Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Freitag, 8. November 2019, 09:03

Checkliste Schiffskauf

Hallo,

hat jemand eine Checkliste für den Bootskauf? So langsam wird es bei uns ernst. Die 1. Besichtigung haben wir schon hinter uns und am WE geht es wieder los.


@Mod: Ich hoffe, die Kategorie ist richtig. ansonsten bitte verschieben, Danke

Gruß
Charly
Törnberichte und mehr http://www.skippercharly.de

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 301

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1 z.Z. in Bau

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. November 2019, 09:53

Da kursieren einige Listen als Service im Internet:

Z.B. der Palstek hat sowas auf seiner Website, bei Boat24 gibt's Infos und - ich glaube - auch einige bekannte Versicherungsmakler und der ADAC - den ich garnicht mag - haben sowas als Hilfe.

Viel Erfolg!
Volker

vlinder

Seebär

Beiträge: 1 272

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. November 2019, 10:09

Bei der Maschine die Zugänglichkeit!!! aller wichtigen Servicepunkte ermitteln

Gruß
Jürgen

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 301

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1 z.Z. in Bau

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. November 2019, 10:17

Ich vergaß zu erwähnen:
Fürs vertragliche gibt's natürlich auch Musterverträge. Den von Pantaenius finde ich ganz gut.

Volker

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 014

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. November 2019, 10:51

den Mustervertrag von Pantenius find ich auch brauchbar, die Checkliste aus der Palstek ist ganz gut. Aber mach es dir nicht zu kompliziert. Dein Bauchgefühl bei der Besichtigung darf zwar nicht die Überhand gewinnen, ist aber neben der Checkliste schon wichtig. Ich wünsch dir viel Erfolg. Komm bald mit einem neuen Boot aufs Wasser.
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

6

Freitag, 8. November 2019, 11:20

Ein Boot möglichst spezifisch zu untersuchen, ist nach einer groben Übersicht viel zweckmäßiger. Es gibt bei vielen Booten typische Schwachpunkte. Ein untypischer, weil über sehr viele Typen verbreiteter, sind Wasserschäden am Ruderblatt. Du warst oder bis vielleicht noch an einer Bavaria 34 interessiert. Da muss man z.B. nicht auf eine quietschende Gaffel achten, aber vielleicht auf was anderes. Alle meine eigenen Boote sind in gutem bis spitzenmäßigem Zustand und trotzdem könnte ich Käufern Tipps geben, worauf sie achten sollten bzw. welche Reparatur wie teuer wird. Es gibt immer Punkte, die man bei einer 08/15-Durchsicht nicht finden kann - vor allem dann nicht, wenn Spuren beseitigt wurden. Das muss nicht unbedingt Täuschungsabsicht sein, auch übertriebene Reinlichkeit kann das tun. Das wird bei einer Bav nicht anders sein. Deswegen suchen, fragen und finden. Gabs hier im Forum da nicht mal was mit schlabbrigen, inkontinenten Relingstützen? Bereite den Kauf vor, als wärest Du Miss Marple. Freundlich aber wissend.

Chris

7

Freitag, 8. November 2019, 13:05

Wir haben für unsere Besichtigungen bzw. Vergleiche eine Liste mit 366 (!) Punkten, die wir prüfen. Diese sind aufgeteilt in 15 bereiche wie Deck.,Rumpf,Elektrik,Sicherheit,Heizung,ring,pantry,wohnen, Zubehör,navigation etc
Diese Liste haben wir uns ganz individuell erarbeitet.
Dabei sind allgemeine Schwachstellen und Ausstattungsdetails und qualitative Anforderungen.
Jeder Punkt wird mit Noten von 0 (nicht vorhanden über 1 (Austausch fast zwingend) bis 10 = super Top bewertet.
Bei massiver, aber zweckmäßiger Übererfüllung gibt es 12 Punkte.

Es kann sehr spannend sein diese genau zu bewerten und zu vergleichen. Oft ist es tatsächlich so, das sehr verschiedene Boote mit verschiedenen Schwerpunkten am Ende fast gleiche Punkte haben. Dann wird's schwer ;-)
Dann wäre zu eruieren, welches Boot mit weniger Aufwand verbessert werden kann.

Leider muss man sagen das gerade Boote die gut beim Wohnen abschneiden schlecht in konstruktiver Sicherheit sind oder beim Komfortverhalten in schwerer See.
Hier muss man einfach die Anforderungen entsprechend dem persönlichen Schwerpunkt setzen.
Einfach nur den Motor zu checken um evtl in Kürze eine Reparatur zu sparen wird meiner Meinung nach einem schiffskauf nicht gerecht .
Vorgefertigte Listen finde ich hier einfach nur schlecht.

Und trotzdem: auch der Bauch ist wichtig. Vertrauen zum Verkäufer und plausible Erklärungen auch für suboptimale Punkte und Infos machen viel aus!
Gruss
Ralph

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bonifacio« (8. November 2019, 13:25)


mimbeck

Bootsmann

Beiträge: 95

Wohnort: Hamburg

Bootstyp: Dehler Duetta 86 LS

Heimathafen: Grömitz

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. November 2019, 14:44

Mir haben die Listen beim ersten Bootskauf zwar etwas aber nicht viel gebracht. Nach nun zwei Jahren auf dem ersten eigenen Boot würde ich viele Dinge anders begutachten und beurteilen.

Bei zweiten Boot ist dann einfacher. Und da hört es sicher noch nicht auf :-)

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 228

Wohnort: S-H

Bootstyp: schifflos unglücklich

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. November 2019, 14:54

Einfacher wird es, wenn man den Bootstyp schon kennt, den man sich wünscht. Dann muss man nur noch ein Exemplar finden, dass ins Budget passt, segelt, vielleicht in der Nähe zu erwerben ist (klar kann man in Neuseeland 2,99 € sparen....).Und der Funke muss überspringen. Das Boot findet einen, sagt man ja.
Irgendwas kann man immer mäkeln. Ist für Verkäufer oft anstrengend, wenn man auf einen Fusselsucher trifft. Fair soll es sein, und bei Gebrauchtbooten ist eben alles: gebraucht. Zur Not einen Gutachter beauftragen.

10

Freitag, 8. November 2019, 15:10

Ein Mini Cabrio wird niemals ein bequemes Reisewagen sein.
Eine s Klasse kein Kurvenkratzer.

Setzt euch hin und macht eure Liste was euch wichtig ist.
Bedenkt jedes kleinste Detail. Wie ihr euch bewegt.. wie ihr ruht..was euch nervt was ihr genießt...

Das kann sehr weit gehen...ich z.b. kann gerne Stunden und tagelang Motoren wenn mir die lautmalerei gefällt. Ich kann süchtig sein nach dem Klang eines bestimmten Diesels aber in Sekunden völlig genervt von einem anderen.

Dann lest den Baader und principles of Yacht Design ..dann wisst ihr welches Bootdesign am besten eure Wünsche erfüllen kann.
Und dann zieht ihr los und prüft die Kandidaten ob sie die vermuteten Kriterien auch erfüllen.

Wenn ihr seltene Dinge wünscht wird der ölende Motor kein ko Kriterium mehr sein.
So findet man sein traumboot.
Nicht in Katalogen und nicht auf Messen.
Gruss
Ralph

ex-express

Seebär

Beiträge: 1 329

Schiffsname: Lulou

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Flensburg

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. November 2019, 15:15

Hatte bei meinen Bootskäufen auch immer Listen dabei und nie benutzt.
Das Wichtigste war für mich, neben dem allgemeinen Pflegezustand und der Ausrüstung, der Geruch unter Deck. Aus ein paar Booten, die augenscheinlich ganz gut aussahen, bin ich sofort wieder raus, weil sie komisch und teils leicht säuerlich rochen. Dann kommt das gesunde Bauchgefühl und dann wurde gekauft. Habe noch nie daneben gegriffen.

12

Freitag, 8. November 2019, 15:20

Hatte bei meinen Bootskäufen auch immer Listen dabei und nie benutzt.
Das Wichtigste war für mich, neben dem allgemeinen Pflegezustand und der Ausrüstung, der Geruch unter Deck. Aus ein paar Booten, die augenscheinlich ganz gut aussahen, bin ich sofort wieder raus, weil sie komisch und teils leicht säuerlich rochen. Dann kommt das gesunde Bauchgefühl und dann wurde gekauft. Habe noch nie daneben gegriffen.



Absolut!
Nase ...und auch ohren... sind sehr gute Indikatoren!
Gruss
Ralph

Beiträge: 77

Wohnort: Hessen

Schiffsname: La Guapa

Bootstyp: Hanse 315

Rufzeichen: DK8597

MMSI: 211695470

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. November 2019, 16:13

Hier eine recht umfangreiche Checkliste: https://www.boat24.com/pdf/vorlage/Checkliste_Bootskauf.pdf

Hier noch ein paar Tipps die man sich ruhig durchlesen kann. https://www.boat24.com/de/src/vorbereitung/
Unsere schöne: http://la-guapa-sy.de/

uli2606

Smutje

Beiträge: 14

Bootstyp: Bavaria 36 Holiday

Heimathafen: Monfalcone

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. November 2019, 18:46

Hallo! Hatte als Grundlagen den "großen Boots Check" von Delius Klasing und auf Basis dessen meine eigene Liste. Nichts desto trotz spielt bei mir das Bauchgefühl und meine 5 Sinne auch immer eine große Rolle ;) ! Lg

vlinder

Seebär

Beiträge: 1 272

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. November 2019, 19:09

und viele Fotos machen,damit um zu Hause in Ruhe alles noch einmal zu rekapitulieren

Lille Oe

Seebär

Beiträge: 1 336

Wohnort: noch bei Hannover

Schiffsname: Caritas

Bootstyp: HR 36

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DH 2503

MMSI: 211785650

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. November 2019, 19:35

das Bauchgefühl und meine 5 Sinne


genau das isses

handbreit
Frank :rolleyes:

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 85   Hits gestern: 2 567   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 4 991 402   Hits pro Tag: 2 356,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 480   Klicks gestern: 15 332   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 116 463   Klicks pro Tag: 18 470,34 

Kontrollzentrum