Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

UBS

Bootsmann

  • »UBS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Schiffsname: Amanecer

Bootstyp: Reinke Contra (die kleinste -formverleimte- Reinke)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Juni 2018, 19:03

Mascot 28 / 910

Hallo,
ich suche Informationen aus erster Hand zur Mascot 28 bzw. 910.
  • Wie gut oder schlecht segelt das Boot? Sollte man sofort zur 910 wegen größerer Segelfläche greifen?
  • Ist auch Am Wind segeln sinnvoll möglich? Wendewinkel?
  • Stehhöhe Salon / Deckshaus?
  • Kojenlänge Vorschiff?
  • Wie groß /klein ist die Achterkajüte? Sinnvoll nutzbar?
  • Gibt es im Netz oder privat Testberichte? Ich habe leider nichts gefunden.

Ich bin halt auf der Suche nach einem Motorsegler mit Betonung auf segeln, mit Deckshaus und Steuer darin bis max. 10m Länge.
Grüße und Danke für hilfreiche Rückmeldungen ... 8o

UBS

Bootsmann

  • »UBS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Schiffsname: Amanecer

Bootstyp: Reinke Contra (die kleinste -formverleimte- Reinke)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Juni 2018, 14:50

Hallo, kein Eigner hier der ein paar Infos hat?

Musikanto

Kapitän

Beiträge: 661

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Marina Hohen Wieschendorf

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juni 2018, 16:19

Moin
Ich stelle mir für nächstes Jahr die gleichen Fragen. Will was in Richtung Mascot 28 oder 910 bzw LM 28 oder 30 haben. Ich versuche in den Häfen LM und Mascot Besitzer anzusprechen

nordwind32

Bootsmann

Beiträge: 108

Bootstyp: Winga 78

Heimathafen: ASC Kappeln

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Juni 2018, 22:00

Ich bin bei der Winga 78 gelandet.

Die 2x die wir bis jetzt zum Segeln kamen waren wir trotz hoher Erwartungen angenehm überrascht.

Leben an Bord geht jedenfalls schon mal super mit uns vieren ( ein Baby und ne 3einhalb Jährige)

Gefühlt haben wir mehr Lebensraum als auf unserer vorherigen Hornet 32, Stauraum ist aber deutlich weniger.
Beim Verkauf der Hornet nach 10 Jahren hab ich aber in den Tiefen Teile gefunden von denen ich gar nicht mehr wusste das sie existieren...
Wenn wir nun nur noch mitnehmen was wir auch benutzen wird es schon gehen.

Gibt es auch als Winga 752, 87, Princess Queen

Bei der Mascot 28 gefiel mir das Innenraumkonzept nicht so gut, LM ist mir zu wenig Segler und hat auch keine AK.

Beiträge: 286

Schiffsname: Stine Larsen

Bootstyp: Larsen 34

Heimathafen: Fynshav

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juni 2018, 22:11

Hier ein Vergleichstest,leider nur auf Dänisch.Da kommt die Mascot nicht so gut weg.

http://lmklubben.dk/onewebmedia/Compass_…ptember1980.pdf

Gruss
Peter

Beiträge: 1 525

Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juni 2018, 22:21

suche Informationen aus erster Hand
Deswegen zögere ich, denn meine Info ist aus öffentlich zugänglicher Quelle.
Sollte man sofort zur 910 wegen größerer Segelfläche greifen?
Die aktuelle Yardstickliste gibt für die Mascot 910 einen Wert von 110 an. Das ist für ein Boot von 9 m schon eher in der langsamen Hälfte des Spektrums. Für Mascot 28 findet sich kein Wert.
Zu vermuten ist, dass sich die Segelleistung insbesondere auf der Kreuz als unbefriedigend erweisen wird, wenn man die Maßstäbe eines richtigen Segelbootes und nicht eines Motorseglers anlegt.

7

Sonntag, 10. Juni 2018, 12:59

Moin moin
Meine Frau und ich haben uns auch mal für die Mascot 28 Intressirt und einige angeschaut und mit den Eigner sprechen können.
Das Original Rigg ist unterdimensioniert, was man bei den Segeleigenschaften merkt, auch hoch am Wind. Aussage eines Eigner, da wird eher Motort als Aufgekreuzt oder hart am Wind gesegelt.

Ein Boot in Dänemark hatte einen ca. 2 Meter Längeren Mast gehabt, um mehr Segelfläche zu bekommen, ein Anderes hatte einen Bugsprit bekommen für ein Größeres Vorsegel, um eben auch besser Segeln zu können.

Bei meiner Größe von 1,84m konnte ich im Deckhaus stehen, und nur bei einem von 4 besichtigten Booten auch im Salon, warum das so war, weiß ich nicht.

Im Vorschiff konnte ich von der länge her liegen, da meine Frau etwas kleiner ist, hätte es kein Problem im Fußbereich gegeben.

Die Achterkabine fand ich etwas beengt, eher etwas für Kinder oder Stauraum.
Für uns gab es noch ein Paar Punkte, weshalb wir die Mascot 28 dann ausgeschlossen haben:
- Das Cockpit ist durch die Achterkabine und dem Deckshaus etwas klein, man kann sich nicht hinlegen zum entspannen
- Mit der Pinne zu steuern ist nur etwas für große Leute
- Im Deckshaus gibt es Serienmässig nur einen Platz für den Steuermann, was uns etwas gestört hat.

- Bei geschlossener Kuchenbude fanden wir den den Einstig etwas mühsam.
Aus diesen gründen ist sie aus unserer suche ausgeschieden.
Mit der Mascot 910 haben wir uns nicht beschäftigt.

Es standen noch zur Diskussion die LM28 (keine Stehhöhe) und die LM30 (war meiner Frau dann zu sehr Motorboot mäßig "darüber können wir in 20 Jahren sprechen")
Wir haben dann eine Malö 40 H gekauft.
ihr Dr. Bob :D

Musikanto

Kapitän

Beiträge: 661

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Marina Hohen Wieschendorf

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. Juni 2018, 21:41

Hallo UBS

ich lasse gerade von einem Freund, der des dänischen mächtig ist, die Tests übersetzen. Bei Bedarf kann ich die gerne per PM weitergeben.

lG Klaus

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 314   Hits gestern: 2 023   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 754 264   Hits pro Tag: 2 343,13 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 855   Klicks gestern: 12 257   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 879 402   Klicks pro Tag: 19 272,62 

Kontrollzentrum

Helvetia