Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

21

Montag, 28. Mai 2018, 21:39

was will uns das Bild sagen? :-)
Dass man mit nem Stahl-20er ruhiger und mehr Höhe segelt als mit ner Rommel. Die Bezeichnung " Wurstwagen" für einen 20er zeugt von einer gewissen Ahnungslosigkeit. :D
Das Leben ist die Fülle, nicht die Zeit

Beiträge: 201

Schiffsname: Wilde 13

Bootstyp: Rommel Competition

  • Nachricht senden

22

Montag, 28. Mai 2018, 21:44

Peterchen, Frank hat ein Foto seiner ehemaligen Speedster angehängt, um zu illustrieren, welche Krängungswinkel Frank gefahren ist. Der 20er Stahljollenkreuzer fährt vor ihm mit mehr Höhe und weniger Krängung bei gleicher Bootsbreite.

Beiträge: 201

Schiffsname: Wilde 13

Bootstyp: Rommel Competition

  • Nachricht senden

23

Montag, 28. Mai 2018, 21:54

Frank, wir sind gemeinsam gemein zu dir, doch der lag auf der Straße...
Wer den Müggelsee oder andere Berliner Gewässer kennt, der weiß, dass Winddreher oder unterschiedliche Windfelder auf kleinstem Raum möglich sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erlkönig9-5« (29. Mai 2018, 10:34)


24

Dienstag, 29. Mai 2018, 07:17

Auf´m Müggelsee geht´s eigentlich. Langer See, und Zeuthen sind da etwas schlimmer.
Das Leben ist die Fülle, nicht die Zeit

25

Dienstag, 29. Mai 2018, 09:54

Die Bezeichnung " Wurstwagen" für einen 20er zeugt von einer gewissen Ahnungslosigkeit.
Nun ja. 20er sind nicht 20er. Der gezeigte ist aus allerbestem Schiffbaustahl und verkörpert wohl den trägsten anzunehmenden 20er Zustand. Um den sollte die Rommel eigentlich Kreise ziehen wenn da nicht jemand die Handbremse betätigen würde, so dass der Lütte in Lee durchkonnte :D

26

Dienstag, 29. Mai 2018, 10:16

Peterchen, Frank hat ein Foto seiner ehemaligen Speedster angehängt, um zu illustrieren, welche Krängungswinkel Frank gefahren ist. Der 20er Stahljollenkreuzer fährt vor ihm mit mehr Höhe und weniger Krängung bei gleicher Bootsbreite.


Ja sicher. Fand es nur witzig weil das Bild verschiedenste Assoziationen weckt :-)

Kartoffelbrei

Proviantmeister

Beiträge: 517

Wohnort: Zeuthen

Schiffsname: Celia

Bootstyp: Hunter 23

Heimathafen: Zeuthen

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 29. Mai 2018, 10:24

Die Bezeichnung " Wurstwagen" für einen 20er zeugt von einer gewissen Ahnungslosigkeit.
Nun ja. 20er sind nicht 20er. Der gezeigte ist aus allerbestem Schiffbaustahl und verkörpert wohl den trägsten anzunehmenden 20er Zustand. Um den sollte die Rommel eigentlich Kreise ziehen wenn da nicht jemand die Handbremse betätigen würde, so dass der Lütte in Lee durchkonnte :D


Unterschätze niemals ein SR Boot. Merke ich immer wieder hier im Revier. Ordentlich gebaut und nicht vollgestopft, sind die Dinger immer für eine Überraschung gut.
Gruß, Jörg!

frank_x

Seebär

Beiträge: 1 229

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 29. Mai 2018, 19:33

Das war noch lange bevor ich "richtig" segeln lernte ... Aber der SR ist sicher nicht in Lee durch gegangen /smile/ Wir sind in dem Jahr 29 Runden gesegelt - der SR 200 24 Runden und lag dann auch berechnet hinter uns ... Aber Ihr habt recht - heute würde das wohl etwas anders aussehen ...

Warum das Bild - nun es zeigt, dass das Schiff auch bei >30 Grad gut beherrschbar ist und der 13m Mast der Speedster mit dem enorm großen Großsegel eben nicht so effektiv sind, wie das genauso hohe Top-Rigg der R33 ( die 1m länger / 0,5m breiter / 0,7m tiefer gehend ist).

29

Dienstag, 12. Juni 2018, 18:01

kurzes Update

Habe mir am Sonntag eine Rommel Sportster Competition angeschaut. Zustand oberhalb der Wasserlinie eigentlich gut, bis auf

- ausgeschlagene Ruderlager (sind aber nur Schraubbolzen)

- an einem Ruder wurde mal eine optisch nicht gelungene Reparatur durchgeführt
- Reparatur am GFK im Bereich eines Ruderlagers (keine Werftrechnung vorhanden)
- kein Nachweis über Inspektion der Elektrohydraulik des Kiels
- am Unterwasserschiff soll es wohl Abplatzung der Farbe aber keine Osmose geben.
Das Ruder u, die Reparatur am Heck sieht mir nach "Feindberührung" mit der Mole aus....
Werde als nächstes einen Termin zum Auskranen ausmachen, damit ich mir das Unterwasserschiff u. die Reparatur am Heck mal anschauen kann. Werd mir dann sicherheitshalber auch einen von der Werft mit dazu nehmen, der sich das mal anschauen soll.

Trailer ist keiner dabei. Müsste ich mich dann umschauen (einen gebrauchten?) o. nur einen Hafetrailer. Eigentlich brauch ich den Trailer nur im Frühjahr bzw. Herbst zum Ein/Auswassern. Würde eigentlich auch ein Hafentrailer reichen.

Hat mir hier jemand einen Tipp wo ich mich am besten umschauen soll?

Vielen Dank.

Melde mich dann wieder sobald es News gibt.

30

Dienstag, 12. Juni 2018, 18:45

Wenn ein Hafentrailer reicht, dann würde ich auch nur einen nehmen. Wo nichts ist, kann nichts kaputt gehen (Elektrik, ...). Entweder im Revier kaufen oder einen neuen. Eine gebrauchten von jwd holen, lohnt sich nur, wenn Du günstig an Transportanhänger und Zugmaschine rankommst.

Kielinspektion? Da sollte man vereinbaren können, dass die Inspektion vom Verkäufer noch vorher durchgeführt wird. Kosmetische Schäden? Hmm, wären mir egal. Sollten halt eingepreist sein.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 783   Hits gestern: 2 511   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 746 129   Hits pro Tag: 2 343,76 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 788   Klicks gestern: 18 758   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 821 596   Klicks pro Tag: 19 283,51 

Kontrollzentrum

Helvetia