Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:22

Beneteau steigt bei Seascape ein

Hier bin ich heute früh drüber gestolpert. Für mich völlig unerwartet. Aus Sicht von Seascape nicht unwahrscheinlich, dass das Geld für die Entwicklung größerer Modelle sehr willkommen ist. Aus Sicht von Beneteau vielleicht der Gedanke, dass die Strahlkraft der dynamischen Marke Seascape dem angestaubten Image der First-Reihe etwas Glanz verleiht. Aber technisch dürfte Beneteau doch auf das Know-How aus Slowenien doch nicht angewiesen sein. Sam Manuard, selbst Franzose, würde der Werft bestimmt auch so ein hübsches Boot konstruieren.

Bleibt zu hoffen, dass sich die überwiegend dynamische Seascape-Community bei Beneteau weiterhin wohl fühlt und die Seascape-Gene nicht durch Holzeinbauten und Gedöns zu sehr verwässert werden.

Spannende Zeiten, in denen Pogo und JPK hoffentlich bald interessante Konkurrenz aus Greifswald und von Beneteau/Seascape bekommen werden ...

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 561

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:35

Da ist noch Geld zu verdienen, wenn man leere Plastehöhlen zum HR Kurs vertickern kann.....

3

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:59

Keine Ahnung, wieso ein steifer Leichtbau ohne Innenschale so teuer sein muss. Ich glaube aber schon, dass es Gründe dafür gibt. Dehler lässt seine neue 34 ja nicht 6t wiegen, weil die Kunden sich mit weniger nicht zufrieden geben würden. Ansonsten können wir uns darüber freuen, dass die neue Konkurrenz am Markt bald zu purzelnden Preisen führen wird ... ;)

4

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:05

" Nach YACHT-Informationen arbeiten beide Seiten bereits an einem neuen Modell um oder über 30 Fuß, das die DNA der bisherigen Seascapes mit einem höheren Maß an Komfort und Ästhetik verbinden soll – gewissermaßen die Schnittstelle zwischen den trailerbaren Booten und dem, was künftig bei First noch alles folgen soll. "


--> Nennt sich Pogo 30.


Denke Beneteau verfolgt eine gute Marketingstrategie wenn sie Oceanis und First staerker voneinander abgrenzen. Frueher war die Differenzierung ok, mit dem Einzug von Segeln 2.0 haben sich die Verbrauchererwarteungen verschoben und der bisherige Ansatz reicht nicht mehr.

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:18

So kann man sich täuschen. Ich dachte First ... als eigene Baureihe ... sei mehr oder weniger eingestampft worden?! Wofür ja auch sprach, dass die Yacht neulich eine Oceanis in der "First-Line-Version" testete?


"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)


6

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:20

Ach Du g.... Sch....

Das klang ja erstmal ganz harmlos, so wie hier und in dem Yacht-Artikel beschrieben.

In der PI steht aber "übernimmt" und, noch schlimmer: "Seascape wird vom Tag der Übernahme in den Geschäftsbereich der Gruppe integriert. " Das wird der Tod von Seascape wie wir es heute kennen sein.

7

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:21

Da hat offenbar jemand "Kasse gemacht" ;-)


"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)


Xtefan

Offizier

Beiträge: 303

Wohnort: Hamburg

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:30

Mal abwarten.
Wenn Lieferbarkeit und Preis von Pogo, JPK usw. dadurch für den Konsumenten besser werden oder ein Benetau-Äquivalent käme (eine Benescape etwa?) wäre es doch schön.

9

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:45

Was meinst Du, wieviele Fragen die in Zukunft beantworten müssen, wenn Sie ein neues Schiff entwerfen wollen. Das dauert wahrscheinlich länger, als sie für die Entwicklung der Seascape 18 insgesamt gebraucht haben. Und dann reden noch hundert Leute rein, und am Ende kommt ein Kompromiss raus, der eben nicht mehr taugt...

Ich bin äußerst pessimistisch für Seascape, den Firsts kann es gut tun, aber dafür gibt's ja schon Pogos...

Marinero

Seebär

Beiträge: 1 208

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:49

Bleibt zu hoffen, dass (...) die Seascape-Gene nicht durch Holzeinbauten und Gedöns zu sehr verwässert werden

Das wird der Tod von Seascape wie wir es heute kennen sein

Könnte man befürchten.

Wenn da an den richtigen bzw. falschen Schrauben gedreht wird (billiger / mehr Ertrag), dann wird das nur eine weitere, zwar etwas sportlichere, aber eigentlich 08/15 Linie eines Massenherstellers. Wäre wirklich schade um die Seascapes, so wie wir sie jetzt kennen.

:(

11

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:27

Mal abwarten.
Wenn Lieferbarkeit und Preis von Pogo, JPK usw. dadurch für den Konsumenten besser werden oder ein Benetau-Äquivalent käme (eine Benescape etwa?) wäre es doch schön.

So sehe ich das auch. Und schön, dass einer der großen Hersteller so realistisch und konsequent zu sein scheint, Performance nicht mehr als ein paar kg weniger Blei im Kiel und ein paar qm mehr Fläche im Segel eines ansonsten brutal schweren Fahrtendampfers zu definieren. Mal sehen, wie lange X-Yachts mit ihren Xp und all die anderen mit ihren "Performance-Cruisern", "Cruiser-Racern" und wie die Dinger alle genannt werden, diesen sterbenden Gaul noch reiten wollen oder können.

Philipp-K

Leichtmatrose

Beiträge: 36

Wohnort: Köln

Schiffsname: Little Bird

Bootstyp: Seascape 24

Heimathafen: Den Osse

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. Juli 2018, 08:36

In der PI steht aber "übernimmt" und, noch schlimmer: "Seascape wird vom Tag der Übernahme in den Geschäftsbereich der Gruppe integriert. " Das wird der Tod von Seascape wie wir es heute kennen sein.

Unsinn. Beneteau bekommt mit 60% zwar die Mehrheit, aber die beiden Gründer sind weiterhin im Boot.

Aus deren Sicht auf jeden Fall alles richtig gemacht:
- Eigene Anteile vergoldet
- Genug Ressourcen, um ein 30+ Fuß Boot auf vergleichbarem Niveau bauen zu können
- Teil der Einkaufsmacht der Beneteau Gruppe

Es wird spannend sein, zu sehen wie das größere Boot zukünftig positioniert wird. Als Seascape oder First? Oder in zwei Varianten? Vielleicht macht Seascape auch einfach weiter und bringt parallel neue Ideen in den Konzern.

Dass man die erfolgreiche Marke einfach einstampft, kann ich mir nicht vorstellen. Mir erscheint die Marke Seascape aktuell jedenfalls wertvoller als First.

Gleichzeitig werden die Boote aber in der derzeitigen Produktionsweise auch nicht viel billiger werden. Vakuum-Infusion ist aufwendig, da macht die Stückzahl nicht den großen Unterschied.

Beiträge: 63

Wohnort: Palma de Mallorca

Bootstyp: Dufour 350 Grand Large

Heimathafen: Palma de Mallorca

  • Nachricht senden

13

Samstag, 14. Juli 2018, 09:53

zwei Threads zum gleichen Thema ??

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 675   Hits gestern: 1 669   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 798 633   Hits pro Tag: 2 339,84 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 11 017   Klicks gestern: 9 142   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 178 189   Klicks pro Tag: 19 204,77 

Kontrollzentrum

Helvetia