neptun 25

Salzbuckel

Beiträge: 1 981

Wohnort: Unna NRW

Bootstyp: Neptun 25

Heimathafen: Steht daheim, wird bei Bedarf getrailert.

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 13. August 2017, 09:52

Logisch, anders wäre Langweilig.

War auch nur so als Anregung.....wir hatten das auch einmal, dieses hin und her und es wurde sehr schnell lästig und da wir im Urlaub keine lästigen Dinge mögen.....

Gruß
Willy
Neptun 25 KS in Gelb

Lucky

Lotse

Beiträge: 1 834

Wohnort: Aachen

Bootstyp: Bianca 360

Heimathafen: Gelting Mole, Ostsee

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 13. August 2017, 09:58

Wir haben in der Ohlson auch auf dem Tisch geschlafen. Finde es auch recht lästig. Ne Sirius 26 hat viel Platz soweit ich weiß.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 74   Hits gestern: 2 268   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 040 640   Hits pro Tag: 2 353,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 593   Klicks gestern: 16 451   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 25 829 149   Klicks pro Tag: 19 995,33 

Charterboote

Kontrollzentrum