Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Lesvos

Matrose

  • »Lesvos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Schiffsname: Inspiratie

Bootstyp: Breehorn 37

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2018, 10:52

Breehorn 37, Eure Erfahrungen

Moin, wir wollen auf 37Fuss wachsen und interessieren uns für die Breehorn37 in GFK, das Konzept erscheint mir sehr schlüssig und der Koopman Riss gefällt uns sehr...

wer hat Erfahrung mit dem Boot, worauf gilt es hier zu achten ? ....Kennt jemand vielleicht die Arcanum aus Makkum, die aktuell angeboten wird?

unsere schöne Elvstroem 32 steht somit zum Verkauf, bei Interesse schaut doch mal im Marktplatz vorbei

Lieben Dank,
Kai

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lesvos« (30. Mai 2018, 21:02)


vlinder

Seebär

Beiträge: 1 154

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Mai 2018, 14:48

Hallo Kai,
Breehorn von Dick Koopmans schon mal ne ausgezeichnete Entscheidung. Hier im Forum fährt ein Wuppertaler??? auch mit einer B.
Vereniging van Breehornzeilers.nl
Dort kann man sicherlich mal mit segeln und das ist immer der beste Eindruck.
Falls Du nicht fündig wirst...die "Victoire sind qua si Breehorn "light ".
Zur Zeit ja einige Breehorn in NL auf dem Markt

Gruß
Jürgen

Lesvos

Matrose

  • »Lesvos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Schiffsname: Inspiratie

Bootstyp: Breehorn 37

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Mai 2018, 22:49

Lieben Dank :)

excos48

Lotse

Beiträge: 1 578

Wohnort: Kiel

Bootstyp: HR34

Heimathafen: Wendtorf

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. Mai 2018, 08:12

Das Forums-Mitglied Thomas / @huttingoderwas: fährt eine 37er und damit auch erfolgreich einhand. Ihn solltest Du mal kontaktieren.

Gruss
excos48

Beiträge: 571

Schiffsname: Neline

Bootstyp: Breehorn 37

Heimathafen: Jemgum

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. Mai 2018, 14:54

Moin Kai,
echte Probleme gibt's m.E. nicht. Teakdeck und Rigg ist in dem Alter natürlich langsam problematisch. Beim Teakdeck können die Schrauben aber noch deutlich tiefer gesetzt werden. Bei mir lösen sich bisher auch noch keine Gummis, obwohl noch 4 Jahre älter. Stehendes Gut habe ich ersetzt, das war auch nach fast 25 Jahren gut so, denn einige Kardele waren hinüber. Aber das ist natürlich nicht B37 spezifisch.

Bei (ganz wenigen) B37 gibt es wohl nach starker Grundberührung Probleme am Hauptschott (vor der Sitzgruppe). Ich hatte einen Fall selber gesehen, bei dem das Laminat des Schott am Rumpf abgerissen und auch das Schott selber gerissen war. Das ist aber m.W. nach nur bei wenigen Booten nach massiver Krafteinwirkung der Fall. Wie gesagt, eine hab ich gesehen, von einer anderen gehört.
Der Eigner segelt das Boot übrigens noch immer (mit defektem Schott) quer über die Nordsee und alles hält.

Du hättest bereits 40 PS, das ist gut. Ich habe nur die 32, das ist bei Wind und Welle eher zu wenig.

B37 ist eine sehr gute Wahl, die Bilder der Arkanum sehen auch toll aus!

Grüße
ruhrpottsegler

6

Donnerstag, 31. Mai 2018, 15:12

Hallo,

wir hatten die Breehorn 37 in unserem Beuteschema, allerdings waren die damals angebotenen entweder für uns zu teuer oder nicht von der Werft selbst ausgebaut und daher suboptimal. Freunde von uns haben eine (die Variante mit dem tiefen Kiel), und sie segelt wunderbar.
Wir haben uns damals mehrere gebrauchte bei der Werft angeschaut und hatten das Gefühl, dass die Boote uns sehr ehrlich vorgestellt wurden.
Die Arcanum hätte bereits die geniale u-förmige Pantry (super bei Seegang), einen gründlichen Blick würde ich allerdings auf das geschraubte Teakdeck werfen: Eventuell wird da was fällig und dann kommt es auf Euer handwerkliches Geschick an.

Grüße

7

Montag, 11. Juni 2018, 16:00

Moin,

ich fahre eine 89 Alu Variante. Und wurde freundlich mit der Dachlatte angesprochen. :)
@Lesvos Wie kann ich helfen?

viele Grüße
huttingoderwas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »huttingoderwas« (11. Juni 2018, 16:19)


Lesvos

Matrose

  • »Lesvos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Schiffsname: Inspiratie

Bootstyp: Breehorn 37

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Februar 2019, 23:14

Um das hier abzuschließen, wir freuen uns auf viele neue Erlebnisse auf unserem neuem Schiff, der Inspiratie, einer wundervollen Breehorn 37 :)

Lille Oe

Seebär

Beiträge: 1 162

Wohnort: Hannover Land

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DH 2503

MMSI: 211785650

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Februar 2019, 23:25

die Breehorn ist ein absolut geiles Schiff. Wir haben uns wirklich jede angesehen, die uns auf unseren Reisen begegnet ist. Es ist dann bei uns doch eine Rassy geworden , wahrscheinlich weil ich schon mit 14 Jahren von diesem Virus infiziert wurde.

just do it !!

Frank

Auszug aus einem älteren Trööt


Hallo, ich freue mich Euch hier meine Schönheit vorstellen zu dürfen:

Ich (Wir, meine Frau und ich) segeln eine Breehorn 37. Breehorn ist eine kleine niederländische Werft mit Sitz in Woudsend. Neben den Jachten von 37 bis 44 Fuss (eine 48 mit Baunummer 1 ist auch im Bau) baut die Werft Polyfalken und Fox22. Der Gründer, Laus van den Berg, hat wohl eher durch Zufall angefangen Jachten zu bauen. Er hat die Form und die Pläne des von Koopmanns entworfenen Schiffs für die 37 für sich gekauft.
Schon die Baunummer 1 wurde jedoch während des Baus verkauft, er musste bis zur Baunummer 5 auf sein eigenes Schiff warten. Nach der Baunummer 10 wurde die Form erneuert und die Kajütte leicht erhöht, seitdem ist das Schiff äusserlich unverändert.
Dafür gibt es viele Vorzüge: Traumhaftes Wellenverhalten, selbst auf der Hackwelle am Ijsselmeer, viel Geschwindigkeit bei wenig Wind durch geringe benetzte Fläche und super Speed und geradeauslauf bis fast hoch an den Wind auch bei viel Wind, durch die Rumfform wird die Wasserlinie bei Krängung verlängert und das Ruder bleibt immer schön tief im Wasser.
Und noch weitere „altmodische Absonderlichkeiten“: Das Schiff hat ein am Skeg geführtes Ruder mit Pinnensteuerung. Kein einziges Fall ist in das Cockpickt umgelengt, dafür gibt es am Mast eine wunderbare „Hifsreling“ in Form eines Mastkorbes aus massivem V4A.
Das Schiff ist mit der Pinne jederzeit perfekt zu steuern, ich denke manchmal ich segele eine grosse Jolle. Wir haben lange überlegt ob nicht eine Radsteuerung angemessen wäre. Aber alle, die wir gefragt haben, haben uns gesagt sie wollten es nicht anders haben, es sei perfekt. Und so ist es, selbst meine Kinder (11 und 13) können das Schiff mühelos steuern und die Pinnensteuerung ist allemal gefühlvoller als jede Radsteuerung. Und bei Schietwetter kann man lecker unter der Sprayhood steuern! Ich kann nicht verstehen, wieso inzwischen schon auf 30 Fuss Neubauten serienmäßig Radsteuerungen eingebaut werden.
Und die Fallen gehören an den Mast. Das war schon immer meine Ansicht, das Schiff vorher hatte alles umgelenkt und das war ...Mist!... Leinenwuhling im Cockpickt, schlechter Hebel beim Segelsetzten, hohe Reibung durch die ganze Umlenkerei. Und ganz oft musste dann doch einer nach vorne weil sich irgendwas vertüdelt hat.
Durch die Reling am Mast stehe ich dort perfekt, auch bei hohem Seegang. (Dann natürlich immer angeleint) Das Gross ist ruckzuck gesetzt, ebenso die Reffs eingesteckt. Keine Leinenwuhlings, perfekt! Ich muss dazusagen dass wir ein Dutchman System im Gross haben, das unterstützt das reibungslose Segelsetzen und Bergen noch zusätzlich, eine Investtition die ich jedem nur empfehlen kann. Nichtmal doppelt so teuer wie Lazy Jacks aber 4 Mal so gut... Immer ein perfekt aufgetuchtes Gross!

.

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 381

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Februar 2019, 23:50

Ich habe die Breehorn 37 schon oft im Hafen oder unterwegs bewundert, auch die Victoire 1040, ist ja immer der gleiche Riss, nur unterschiedlich in der Länge, immer gut.
Tja, warum hat die BR 37 eine Pinnensteuerung und moderne Konstruktion bei 31 Fuß zwei Steuerräder?

Handbreit, Skokiaan

Kendix

Moses

Beiträge: 4

Wohnort: Münsterland

Schiffsname: Kendix

Bootstyp: B41

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Februar 2019, 06:36

Herzlichen Glückwunsch zur Breehorn 37.
In Stavoren Buiten liegen mehrere Breehorn über den Sommer.

Beiträge: 571

Schiffsname: Neline

Bootstyp: Breehorn 37

Heimathafen: Jemgum

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Februar 2019, 06:51

Herzlichen Glückwunsch zur Inspiratie. Letzten Sommer haben wir uns im NOK getroffen und in Cux nebeneinander gelegen. Ein tolles Boot. Gut gepflegt, gut ausgerüstet, sinnvolle kleine Ergänzungen - guter Vorrigner! Hätte ich nicht eine Breehorn, wäre ich sicher schwach geworden.
Grüße,
ruhrpottsegler

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 813   Hits gestern: 2 256   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 382 458   Hits pro Tag: 2 342,15 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 052   Klicks gestern: 15 345   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 35 213 089   Klicks pro Tag: 18 819,16 

Kontrollzentrum

Helvetia