Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

noopd

Lichtmaschinenerklärbär

Beiträge: 499

Wohnort: Krefeld

Schiffsname: Last Boy Scout

Bootstyp: Dehler Optima 106

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DG8965

MMSI: 21179450

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 11. Juli 2018, 18:43

Dehler Optima 106, sind zwar mehr als 10m, sehr stabil, leicht, schnell (für mich), Einhand tauglich T1,5 oder 1,7. Bischen wenig Stauraum und Stehhöhe, aber gemütlich, dreht auf dem Teller. Mit guten Segeln läuft es bestens. Ab 16kn nur mit der Genua unterwegs, meiner besten Vorschoterin von Allen ist das nicht nur schnell genug, sie möchte auch nicht immer die Relingsstützen im Wasser haben.
Yardstick 100

Handbreit

Norbert
Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst (Voltaire).

62

Mittwoch, 18. Juli 2018, 21:03


Dufour 34 (OK, über 10 m),

Die Dufour 34 ist schick und scheint für ihr Gewicht auch vgls. schnell zu sein aber man findet im Netz mehrere Eigner die Probleme mit konstantem Wasser in der Bilge zu haben scheinen - nicht gerade vertrauenserweckend.

Hier mal bei den YT-Kommentaren schauen - das melden sich mehrere Dufour 34 - Eigner kritisch:

https://youtu.be/t8WpUk86I1c

Kann hier jemand was über die Dufour 34 aus erster Hand berichten? Pos. oder neg. würde mich beides interessieren ...

Viele Grüße
LS

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 910

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 18. Juli 2018, 21:22

Ein guter Tourer für 4, der segelt. Kein Hausboot, kein round the cans Wunder. Die 320 er Hanse ist schon ganz ok. Platz und Alltagsnutzen stimmen, richtig Spass macht sie leider erst bei mehr als drei, darunter klebt sie. Sie ist nach unserer Erfahrung im Ganzen aber nicht schneller als unsere Winner, dafür jedoch geräumiger. Die Elan 31 halt ich für zu viert zu eng. Die First wäre mir zu schlicht, zuleer innen. Da fehlt es mir an Tourerqualität. Auch wegen recht rank.
Gut, sehr gut ne X 332. Wäre ideal, Platz, Qualität, Speed, nur der Preis.
Sehr interessant auch die Dehler 33 JV. Ein echt guter Segler, nur etwas schmal, aber nicht zu eng.
Von Frankreichs Glibschkisten halt ich hier nichts, zu empfindlich, Gewicht muss low, bockig bergauf. Smooth geht an der Kreuz anders, auch wenn sie nicht unbedingt lahm sind dabei.
Also, X 332 oder Hanse oder Dehler 33 JV. Elan kenn ich nur vom sehen, weiss nichts über deren Langzeitqualität. C.

64

Mittwoch, 18. Juli 2018, 22:57

Die H320 lässt sich relativ einfach ein wenig pimpen.
Es sind die Fundamente für die Genuaschienen im Deck vorhanden und so lässt sich auch eine 105% Genua nutzen.
Damit fängt der Dampfer auch schon bei wenig Wind an zu laufen. Ab Halbwind hilft der Gennaker.
Eine Alternative ist noch die FatFurl Selbstwendefock - auch die hilft bei wenig Wind, ebenso wie ein Großsegel mit leicht überrundetem Achterliek.
Für ganz krasse Fälle gibt es noch den Code 0.
Man kann der H320 auch bei 2 - 3 Bft. das Kleben abgewöhnen, auch wenn sie kein Leichtwindracer wird. Dafür passt der Wohnkomfort.
Jan

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 778   Hits gestern: 2 529   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 016 618   Hits pro Tag: 2 337,84 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 410   Klicks gestern: 19 384   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 704 333   Klicks pro Tag: 19 035,31 

Kontrollzentrum

Helvetia