Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »westerly Vulcan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 854

Wohnort: Lingen

Schiffsname: Ocean Spirit

Bootstyp: Bavaria 31 Cruiser

Heimathafen: Galamadammen

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Februar 2018, 11:41

Optimist als Beiboot?

Hi,

würde dieses Jahr gerne unseren Opti als Beiboot mitnehmen.
Zum Segeln packe ich ihn an Deck.
Das klappt ganz gut.
Hat jemand Erfahrung mit einem AB am Opti?

Halterung für den Motor zu bauen sollte kein Problem sein. Schwertkasten würde ich auch dichtmachen, damit kein Wasser durchspritzt.
Aber wie fährt sich ein Opti mit AB? ?( ?(
Wir haben einen 2,5 PS AB.



Danke
Hendrik

pks

Lotse

Beiträge: 1 530

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Februar 2018, 12:02

Schwertkasten würde ich auch dichtmachen, damit kein Wasser durchspritzt.

Hatte mal nen Opti dabei, knapp 3 Wo von Augustenborg rund Rügen und zurück, geschleppt, würde ich nie mehr machen

ja der Schwertkasten, bei der Abfahrt hat der Opti Wal gespielt :D Schwert halb rein hat gereicht

kein AB, dafür Riemen und Dollen
lohnt sich m.E. nur wenn Kiddies dabei sind die das Teil auch richtig nutzen

hab mal ne Gruppe Jugendlicher beobachtet die den Opti als Krebsstation benutzt haben, waren gerade dabei die Viecher wieder in die Freiheit zu entlassen: 153, 152, 151 :D

Nachtrag: als Beiboot halte ich den Opti nur sehr bedingt geeignet, war jahrelang im MM unterwegs mit einem Bombard AX3
Gruß aus Mittelfranken
Peter

3

Montag, 12. Februar 2018, 12:21

Zum Segeln packe ich ihn an Deck.


Na, da wirst Du beim Segeln auch nicht nass. :D

Es kommt doch wohl auf das Lebendgewicht an, was der Opti aufnehmen muss. Und als halbwegs Erwachsener sollte man sich zum Entern oder Ausentern wohl eher an der breitesten Stelle des Opti aufhalten, also eher mittig bis achtern. :)

Daher könnte eine Variante sein, zur besseren Gewichtsverteilung, den Motor mit Tank vorne anzubauen, vorausgesetzt, man kann den Gasgriff nach hinten schwenken. Nur so ein Gedanke.
Dabei dürfte auch die Verstärkung weniger aufwändig ausfallen und könnte eher mobil bis reversibel ausgeführt werden.
Und beim Landgang am Ufer kann man mit dem breiten Heck voran anlegen, das Optiruder wird man ja wohl nicht benutzen, wenn man vorne einen pod hat.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 144   Hits gestern: 1 854   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 674 375   Hits pro Tag: 2 343,55 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 902   Klicks gestern: 12 065   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 325 846   Klicks pro Tag: 19 342,09 

Kontrollzentrum

Helvetia