Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Beiträge: 103

Wohnort: Schleswig Holstein

Bootstyp: Grabner Happy cat evolution

  • Nachricht senden

5 281

Dienstag, 8. Mai 2018, 22:20

Ich muss mal blöd fragen:
Meinst Du das Kenterschutzkissen oder die neue Kenterboje von grabner. Ich vermute, wenn Du das Kissen meinst, dass Du es mit Deinem Smart cat getestet hast.

Wäre ja wichtig zu wissen, da wir ja alle unterschiedliche Schlauchis fahren und die auch unterschiedlich reagieren.

Damit man Deine Aussage auch richtig einordnen kann.

Gruß Carsten

erl

Smutje

Beiträge: 21

Wohnort: Nijmegen

Bootstyp: HCE

  • Nachricht senden

5 282

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:20

Hi alle,

so...heute bei Kaiserwetter konnte ich endlich mal das Kenterschutzkissen (s.o.) testen. Für eine mutwillige Kenterung mittn im See war mir as Wasser noch zu kalt, aber im Flachwassr hat man auch gesehn: Auftrieb ist völlig ausreichend, auch wenn man den Mast unter Wasser drückt, kommt er wieder hoch. Aufrichten ein Kinderspiel. Auf zum Quatsch machen! 8o

Viele Grüße,
Holle
Gut dass es arbeitet.Ich dachte mir auch es selber zu machen für meinen HCE und werde einem boot boje gebraugen von 24x70cm.
Damit ich ungefähr dieselbe umfang habbe als der "250,- euro" boje.
»erl« hat folgende Datei angehängt:
  • drop-fender.jpg (11,17 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Juli 2018, 23:49)

Beiträge: 10

Schiffsname: unthinkable?

Bootstyp: HCE

  • Nachricht senden

5 283

Montag, 14. Mai 2018, 20:05

Treibanker beim Kentern?

Moin, nun haben auch wir unsere erste unfreiwillige Kenterung mit dem Schlauchkat bei etwas mehr Wind erlebt. Dazu ein paar Gedanken: Der Kat ist schnell durchgekentert, was aber sehr angenehm ist, da man eine schöne Plattform hat um sich erstmal zu sortieren. Der Bug war auch schnell in den Wind gedreht und zu zweit ließ sich das Boot problemlos aufrichten. Da dabei aber niemand mehr am Bug hing, drehte es sich mit dem Trampolin schnell quer zum Wind und hat, als es komplett aufgerichtet war Fahrt aufgenommen, da das durchgelattete Groß, blockiert durch die Wanten, eine schöne Segelfläche bot. Da wir beide an der Kenterleine hingen hatten wir das zum Glück schnell unter Kontrolle. Trotzdem etwas unschön. Nun kam mir der Gedanke, die Person vorne am Bug durch einen Treibanker zu ersetzen. Der wiegt nix, lässt sich gut verstauen und sollte den Bug im Wind halten, falls das nicht klappt bremst er zumindest die Fahrt. Hat das schonmal wer ausprobiert, funktioniert das oder hab ich da irgendwo einen Denkfehler? Oder habt ihr das Problem gar nicht?
Viele Grüße
Nico

Holle10

Bootsmann

Beiträge: 154

Wohnort: Ehningen

Bootstyp: Smartkat

  • Nachricht senden

5 284

Samstag, 19. Mai 2018, 16:41

Nochmal Kenterboje

Hallo Erl,

also in Grabner Worten habe ich eine Kenterboje gebaut (permanent aufgeblasen, nicht selbstaufblasend). Das Ding ist etwas kleiner, ca. 50-60*25 und hat rechnerisch 13L Auftrieb. Es ist damit etwas kleiner als das Grabner Teil, reicht aber für (den kleineren + leichteren) Smartkat vollkommen. Ob es für den Evo/Hurricane reicht, kann man nur austesten. Allerdings ist durch den 7m Mast ja auch der Hebel nochmal größer.
Solche Fender hatte ich erst auch im Blick, aber das hat 2 Nachteile:
- Verbraucht zusätzlichen Platz, läßt sich nicht zusammenfalten
- Montage auf dem Mast?! Man könnte mit Klett- oder Spanngurten arbeiten, aber das sierht nicht so toll aus. Die Traithlonboje hat halt den großen Vorteil, dass unten 2 stabile flache Laschen angeschweißt sind.

Viele Grüße,
Holle

Beiträge: 103

Wohnort: Schleswig Holstein

Bootstyp: Grabner Happy cat evolution

  • Nachricht senden

5 285

Samstag, 19. Mai 2018, 21:59

Treibanker

Hi Nico,
ja das Durchkentern geht schnell. Das Aufrichten zu zweit ist kein Problem, da sind wir uns auch einig. Nur alleine wird es zu einem Problem. Das was Du erlebt hast, ist der Grund warum man nach einer Kenterung nicht von hinten auf den Kat wieder aufsteigt sondern von vorne. Bedeutet, wenn Ihr zu zweit Kentert muss sich einer im Bugbereich aufhalten!!! Eigentlich benötigt man keinen Treibanker zumal der sich dann super im Mittelschwert verfängt!

Gruß Carsten

Beiträge: 10

Schiffsname: unthinkable?

Bootstyp: HCE

  • Nachricht senden

5 286

Samstag, 19. Mai 2018, 23:03

Moin Carsten,
danke für die Rückmeldung :) Über den Bug wieder einzusteigen ist völlig klar, wäre gar nicht auf die Idee gekommen, das anders zu machen. Das Problem war eher die Zeit zwischen dem fertig Aufrichten (beide im Wasser am Want) und dem Einsteigen am Bug. Da bestand die Verbindung nur durch die Kenterleine, das Boot drehte schneller weg als einer von uns zum Bug kam. War durch ne etwas unglückliche Verletzung allerdings auch unter erschwerten Bedingungen. Ich kenne es sonst von Festrumpfkats oder Jolle, aber nie hatte ich dieses extreme Drehproblem. Wir werden's wohl nochmal üben, um das beim nächsten Mal besser zu lösen.

Habt ihr die Kenterleine vor oder hinter dem Want?

EDIT: Nachdem ich nochmal drüber geschlafen habe: Beim Festrumpfkat waren wir nach dem Aufrichten zwischen den Rümpfen und damit schnell beim vorderen Beam. Das möchte ich beim Schlauchi mit dem Mittelschwert und den ganzen Abspannungen aber nicht unbedingt probieren. In der Jolle konnte man vom Schwert ja direkt wieder einsteigen, da gab es das Problem also auch nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »unthinkable?« (20. Mai 2018, 10:29)


Beiträge: 103

Wohnort: Schleswig Holstein

Bootstyp: Grabner Happy cat evolution

  • Nachricht senden

5 287

Montag, 21. Mai 2018, 14:10

Hi Nico,
um Deine Frage zu beantworten, wir fahren unsere Aufrichtleine vor den Wanten am Mastfuß angeschlagen.

Wenn das Wasser wärmer ist, stehen auch bei uns dieses Jahr dieverse Kenterübungen an, da wir auch einiges was im Winter hier besprochen wurde ausprobieren wollen.
Wenn das Wetter so bleibt wird es im Juli damit losgehen.

Gruß Carsten

Beiträge: 10

Schiffsname: unthinkable?

Bootstyp: HCE

  • Nachricht senden

5 288

Montag, 21. Mai 2018, 15:09

Hi Carsten,
um Deine Frage zu beantworten, wir fahren unsere Aufrichtleine vor den Wanten am Mastfuß angeschlagen.
das könnte für uns schon die Lösung sein. Wir hatten die Leine hinter den Wanten, damit kann sie nicht frei nach vorne drehen, sondern hängt am Want und zwingt quasi das Boot, sich entsprechend auszurichten. Und gleichzeitig kann man sich, wenn die Leine vor den Wanten läuft auch beim Aufrichten schon auf dem Schwimmer weiter zum Bug orientieren. Das wird bei Gelegenheit ausprobiert :)

LG Nico

KlabauterR

Kapitän

Beiträge: 657

Wohnort: Steinfurt

Schiffsname: Drake

Bootstyp: Ducky 17

Heimathafen: Garage

  • Nachricht senden

5 289

Samstag, 9. Juni 2018, 09:17

Die Katamarane "Vitamin" (Sport) und "Caravan" (Reisen) aus Russland:

http://shtilu.net/

https://www.youtube.com/watch?v=tjU1K7XXGvs

Die Firma produziert offenbar auch Ersatzteile für den Prostor.

Ralph
Plauer Segelwoche , offener Treff für zerlegbare Segelboote aller Art am Plauer See in MeckPomm auf dem Naturcampingplatz ZWEI SEEN, Waldchaussee 2, 17209 Zislow. Immer in der 38. Kalenderwoche des Jahres. www.plauer-segelwoche.de

5 290

Montag, 25. Juni 2018, 11:44

Ich bin neu hier und bin gerade auf der Suche nach Zubehör für meinen neuen HCH. Gerne hätte ich einen Pinnenfeststeller. Auf der Grabner HP steht dieser aber nur für den HCE und Neo aber nicht für den Hurricane. Ansich spricht doch nichts dagegen, dass dieser auch an den HCH montiert werden kann... oder doch? ?(

Danke schonmal für Eure Hilfe :)

KlabauterR

Kapitän

Beiträge: 657

Wohnort: Steinfurt

Schiffsname: Drake

Bootstyp: Ducky 17

Heimathafen: Garage

  • Nachricht senden

5 291

Mittwoch, 27. Juni 2018, 12:04

Hallo,

das ist wohl eher ein Spezialthema für den Happy Cat Trööt, oder? -

Ich versuche Deine Frage zu beantworten, weil sich kein anderer meldet.

Beim jüngsten HC Modell, dem Hurricane, wurden optional Hecktraverse und Hecktrampolin vorgesehen. Mit Rücksicht auf dieses Zubehör stand der abgedeckte Ausleger zum Festsetzen nicht mehr wie bei Evo und Neo uneingeschränkt zur Verfügung. Zumindest auf der Messe BOOT war bei Erstvorstellung des Hurricane eine Hilfskonstruktion zu sehen. Soweit ich mich erinnere war sie an einer Durchführung im Hecktrampoline zum Ausleger angeschlagen. Mit diesem behelfsmäßig wirkendem Ersatz ließ sich der Winkel der Pinne aber nicht mehr wie bei den früheren Modellen Evo und Neo rastend festsetzen. -

Forumist Gummirakete hatte hier im Forum mal eine einfache Feststellerkonstruktion vorgeschlagen. Die Pinne wird beidseitig im rechten Winkel mit Gepäcknetzspinnen festgesetzt. Das funktioniert in der Praxis besser als es sich anhört.

Ralph
Plauer Segelwoche , offener Treff für zerlegbare Segelboote aller Art am Plauer See in MeckPomm auf dem Naturcampingplatz ZWEI SEEN, Waldchaussee 2, 17209 Zislow. Immer in der 38. Kalenderwoche des Jahres. www.plauer-segelwoche.de

luketappe

Proviantmeister

Beiträge: 273

Wohnort: Franken

Schiffsname: Joe cool

Bootstyp: HC Evolution

Heimathafen: Garage

  • Nachricht senden

5 292

Mittwoch, 27. Juni 2018, 13:15

Nun, der von Grabner gelieferte Feststeller ist wenig praxistauglich. Das Ruder ist sehr gut wirksam und deshalb sind kleine Ausschläge schon viel.Dafür ist die Rasterung bei Grabner viel zu weit.Für ein paar Sekunden das Ruder loslassen ok, aber den Kurs halten zB zum Filmen oder Fotografieren unmöglich. Es geht aber ganz einfach.Ich habe das glaube ich mal im HC thread beschrieben. Querleine spannen und eine Schlaufe mit Prusikschlinge.Die lässt sich Milimetergenau verschieben.Wenn man die auf den Kurs feinjustiert (und das muss wirklich auf 5 MM genau sein) kann man ziemlich lange fahren ohne die Pinne anzufassen. Dann mal ne kleine Korrektur und weiter gehts. Die Kugel dient dazu die Schlaufe blitzschnell abzuwerfen wenn nötig. Funktioniert prima, kostet nix :Dindex.php?page=Attachment&attachmentID=223379
LG
Christian
happy mit dem Happy Cat Evolution

5 293

Freitag, 29. Juni 2018, 16:02

Super Danke euch 8o

Das sieht doch Klasse aus. Ich werde das mal probieren.

Rero

Matrose

Beiträge: 64

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Smartkat Racing

  • Nachricht senden

5 294

Montag, 9. Juli 2018, 10:59

Tegeler See

Hallo,

ich möchte den geschätzten Mitforisten wärmstens dieses Gewässer zum Befahren mit Gummigeschossen empfehlen..

Auf dem Teich kann man, obwohl nicht sehr groß, wirklich alles erleben.

Gruß

Robert

5 295

Dienstag, 10. Juli 2018, 21:10

Tegeler See

Hallo Robert,

welche Einsatzstellen kannst du am Tegeler See empfehlen? Würde da auch gerne mal meinen HC testen.

Viele Grüße
Frank

Rero

Matrose

Beiträge: 64

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Smartkat Racing

  • Nachricht senden

5 296

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:58

Reiswerder

Hallo Frank,

ich hab meinen Smartie am Reiswerder Strand aufgebaut und eingesetzt.

Direkt an der Bernauer Straße gibt es eine Einfahrt. Da darf man eigentlich nicht rein, aber ich hab die zum Ein- und Ausladen genutzt (dauert ja auch nur eine Minute) und dann das Auto an der Bernauer Straße geparkt.

Die leeren Taschen mit dem Landkrempel konnte ich bei der DLRG-Station lagern, nachdem ich freundlich angefragt hatte. Die Kollegen meinten "auf eigene Gefahr", womit ich kein Problem hatte.

Die DRLGler sind dann noch lustig mit ihrem Boot hinter mir hergefahren (auf der Suche nach Klienten?).Als ich die Tasche abgeholt habe, meinten sie noch "Kuhles Ding" und "Bis bald".

Zum Rein- und Raustragen hab ich Badegäste gefragt, die mir auch sofort geholfen haben, obwohl ich nicht am Strand eingesetzt habe, sondern am Hügel. Geht ja irgendwie immer.

Gruß

Robert

5 297

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:52

Reiswerder

Hallo Robert,

danke für den Tipp. Reiswerder hatte ich mir schon angeschaut, aber da war mir zu viel Trubel und die halb legale Anfahrt...
Hier müsste es auch ganz gut gehen: https://goo.gl/maps/LTbDL9ihXmJ2
Parken am der ehemaligen Gaststätte Terrassen am See und Aufbau auf der Wiese bei der kleinen Badestelle.

Ich war heute bei 1Bft auf dem Niederneuendorfer See. Aufgebaut habe ich bei der Badestelle Sandhausen. Wenn ich gerade nicht in einer Abdeckung war oder der Wind komplett eigeschlafen war, bin ich mit 5-10km/h gesegelt, insgesamt ca. 11km. War sehr chillig.



Hier meine Route:
»Frank63« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Frank63« (11. Juli 2018, 20:15)


Rero

Matrose

Beiträge: 64

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Smartkat Racing

  • Nachricht senden

5 298

Freitag, 13. Juli 2018, 13:10

Tegeler See

Hallo Frank,

ich hatte mit auch schonmal den Arbeiterstrand etwas nördlicher ausgeguckt. Parken kann man am ehemaligen Strandbad Tegel. Aber die Anfahrt ist schon länger für mich.

Der Nachteil ist aber (finde ich): Man muss die Engstelle bei Scharfenberg irgendwie meistern oder das Boot auf die Seite vom Strandbad rübertragen.

Trubel ging eigentlich, es sind aber auch Ferien :-)

Für mich gehr es jetzt erst einmal auf die Brandenburgischen und Mecklenburgischen Gewässer :D

Gruß

Robert

5 299

Freitag, 13. Juli 2018, 13:28

Tegeler See

Hallo Robert,

du kannst auch zwischen Scharfenberg und Baumwerder durch segeln, da kann dir auch kein Ausflugsdampfer entgegen kommen. ;)

Viele Grüße
Frank

Rero

Matrose

Beiträge: 64

Wohnort: Berlin

Bootstyp: Smartkat Racing

  • Nachricht senden

5 300

Montag, 30. Juli 2018, 16:31

Scharfenberg

du meinst durch die grüne Hölle?!

Nee im Ernst: ich hab die Stelle beim letzten Mal nicht gefunden (| beim nächsten Mal (also Samstag) hab ich ein Handy dabei.

Gruß

Robert

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 568   Hits gestern: 2 618   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 025 998   Hits pro Tag: 2 337,58 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 023   Klicks gestern: 18 360   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 766 714   Klicks pro Tag: 19 025,03 

Kontrollzentrum

Helvetia