Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Freitag, 19. Juli 2019, 10:11

Neu und Unerfahren

Nach Jahrelangem Motorboot Chartern im Kroatien Urlaub habe ich heuer endlich den Segelschein gemacht, und festgestellt das diese Art der Fortbewegung noch mehr Spaß und vor allem eine absolute Endschleunigung für mich bringt. Somit bin ich jetzt wohl vom Segelvirus befallen✌️
Ich bin zwar noch ganz neu auf dem Gebiet, aber ich will das ändern.
Ich such für den Winter eine zB:. Friendship 22-25 mit Trailer oder ähnlich geräumiges wo ich im Sommer mit drei bis vier Personen in Kroatien Segeln kann ohne Angst haben zu müssen das wir bei leichter Bora gleich kentern
Bj. ab1986 für ca. bis 5000€ mit guter Ausstattung ohne weiche Stellen im Bootskörper, Osmose oder sonstige größeren Beschädigungen. Ich bin zwar Handwerker und werde bestimmt einiges Polieren, Lackieren und Umbauen, aber ich möchte erst mal mit dem Segeln beginnen und nicht Reparieren.
Vielleicht eher Außenborder und Festkiel?
Vielleicht habt ihr mir ein paar konstruktive Beiträge. Ach ja ich komme aus dem Schwäbisch-bayerischen Süden.

Gruß Johannes
Wer Schreibfehler findet, darf die behalten

pks

Salzbuckel

Beiträge: 1 970

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Juli 2019, 10:35

Ich such für den Winter eine zB:. Friendship 22-25 mit Trailer oder ähnlich geräumiges wo ich im Sommer mit drei bis vier Personen in Kroatien Segeln kann ohne Angst haben zu müssen das wir bei leichter Bora gleich kentern
Bj. ab1986 für ca. bis 5000€ mit guter Ausstattung ohne weiche Stellen im Bootskörper, Osmose oder sonstige größeren Beschädigungen. Ich bin zwar Handwerker und werde bestimmt einiges Polieren, Lackieren und Umbauen, aber ich möchte erst mal mit dem Segeln beginnen und nicht Reparieren.
Vielleicht eher Außenborder und Festkiel?
Vielleicht habt ihr mir ein paar konstruktive Beiträge. Ach ja ich komme aus dem Schwäbisch-bayerischen Süden.

Servus Johannes,

hatte mal ne Friendship 25 mit Hubkiel, bin damit in die Toskana, von da rund Elba und rund Korsika
AB 2-Takt 9,9 PSmit Langschaft, reicht völlig

Hubkiel würd ich nicht mehr nehmen für das Revier, hat allerdings Vorteile beim Trailern, Schiff liegt tiefer

achte auf das Gesamtgewicht samt Trailer, unbedingt auf die Waage

viel Erfolg bei der Suche
Peter

3

Freitag, 19. Juli 2019, 10:50

Was ist denn die Max angängelast die du fahren darfst? Schiffe sind IMMER schwerer als im Prospekt. Aus meiner Erfahrung durchaus 15 bis 20%.
Handbreit
paulemeier1

4

Freitag, 19. Juli 2019, 11:05

Momentan 1300 kg, aber des ist nicht ausschlaggebend, leih mir ein Auto für den Transport falls ich weiter Trailern müsste (Kroatien), oder wohin auch immer!
Wer Schreibfehler findet, darf die behalten

5

Freitag, 19. Juli 2019, 14:16

Ein gutes trailerbares und bezahlbares Einsteigerboot

Hallo Johannes,
suche nach einem Schiff mit Wasserballast und einem Hub- oder Schwenkkiel. Damit dürftest Du bestens bedient sein.
Eines wäre zB die Dehlya 25. Ist zwar nicht mehr so ganz das Neuste aber mit Deinem Budget könnte es klappen.
Schau im Spätherbst oder Winter, dann sind die Preise käuferfreundlicher. Du kennst es bestimmt, immer antizyklisch kaufen. Skier im Sommer, Motorräder und Boote im tiefen Winter, bei Dauerregen und Sturm. :D
Mein letzter Kauf war im November, kurz vor dem ersten Frost. Das Schiff lag noch im Wasser und war in einem vernachlässigten Zustand. Ich konnte den Verkäufer davon überzeugen, dass er bei einem Preisnachlass von guten 35% immer noch ein Bombengeschäft macht. Er war zwar ein bisschen maulig, aber ich war der einzige Interessent der dann auch noch mit dem Bare gewedelt hat und wer alleine spielt verliert bekanntlich nicht.
Die Sache hat mich zwar drei Tage Arbeit gekostet, aber es hat sich gelohnt.
Einen noch, wichtig!
Lasse Dich kompetent beraten, denn leider werden Einsteigern gerne die hoffnungslosen Grotten als das Gelbe vom Ei verkauft. Was dann idR in einem finanziellen Desaster und/oder in der totalen Frustration endet.
Viel Erfolg und Gruß vom Ostseestrand
der Erpel

6

Samstag, 20. Juli 2019, 09:09

Hallo Johannes,
suche nach einem Schiff mit Wasserballast und einem Hub- oder Schwenkkiel. Damit dürftest Du bestens bedient sein.
Eines wäre zB die Dehlya 25. Ist zwar nicht mehr so ganz das Neuste aber mit Deinem Budget könnte es klappen.
Schau im Spätherbst oder Winter, dann sind die Preise käuferfreundlicher. Du kennst es bestimmt, immer antizyklisch kaufen. Skier im Sommer, Motorräder und Boote im tiefen Winter, bei Dauerregen und Sturm. :D
Mein letzter Kauf war im November, kurz vor dem ersten Frost. Das Schiff lag noch im Wasser und war in einem vernachlässigten Zustand. Ich konnte den Verkäufer davon überzeugen, dass er bei einem Preisnachlass von guten 35% immer noch ein Bombengeschäft macht. Er war zwar ein bisschen maulig, aber ich war der einzige Interessent der dann auch noch mit dem Bare gewedelt hat und wer alleine spielt verliert bekanntlich nicht.
Die Sache hat mich zwar drei Tage Arbeit gekostet, aber es hat sich gelohnt.
Einen noch, wichtig!
Lasse Dich kompetent beraten, denn leider werden Einsteigern gerne die hoffnungslosen Grotten als das Gelbe vom Ei verkauft. Was dann idR in einem finanziellen Desaster und/oder in der totalen Frustration endet.
Viel Erfolg und Gruß vom Ostseestrand
der Erpel
Hallo Erpel,
vielen Dank für deine Ehrliche Antwort und den gute Tip. Ich wollte sowieso mir irgendwie einen Marine Gutachter mitnehmen, nur weiß ich nicht wo man so einen findet, was der kostet und ob der dann auch überall hin kommt. Oben rum am Boot Trau ich mir zu alles wieder schön zu machen, aber wenn weiche Stellen oder gar Osmose den Bootskörper betreffen, dann bin ich raus. Denn dazu fehlt mir komplett die Erfahrung und auch die Lust!
Wer Schreibfehler findet, darf die behalten

Beiträge: 1 646

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. Juli 2019, 15:26

Moin Johannes, herzlich willkommen!
Für Deine neuentdeckte Art der Fortbewegung wünsche ich Dir stets den richtigen Wind und die berühmte Handbreit...! F.
PS: Was ist eine "Endschleunigung"?

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 8 230

Bootstyp: Traditionssegler Dehler 35 SV

Heimathafen: Wülfel

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. Juli 2019, 15:44

Was ist eine "Endschleunigung"?

Moin Fiete,
das ist sowas Ähnliches wie ein Standart, nur halt eben genau anders herum. ;)

Grüße
Uwe
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

Sander 850

Admiral

Beiträge: 878

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

9

Samstag, 20. Juli 2019, 16:19

Schau dir mal an wie 25 Fuss mit Festkiel auf dem Trailer aussehen. Das ist schon heftig, auch von der Höhe. Damit durch die Gegend zu fahren muss man wollen und können. Da hat man schon ein stattliches Gespann zu bewegen dass auch noch einen ungünstigen Schwerpunkt hat.

Ich persönlich wollte damit nicht über/durch die Alpen.


Hier werden zwar einige rotieren aber bei dem Anforderungsprofil würde ich über ne Mac Gregor 26 nachdenken.

10

Samstag, 20. Juli 2019, 17:29

Bj. ab1986 für ca. bis 5000€ mit guter Ausstattung


Schmink's Dir ab, mit Trailer ohnehin. (Ein gebrauchter Trailer in der Größenordnung liegt allein mit ca. 2.5k€ auf der Preisliste.) Was nicht bedeutet, dass Du nicht mit ca. 5k€ loslegen könntest. Aber wohl nicht mit dem Baujahr. Bei 5k€ ohne Trailer, Bj ab Ende der 1970er, lässt sich sicher etwas finden.

Hier eine 22' Dehler für 6.5k mit Trailer und AB: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…3973405-211-473?
Allerdings offenbar verbastelt (ich lese den Hinweis auf "Festballast" so, dass da nachträglich umgebaut wurde), originale 22er kosten in der Regel mehr. Aber 6.5 sind eben auch mehr als 5k€.


Vielleicht eher Außenborder und Festkiel?


Ja, das könnte besser klappen. AB ist hier ohnehin die bessere Wahl.

11

Samstag, 20. Juli 2019, 19:21

Oben rum am Boot Trau ich mir zu alles wieder schön zu machen, aber wenn weiche Stellen oder gar Osmose den Bootskörper betreffen, dann bin ich raus. Denn dazu fehlt mir komplett die Erfahrung und auch die Lust!

Auch eine Osmosesanierung ist durchaus in Eigenarbeit machbar. Es ist auch kein Hexenwerk, sonder eher die Frage einer kompetenten Beratung und der richtigen Materialien.
Übrigens, ist mir nicht bekannt, dass jemals ein Schiff auf Grund eines Osmoseschaden auf Tiefe gegangen ist. Mit dem Wort Osmose wird viel Geld verdient. :D

mona

Lotse

Beiträge: 1 493

Wohnort: Boffzen

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Spanien 17487 Empuriabrava Girona N42.14,58° E3.07,35°

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. Juli 2019, 21:30

Hier werden zwar einige rotieren aber bei dem Anforderungsprofil würde ich über ne Mac Gregor 26 nachdenken.
Da knurrt selbst der Blindenhund HI.
Gruß SY mona Willi

13

Samstag, 20. Juli 2019, 21:56

Da knurrt selbst der friedlichste Bordhund. :rolleyes:

Sander 850

Admiral

Beiträge: 878

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. Juli 2019, 23:25

Faß Bello Faß - man muss nur den Knochen hinwerfen :D :D :D

Aber im ernst. MacGregor heißt wenns ungemütlich wird wirfst du den AB an und ab nach Hause in Gleitfahrt...

Aber sicherlich werden die Spezies jetzt berichten wie sie ihre 3 Tonnen Yachten jedes Jahr tausende Kilometer durch Europa trailern, rüclwärts in die kleinste Parklücke einparken, durch engste Gassen manövierren um dann bei Windstärke 11 jeden Sturm draußen auf offener See abzuwettern.

15

Sonntag, 21. Juli 2019, 09:21

Moin Johannes, herzlich willkommen!
Für Deine neuentdeckte Art der Fortbewegung wünsche ich Dir stets den richtigen Wind und die berühmte Handbreit...! F.
PS: Was ist eine "Endschleunigung"?
Unter Motor kannst du noch“schnell“ wo hinfahren um was auch immer zu erledigen, und man will auch immer zügig von A-B, zumindest ging es mir so. Unter Segel ist das alles nicht mehr so wichtig, du lässt dich vom Wind von A-B bringen und die Zeit läuft viel langsamer. Das ist für mich Entschleunigung. Sorry Schreibfehler im Haupttext
Wer Schreibfehler findet, darf die behalten

spliss

Hafensänger

Beiträge: 1 136

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. Juli 2019, 09:31

Mac Gregor ? Dann kann man Mast und Segel auch gleich weglassen und weiter MoBo fahren.... :mosking:

Btw.: für Mac Gregor existieren speziell angepaßte Trailer.
nix für ungut, spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

17

Sonntag, 21. Juli 2019, 09:46

Wie gesagt, ich habe keine Ahnung, und eine Friendship gefällt mir von der Raumaufteilung (nur Bilder gesehen), zudem ist die Länge 22-25 Fuß auch nur eine Angabe wo ich mir dachte da ist einiger Maßen Platz und du bist nicht jeder Welle voll ausgeliefert. Erfahrung von meinen Sportboot Urlauben in Kroatien. Bei unserem ersten Boot (4.5m) da bist in jedes Wellental gefahren und ab zuletzt ( 7m) bist über die Täler drüber!
Darum bin ich ja hier im Forum um mich auch ein wenig als „Jungfrau“ beraten zu lassen. Ich danke Euch um jede Ernsthaften Rat.
Was haltet ihr hiervon: https://de.rubrikkgroup.com/boote/Aagb7D…wk3j1yzIFAAABhA
Wer Schreibfehler findet, darf die behalten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Boar Hunter« (21. Juli 2019, 10:26)


18

Sonntag, 21. Juli 2019, 10:39

Da hat sich offenbar lange niemand mehr darum gekümmert, steht ja auch in der Anzeige. Trotzdem kann die Substanz ok sein, dann wäre es ein gutes Angebot. Allerdings scheint evtl. Wasser in die Kajüte gekommen zu sein und ggf. da auch gestanden zu haben (letztes Bild innen, nach dem Echolot-Bild). Prüfen.

Mit Trailer (+ TÜV) etc. schrappst Du dann gerade über die 5k€-Kante, mit Benzin-AB und Spi bist Du dann bei marktüblichen 6k€. Warum nicht, ansehen würde ich das Boot auf jeden Fall, wenn für Dich 22' und Festkiel ok sind. Achtung: Ob Du mit einem Festkiel über die Alpen möchtest. musst Du entscheiden.

19

Sonntag, 21. Juli 2019, 13:14

vielleicht wäre ja so etwas was?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…14566-211-20954


offenbar sehr viel aktueller, log lot statt urmelalt wohl aktuell und eben belebt.
bei dem link von dir hätte ich Bauchweh, das ist ne Baustelle. auf dem Foto vom Bug würde ich bei der Besichtigung die blaue stelle beachten. nur schlecht haftendes Antifouling oder schabspur vom Steg? alles holz muss mindestens gemacht werden, auch innen am Niedergang, das ist nicht mit eben ölen getan, das muss komplett bearbeitet werden. ebenso das unterwasserschiff, nicht eben überpöhnen, wenn es richtig werden soll muss es runter. Es sei denn Du stehst nicht auf möglich gut und original sondern sagst Hauptsache hält und schwimmt
Handbreit
paulemeier1

20

Sonntag, 21. Juli 2019, 19:02

Beide Schiffe sind richtig gute Angebote, da können sich Besichtigungen lohnen.
Favorisieren würde ich die Friendship, das wäre me das bessere Boot.
Anschauen, wenn es in einem annähernd akzeptablen Zustand befindet einfach mal ein "angemessenes" Angebot machen.
Sollte es abgelehnt werden im Oktober/November noch mal anrufen.
Bei einigen Verkäufern dauert es einfach länger bis sie in der Realität ankommen. Da sollte man ihnen die Zeit lassen und bei den Verhandlungen immer durchblicken lassen, dass man sofort und auf der Stelle zahlen könnte und man sie doch von einer Last befreit. :D
Noch mal zur Erinnerung, nehme externen Sachverstand mit. Zwei erfahrene Segler reichen, ein Gutachter lohnt sich bei der Kaufsumme nicht.
Bedenke und den Trailer wieder flott zu bekommen setzen mal 300,- , vorausgesetzt die Papier sind vollständig. Die ABE muss vorhanden sein, sonst wird die Sache recht teuer. Bei dem AB-Motor gehe von Vollschrott aus und lassen Dich angenehm überraschen. Aber bei einen uralten Zweitakter der mindestens 15 Jahre steht würde ich keine Hoffnung investieren.
Auch würde ich dem Verkäufer über das durchaus auch interessante Angebot der BAV informieren. Da hat der Trailer eine gültige HU und ist zugelassen, das Boot schwimmt und ist segelfertig. Anschauen würde ich es mir auch.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 546   Hits gestern: 2 803   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 895 978   Hits pro Tag: 2 345,28 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 17 621   Klicks gestern: 20 875   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 581 504   Klicks pro Tag: 18 481,4 

Kontrollzentrum