Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Marinero

Seebär

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 134

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

  • Nachricht senden

41

Montag, 11. Juni 2018, 14:38

Es geht nicht um die Breite, sondern um die Tiefe. (...) Das ist die Frage

Ja? Ließ doch nochmal den ersten Beitrag. ;)

42

Montag, 11. Juni 2018, 15:24

Ja? Ließ doch nochmal den ersten Beitrag.


Habe ich, bleibe dabei. Du hast dich irreführend ausgedrückt. :D

Gruß Odysseus

P.S.: wenn es um die Breite ginge wären Diskussionen über die Länge der Innenräume sinnlos gewesen.

43

Montag, 11. Juni 2018, 17:31

Zitat

Es geht nicht um die Breite, sondern um die Tiefe. Kann ich nur hinter dem Steuer sitzen wenn ich bds Oberschenkel amputiert bin? Das ist die Frage

Gruß Odysseus
Bei meinen zwei Hanses klemmte da nix am Oberschenkel. Auf der hohen Kante sitzt Du bequem, sicher und hast das beste Gefühl fürs Schiff mit bester Sicht nach vorn.
Handbreit - Ralf

Marinero

Seebär

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 134

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

  • Nachricht senden

44

Montag, 11. Juni 2018, 18:02

Bei meinen zwei Hanses klemmte da nix am Oberschenkel

Ralf, was nützt es denn dem Käufer einer neuen 348, wenn das bei vergangenen (anderen) Modellen aus vergangenen Baujahren so war?

:nixweiss2:


Unsere H320 hat ebenfalls eine Bank hinter dem Rad, aber auch neben dem Rad. Wir sind davon begeistert

Dasselbe. Von wann ist die 320? YACHT-Test war September 2007.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marinero« (11. Juni 2018, 18:13)


norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 138

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

45

Montag, 11. Juni 2018, 18:41

Jau dat Ding ist mal wieder richtig daneben konstruiert.

34 Füsschen Doppelrädchen, und der Durchgang mit so einem Plottergedöne zugebaut.

Auf eine 34er die auch noch Raum unter Deck haben soll gehört eine Pinne.

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 6 488

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

46

Montag, 11. Juni 2018, 18:47

Bei meinen zwei Hanses klemmte da nix am Oberschenkel

Ralf, was nützt es denn dem Käufer einer neuen 348, wenn das bei vergangenen (anderen) Modellen aus vergangenen Baujahren so war?

:nixweiss2:


Unsere H320 hat ebenfalls eine Bank hinter dem Rad, aber auch neben dem Rad. Wir sind davon begeistert

Dasselbe. Von wann ist die 320? YACHT-Test war September 2007.


Was kümmert es dich, böse gefragt, wenn Du keine kaufst? ;) :D
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

47

Montag, 11. Juni 2018, 19:01

Zitat

Bei meinen zwei Hanses klemmte da nix am Oberschenkel

Ralf, was nützt es denn dem Käufer einer neuen 348, wenn das bei vergangenen (anderen) Modellen aus vergangenen Baujahren so war?

:nixweiss2:


Unsere H320 hat ebenfalls eine Bank hinter dem Rad, aber auch neben dem Rad. Wir sind davon begeistert

Dasselbe. Von wann ist die 320? YACHT-Test war September 2007.
Klar, wie ich schon oben schrieb: hat sich das mal jemand live angeschaut? Ist das wirklich so eng?

Ich kann es mir nicht denken. Aber wissen kann ichs auch nicht.

Norbaer: ich mag auch keine Doppelräder. Ob Pinne oder Rad ist reine Geschmackssache.
Handbreit - Ralf

Bruk

Kapitän

Beiträge: 684

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

48

Montag, 11. Juni 2018, 19:50

Zitat

Bei meinen zwei Hanses klemmte da nix am Oberschenkel

Ralf, was nützt es denn dem Käufer einer neuen 348, wenn das bei vergangenen (anderen) Modellen aus vergangenen Baujahren so war?

:nixweiss2:


Unsere H320 hat ebenfalls eine Bank hinter dem Rad, aber auch neben dem Rad. Wir sind davon begeistert

Dasselbe. Von wann ist die 320? YACHT-Test war September 2007.
Klar, wie ich schon oben schrieb: hat sich das mal jemand live angeschaut? Ist das wirklich so eng?

Ich kann es mir nicht denken. Aber wissen kann ichs auch nicht.

Norbaer: ich mag auch keine Doppelräder. Ob Pinne oder Rad ist reine Geschmackssache.


Hallo Ralf,
Geschmacksache vielleicht ja nicht vollumfänglich. Es muss passen. Da ist eben eher Messen und Konstruieren gefragt.

Ganz gleich, wie die Geschmacksrichtung ausfallen sollte: Meine jugendlichen Heizmaschinen OK-Jolle und 505 kann ich mir mit Radsteuerung beim besten Willen nicht vorstellen. :D

Gerade bei der Radsteuerung wurde ab ca. 1970 viel vergurkt, weil die Losung damals war: "Eine echte Yacht hat Rad".

So kamen die besegelten Krücken zustande.

Beispiele:

Delanta:
Rad auf 8 m. Als wir vor ca. 30 Jahren mit dem IF nördlich von Anholt nach Kalvsund unterwegs waren (ca. 5 Bft. aus SW), zogen wir an einer Delanta dicht vorbei. Mein Vater steuerte mit 2 Fingern, auf der Delanta ein wildes Gekurbel in der aufgewühlten See. Später am Abend gingen sie hinter uns an die Pier. Total fertig. Nur noch bereit für Lütt un Lütt. Es waren nette Jungens aus der Lüneburger Heide und uns war es eine Freude, sie mit geeigneten Mitteln wieder zum Leben zu erwecken. Für meinen Vater und mich war es ein wunderbarer Segeltag in Brassfahrt mit vollem Groß und Genua.

B31 und Contest 33:
Bei beiden war es ein Graus, aus dem Steuerstand heraus zu kommen, da die Plicht sehr klein ist und nach achtern unmöglich einschnürt. Die unbequemste Art zu segeln, die ich damals kannte.

Vindö 40:
Hätte bei diesem Test: https://www.yacht.de/yacht_tv/test_techn…ler/a76225.html eine vernünftige Pinne und nicht das kümmerliche Rad aus der Haifischbar zur Verfügung gestanden, das Ergebnis wäre noch anders ausgefallen.

Najad 34 mit Achtercockpit:
Ich hätte das Boot gern mit Pinne gesegelt. Da ich damals noch sehr oft mit der Jolle unterwegs war, erschien mir diese Bonsai - Radsteuerung, die es mir unmöglich machte, auf dem Süll zu sitzen, als boshafte und mit Vorsatz in die Wege geleitete Unfröhlichkeitsgarantie bei einem sonst guten Boot. Heute bin ich abgeklärter und denke, dass damals bei der Wahl Absolutwodka und mein schwedischer Geschäftsfreund Falcon ein erhebliches Mitspracherecht hatten. ;)

Fröhliche Geschmackserlebnisse jenseits von Pinne und Schot wünscht
Klaus

49

Montag, 11. Juni 2018, 21:06

Jau dat Ding ist mal wieder richtig daneben konstruiert.

34 Füsschen Doppelrädchen, und der Durchgang mit so einem Plottergedöne zugebaut.

Auf eine 34er die auch noch Raum unter Deck haben soll gehört eine Pinne.


Kann man das irgendwie ins Grundgesetz aufnehmen?? :-)

Danziger

Regattaleitung

Beiträge: 3 770

Schiffsname: ISOBAR

Heimathafen: Flevomarina

  • Nachricht senden

50

Montag, 11. Juni 2018, 21:13

Weil man das Lenkrad nicht zwischen die Beine nehmen kann, ist das Fahren auf der Kreuz nicht lange lustig so im Damensattel. Wenn man Dehler oder X dazu sich anschaut, sieht man den Unterschied. Aber die Frage ist: will der Hanse Eigner auf Regatten mit Crew oben auf der Kante seinen Bagger auf stundenlangen Kreuzschlägen zum Sieg fahren? Wohl eher nicht. Zum dahinter Stehen, Hafenmanöver und AP-Überwachen wird das gut sein und im Hafen sowieso.

Hans

ex-express

Kapitän

Beiträge: 625

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

51

Montag, 11. Juni 2018, 21:17

Boote so breiter Bauweise, gerade achtern, vertragen gut ein Rad (oder auch 2). Mein Boot mit Pinne würde ich nicht meinem Rad vorziehen. Das passt alles wirklich perfekt bei meinem Dampfer. Und die Dimensionen zur Hanse 348 sind sehr ähnlich. Bin Jahrzehnte Pinne gesegelt und habe sie geliebt, aber hier wäre das unvorteilhaft.

52

Montag, 11. Juni 2018, 21:31

Boote so breiter Bauweise, gerade achtern, vertragen gut ein Rad (oder auch 2). Mein Boot mit Pinne würde ich nicht meinem Rad vorziehen. Das passt alles wirklich perfekt bei meinem Dampfer. Und die Dimensionen zur Hanse 348 sind sehr ähnlich. Bin Jahrzehnte Pinne gesegelt und habe sie geliebt, aber hier wäre das unvorteilhaft.
Die D35SV ist schon sehr gelungen - tolles Cockpit, nur die Sülls zwar sehr gut gerundet, aber für Abend im Hafen ein wenig niedrig. Man kann halt nicht alles haben....
Jan

53

Dienstag, 12. Juni 2018, 07:57

Weil man das Lenkrad nicht zwischen die Beine nehmen kann, ist das Fahren auf der Kreuz nicht lange lustig so im Damensattel. Wenn man Dehler oder X dazu sich anschaut, sieht man den Unterschied. Aber die Frage ist: will der Hanse Eigner auf Regatten mit Crew oben auf der Kante seinen Bagger auf stundenlangen Kreuzschlägen zum Sieg fahren? Wohl eher nicht. Zum dahinter Stehen, Hafenmanöver und AP-Überwachen wird das gut sein und im Hafen sowieso.

Hans


Kann man das Rad nicht zwischen die Beine nehmen? Bist Du sicher? Bei meinen gings, allerdings hatten die auch nur ein Rad. Ich konnte stundenlang steuern, indem ich auf der hohen Kante bzw. in Lee saß, bequem und gut mit dem Boot verbunden. Stehend hinterm Rad habe ich fast nie gemacht ausser im Hafen.
Handbreit - Ralf

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 138

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:08

Ralf du hattest doch eine 342.

Das ist doch ein ganz anderes Konzept.

Schau mal die Bilder. Lustigerweise gibt es im Netz keine Bilder von einer Amwindsegelnden Hanse 342 mit Ruderrad. Nur die Pinnenversion. Man könnte meinen das man Sportlich nur mit der Pinnenversion segeln kann. ;)

Ich bleib dabei eine 34 mit Doppelradanlage ist so etwas von Schnick Schnack und nur Hafenposing. (Muss man aber Rückwärtsanlegen)
»norbaer« hat folgende Dateien angehängt:
  • Hanse342Ruder.jpg (33,68 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Juni 2018, 15:09)
  • Hanse342Pinne.jpg (287,49 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Juni 2018, 15:09)

55

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:21

Zum Glück habe ich ne 35er :D

Gruß Odysseus

56

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:50

Ralf du hattest doch eine 342.

Das ist doch ein ganz anderes Konzept.

Schau mal die Bilder. Lustigerweise gibt es im Netz keine Bilder von einer Amwindsegelnden Hanse 342 mit Ruderrad. Nur die Pinnenversion. Man könnte meinen das man Sportlich nur mit der Pinnenversion segeln kann. ;)

Ich bleib dabei eine 34 mit Doppelradanlage ist so etwas von Schnick Schnack und nur Hafenposing. (Muss man aber Rückwärtsanlegen)


Moin Norbert,

dann schau Dir mal das Bild an. Meine erste Hanse war eine 341 mit großem Rad. Damit konnte man bequem von der hohen Kante aus steuern, stundenlang. In Zierikzee traf ich einen Eigner mit ner 341 mit Pinne, der nachträglich Rad umbauen wollte, da ihm beim langem segeln hoch am Wind der Pinnendruck an den Kräften zehrt.

Deine Meinung zum Doppel-Rad teile ich.

Handbreit - Ralf

57

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:54

Boote so breiter Bauweise, gerade achtern, vertragen gut ein Rad (oder auch 2). Mein Boot mit Pinne würde ich nicht meinem Rad vorziehen. Das passt alles wirklich perfekt bei meinem Dampfer. Und die Dimensionen zur Hanse 348 sind sehr ähnlich. Bin Jahrzehnte Pinne gesegelt und habe sie geliebt, aber hier wäre das unvorteilhaft.


Also die wirklich Breiten achtern.....



Aber jedem sein Rad / Pinne. Ist schon wirklich arg von dem abhängig was man so ersegeln will. Mit der Dehler 38 (nicht wirklich breit) und 2 Rädern war die Position recht gut gelungen. Pinne braucht ja auch immer freien Raum nach vorn. Da stört dann der „Cocktailtisch“ oder die Tischlampe :-)

58

Dienstag, 12. Juni 2018, 09:37

... , da ihm beim langem segeln hoch am Wind der Pinnendruck an den Kräften zehrt.

Trimm?

Mag mich ja irren, aber mich stört übertriebene Luvgierigkeit beim Steuerrad ebenso?! Dazu kommt, das mMn. die Hebel bei den heute üblichen eher zu kleinen Steuerrädern schlechter sind.


"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)


norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 138

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 12. Juni 2018, 10:31

Zu viel Pinnendruck ist nicht ungewöhnlich.

Liegt erstmal am falschen Segeltrimm und die zweite Möglichkeit ist ein nicht ausreichend vorbalanciertes Ruder. Das wah bei unserer First 33.7 der Fall.

Das war auch so ein Muskeltrainingsgerät. Hinzu kommt oftmals noch schlechte Lager an den Rudern. Wenn ich durch die Werft laufe und an den Ruder wackel haben 80 % der Fahrtenboote schlechte Lager.

Das wird alles durch eine Rudermechanik gedämpft. Ich habe letztes Jahr auf Nadellager umgerüstet, und bin begeistert wie einfach die Kiste nun zu steuern und zu trimmen ist. Auch die Batterie Energie für den AP hält viel länger. Wichtig bei langen Überführungen > 15 Stunden bei denen viel der AP steuert.

60

Dienstag, 12. Juni 2018, 10:39

... ein nicht ausreichend vorbalanciertes Ruder.

Wobei die Vorballancierung doch nur die "Folgen mildert". Der Trimm ist trotzdem noch falsch, bzw. nicht optimal.

Nur die Kraft um (abbremsend) "gegenzuhalten" wird damit reduziert.

VG


"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)


Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 782   Hits gestern: 2 511   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 746 128   Hits pro Tag: 2 343,76 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 764   Klicks gestern: 18 758   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 821 572   Klicks pro Tag: 19 283,51 

Kontrollzentrum

Helvetia