Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

41

Sonntag, 28. Januar 2018, 23:20

Ganz genau, und über Ästhetik haben wir noch gar nicht gesprochen. :eeek:

Tun wir auch nicht.

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 522

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

42

Montag, 29. Januar 2018, 07:21


Sollten wir auch nicht, denn Schönheit liegt immer vor allem im Auge des Betrachters. ;)
Wenn der TE eine Hiddensee für sich als gut und treffend auserkoren hat, sollten wir seine Wahl akzeptieren, auch wenn sie uns nicht unbedingt (ästhetisch) passt.
Ob die Albin Ballad nun so viel "hochseetauglicher" ist als die Hiddensee kann nur ein Eigner einer Hiddensee einigermaßen genau angeben. Leider haben wir davon nur 4 Stk im Forum ( die ihren Schiffstyp angegeben haben) und die sind nicht besonders aktiv hier.

Dies nur mal als kleinen Gedankengang zum beginnenden Verlauf des Trööts

C488 als Mod
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

unregistriert

43

Montag, 29. Januar 2018, 09:23

Dat war ja mal ein Machtwort. Und ich hatte mich schon soooo auf eine Diskussion nach dem Motto "Markenosmose vs Eigenmurks" gefreut!

Gruß Hendrik

ruben7587

Salzbuckel

Beiträge: 2 035

Bootstyp: Loper Standfast 27

  • Nachricht senden

44

Montag, 29. Januar 2018, 11:19

Über das Aussehen kann man streiten , da gefällt jedem was anderes .

Dann sollte man noch berücksichtigen , zu welcher Zeit das Boot für welches Revier und
zu welchem Zweck gebaut wurde .

Mit Yardstck 111 gehört das Boot nicht unbedingt zum Treibgut unter den 8 - Meter Booten , da gibt
es viele , die langsamer sind .
( Wenn man an die selbstgebauten Boote von Warship denkt , da gibt es auch sonnnne und solche . )
Alle Hiddensee sind alt , haben viele Meilen auf dem Buckel und segeln immer noch .
So schlecht können die Hiddensee nicht sein , sonst wären sie längst auseinander gefallen oder zerbröselt .

Und wenn einer mit seiner Ballad von 10.000 , über 6.500 auf 2.500 ,- runter geht , dann wäre ich vorsichtig .

Ich meine gelesen zu haben , dass der TE ca. 1,90 m groß ist . Da wird es eh schwer , in der Preisklasse und
Bootslänge was mit Stehhöhe zu finden . Weiß nicht , wie hoch die Hiddensee innen ist .

Auch nach meiner Entscheidung eine Loper zu kaufen , habe ich mir segelfertige und segel-fertige Boote angesehen ,
die in den höchsten Tönen angepriesen wurden .
Pott Farbe und Muskelkraft ist eine Sache . Aber wenn der Motor und die Segel auf sind , dann wird es richtig teuer .

Man muss sich die Sache ansehen . An jedem gebrauchten Boot ist was zu machen . Erhebt sich die Frage :
Kaufe ich für 5.000 ,- und stecke noch mal 2.000 ,- rein , bis ich segeln kann oder kaufe ich für 2.500 ,- und stecke
5.000 .- rein , bis ich segeln kann ?
Natürlich bekommt man für 15.000 ,- mehr als für 2.500 ,- EU .Aber wenn man nur 5.000 ,- hat , dann kann man nicht
für 15.000,- kaufen . ( Kommen ja noch die laufenden Kosten hinzu ! )

Bei uns am Haff liegen auch einige Hiddensee . Bis auf 1 oder 2 sehen die alle noch sehr gut aus für ihr Alter und werden
auch immer noch stramm gesegelt . Bei Regatten bilden sie häufig eine eigene Klasse .

unregistriert

45

Montag, 29. Januar 2018, 11:35

Zitat

Weiß nicht , wie hoch die Hiddensee innen ist .


Ums Kajütluk rum in etwa 1,80m.

46

Montag, 29. Januar 2018, 12:12

auch wenn sie uns nicht unbedingt (ästhetisch) passt

@columbus488
Du sollst doch nicht werten... :professor: :D

Und wenn einer mit seiner Ballad von 10.000....

Vielleicht einfach mal unter "Wunschpreis + unrealistische Markteinschätzung" einordnen.
Immerhin ist das Boot noch vor 3 Jahren die Atlantikrunde ohne Ausfälle gefahren. Die Wanten sind noch nicht alt und die Ausstattung ist ja auch was wert.
Was das investieren angeht; bisher habe ich eher die "Bauarbeiten" von Vorgängern (teils kopfschüttelnd und fluchend) abgebaut.
Daher kann es eher von Vorteil sein, wenn man selber Arbeit und Material investiert, da weiß man was man tut oder auch lässt.
Kann ja der Nachfolger wieder abbauen. :)

Entscheidend bleibt die Substanzprüfung vor Ort.

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 522

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

47

Montag, 29. Januar 2018, 13:16

@columbus488
Du sollst doch nicht werten...

:O ...bin ja schon ruhig....

Ich habe 1988 hier oben in der Nähe von Ribnitz eine Ausbauform gesehen, müsste m.M. nach eine Hiddenseeform gewesen sein. Ein Bekannter erzählte mir dann, wie das lief:
Üblicher Vorgang war Sammeln und kaufen von Harz und Matte im Vorfeld, wo auch immer sich die Möglichkeit auftat. Dann größere Arbeitsmannschaft zusammentrommeln und am Freitag anreisen ...anfangen zu legen und zu harzen... Samstag weiter... dann trockenen lassen, Sonntag ausformen und mitnehmen... ach ja.. der Eigner der Form erhielt vorher noch ein gutes vierstelliges Sümmchen :D

Dann fing erst die Arbeit an, mit Innenausbau. Das größere Problem war dabei aber die Materialbeschaffung...

Es gab auch Hiddensee-Boote mit marinisierten Wartburgmotor etc
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

48

Montag, 29. Januar 2018, 14:58


Mit Yardstck 111 gehört das Boot nicht unbedingt zum Treibgut unter den 8 - Meter Booten , da gibt
es viele , die langsamer sind . <...> Alle Hiddensee sind alt , haben viele Meilen auf dem Buckel und segeln immer noch .
So schlecht können die Hiddensee nicht sein , sonst wären sie längst auseinander gefallen oder zerbröselt


Tatsächlich sind es spannende Boote. Interessant ist, dass sie noch mit AB bewegt werden können, das würde ich bei der Ballad wirklich nicht mehr in Erwägung ziehen. Das ist dann relevant, wenn ich eine teure Motorreparatur als Risikopotenzial für die nähere Zukunft mit einkalkulieren muss. Optisch haben die meisten sicherlich den Charme der Bumerang (dem Bremerhavener Fast-Pendant dazu), aber auch das sind gute Revier- und Seeboote.


Und wenn einer mit seiner Ballad von 10.000 , über 6.500 auf 2.500 ,- runter geht , dann wäre ich vorsichtig .


Es hängt davon ab - vielleicht rechnen die Eigner einfach genauer: Alte Halbtonner gibt es viele, im überholungsbedürftigen Zustand gehen die nur über den Preis weg, und wenn das andere Boot schon da ist und die Platzkosten für 2 Boote gezahlt werden müssen, dann kann das je nach Liegeplatz schon mal schnell eine vierstellige Summe je Saison ausmachen, in der das Boot aber nicht jünger wird und sich daher auch nicht besser verkaufen lassen wird.

PhyshBourne

Kapitän

  • »PhyshBourne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 706

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: son shine

Bootstyp: trident 24

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: oi!

  • Nachricht senden

49

Montag, 29. Januar 2018, 20:40

von der idee der stehhöhe hab' ich mich inzwischen verabschiedet, da braucht es boote, die größer sind.
nur eine liegefläche um die 2 meter länger und >80 cm breite, das wäre' schon 'was – und >1,50 m innenhöhe genügend kopfraum, dass man komodig sitzen kann.
die besagte hiddensee hat innen genügend kopfraum, darin zu sitzen – allerdings durch die form das aufbaus ist sind innen rund, so daß jemand wie ich nicht aufrecht sitzen kann, sondern krumm sitzen muss…
wer kannst solche probleme noch?
ansonsten finde ich sie nach wie vor ein feines und gut ausgestattetet boot.
der alte motor gibt mir zu denken, aber der sei regelmäßig gewartet – aber mir gefällt die idee, dass ein ab noch reichen würde…
g–ttes sind wogen und wind, segel aber und steuer, dass ihr den hafen gewinnt, sind euer.
(johann wilhelm kinau – aka gorch fock)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PhyshBourne« (29. Januar 2018, 23:30)


Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 930   Hits gestern: 1 760   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 020 757   Hits pro Tag: 2 337,34 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 699   Klicks gestern: 10 379   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 729 698   Klicks pro Tag: 19 026,36 

Kontrollzentrum

Helvetia