Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 358

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

  • Nachricht senden

101

Sonntag, 1. Juli 2018, 19:43

Thema Ankerwinsch: Mit einer Manuellen kommst Du erst mal klar, Kette Hand über Hand einholen, bis senkrecht, Rest mit der Winsch, so viel Zeit ist meist.
Sieht jedenfalls auf den ersten Blick ziemlich gut aus, ich weiß, wie das ist, wenn man sich verknallt. Der Motor hat keine Feinstaubprobleme...
Schön, könnte ich auch schwach werden, viel Glück bei Deiner Entscheidung.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

102

Sonntag, 1. Juli 2018, 19:52

Der Motor ist ein absoluter Dauerläufer und kann auch in Afrika repariert werden ;-) oder wahrscheinlich gerade dort. Ursprünglich auch für Autos gedacht gewesen.

@TrampMuc Was meinst du mit Windsteuerung?Der Mast ist aus Alu und gut, alles ist etwas überdimensioniert, dass stammt wahrscheinlich aus ihrer Zeit wo sie die Welt umrundet hat.

Das Boot würde auch segelfertig an der Küste übergeben werden und ich glaube das sich da bestimmt eine Einigung finden würde wo er mich auch ein Stück begleitet.
Gibt es jemanden in Schleswig Holstein mit einem ca 11 m Langkieler der mal eine Fahrstunde mit mir absolvieren würde? Sie wirkte an Land sehr groß und ich hätte ein besseres Gefühl wenn ich das einmal vorher ausprobieren könnte und ein wenig Gefühl dafür bekommen könnte.
Grüße Sophie

103

Sonntag, 1. Juli 2018, 20:06

COOOL ;-)

Die Selbststeueranlage, die in der Anzeige erwähnt wird meinte ich: "Aries Windsteueranlage kann optional miterworben werden"

Damit kannst Du das Boot entsprechend nach dem Wind steuern lassen und auch mal längere Zeit vom Ruder weg. Macht ja durchaus Sinn, weil ohne Strom und zuverlässig.

Für die "Manöverstunden" würde ich an Deiner Stelle einen eigenen Thread aufmachen. Das sehen dann mehr Interessenten.

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 939

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 1. Juli 2018, 20:13

Was ich auf den Bildern sehe - leider sind es nur wenige:

Verkabelung im Motorraum:
index.php?page=Attachment&attachmentID=223451

Lose herumhängende Kabel, befestigt mit Kabelbindern - ich hoffe die restliche Verkabelung ist fachmännischer ausgeführt.
+++
Bild mit dem Kompass:
index.php?page=Attachment&attachmentID=223452
Aus welchen Gründen auch immer wurde die Halterung weiß lackiert.
Vor dem Kompass erkenne ich eine gerissene Teakleiste, die muss ausgetauscht werden, denn dort dringt Wasser ein.
+++
Bilder vom Boot zeigen, dass das Boot vor der Lackierung gespachtelt wurde, anders lässt sich eine so glatte schiere Oberfläche bei einem Stahlboot nicht herstellen. Bei einem härteren Anlegemanöver wird der Spachtel möglicherweise beschädigt werden und muss aufwendig repariert werden.
+++
Ich denke, da Du Dich in das Boot verliebt hast, siehst Du einiges durch eine rosarote Brille, versuche bitte Deinen Wunschtraum nüchtern zu betrachten und Deine Entscheidung gut zu überlegen. Gekauft ist schnell, aber Du wirst lange mit dem Boot leben müssen.
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

105

Sonntag, 1. Juli 2018, 20:18

Bzgl. der Bilder wäre es evtl. nochmal gut sie etwas größer hochzuladen. Ich konnte z.B. nur das erste vergrößern.

Das Thema Spachtel ließe sich ja wie beim Auto mit nem Magneten prüfen ;-)

@Sophie90: Wenn Du mich direkt "ansprechen" möchtest, dann muss vor dem Namen das @-Zeichen UND hinter dem Namen noch ein Doppelpunkt.

VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TrampMuc« (1. Juli 2018, 20:41)


schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 667

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 1. Juli 2018, 21:06


@schwattwitt: Da kann man mal sehen, wie Reinke den Ruf von Stahl in Deutschland ruiniert hat ;)
Ja, habe wirklich nur die eckigen Panzerkreuzer auf dem Zettel gehabt. Habe wohl aus der Ferne bisher das ein oder andere schöne runde Stahlboot als GFK Boot gewähnt...

107

Sonntag, 1. Juli 2018, 23:10


@schwattwitt: Da kann man mal sehen, wie Reinke den Ruf von Stahl in Deutschland ruiniert hat ;)
Ja, habe wirklich nur die eckigen Panzerkreuzer auf dem Zettel gehabt. Habe wohl aus der Ferne bisher das ein oder andere schöne runde Stahlboot als GFK Boot gewähnt...


Das können die Holländer exzellent, war u.a. als Trintella auch in D häufiger zu sehen. Und A&R hat auch sehr schöne Stahlyachten gebaut. Und selbst Kurt Reinke hat, bevor er zu den Knickspantern kam, ein hübschen Rundspanter für Stahl gezeichnet (Desty B; auch in Holz als Desty C).

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 939

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

108

Montag, 2. Juli 2018, 08:10

Wie auch bei diesem Boot zu sehen, lässt sich auch bei einem Stahlrundspanter eine glatte, beulenfreie Oberfläche nur mit einer Spachtelung herstellen. Dies dient, da es natürlich meist nur oberhalb der Wasserlinie durchgeführt wird, einer möglichst gefälligen Optik, die möglichst ein ähnliches Bild erzeugen soll, wie man es von GFK-Booten kennt. Wer sich Berufsschiffe anschaut, der wird ein solches Vorgehen dort nicht finden.
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 358

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

  • Nachricht senden

109

Montag, 2. Juli 2018, 08:15


@schwattwitt: Da kann man mal sehen, wie Reinke den Ruf von Stahl in Deutschland ruiniert hat ;)
Ja, habe wirklich nur die eckigen Panzerkreuzer auf dem Zettel gehabt. Habe wohl aus der Ferne bisher das ein oder andere schöne runde Stahlboot als GFK Boot gewähnt...



Nun, es gibt auch Knickspanter aus hochpreisigen Werften, Sonate Ovni z.B. Man kann das glaube ich nicht so verallgemeinern, daß alle Knickspanter häßlich sind und wie Bleienten segeln.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

110

Montag, 2. Juli 2018, 08:18

Wo ist das Problem, ein Stahlboot obenrum zu spachteln? Das ist bei vielen Booten bei uns im Revier so, seit Jahrzehnten! Auch mein Boot ist gespachtelt. Seit Anfang der 70er, Wenn Problem: Stelle ausschleifen, Grundieren, Spachteln, verschleifen, Pinseln. Kein großer Aufwand.

Ansonsten gibt es auch paar ungespachtelte Boote mit schierem Rumpf. Haben wir auch paar im Verein. Eigenbauten, besser als Werftbau. 2 mm Blech. Beulenfrei. Geschweißt.
Das Leben ist die Fülle, nicht die Zeit

111

Montag, 2. Juli 2018, 08:29

Wie auch bei diesem Boot zu sehen,

Woran sieht man das an diesen Schiff? Und ist das bei Motorbooten (z.B. Linssen) dann ebenso problematisch?
Oder bei diesem Boot hier? http://www.fky.org/marktplatz/bootsmarkt…te/hagner18.htm

Und wo ist da der Unterschied zur Verarbeitung von 8 mm Aluminium z.b. bei http://www.kmy.nl/info/aluminium.html? Die müssen doch da auch nicht spachteln um ein entsprechendes Finish zu bekommen?! Ich dachte, dass Problem sei eher, dass an den Stoßkanten evtl. verhältnismäßig viel geschliffen wird?!

VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

112

Montag, 2. Juli 2018, 08:37

Der ist genietet. Da gibt's nicht den Wärmeeintrag wie beim Schweißen. Der Wärmeeintrag ist für das Verziehen und beulig werden verantwortlich. Gute Stahlbauer könne durch gezielte, punktuelle Erwärmungen diese Spannungen aus dem Material rausholen und den Rumpf somit "glattziehen".
Das Leben ist die Fülle, nicht die Zeit

schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 667

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

113

Montag, 2. Juli 2018, 09:28

Und da sage einer nur Holzboote sind wirklich elegant. Was für eine herrliche Skulptur dieser Rumpf doch ist...
Hätte ich nicht gedacht. Ich dachte bisher, das elegante Stahlrümpfe, erst ab 30m aufwärts zu finden sind.
Hoffentlich findet sich ein Könner der das Boot vollendet.

114

Montag, 2. Juli 2018, 10:07

Aus welchen Gründen auch immer wurde die Halterung weiß lackiert.
@Klaus Helfrich: Den Sigma gibt es doch auch schon komplett in weiß zu kaufen.

Zitat von »zooom«

Das ist eine Verständnis- keine Wertungsfrage.

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 939

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 15. Juli 2018, 10:47

@Sophie90:
Da das Boot noch immer angeboten wird , nehme ich an, dass Du Dich nicht dafür entschieden hast... wie wird es denn nun weitergehen, der Sommer ist ja schon fortgeschritten.
+++
@Bernd Boje:
Ja da hast Du recht den Sigma gibt es auch in weiß, das war mir nicht mehr bewusst ...
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 776   Hits gestern: 2 529   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 016 616   Hits pro Tag: 2 337,84 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 391   Klicks gestern: 19 384   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 704 314   Klicks pro Tag: 19 035,31 

Kontrollzentrum

Helvetia