Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

41

Dienstag, 12. Februar 2019, 16:20

[url='https://www.segeln-forum.de/index.php?page=User&userID=13178']@erpel-ernst:[/url] genau das macht er ja. Die Vorschläge in Norddeutschland zu suchen kamen unter anderem von Dir.

Da hast Du recht. Ich ging bei so eine Sache von der mir eigenen Flexibilität aus. Für mich wäre der Transport eines Schiffes ans MM ein lösbares Problem.
Aber den Markt vor Ort würde ich sondieren, leider werden dann diese Schiffe hier in den Foren angeboten.

42

Dienstag, 12. Februar 2019, 16:49

Ich denke, dass es für solche Boote eigentlich keinen Markt mehr gibt. Sowas kauft heute niemand mehr. Vielleicht hat der eine oder andere Alteigner noch mal das Glück, jemanden zu finden und sich so die Entsorgungskosten zu ersparen. Du musst einfach davon ausgehen, dass jeder Euro, den du in den Kahn steckst, schlicht weg ist. Wie sieht es denn mit Italien oder Frankreich aus? Dort ist der Markt für solche älteren Boote vermutlich noch etwas lebhafter. Muss gerade an den Sailing Frechman denken, der seine Ecume de Mer für einen Euro erstanden hat, dann allerdings noch reichlich Zeit und auch Geld hinterher investieren musste. Habe selbst ja keine Ahnung von so alten Kisten, aber überall wo man im Internet so Lebenskünstler mit ihren Billigbooten zu sehen bekommt (siehe auch Untie the Lines), besteht die Hälfte er Zeit aus bösen Überraschungen und deren teurer Beseitgung. Im Grunde ist in dieser Bootsliga die einzig sinnvolle und hier auch bereits genannte Alternative, so lange zu suchen, bis du einen von denen findest, die ihre alte Möhre einfach nur schnell los werden wollen, weil der Platz gebraucht wird, der Mann gestorben ist oder was auch immer ...

43

Dienstag, 12. Februar 2019, 16:53

Für mich wäre der Transport eines Schiffes ans MM ein lösbares Problem.


klar, mit 7,10 außen rum nach Kroatien oder mal eben mit dem 5PS Außenborder durch die Kanäle.... :rolleyes:

Gruß Odysseus

Boris001

Leichtmatrose

  • »Boris001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Wien

Schiffsname: Leni

Bootstyp: Leisure 17, KK

Heimathafen: Meine Garage

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 12. Februar 2019, 17:03

Ich bin die Spanische und Französische Küste entlang gefahren, und habe nicht wirklich etwas brauchbares entdeckt, Häfen abgeklappert, auf Trockendocks gefragt, es war irgendwie nie etwas brauchbares dabei (meistens zu teuer). Will jetzt nicht behaupten das ich in jedem Hafen war, aber vielleicht jeden zweiten :P
Italien von Süd nach Nord war ähnlich. Kann natürlich auch sein, das die Leute sich so ein Boot am Trailer in den Garten stellen um kosten zu sparen und ich sie deshalb nicht zu Gesicht bekommen habe. ;)

LG

Beiträge: 1 175

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 12. Februar 2019, 17:17

Ich hätte ja gedacht, es müsste noch ein paar alte Dufour 29 oder Cometinos oder Sangrias oder ähnliches geben.
Oder gibt es in der Gegend nur noch Boote oberhalb 30'?

Wenn ich einen Mini-Liveabord haben wollte, würde ich bei 7m auf den Innenborder verzichten.
Das kostet einfach wichtigen Platz innen.
Ab etwa 8,5m ist das nicht mehr so schlimm, da hat man wohl genug Volumen.

Ich würde auch ein eher grosszügiges Laminat wählen.
Am Mittelmeer steht man ja auch gerne an Land auf dem Kiel und hat nur ein paar Pallen zum Abstützen.
Will ich dann womöglich gerne auch an Land das Boot zum Wohnen nutzen,
würde ich kein Boot haben wollen, das evtl. dünneres Laminat hat um ein niedriges Trailergewicht zu haben.

Bei uns im Hafen wurde schon mal eine Deerberg Amethyst für einige Zeit bewohnt.
Die ist echt solide, geräumig und wohl auch günstig zu haben.
Die waren ja auch im Ursprung schon zum echten Seesegeln gedacht.
So in der Richtung würde ich gucken.

Holger

47

Dienstag, 12. Februar 2019, 18:19

Ich würde auch mal nach einer Neptun 25 schauen, die sind in sehr unterschiedlichen Preisregionen und Pflegezuständen zu haben.
Die 710er Hai gibts auch mit AK (dann mit AB)
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

Mamphis

Smutje

Beiträge: 18

Wohnort: Maxdorf

Schiffsname: Mamphis

Bootstyp: Rethana 25+

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:24

Hi,
ich selbst habe im Oktober 2018 1 Woche eine Neptun 25 gechartert um herauszufinden ob es das richtige Boot für uns ist.
Bei uns ist die Neptun 25 (Hai 750) durchgefallen wegen der niedrigen Stehhöhe und das WC mitten im Gang.
Wir haben uns eine Rethana 25 gekauft die deutlich bessere Innenraumqualitäten hat. Allerdings nur als Kiel-Schwerter.
Allerdings auch sonst super ausgestattet. Wir haben uns für den Kauf auch vor Ort beraten lassen.

Eventuell kommen für dich auch eine Rethana in frage.

Zur Hai 710. Trotz meiner geringen Erfahrung schätze ich mal den Preis für deutlich zu hoch ein.
Wenn ich sehe was sonst für Seetüchtige Boote in dieser Größe angeboten werden wieder z.b eine Dehler Delanta 80 usw. zu deutlichen besseren Preisen.
Wenn sie was taugt und er beim Preis noch was macht warum nicht..

Grüße Florian

Isjtar

Proviantmeister

Beiträge: 335

Wohnort: HB

Schiffsname: Isjtar

Bootstyp: Stuart 37

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:43

Ich habe mir eben auch mal die Mühe gemacht und nach günstigen Booten am Mittelmeer gesucht. Die Preise, die dort aufgerufen werden, sind eindeutig höher als in D oder NL - etwa doppelt so hoch. Aber diese Preise werden dafür definitiv nicht bezahlt! Wenn Du die Zeit hast und Dir ein Boot gefällt, dann kannst Du locker für ein 8000 €-Boot mal 2000 € für alles bieten. Die Gebühren in den Marinas sind dort ja auch nicht ohne, sodass mancher Verkäufer nach ein paar schlaflosen Nächten ja sagen wird, bevor noch ein Jahr Kosten ohne Nutzen hat.

peanuts

Matrose

Beiträge: 46

Schiffsname: PEANUTS II

Bootstyp: Neptun 25

Heimathafen: Koblenz

Rufzeichen: DG 6997

MMSI: 211 555 830

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 12. Februar 2019, 20:32

- 5.000 €: da würde ich in jedem Fall fachlichen Beistand mitnehmen (zecks runterhandeln), der kostet dann ein bißchen
- real geschätzt: max. 2.900 € incl. dem versprochenen Liegeplatz zum Herrichten (ohne Trailer)
- der Yanmarmotor kann schon was ab, Start- und Laufprozedur genau beobachten (ggf. Filmchen drehen: Leerlauf, Halbgas, volle Pulle...)
- die Bilge im Motorbereich sieht vergammelt aus, Ursache mal klären
- Polster: Wasserflecken wären nicht so schlimm, nur warum sehen die Polster SO aus? Selbst erneuern kostet incl. neuem Schaum, auch ganz schnell 1.000 € ohne Arbeit
- Trailer (wenn du ihn für den Straßentransport gebrauchen willst): 4 neue Reifen und die Bremsen (Innenleben erneuern) in Eigenleistung ca. 850 € zzgl. HU

- Netun 25: segele u.a. diese als Eigner: Stehhöhe 185; Toilettenstandort gewöhnungsbedürftige (als Einhandsegler aber kein Ding), kann man aber auch elegant lösen
- Rethana 25: in der Tat ein gut gelöstes Konzept (auch was das WC angeht), aber preislich wahrscheinlich höher als Hai 710 und 750 sowie Neptun 25

SaskiaK

Offizier

Beiträge: 191

Wohnort: Köln

Bootstyp: Contest 34

Heimathafen: Marina Stavoren

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 12. Februar 2019, 20:56

Schau mal hier zum Beispiel, ne schnieke Cometino 701 aus Italien:

https://www.inautia.com/used-boat-347431…5149494569.html


Die kriegt man sicher auch noch in dein Budget gehandelt. (In DE gehen die wohl aktuell für 5-6k übern Tisch, oder noch günstiger: https://www.boat24.com/en/secondhandboats/?src=comet+701 )
Bootlos. Möchte das gerne ändern. Wer eine Contest 34 findet darf sie mir melden! (Ähnliche Boote auch)


Boot hat mich gefunden!

janm

Offizier

Beiträge: 220

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Laser

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 13. Februar 2019, 08:51

Habe selbst ja keine Ahnung von so alten Kisten, aber überall wo man im Internet so Lebenskünstler mit ihren Billigbooten zu sehen bekommt (siehe auch Untie the Lines), besteht die Hälfte er Zeit aus bösen Überraschungen und deren teurer Beseitgung.

Die alten Dinger sind extrem günstig im Unterhalt und Reparatur, minimales handwerkliches Können vorausgesetzt. Da ist einfach nix dran, was kaputt gehen könnte und wenn doch, ist es spottbillig im Vergleich zu älteren großen Booten und nimmt einen Bruchteil der Zeit in Anspruch.
Ich habe den direkten Vergleich, da wir eine Shark 24 haben, dann ein paar Jahre eine Optima 101 und jetzt wieder die Shark, die währenddessen auf dem Hof stand. Die kleine Sanierung samt neuem gebrauchtem gutem AB und laufendem/stehendem Gut war günstiger und kaum langwieriger als die "normalen" Winterarbeiten an der Optima. Die Preise für Kleinkreuzer sind aber wirklich im Keller. Die bekommt man nachgeworfen.
Viele Grüße, Jan

Lerigau

Seebär

Beiträge: 1 374

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 6. März 2019, 19:29

@Boris001:
Wäre nett, wenn wir erfahren, wie das ausgegangen ist...

VG
Holger
Das Blog zu unserem Boot:SY-SLOCUM.de

Ist aber natürlich nicht wie Autofahren, sondern eben halt wie... Segeln

Boris001

Leichtmatrose

  • »Boris001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Wien

Schiffsname: Leni

Bootstyp: Leisure 17, KK

Heimathafen: Meine Garage

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 28. März 2019, 10:22

@Lerigau:
Leider möchte der Verkäufer nicht unter 5000€ verkaufen. Aber vielleicht ändert er seine Meinung wenn er es nicht anbringt. ;)
Bin also immer noch auf der Suche nach einem Boot.

LG Boris

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 751   Hits gestern: 6 218   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 674 944   Hits pro Tag: 2 343,23 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 4 788   Klicks gestern: 38 926   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 137 254   Klicks pro Tag: 18 614,39 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegelangebote finden bei Sailssquare