Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

21

Dienstag, 11. September 2018, 14:49

Die verbocken es mit Gewalt - wie befürchtet. Das ganze coole Image ist dahin. Und die neue Lackierung sieht auch sch.... aus.

Guckt Euch mal die Internet-Darstellung inklusive der Bilderwelt zum Beispiel zur 24er bei Beneateau (http://www.beneteau.com/de/first-24) und bei Seascape (https://www.thinkseascape.com/boat/seasc…gs-on-holidays/) an - die haben zwar mit Geld gekauft, aber überhaupt nichts verstanden. So schade... Vielleicht sollte man schnell noch eine Seascape kaufen, bevor es keine mehr gibt.

Nachtrag: Es gibt ein Statement von der Seascape-Crew hier: https://www.thinkseascape.com/2018/09/th…ractical-steps/

Mein Eindruck: Dort wird schöngeredet, dass Sie dem Lockruf des Geldes gefolgt sind. Optimistische Überzeugung, das richtige getan zu haben, hört sich anders an.

Diese Kritik kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Wenn dir die Lackierung nicht gefällt, nimm sie doch ohne oder mit einer anderen. Ganz so supercool finde ich sie in original hippem Seascape-Weiß nun auch nicht. Mehr so zäpfchenmäßig funktional. Und warum versaut die Beneteau-Seite das Image? Und was für ein Image überhaupt? Das Seascape-Image bestand in meiner Wahrnehmung immer darin, Spaß am schnellen und unkomplizierten Segeln für jedermann zu ermöglichen. Kein elitäres "wir sind die geile, hippe, independent Seascape-Community" oder so. Und schnell und unkompliziert segeln kannst du mit der First 24 doch noch, oder wie? Kann wirklich nicht erkennen, was die Beneteau-Leute da jetzt schon alles falsch gemacht haben sollen.

22

Dienstag, 11. September 2018, 15:27

Das dürfte wohl der Imagewechsel von "Startup", "Sturm und Drang", "wir als Community", "wir mischen den Markt auf", "wir machen alles anders", "wir bleiben konsequent unseren Idealen verpflichtet"
zu "Etabliert mit Kompromissen", "Abstimmung mit dem Marketing", "Weltweite Geschmackskkompromisse", außereuroäische Transportvorgaben, usw. sein. :D

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

23

Dienstag, 11. September 2018, 17:58

Das Seascape-Image bestand in meiner Wahrnehmung immer darin, Spaß am schnellen und unkomplizierten Segeln für jedermann zu ermöglichen.

Ja, und das die Boote eine gewissen Einstellung zum Segeln ausdrücken

Aber guck selber, und erkenne den Unterschied. (Bezüglich der Lackierung hast Du natürlich recht.)

Seascape:




Bild.


Beneteau:
»steehl« hat folgende Datei angehängt:
  • image-centrale.jpg (120,63 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. September 2018, 13:05)

24

Dienstag, 11. September 2018, 18:33

Ich muss noch was ergänzen zur Erläuterung:

Ich arbeite in einer Branche, in der es andauernd Übernahmen von kleinen, innovativen Firmen durch große etablierte Unternehmen gibt. Und immer heißt es erstmal: alles Gute bleibt, der Stil ändert sich nicht, nur gibt es jetzt halt die Unterstützung der finanzkräftigen neuen Mutter. Und es kommt wirklich einfach nie so. Spätestens nach einem Jahr löst sich die alte Struktur auf, alles wird kompliziert, dauert ewig, und die guten Leute sind weg.

Ich finde das jedes Mal schade, auch wenn ich gar nicht mit Herz beteiligt bin. Und nun sehe ich hier genau das Gleiche passieren. Die Formulierungen und Worthülsen der Beteiligten habe ich tausend mal gelesen, nur ging's da halt immer um Software, und nicht um Segelboote, sonst 1:1. Deswegen mein Pessimismus. Ich würde mich super freuen, wenn es anders kommt - Seascape ist das erfrischenste, was der Segelei in den letzten Jahren passiert ist, und das lässt sich nicht auf die reinen Boote reduzieren. Offensichtlich gab's für die Ideen und Konzepte auch Bedarf, und wer füllt die jetzt. Wer produziert jetzt Filme mit dem Titel "The hard bastards associaton"?

25

Dienstag, 11. September 2018, 19:05

https://www.yacht.de/yachten_jollen/neue…ll/a118451.html

Das hört sich doch alles ziemlich WischiWaschi an mit nem Sammelsurium von Buzz-Words. Wenn ich schon höre "luxury und performance Cruiser" ... Das ist doch alles Käse und landet zum Schluss bei schweren Charterbombern mit etwas tieferem Kiel, mehr Segelfläche und nem sportlichen Aufkleber auf der Seite. Und von diesen über 50 Fuß bis zur 14 Fuß Jolle fällt dann alles unter das Label "First" weil das so schön klingt. ;(

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

26

Dienstag, 11. September 2018, 21:19

Der Artikel klingt tatsächlich etwas desillusionierend, nichts von wegen das Segeln neu erfinden. Eher nach der nächsten Riege zu schwerer, beliebig austauschbarer 1.0 Boote. Meinte eigentlich gelesen zu haben, dass sie aktuell an einer 30er und nicht an einer 35 schrauben würden. Das Gute - bei null Erwartungen kann man nur noch positiv überrascht werden ...

frank_x

Lotse

Beiträge: 1 555

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 11. September 2018, 21:23

Abwarten- Beneteau ist viel dichter an Pogo als Dehler und mit der SSC Übernahme haben sie auch schon die untere Liga ausgezeichnet bestückt.
Nur die Ansage „vergleichbare Leistung“ will man eigentlich nicht lesen ...

28

Dienstag, 11. September 2018, 21:37

Es ist ja eigentlich gar nicht so kompliziert: Am Ende gehts doch immer nur um Gewicht.

Und wenn mehr rein soll, wegen Cruise und Luxury, dann lässt sich das nur in Grenzen mit mehr Geld (d.h. anderen Materialien) und Segelfläche kompensieren.

Und das ist jetzt der Werftgedanke ... und dann kommt der Kunde mit der Optionenliste, 2. Kühlschrank, 30 kg Anker zzgl. 50 m Kette im Bug, Heizung, mind. 500 l Wasser und Sprit, Schlauchboot, Außenborder, dem Klappfahrrad für den Landausflug und den 10 Paletten "Bier-Notration" schön im Heck. Und die Wasserlinie darf dabei keine 20 cm höher liegen :D

VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

horstj

Lotse

Beiträge: 1 713

Wohnort: D - Meer - Berge = Münster

Bootstyp: Jeanneau Microsail

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 11. September 2018, 21:41

Beneteau ist mit dem Figaro Zirkus nicht ganz so neben der Spur.
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/

30

Dienstag, 11. September 2018, 21:49

Beneteau ist mit dem Figaro Zirkus nicht ganz so neben der Spur.

Nu hat Figaro halt leider überhaupt nix mit Cruiser Racer, Luxury oder dem typischen Beneteau-Kunden gemein. Die Truppe spielt außerhalb Frankreichs, bzw. eigentlich auch nur dieser Regattaserie so überhaupt gar keine richtige Rolle. Und nur weil Benetau auch diese Bootsformen – mit sehr wenig Luxus und noch weniger "Cruise" – bestücken kann, hat das noch nicht zwangsläufig positive Auswirkung auf die Oceanis-Reihe ;)

Wobei ich natürlich auch nicht vorneherein ausschließen möchte, dass, wenn VW in die Formel 1 einsteigt, da nicht 10 Jahre später ein Bauteil für den T6 oder T7 rausspringt ... z.B. nen besonders sportliches Zündschloss :D

VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

spliss

Proviantmeister

Beiträge: 381

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 11. September 2018, 21:54

Wir hatten bei unserer Bente-Tour eine Eigner-SSC27 nebendran. Feines Schiff, zufriedener Käptn, schlanke Lösungen, hatten wir auch schon mal in Hhfn bei Blond unter Deck beguckt...

Bevor nicht klar ist, ob die originalen Konstruktionen von der neuen Mutti verwurstet werden, wär ich erst mal still. Farbe und Aufkleber sind jedenfalls egal.

spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

32

Dienstag, 11. September 2018, 22:03

Schade, dass Beneteau nicht als erstes diesen häßlich-kastenartigen Kajütaufbau der Seascapes eingekürzt hat. Das sieht bei der First-Reihe normalerweise besser aus ;)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 644   Hits gestern: 2 618   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 025 074   Hits pro Tag: 2 337,41 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 4 810   Klicks gestern: 18 360   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 759 501   Klicks pro Tag: 19 023,87 

Kontrollzentrum

Helvetia