Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Beiträge: 87

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 13. August 2019, 18:03

Wer zu Hause ebenfalls weiße Wände im Wohnzimer hat, wird sich hier wohlfühlen.


nicht ernst gemeint oder?

Gruß Odysseus
Doch, wieso nicht?
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

122

Dienstag, 13. August 2019, 18:12

Was will man denn zu Hause haben? Hell und viele große Fenster. Die Mehrheit würde wohl nicht auf die Idee kommen sich Wände dunkel zu verholzen!?

Hell und viele Fenster bedeutet übersetzt in den Segelbootsbau RM Yachts.


Aber naja. Geschmäcker sind ja verschieden. Ich würde z.B. kein Leder auf den Sitzbänken haben wollen. ;)

ugies

Salzbuckel

  • »ugies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 937

Bootstyp: Traditionssegler Dehler 35 SV

Heimathafen: Wülfel

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 13. August 2019, 18:13

Unser Kreuzer sieht so ähnlich aus wie Mückes.
Zu Hause haben wir es aber auch gerne etwas luftiger. Da schießt man aber auch nicht wegen Welle oder schlicht Lage hin und her. :D
»ugies« hat folgende Dateien angehängt:
  • Innen 1.JPG (149,55 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. August 2019, 08:26)
  • Unterschrank.JPG (176,66 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. August 2019, 08:27)
  • CRR2.JPG (148,7 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. August 2019, 12:29)
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

ugies

Salzbuckel

  • »ugies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 937

Bootstyp: Traditionssegler Dehler 35 SV

Heimathafen: Wülfel

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 13. August 2019, 18:17

Was will man denn zu Hause haben? Hell und viele große Fenster. Die Mehrheit würde wohl nicht auf die Idee kommen sich Wände dunkel zu verholzen!?

Hell und viele Fenster bedeutet übersetzt in den Segelbootsbau RM Yachts.


Aber naja. Geschmäcker sind ja verschieden. Ich würde z.B. kein Leder auf den Sitzbänken haben wollen. ;)
Das mag ich auch leiden. Aber seegerecht scheint mir das nicht. Nichts zum festhalten da.
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

Bruk

Admiral

Beiträge: 861

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

125

Dienstag, 13. August 2019, 18:22

Es lebe der gelackte Teakausbau.
... ich hab nur Mahagoni. :( Aber traditionell mit weißen Flächen kombiniert. ;)


Teak





Bravo! Selten einen stilvolleren und schöneren Salon als den der Pogo 36 gesehen! Besonders gelungen sind die hübschen Bodenwrangen/Spanten, die immer zum sportlichen Hüpfer einladen und angenehm im Schlaf den Body massieren! Der Regiestuhl vor der Kartentischanmutung ist zum Niederknien! Zuhause haben wir auch Rauhfaser weiß. Sieht schon knuffig aus, diese krachweiße Wohlfühl-Lounge!

Am WE beginnt wieder die Leidenszeit in unserer dunklen Teakhöhle von annodunnemals. Deren Äußeres (früher: Rumpf) zudem aufgrund des fehlkonstruierten U-Schiffs auch seit 41 Jahren überhaupt nicht segeln tut.

Wegen zahlreicher Fehlinvestitionen in diesen Schlorren können wir unseren Traum, Pogo 36, nicht mehr umsetzen. Im nächsten Leben aber ganz sicher!

Ahoi!
»Bruk« hat folgende Dateien angehängt:

frank_x

Salzbuckel

Beiträge: 2 096

Bootstyp: Rommel 33 / Pogo 40

Heimathafen: Rostock

Im Marktplatz: 4

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 13. August 2019, 18:38

Der Raum wirkt wirklich groß und ist es auch. Aber dadurch, dass man sich um den Mittelblock ( wo auch die Kühlbox + Staufächer drin sind ) bewegt, kann man praktisch auch nicht durch den Tanzsaal fliegen.

Und zum Thema Polsterstoffe - wer (wie wir) auch bei 20..25..30kn Wind seinen Spi durch das Luk vor dem Mast in den Salon bergen möchte, der kann da keine kuscheligen Polster gebrauchen. Die vorhandenen Salonpolster sind prima wasserdicht und trotzdem relativ angenehm. Und es ist genügend Platz zum Neupacken des Spis ohne irgendwohin zu fallen.

Ach ja - gute Seekojen brauchen nicht nur Leesegel sondern am Besten auch irgendwelche festen Unterteilungen, wenn 2 Kojen hintereinander liegen. Ansonsten saust man da von hinten nach vorn durch.

Und zu guter Letzt - Man kann natürlich auch die Bodenbretter auf die Stringer bauen - machen ja alle so. Nur ist der Rumpf dann 20cm höher oder die Bodenaussteifung nicht mehr ganz so doll. So haben wir Stehhöhe und einen flachen Rumpf und heben dafür gern mal die Beine auf dem Weg durch das Schiff. Außerdem verhindert es recht gut, dass Wasser ( wir haben keine Bilge ) sich automatisch im ganzen Schiff verteilt, wenn man mal seinen sehr nassen Spi nach unten bringen muss.

Und zum Thema Naviplatz mit verschiebbarem Sitz - das ist so genial, dass ich von oben die Geräte sehen kann und sehr zentral mit Blick in die Segel unten sitzen kann ohne dass das Teil irgendwie stört ... Allerdings ist es auch etwas teurer als die Standardlösungen ...

BTW - Die Pogo 36 sieht innen etwas anders aus und insbesondere 2 Rumpffenster hätten wir auch gern - die Bilder sind von der Pogo 40.



Das Bild von Frank täuscht etwas. In Wirklichkeit ist es bei ihm unter Deck riesig groß und trotzdem sehr bequem auf See. Viel Möglichkeiten zum Festhalten und bequemes Schlafen durch gute Seekojen.
Wer zu Hause ebenfalls weiße Wände im Wohnzimer hat, wird sich hier wohlfühlen.


Zu Hause haben wir es aber auch gerne etwas luftiger. Da schießt man aber auch nicht wegen Welle oder schlicht Lage hin und her. :D

Bruk

Admiral

Beiträge: 861

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

127

Dienstag, 13. August 2019, 18:54



Nur ist der Rumpf dann 20cm höher oder die Bodenaussteifung nicht mehr ganz so doll. So haben wir Stehhöhe und einen flachen Rumpf und heben dafür gern mal die Beine auf dem Weg durch das Schiff. Außerdem verhindert es recht gut, dass Wasser ( wir haben keine Bilge ) sich automatisch im ganzen Schiff verteilt, wenn man mal seinen sehr nassen Spi nach unten bringen muss.








Absolut richtig! Da bei uns der Boden über den filigranen Stringern liegt, ist der Rumpf naturgemäß extrem wabbelig. Und natürlich bezahlen wir zusätzlich drauf durch ein unverhältnismäßig hohes Freibord!

Da die Werfft seinerzeit von den Nachteilen tiefer Bilgen wusste (stinkendes Faulwasser), hatten sie stattdessen den Rumpf pottendicht gezaubert. Damit der Spi in unsere Plüschpolster kein salziges Seewasser einpflegt, haben wir Nägel mit Köpfen gemacht und dieses Segel abgeschafft! Und einen neuen Motor angeschafft! :D

Beiträge: 87

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 13. August 2019, 19:06

Da war eigentlich gar kein Pogo 36 zu sehen. Das macht für Klaus aber keinen Unterschied. Ist eben auch so ein alberner Kurzkieler. Alle Boote, die sich rückwärts fahrend steuern lassen sind sowieso eine Erfindung des Teufels.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

Bruk

Admiral

Beiträge: 861

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

129

Dienstag, 13. August 2019, 19:13

Da war eigentlich gar kein Pogo 36 zu sehen. Das macht für Klaus aber keinen Unterschied. Ist eben auch so ein alberner Kurzkieler. Alle Boote, die sich rückwärts fahrend steuern lassen sind sowieso eine Erfindung des Teufels.

Sieht die Pogo 40 so anders aus? Wenn ja, warum dann ein Bild davon? Und ja: wir sind auf vorwärts segeln angewiesen. Aus den Häfen lassen wir uns grundsätzlich rausschleppen! Und was den "Salon" angeht: Gibt es den auch in Russisch Grün?;)

Orage

Admiral

Beiträge: 958

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: Toulon, Frankreich

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 13. August 2019, 19:23

Die zwei alten Kampfhähne...wie zu besten Zeiten des YF :D .

Beiträge: 87

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

131

Dienstag, 13. August 2019, 19:30

Weil ein Bild von Frank gefragt war.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 6 872

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

132

Dienstag, 13. August 2019, 19:34

Interessant. Wir haben nach unserem Wasserschaden farblich auch einiges verändert. :) Neuer Kühlschrank und Ofen mit Grill gab es dazu.
»Mussi1975« hat folgende Dateien angehängt:
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

Bruk

Admiral

Beiträge: 861

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

133

Dienstag, 13. August 2019, 19:46

Die zwei alten Kampfhähne...wie zu besten Zeiten des YF :D .

Wieso das? Ich lobe das sportiv Neue, bedauere den Besitz einer vorgestrigen Konstruktion und frage nach einer möglichen Alternativfarbe eines nach vorn gerichteten Innendesigns. Dass ich gern vorwärts segele, mag man mir aufgrund meines Alters nachsehen. Das war damals in den allermeisten Fällen Standard. Dass die meisten Bootseigner aufgrund des langen Lateralplans nie aus den Häfen rauskamen, war natürlich bedauerlich, erklärt aber, warum die dänischen und schwedischen Hafen damals eigentlich nie sehr voll waren. :ok:

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 484

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

134

Dienstag, 13. August 2019, 21:02

Die zwei alten Kampfhähne...wie zu besten Zeiten des YF :D .

Na, bislang ist ja immer noch etwas Leichtigkeit und Ironie im Thema.
Und wer ein Boot will, wo er bei 30 kn Wind den Spi unten rein stopft, ist sicher bei den Traditionsseglern falsch, während diese ihn für jemanden halten, der wohl nicht alle Tassen im Schrank hat...da kommt doch am Ende Spak in die Gardinen!

ex-express

Seebär

Beiträge: 1 215

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

135

Dienstag, 13. August 2019, 21:13

...wir sind ein bisschen von Uwes und meinem Tröt-Thema abgekommen...

Tolles drittes Bild, Uwe. Ich sehe, dass du die Backskiste ausgebaut hast ;-)

ugies

Salzbuckel

  • »ugies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 937

Bootstyp: Traditionssegler Dehler 35 SV

Heimathafen: Wülfel

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

136

Dienstag, 13. August 2019, 21:46

Altes und neues Großsegel

Moin Matthias bzw. @ex-express: ,
hier zwei Bilder nur für Dich.

Uwe
»ugies« hat folgende Dateien angehängt:
  • Großsegel.JPG (141,45 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. August 2019, 22:56)
  • Groß.JPG (144,59 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. August 2019, 22:57)
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

Beiträge: 87

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

137

Dienstag, 13. August 2019, 22:07

CS 10/15 reicht für Dich. Deutlich günstiger als 20 und mit ausreichend Verstärkungen locker stark genug. Du könntest auch AS nehmen. Sieht genau so aus und ist wenn nicht ständig mit sieben Gorillas auf der Kante unterwegs ebenfalls stark genug.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

138

Dienstag, 13. August 2019, 22:13

:schuettel:

ugies

Salzbuckel

  • »ugies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 937

Bootstyp: Traditionssegler Dehler 35 SV

Heimathafen: Wülfel

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

139

Dienstag, 13. August 2019, 22:24

CS 10/15 reicht für Dich. Deutlich günstiger als 20 und mit ausreichend Verstärkungen locker stark genug. Du könntest auch AS nehmen. Sieht genau so aus und ist wenn nicht ständig mit sieben Gorillas auf der Kante unterwegs ebenfalls stark genug.
Aber ich entscheide und berate halt nicht auf Kante genäht. Es geht auch um Lebensdauer. Wie Du sicher weißt werden bei uns die drei Tuchsorten gemischt. Mein Segel wird in Deutschland konstruiert, geplottet, geklebt und fertig gestellt.
Die Genua 3 ist aus dem gleichen Material gefertigt. Sie musste schon einige Quälerei ertragen und hat das zu meiner Zufriedenheit überstanden. Leichteres Tuch hätte das nicht so einfach mitgemacht.
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

Beiträge: 87

Wohnort: Greifswald / Rostock

Bootstyp: Viele

Rufzeichen: DEXB

  • Nachricht senden

140

Dienstag, 13. August 2019, 22:58

CS 10/15 ist nicht auf Kante genäht. Wobei es in dem Fall, das man drei Gewichte mischt nicht verkehrt ist, die achteren zwei Panels aus CS 20 zu bauen. Das verlängert nicht die physische Lebensdauer des Segels sondern die Lebensdauer des Profils. Eben dieses ist aber nicht besonders stark beansprucht wenn Du zu zweit im Urlaubsmodus unterwegs bist. Gerade im Achterliekbereich ist die Last fast um die Hälfte höher wenn im Regattamodus und dem entsprechenden Fleisch auf der Kante.
"Wer Rollreffsegel trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren"
Karl Lagerfeld

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 950   Hits gestern: 1 903   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 752 529   Hits pro Tag: 2 342,17 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 338   Klicks gestern: 11 338   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 655 045   Klicks pro Tag: 18 557,38 

Kontrollzentrum