Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Marinero

Seebär

Beiträge: 1 228

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

81

Freitag, 2. Februar 2018, 11:38

Die neuen können das bestimmt sogar schneller. Aber das heißt auch weniger Massenträgheit, dadurch größere Beschleunigung bei Wank und Nickbewegungen des Bootes, und größere Amplitude. Das wiederum bedeutet, die Besatzung ist schneller müde (...)

Zustimmung. Ein schweres Boot mit trägerem Verhalten ist freundlicher zu seiner Besatzung.

(...) und Beschläge und Verbände werden deutlich höher belastet, auf Dauer also schnellerer Verschleiß

Genau das aber eben nicht. Gerade wg. der Massenträgheit ist die Belastung höher. Der schwere Dampfer boxt sich durch die Wellen, von vorn wird er abgebremst und von hinten überrollt, weil er nicht beschleunigt. Das leichte Boot schwimmt wie ein Korken auf der Welle und setzt Druck einfach in Fahrt um.

82

Freitag, 2. Februar 2018, 14:58

Das leichte Boot schwimmt wie ein Korken auf der Welle

Und genau das ist das Problem. Entscheidend sind die dynamischen Lasten welche durch große Beschleunigungen entstehen.
Natürlich erzeugt das Wasser auf Rümpfe die durch eine Welle gehen Kräfte, und die sind in der Summe schon Beeindruckend. Aber die Beschleunigungen die dabei am Schiff auftreten sind meist relativ gering, da ein schweres Schiff eben langsam ist und und dabei normalerweise auch nicht vollständig abgebremst oder schnell um eine Achse bewegt wird. Diese Kräfte wirken hauptsächlich auf die Bordwand, und verteilen sich also auf eine große Fläche sind also keine echten Punktlasten.
Der Mast eines leichten Schiffs, das mit hoher Geschwindigkeit ständig vom Wellenberg ins Wellental fällt und dabei schnelle Nickbewegungen macht, unterliegt aber recht hohen Beschleunigungen. Es kommen also hohe Kräfte auf Wanten und Pütinge und darüber auf die Verbände zustande an denen diese befestigt sind. Dies sind dabei Punktlasten welche konzentriert an bestimmten Stellen wirken.
Ich kann natürlich keine Messwerte liefern, aber auch wenn die Summe der Kräfte beim schweren Schiff groß ist, die punktuellen Kraftspitzen dürften beim leichten Schiff höher ausfallen
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Marinero

Seebär

Beiträge: 1 228

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

83

Freitag, 2. Februar 2018, 16:08

Beispiel:

Zieh mal bei 25 Knoten raumem Wind auf einer Seascape 27 den Ballon hoch. Und dann mach das mal bei einer HR29.

Ich sach jetzt ma so, bei der 29er hätte ich mehr Angst um den Mast..... ;) und bei Welle erst recht.

84

Freitag, 2. Februar 2018, 18:02

Nun Raumschots ist es ein etwas anderes Problem, ich sprach aber von (Material)ermüdung, und von 2m Welle gegenan.
Das ein Gleiter raumschots der überwiegend statischen Last eines ziehenden Spinnakers besser ausweichen kann ist klar. Theoretisch könnte somit bei einem schwerem Schiff die Bruchlast des stehenden Guts oder des Masts selbst eher erreicht werden. Es geht hier also nicht um Ermüdung durch wiederholte Lastspitzen, die werden Raumschots nicht so stark auftreten, sondern um ein einmaliges Überschreiten der Bruchlast. Allerdings sollte bei einem intakten und vernünftig dimensionierten Rigg lange vorher etwas anderes passieren, nämlich der Spi aus den Lieken fliegen, oder das Boot einen Sonnenschuss produzieren. Beim Sonnenschuss wiederum ist das Rigg natürlich gefährdet, ebenso wenn der Spi schlägt, aber das ist wieder eine ganz andere Story.
Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

Beiträge: 835

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

85

Freitag, 2. Februar 2018, 18:17

Beispiel:

Zieh mal bei 25 Knoten raumem Wind auf einer Seascape 27 den Ballon hoch. Und dann mach das mal bei einer HR29.

Ich sach jetzt ma so, bei der 29er hätte ich mehr Angst um den Mast..... ;) und bei Welle erst recht.


Ich hätte bei der 29er eher Angst um den Spi. Der wird als erstes abfliegen.
Woher ich das weiß? Weil ein Kumpel genau so seine 29er segelt.

Der hat einige Jahre als Crew beim J-80-Dauermeister gedient und hat seine HR-29 mit glattem U-Schiff, guten Segeln usw. so gepimpt,
dass er locker die MiWo-Regatten gewinnt (okay, der Yardstick ist nicht so hart).
Späckis, Arcona 32 u.ä. müssen da auch gesegelt dran glauben. :D

Aber letztlich geht die Diskussion ja in die falsche Richtung.
Sowohl die HR als auch die Seascape werden für ihre Zwecke ausreichend fest gebaut sein.

Bleibt also der Faktor Crew.
Bei meinem Kumpel an Bord der HR-29 wurde ich mal fast seekrank.
Weil ich dieses weiche, tiefe Schaukelpferd-Gedaddel nicht so mag.
Ich habe mich an knackigere, kleinere Bewegungen gewöhnt.

Das beste Seeverhalten haben für mich schlanke, leichte Boote.
Die neigen wenig zu schnellen Beschleunigungen - weder in Fahrtrichtung, noch um Längs- oder Querachse.

Die Waarship 1220 unseres Vereins war so - gemütliches Kochen unter Deck,
während der Dampfer mit über 8.5 Knoten auf einem Reach segelte.
Konnte auch bei Seegang vor Westnorwegen schnell aufkreuzen und auch schnelle Raumwind-Ritte.
Letztere ohne spektakuläre Surfs, aber mit recht hoher Dauergeschwindigkeit.

Ich finde ja Najad etwas uninteressant, seit ich die Saare gesehen habe... :D

Holger

Marinero

Seebär

Beiträge: 1 228

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

86

Samstag, 3. Februar 2018, 10:29

Ich hätte bei der 29er eher Angst um den Spi. Der wird als erstes abfliegen.
Woher ich das weiß? Weil ein Kumpel genau so seine 29er segelt

Ich hab schon mal auf ner 29er gesessen ;) und ja, das wird wahrscheinlich so sein.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 955   Hits gestern: 2 641   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 805 947   Hits pro Tag: 2 340,08 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 382   Klicks gestern: 19 376   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 231 613   Klicks pro Tag: 19 202,72 

Kontrollzentrum

Helvetia