Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

robin.p

Leichtmatrose

  • »robin.p« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Wohnort: Böblingen bei Stuttgart

Bootstyp: Happy Cat Evo

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. Mai 2019, 23:15

Welche Akku-Luftpumpe??

Hallo zusammen,

könnt ihr mir eine Akku-Luftpumpe empfehlen, aufladbar mit 12V/230V, mit deren Hilfe sich der Evo gut aufblasen lässt?

Per Hand ist das wohl das einzige was den Spaß trübt, war fertig wie ein Schnitzel nach dem Aufblasen mit 4l Pumpe... :(
VG Robert

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 17 805

Wohnort: S-H

Bootstyp: grinde

  • Nachricht senden

2

Samstag, 18. Mai 2019, 07:59

Frag doch mal bei dem Verkäufer nach.
Oder in einem I-SUP shop. (getupstandup in Kappeln z.B.)
Deshalb hab ich mein Schlauchboot weggeschmissen und mir mir ein Hardboard SUP zugelegt.
Ansonsten: Kompressor aus dem Baumarkt.
Kein Übel ist so groß, dass es nicht von einem neuen übertroffen werden könnte. (WB)

Topspin

Kapitän

Beiträge: 756

Wohnort: Kewarra Beach (Cairns, Australia)

Schiffsname: Milonga

Bootstyp: MASRM 720

Rufzeichen: MO714Q

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. Mai 2019, 08:15

Schau doch mal, welche Marke Dein Akku-Schrauber ist und ob es für den Akku einen Kleinkompressor gibt. Ansonsten Makita MP100DZ, kostet hier um die 100$

https://www.makita.com.au/products/power…2v-max-inflator

Oder ein Kabel vom Auto legen und einen handelsüblichen 12V Kompressor für Reifen nehmen. Ich hab so einen im Auto und schon mehrfach gebraucht.
Dauert beim Schlauchi halt etwas länger und ist auch ekelhaft laut.....
Alternativ einen größeren Motor-Kompressor.


-Richard
Now.... bring me that horizon! (J.Sparrow)

hors

Leichtmatrose

Beiträge: 40

Wohnort: SH

Bootstyp: Leisure 22

  • Nachricht senden

4

Samstag, 18. Mai 2019, 08:28

Wer "der Evo" ist weiß ich zwar nicht, aber Luftpumpen gibt es 2 Typen von., die, welche viel Volumen schaffen und welche für höheren Druck. Du brauchst wohl eine Volumenpumpe.
Ich habe eine Akkupumpe von Einhell, die kann man umschalten auf die jeweils benötigte Art und sie macht beides allerbest.

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 537

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

5

Samstag, 18. Mai 2019, 11:01

das gleiche Teil habe ich auch und bin sehr zufrieden. Allerding laut und man sollte den größeren Akku dazu nehmen. Preis im Versandhandel ca 65 €
»Schoner« hat folgende Datei angehängt:
Gruß


Volker


curt55

Salzbuckel

Beiträge: 1 962

Schiffsname: DoubleFun

Bootstyp: Malö 40

Heimathafen: Hooksiel, WSV

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. Mai 2019, 11:43

Moin,

ich habe dieses Teil und bin eigentlich auch zufrieden damit. Mit der Volumenpumpe ist mein 2,0m Schlauchboot in ca. 1 Min,. aufgepumpt. Der Akku hält erstaunlich lange.

LG, Curt W.

mimi.

Bootsmann

Beiträge: 157

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Grabner happy cat ultraligt

  • Nachricht senden

7

Samstag, 18. Mai 2019, 21:04

Hallöchen,

also ich hab diese hier : https://www.orange-marine.de/luftpumpen/…AyABEgKJ8PD_BwE

funktioniert bei mir schon seit gut 6 Jahren ohne ausfälle bei Kajak und Schlauchkat .

Die Kollegen vor mir haben keine Ahnung von den Gummiwürsten der Schlauchsegler ! :D :D :D


Gruß Mirko


Catcharly

Leichtmatrose

Beiträge: 37

Schiffsname: Sujola

Bootstyp: Hc EVO

Heimathafen: Garage

  • Nachricht senden

8

Samstag, 18. Mai 2019, 22:01

Seit 3 Jahren habe ich die Bravo BTP 12 in Betrieb und ich bin sehr zufrieden damit. Im Kompressormodus, der sich bei etwa ab 0,1 bar dazuschaltet , ist die Pumpe jedoch relativ laut, und man möchte ja möglichst nicht als Ruhestörer auffallen. Die Lösung war für mich, die Pumpe einfach in einer alten Ledertasche zu betreiben, wodurch die Geräuschkulisse in einem erträglichen Rahmen bleibt. Einen nützlichen Aspekt der Bravo sehe ich zudem in der verstellbaren Abschaltautomatik. So kann man nebenher in aller Ruhe andere "Aufbauarbeiten" verrichten.

Grüße aus dem Schwarzwald

Charly

seefart

Moses

Beiträge: 8

Wohnort: München

Bootstyp: Grabner Happy Cat Evo

  • Nachricht senden

9

Gestern, 01:12

Scoprega Turbomax

Ich blase meine Hurricane Rümpfe mit der Bravo/Scoprega Turbomax auf. Die BTP12, die ich vorher hatte, ist leider auf Grund eines Montagefehlers durch den
Hersteller verreckt; ich hatte es erst nach Ablauf der Garantie gemerkt. Die Turbomax ist solider aufgebaut, vergleichsweise leise (keine separate Kompressorstufe) bläst aber nur bis 0,25 Bar, die letzten 0,05 gibt es von Hand. 1000 Liter pro Minute (lt Hersteller) ist 100x so viel wie das oben genannte Makita-Ding. Ich betreibe die Pumpe mit einem selbst gelöteten LiFePO4 Akku, weil da ordentlich Ampere verbraten werden.
Gruss Martin

KlausM

Leichtmatrose

Beiträge: 45

Wohnort: Wilhelmshaven

Bootstyp: Feldkamp s90k und O-Jolle

Heimathafen: Wilhelmhaven

  • Nachricht senden

10

Gestern, 19:28

Vorschlag: Die Besitzer von elektrischen Luftpumpen schreiben bitte nicht nur, ob sie zufrieden sind bzw. waren oder auch nicht, sondern auch, wie lange ihre bevorzugte oder auch nicht bevorzugte Pumpe zum Aufblasen des Rumpfes braucht.

So habe ich "blauäugig" eine Quick-Pumpe von Coleman gekauft, die gem. Produktbeschreibung ja knapp 400L pro Minute pumpen können soll. Glaubte ich doch wirklich, sie könne das und ein Schwimmer sei nach 2 - 3 Minuten voll. War wohl nichts X( . Ein Telefonat mit einem Vertreter des Herstellers brachte die Information, dass sie für so etwas auch nicht gedacht sei. Sie soll ja nur Spielzeug oder Luftmatratzen aufblasen können.

Leider habe ich als "Vorschläger" selbst noch keine Pumpzeit genommen, werde das aber demnächst machen. Andere können sich ja beteiligen und irgend jemand macht mal eine Übersicht.

Beiträge: 104

Wohnort: Sinsheim

Bootstyp: Boreal 44

Heimathafen: Tréguier (temp)

  • Nachricht senden

11

Gestern, 19:36

Deine Coleman Pumpe liefert diese Leistung sicherlich ohne Druck. Sprich kein Widerstand. Ist ein besserer Haarföhn. Du benötigst aber eine Pumpe die ab einem gewissen Druck in den Kompressor Modus schaltet. Die Bravo Pumpen sind empfehlenswert. Unsere (Typ weiß ich nicht aber hat vor ca. 6 Jahren 200,- gekostet) liefert eine super Performance für Schlauchboot (Zodiak), Kajak und Kinder-Planschbecken. Auch Auto- und Fahrräder gehen damit wunderbar.
https://www.msf.org donner est plus

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 152   Hits gestern: 2 768   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 533 949   Hits pro Tag: 2 344,13 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 272   Klicks gestern: 19 820   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 237 050   Klicks pro Tag: 18 735,2 

Kontrollzentrum