Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

pico

Smutje

  • »pico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: Micro Polo und Dufour 39 Frers

Heimathafen: Breitenbrunn/Neusiedler See und Marina Punat/Krk

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. April 2018, 15:55

Kirie Feeling 1090

Liebe Forumsmitglieder.
Kann mir jemand etwas zur Kirie Feeling 1090 sagen? Ich könnte eine Feeling 1090 Baujahr 87 zu einem fairen Preis bekommen. Der Innenausbau gefällt mir sehr gut aber wie sieht es mit den Segelleistungen aus. Auf welche Schwachstellen soll ich achten? Im Netz finde ich leider nichts hilfreiches da das Schiff ja auch nicht sehr verbreitet ist. Werde die Feeling in 2 - 3 Wochen besichtigen und Probe segeln und würde gerne mit etwas Vorinformation beim Verkäufer ankommen
Würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen.
LG
Mani

course62

Leichtmatrose

Beiträge: 40

Schiffsname: Caprera

Bootstyp: Feeling 326

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. April 2018, 16:18

Hallo Mani,
hat das Schiff einen Festkiel? Wie groß ist der Tiefgang?
Grüße von Course62
Immer mit der Ruhe!

pico

Smutje

  • »pico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: Micro Polo und Dufour 39 Frers

Heimathafen: Breitenbrunn/Neusiedler See und Marina Punat/Krk

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. April 2018, 10:40

Schiff hat einen Festkiel und 1,80 Meter Tiefgang

course62

Leichtmatrose

Beiträge: 40

Schiffsname: Caprera

Bootstyp: Feeling 326

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. April 2018, 19:42

Schiff hat einen Festkiel und 1,80 Meter Tiefgang
Also wir haben eine Feeling 326 mit Festkiel und offiziell mit 135 cm Tiefgang. Tatsächlich dürfte der Tiefgang so bei 165 cm liegen. Die Segeleigenschaften sind auch hoch am Wind sehr gut.
Immer mit der Ruhe!

ex-express

Kapitän

Beiträge: 749

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. April 2018, 11:05

Das kann doch nicht wahr sein, dass dein Boot 135 haben soll und es tatsächlich 165 sind. Also 5 cm ok, aber 30????

Sandmann gl

Bootsmann

Beiträge: 111

Schiffsname: Sandmann

Bootstyp: Feeling 326

Heimathafen: De Kuilart

Rufzeichen: Habe ich

MMSI: Habe ich auch muss ich aber nachsehen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. April 2018, 21:27

Ist auch nicht wahr.
Der Verkäufer hatte scheinbar keine Ahnung. :D
Wir haben auch die 326 und auch 165 Tiefgang.
Gab aber auch die 135er Variante.
Gruß,
Uli

course62

Leichtmatrose

Beiträge: 40

Schiffsname: Caprera

Bootstyp: Feeling 326

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. April 2018, 21:50

Das kann doch nicht wahr sein, dass dein Boot 135 haben soll und es tatsächlich 165 sind. Also 5 cm ok, aber 30????
Tja, wir haben das jetzt gemessen, weil wir einen neuen Sensor eingebaut haben. Könnte z.B. an der ganzen Ausrüstung, Ersatzsegel ... liegen.
Immer mit der Ruhe!

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 217

Wohnort: Karibisches Meer - momentan Kolumbien

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. April 2018, 21:56

Das kann doch nicht wahr sein, dass dein Boot 135 haben soll und es tatsächlich 165 sind. Also 5 cm ok, aber 30????


Ist bei uns ähnlich. Offizieller Tiefgang 1,81m, gemessen haben wir am mutmaßlich originalen Wasserpass 2,03m.

Beiträge: 1 785

Schiffsname: SevenSeas

Bootstyp: Delphia 33 Schwenkkiel

Heimathafen: Kilada/ Griechenland

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. April 2018, 22:02

Liegt die zufällig in Porto Cheli?

pico

Smutje

  • »pico« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: Micro Polo und Dufour 39 Frers

Heimathafen: Breitenbrunn/Neusiedler See und Marina Punat/Krk

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 1. Mai 2018, 09:50

Hallo sevenseas
Die Kirie 1090 liegt in Sukosan. Bin sie Probe gesegelt und ist eigentlich ein flottes, gut ausgebautes Schiff. Aber fast 7.000 Motorstunden geben mir doch zu denken. Irgendwann macht der Motor endgültig schlapp und dann geht's richtig ans Ersparte. Werde noch weitersuchen. Richtig aktuell wird's ja erst nächstes Jahr. Dann bin ich im Ruhestand und werde mich den Sommer über im Mittelmeer rumtreiben für 5 - 6 Monate. Nächste Besichtigung ist am Wochenende eine ELAN 33.

dolphin24

Offizier

Beiträge: 331

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 1. Mai 2018, 09:58

Aber fast 7.000 Motorstunden geben mir doch zu denken. Irgendwann macht der Motor endgültig schlapp und dann geht's richtig ans Ersparte. Werde noch weitersuchen. Richtig aktuell wird's ja erst nächstes Jahr. Dann bin ich im Ruhestand und werde mich den Sommer über im Mittelmeer rumtreiben für 5 - 6 Monate. Nächste Besichtigung ist am Wochenende eine ELAN 33.
7000 Stunden sind natürlich eine Menge Holz, wäre aber erst mal kein Problem, wenn nachweisbar immer eine regelmäßige, fachmännische Wartung stattfand.
Jetzt wäre mindestens eine Generalüberholung notwendig, sollte sich herausstellen dass sich diese nicht mehr lohnt, ein neuer Motor.
Natürlich können die Kosten einer Generalüberholung oder gleich eines neuen Motores in den Kaufverhandlungen eingepreist,
d.h. zum Abzug gebracht werden, ja wenn der Verkäufer sich darauf einlässt.

Erlkönig9-5

Proviantmeister

Beiträge: 313

Schiffsname: Wilde 13

Bootstyp: Rommel Speedster Competition

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:24

Moin,
die gelaufenen Motorstunden würden mich nicht abschrecken, wenn das Boot meinen Wünschen und Vorstellungen entspricht.
Die meisten Motoren stehen sich kaputt und eine Garantie wirst du bei fast keiner Gebrauchtyacht haben.
Es wären aber Verhandlungsspielräume eröffnet und ein späterer Austausch immer noch möglich.
Deshalb cool bleiben. Deine Bedenken ehrlich mitteilen und hart aber fair weiter verhandeln wäre meine Strategieempfehlung!
Du bist hier der Boss, doch von einem Bootstyp zum nächsten zu wechseln nur weil der Motor weniger Stunden gelaufen ist, fällt mir schwer nachzuvollziehen.

Handbreit, Ansgar

14

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:44

7.000 Motorstunden

Bei Lanz gab es bei der 10.000 Motorstunde eine goldene Uhr. Was ist denn überhaupt für ein Motor verbaut?

dolphin24

Offizier

Beiträge: 331

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. Mai 2018, 14:59

7.000 Motorstunden

Bei Lanz gab es bei der 10.000 Motorstunde eine goldene Uhr. Was ist denn überhaupt für ein Motor verbaut?
Bei dem Lanz-Motor aber bestimmt nicht. Da waren es meines Wissens mindestens 50.000 Stunden bis zur goldenen Uhr. ;)
Die hat dann der Enkel erreicht ;)

16

Dienstag, 1. Mai 2018, 16:10

aber bestimmt nicht

aber klar doch - ich hab einen (seit '52 in Familienbesitz) inkl. Uhr ;)

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 5   Hits gestern: 2 597   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 008 158   Hits pro Tag: 2 337,66 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 29   Klicks gestern: 19 036   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 641 610   Klicks pro Tag: 19 037,44 

Kontrollzentrum

Helvetia