Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »riwa-bodensee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Bootstyp: 420er

Heimathafen: Langenargen

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. Oktober 2019, 14:52

Welcher Bootstyp und Lukentyp?

Hallo Bootskenner,

kann mir jemand sagen um welchen Bootstyp es sich handelt? Die Decksluke soll erneuert werden. Kennt jemand den, oder einen Hersteller für die tiefgezogene Lukenhaube?

Danke im Voraus für euere Unterstützung!

Danke und Gruß
Roland
»riwa-bodensee« hat folgende Dateien angehängt:
  • Bootstyp_unknown.PNG (921,09 kB - 59 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. November 2019, 08:18)
  • Luke_unknown.PNG (921,07 kB - 60 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. November 2019, 08:18)

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 8 398

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Wülfel

Im Marktplatz: 11

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. Oktober 2019, 15:30

Moin Roland,

die Luke sieht sehr nach Wohnwagen bzw. Wohnmobil aus. Wenn es bisher gereicht hat, suche mal beim einschlägigen Fachhandel dieser Branche. Ein Klappluk für ein Segelboot einzubauen bedeutet sicher etwas mehr Anpassungfsarbeit am Decksdurchbruch, ist aber wahrscheinlich hinterher auch ein klein wenig besser.

Zum Bootstyp kann ich leider nichts beitragen.

Uwe
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

x-molich

Seebär

Beiträge: 1 329

Schiffsname: Martha

Bootstyp: Molich-X-Meter

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. Oktober 2019, 17:38

Hi,
ich habe so eine ähnliche Luke bei der Serendib IV gesehen, die in Svendborg liegt. War ganz erstaunt über die Bauform der Luke.
Ich könnte mir vorstellen, daß Tiefziehen von PMMA o. ä. früher auch zu den Fähigkeiten einer Werft gehörte. Möglicherweise gab es die Luke nur bei dieser Werft und die Chance, die heute noch zu finden ist bei null.
Grüße
Sascha
Umwege erhöhen die Ortskenntnis!

Beiträge: 1 293

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. Oktober 2019, 19:18

Ich würde das Luk mal bei Firmen zeigen, die Kunststoff zu erziehen.
Evtl. kann man ja vom alten Luk die Form nehmen.
Das wird aber sicher teuer.

Notfalls kann man das Luk aber ja auch nachlaminieren und dann in die obere Fläche ein Fenster einbauen?

Holger

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 228

Wohnort: S-H

Bootstyp: schifflos unglücklich

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Oktober 2019, 07:07

Werkzeughändler und - macher Firma Richter in Kiel macht sowas. Wellsee Gewerbegebiet. Die machen alles an Luken und Schotten in Plexi, Makrolon und Co. Bezahlbar.

Beiträge: 1 293

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Oktober 2019, 16:06

Nixxe, der TO ist wohl am Bodensee.
Da nützt Richter in Kiel nicht so viel.

Außerdem macht Richter nur eingeschränkt Bearbeitung.
Schon gar nicht tiefziehen.

Das wäre eher z.B. Firma Hinz in Wellsee / Kiel.
Mit denen hatte ich schon beruflich zu tun. Nützt dem TO aber auch nix.

Holger

x-molich

Seebär

Beiträge: 1 329

Schiffsname: Martha

Bootstyp: Molich-X-Meter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 07:35

In Konstanz gibt es eine Firma, die Sonderanfertigungen in Plexiglas machen. Finde die nur gerade nicht, aber der Fragesteller kann ja mal danach suchen.
Grüße
Sascha
Umwege erhöhen die Ortskenntnis!

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 228

Wohnort: S-H

Bootstyp: schifflos unglücklich

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 09:42

Ahh, ja.
Nun, Lucky LUKE vielleicht? ;) ;) ;)

x-molich

Seebär

Beiträge: 1 329

Schiffsname: Martha

Bootstyp: Molich-X-Meter

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 10:25

Zitat

Ahh, ja.

Nun, Lucky LUKE vielleicht? ;) ;) ;)

Ich habe nich gesagt, daß es ein Lukenhersteller ist, sondern ein Betrieb, der Sonderanfertigungen aus Plexiglas macht.
Aluplex
Wobei, ich würde mich zur Not ja auch daran versuchen, mit einer Holzform, einem Backofen und einer Vakuumpumpe bzw. Staubsauger selbst tief zu ziehen.
Grüße
Sascha
Umwege erhöhen die Ortskenntnis!

11

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 10:32

Vielleicht irre ich, aber auf dem Bild sieht das so aus, als wäre da unter der Luke eine ganz normale ebene Fläche im Deck eingeformt.

Dann wäre es möglich, dass da eine ganz normale, handelsübliche Luke draufpasst.
Also einfach mal einen zollstock dranhalten und dann in den Katalogen der einschlägigen Ausrüster (Gebo, Lewmar, etc) schauen, ob es da was passendes gibt.
Viele Luken haben keinen Flansch nach unten, müssen also von den Radien her nicht Millimetergenau zum Ausschnitt passen. Wenn, (so wi ich das auf dem bild zu erkennen glaube) ein relativ breiter, ebener Rand da sit, sollte sich eine passende Luke finden lassen.
Schöne Grüße,
Roman
A ship in a harbour is safe, but that is not what ships are built for !

Beiträge: 1 293

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 13:27

Das mit dem selber tiefziehen ist vermutlich nicht so trivial.
Mein alter Herr hat mal versucht, so einen transparenten Kunststoff zu biegen.
Nicht tiefziehen, nur biegen.

Das Material ist mehrfach beim Abkühlen gerissen.
Selbst bei sehr langsamer Abkühlung und so.

Holger

DieterRS

Salzbuckel

Beiträge: 3 233

Schiffsname: Poison Princes II

Bootstyp: Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 13:34

Warum tauscht man die Luke nicht einfach gegen was Modernes aus?
Das ist wahrscheinlich nen Nachmittag arbeit..
Ehrlich gesagt sieht die Jetzige eh schei..... aus.
Dieter

----------
Ich hab' gehört, Du triffst nicht mal das Wasser, wenn Du aus 'nem verdammten Boot fällst.

Beiträge: 1 293

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

14

Freitag, 25. Oktober 2019, 16:26

Wir haben bei uns auch mal ein modernes Vorluk eingebaut.
Aber wenn ich das Bild so sehe - das ist so ein charmantes altes Boot.
Ich finde, das Originalluk hat Charme und passt einfach.

Kompliment zu dem hübschen Boot.
Man muss nicht alles neu und modern machen, finde ich.

Holger

ArAl

Kapitän

Beiträge: 642

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: Elas

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

Heimathafen: Flensburg, Liegeplatz: Murter

Rufzeichen: DLKU

MMSI: 211810580

  • Nachricht senden

15

Samstag, 26. Oktober 2019, 10:25

Werkzeughändler und - macher Firma Richter in Kiel macht sowas. Wellsee Gewerbegebiet. Die machen alles an Luken und Schotten in Plexi, Makrolon und Co. Bezahlbar.
Unter der Adresse
https://www.bootsscheiben-profi.de/
hat die Firma Richter alle Infos.

Da würde ich einfach die Luke hinsenden und mit denen dann reden.

Dort steht nämlich:

"DER IDEALFALL
Sie schicken Ihre alte Scheibe, Luke oder Steckschott (ohne Rahmen, ohne Zubehör). Damit arbeiten wir am genauesten."

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 83   Hits gestern: 2 607   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 4 988 833   Hits pro Tag: 2 356,74 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 605   Klicks gestern: 16 130   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 101 256   Klicks pro Tag: 18 471,58 

Kontrollzentrum