Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 349

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

81

Montag, 8. Januar 2018, 20:55

bruk, der Finger ist mir ganz egal. Dennoch werde ich nicht mehrvden Mund halten, wenn alle, wirklich alle Produkte der Bootsindustrie, die neu auf den Markt kommen, von einer bestimmten Seglergruppe in Bausch und Bogen mit Häme überschüttet werden. Denn wer ne Omega 43 fährt ist sicher nicht Vikos Zielgruppe.
Und wer sich über Viko, Hanse, Bav, etc. immer nur mokiert, ohne überhaupt nur im Traum dran zu denken, ein Neuboot kaufen zu wollen, hat immer als Subbotschaft im Gepäck, na, wer sich sowas zulegt, ist ja wohl kein richtiger Segler.Sonder nur Wassercamper. Das wird sogar manchmal, nicht von marinero, offen so kommuniziert, indem diese Segler als Jawabos oder so ähnlich tituliert werden.
Jede Facette unseres Hobbies, von Vendee Globe über Olympia bis hinunter zum Buchtenliegen auf Malle hat sein Recht. Und für jede Facette gibt es ein passendes Boot. Carsten

JürgenG

Admiral

Beiträge: 986

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

82

Montag, 8. Januar 2018, 20:58

:gooost:

Nach Allem, was ich hier so gelesen habe: Danke, dem ist nichts hinzuzufügen!

Grüße Jürgen

ex-express

Kapitän

Beiträge: 530

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

83

Montag, 8. Januar 2018, 21:42

Hallo Carsten, lass dich nicht ärgen. In bummelig 80 Tagen schwimmst du wieder und alles ist gut.
Alles Neue wird erst einmal verteufelt! Zu breit oder zu hoch oder zu tief oder zu unschiffig.
Es gibt die Unverbesserlichen, die nunmal nicht über den Tellerrand schauen können und möchten. Die Omega 42 von Marinero ist nett und hübsch, würde ich aber nicht wollen, du nicht wollen und viele andere auch nicht. Da fällt mir ein: zu schmal, zu lang, zu flach, zu nass, zu altbacken, zu wenig Komfort... Bei meinem Eimer sagen viele: zu hoch, zu viel Plastik, zu viel Segelfläche, frühes Reffen, offenes Heck, zu wenig Platz für ein modernes Boot... aber jedem das Seine und vor allen Dingen, so wie du schon schriebst, auf jeden Topf den passenden Deckel!
Alles wird gut und hoffentlich geht die Saison bald wieder los, damit die alle hier wieder ein bisschen runter kommen... ;-)

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 3 258

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: Jacaranda

Bootstyp: Küstenkreuzer

  • Nachricht senden

84

Montag, 8. Januar 2018, 21:54

Interessanter Thread :D.
Sogar Carsten, @Meeresfee, meckert mal ordentlich an einzelnen rum. Dabei ist doch ganz klar:

Nicht das Hersteller-Land ist maßgeblich für die Qualität eines Produkts, sondern der Hersteller. Für die mental angespannten Diskutanten ein naheliegendes Beispiel, nämlich aus D:
VW lügt und betrügt, baut stinkige Dieselmotoren. Weil sie es nie besser können werden, stellt sich der VW-Vorstandsvorsitzende hin und fordert die Abschaffung der Steuervergünstigungen für Dieselfahrzeuge. BMW wiederum baut Diesel, die z.T. heute schon die Grenzwerte der nächsten Vorschriftengeneration erfüllen. Auf der einen Seite eine rumtricksende Marke um unteren Ende der Fahrzeughirarchie, auf der anderen Oberklasse - beide aus D. "Made in Germany" als Qualitätssiegel? Mit VW eine Lachnummer!

Das Land des Herstellers ist also absolut irrelevant.

Nun zu Viko: Viko ist angetreten, zum Preis vergleichbarer Gebraucht-Yachten neue Boote herzustellen und zu vermarkten. Natürlich kann da die Qualität der selbst hergestellten Teile wie Rumpf und Deck sowie der zugekauften billigen Teile wie Beschläge, laufendes Gut, etc. nicht der einer X oder auch der einer Großserien-Yacht von Bavaria/ Hanse entsprechen. Das wissen wir alle. Was aber dabei völlig unbenommen ist, ist dass fast alle Werften versuchen, mit frischerem Design, Moden (z.B. den Chines) und neuen Ideen Marktanteile zu gewinnen. Und das kann/ darf man den Machern der Viko nicht absprechen. Und wenn es ein neues Cockpit-Design ist: Prima! Die bessere Idee wird sich über kurz oder lang im Yachtbau durchsetzten.

Volker

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 349

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

85

Montag, 8. Januar 2018, 21:59

Der Tröster...aber, das Boot wird schwimmen, mir ist das Wasser anfang April noch zu kalt. Carsten

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 7 667

Schiffsname: Jenny

Bootstyp: Elan 31s

Heimathafen: Sonderborg

  • Nachricht senden

86

Montag, 8. Januar 2018, 22:22

Nun lasst das Boot doch erstmal auf den Markt kommen. Erste Live - Eindrücke wird es vielleicht ja bereits auf der Boot geben und ich bin mir sicher das die Yacht das Boot im Laufe der Saison testen wird ... und dann kann man sich ja noch einmal konstruktiv unterhalten.
Gruß
Arne

Bruk

Offizier

Beiträge: 175

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

87

Montag, 8. Januar 2018, 22:23

Offenbar hat sich das Markenbewusstsein des Schulhofs auf fast alle Lebensbereiche ausgedehnt: "Nenn mir deine Marke und ich sag dir, wer du bist!"

In früheren Jahren, wenn wir uns im Hafen trafen, war nicht die Marke, sondern der Mensch auf dem Boot interessant. Ob 5m oder 12 m, alle saßen beisammen und freuten sich an ihrer Lebensform, die sie verband.

Meine befreundeten Liegeplatznachbarn segeln alle solche Boote, die oft mit Spott belegt werden. Komischerweise sind alle entspannt und mit Begeisterung unterwegs. Liegt vielleicht auch an der Vielfalt der Konstruktionen, durch die jeder seinen "Maßanzug" bekommen kann. Im Übrigen sehe ich mir gern andere Konstruktionen an. Nahezu immer entdecke ich dabei Details, die ich bei mir an Bord auch gern hätte.

Segeln sollte nicht zur Markenideologie verkommen, sondern bleiben, was es immer war! Eine wunderbare Lebensform. Und jeder segelt das Boot, das zu ihm passt und das er mag!

Gruß

Klaus

la paloma

Salzbuckel

Beiträge: 7 667

Schiffsname: Jenny

Bootstyp: Elan 31s

Heimathafen: Sonderborg

  • Nachricht senden

88

Montag, 8. Januar 2018, 22:34

Guter Satz

„Und jeder segelt das Boot, das zu ihm passt und das er mag!“

und das ist zu respektieren.
Gruß
Arne

89

Montag, 8. Januar 2018, 23:08

Die Omega 42 von Marinero ist nett und hübsch, würde ich aber nicht wollen, du nicht wollen und viele andere auch nicht. Da fällt mir ein: zu schmal, zu lang, zu flach, zu nass, zu altbacken, zu wenig Komfort...

Also ich würde die im Prinzip schon gerne haben wollen, aber leider ist sie meiner pers. Situation nicht angemessen, da brauchte ich einfach mehr Zeit und auch noch ein paar Mitsegler.
Und so ist es eben bei vielen, man findet 12er göttlich aber irgend eine Kleinigkeit hindert einen dann doch daran einen zu kaufen, sondern es wird eine kleine Bav. :whistle2: Und dann ist die Bav. natürlich das beste, schönste usw.
Aber ganz ehrlich wenn wir und hier nicht über Boote, in aller Freundschaft, streiten wollen dann fehlt schon was oder?
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

90

Dienstag, 9. Januar 2018, 07:03

Offenbar hat sich das Markenbewusstsein des Schulhofs auf fast alle Lebensbereiche ausgedehnt: "Nenn mir deine Marke und ich sag dir, wer du bist!"

Ja, leider ist das die perfide Folge von kostenintensiven Werbekampagnen. Und vielfach belegt und bewiesen ist auch, dass man vom Preis keinen Rückschluss auf Qualität ziehen kann. Weder in er einen, noch in der andere Richtung. Aber irgendwie müssen ja Werbebudget, Sponsoring und dekadenter Luxus im Privatleben finanziert werden.

Ich fahre - auf der Straße - einen Dacia. Wenn ich auf die Frage (die mir aus unerfindlichen Gründen häufig gestellt wird) welche Automarke ich fahre, wahrheitsgemäß antworte, folgt meist ein Themenwechsel oder höhnische Bemerkungen. Selbst von früheren Trabant- oder Kadettfahrern, die mal so richtig stolz auf ihr Gefährt waren!
Was ist das nur für eine kranke Ideologie... :kez_08:
Ahoi, Mario Falko.

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Kassebat

Kap Hornier

Beiträge: 10 369

Wohnort: Mölln

Schiffsname: ERIS

Bootstyp: Gib'Sea 31

Heimathafen: Am Priwallhafen, Travemünde

Rufzeichen: DF7820

MMSI: 211629420

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 9. Januar 2018, 07:25

Moin Mario,

verstehe ich auch nicht. Für mich (Besitzer eines Hyunday IX20) ist das ein Gebrauchsgegenstand.
Wenn ich in der Kantine die Diskussionen um Felgen, Reifenbreite und den anderen Tinneff mitbekomme
kann ich das nicht verstehen. Allerdings verstehen die Kollegen auch nicht, wie man seine Kohlen in einem
Boot versenken kann.

Das ist halt so, jedem das seine :D
Handbreit
Torsten
__________________________________________________________________________________________
Winston Churchill wurde zu seiner Goldenen Hochzeit gefragt, ob er je an Scheidung gedacht hätte.
Antwort: An Scheidung nicht, aber öfter an Mord !

92

Dienstag, 9. Januar 2018, 08:14

Allerdings verstehen die Kollegen auch nicht, wie man seine Kohlen in einem
Boot versenken kann.
Das ist halt so, jedem das seine

Volle Zustimmung. Ich würde ja auch niemanden verurteilen, der die gesamte Erbschaft der reichen Tante in einer nagelneuen Swan anlegt.
Da soll sich doch einfach mal jeder die Frage stellen: "Was würde ich denn beispielsweise mit einem Lotto-Gewinn von ...sagen wir mal... 200.000 Europas anfangen?" :kopfkratz:
Neue Viko kaufen und Haus bezahlen oder (fast) alles für eine neue Segelyacht ausgeben?
Ahoi, Mario Falko.

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

zooom

Lotse

Beiträge: 1 483

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Mytilene / Lesbos

Im Marktplatz: 4

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 9. Januar 2018, 08:48

Unbedingt erst Schulden wegtilgen. Es ist unglaublich entspannend, der Bank gegenüber frei zu sein, keine Zahlungsverpflichtungen mehr zu haben. Dann lieber ein kleineres Boot kaufen, das Dich nicht auffrisst. Vergrößern kann man sich immer noch, sollte wieder Geld reinkommen.
Gruß Thomas von ZOOOM

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

beautje

Seebär

Beiträge: 1 245

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 9. Januar 2018, 10:39

Und vielfach belegt und bewiesen ist auch, dass man vom Preis keinen Rückschluss auf Qualität ziehen kann. Weder in er einen, noch in der andere Richtung.

Im Wesentlichen gehe ich vollkommen d'accord mit dir, aber der Zusammenhang zwischen Preis und Qualität ist nicht komplett aus der Luft gegriffen. Klar kann ich ein Schiff minderwertig bauen und teuer verkaufen - mit gutem Marketing mag das kurzfristig funktionieren.
Umgekehrt wird es schon schwieriger. Wenn ich eine bestimmte Qualität z.B. durch Vakuuminfussion, bessere Harze, hochwertige Ausstattung oder sonstwas erreichen will, dann kostet das schon in Einkauf und Produktion. Solange ich keine Geldpresse im Keller habe kann ich das dann nicht zu Schleuderpreisen vermarkten. Ich finde es dann gut, wenn ein Boot "billig" angeboten wird mit der Aussage, dass wenig drauf und dran ist, aber das was man kauft wenigstens eine gute Qualität hat. Den Rest kann man dann nachrüsten oder gleich dazubuchen. Hanse hatte es mit der Varianta so ähnlich probiert - wie erfolgreich das nun war weiß ich nicht...

Marinero

Kapitän

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 655

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Marina Minde

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 9. Januar 2018, 10:57

bruk, der Finger ist mir ganz egal
@Meeresfee: Carsten, das habe ich vorausgesetzt. Wenn auch nur aus dem Internet, aber wie lange kennen wir uns? 15 Jahre? Ich denke, wir wissen die Beiträge des anderen einzuschätzen und können uns auf diese Weise gar nicht beleidigen.

Du Ochse
;)


aber jetzt mal zum Thema

wenn alle, wirklich alle Produkte der Bootsindustrie, die neu auf den Markt kommen, von einer bestimmten Seglergruppe in Bausch und Bogen mit Häme überschüttet werden. (...) Und wer sich über Viko, Hanse, Bav, etc. immer nur mokiert, ohne überhaupt nur im Traum dran zu denken, ein Neuboot kaufen zu wollen, hat immer als Subbotschaft im Gepäck, na, wer sich sowas zulegt, ist ja wohl kein richtiger Segler
Ich habe hier nichts über das Boot gesagt (schon wieder Chines, schon wieder Doppellenker, schon wieder sieht aus wie alle anderen), nichts über polnischen Bootsbau (was auch vollkommen dämlich wäre, wer meint, die können das nicht schaue z.B. mal bei http://regayacht.com/yachty.html ).
Es ging hier um eine Rückenlehne. :kez_08:

Das wird sogar manchmal, nicht von marinero, offen so kommuniziert
Mist, hab ich zu spät gelesen. :D



Aber warum wird so vieles überhaupt dermaßen todernst diskutiert? Wenn ich schreibe: "Guck mal da, das neue bei dem, wie doof sieht das denn aus!?" Ja und? Da gibt's welche, die sehen das auch so und welche, die sehen das nicht so. Echt aufregend..... :gaehn:
Leute, bleibt doch mal locker. Ich hab früher VW gefahren, ein sehr guter Freund Opel. Was man sich da um die Ohren gehauen hat.... und, hat's der andere übel genommen? Also, bleibt nicht nur locker, sondern seid auch keine Mimis.


Aber ganz ehrlich wenn wir und hier nicht über Boote, in aller Freundschaft, streiten wollen dann fehlt schon was oder?
:thumb:

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 996   Hits gestern: 2 284   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 386 440   Hits pro Tag: 2 344,87 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 415   Klicks gestern: 19 379   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 28 278 170   Klicks pro Tag: 19 580,67 

Charterboote

Kontrollzentrum