Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

41

Montag, 30. Oktober 2017, 19:24

Sorry! Meint Ihr nicht Ihr solltet Euch etwas bremsen? Da wird einem ja übel wenn man sich das hier reinzieht!

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 447

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

42

Montag, 30. Oktober 2017, 20:07

Das ist so die Eigendynamik bei Threads, die um Unglücke in der Seefahrt gehen, kannste die Uhr nach stellen.
Da hat Jemand einen Fehler gemacht, vielleicht Warnungen in den Wind geschlagen, die Folge sind wohl 3 Todesopfer. Schrecklich.
Aber, Hand aufs Herz: Wer von uns hat so was nicht auch schon mal gemacht und dann evtl. nur Glück gehabt?
Gruß Thomas



Passionierter Segelsommerverbastler

43

Montag, 30. Oktober 2017, 20:14

Seeunfälle sind schon noch ein wenig etwas anderes als ein Unglück auf der Autobahn.
Hääähhh??? Tot ist tot, und Leichtsinn und Vorsatz bleiben Leichtsinn und Vorsatz. Egal, ob zu Wasser, zu Land oder zur Luft.
--------------------------
Ehrensenator im Bundesverband "Klare Worte statt gesülztes Gelaber" (BV KlaWo)

Beiträge: 1 791

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

44

Montag, 30. Oktober 2017, 23:29

Wir hatten den Fall bereits hier (...)

o.k., da kann ich deine (schroff wirkende) Reaktion nachvollziehen

JürgenG

Salzbuckel

Beiträge: 3 680

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 31. Oktober 2017, 02:13

Ich bin entsetzt! Vor drei Wochen erst ging es um einen anderen Unfall vor Marstal. Schon da wurde aufgrund dürftiger Faktenlage vermutet, be- und verurteilt. Hier wird jetzt kaum noch spekuliert, sondern alsbald der Bootsführer als Schuldiger ausgemacht. Ist ja auch ganz einfach: Wie konnte man nur bei der Wettervorhersage überhaupt auf den Gedanken kommen, aufs Wasser zu gehen? Und dann kann man ja einfach mal draufhauen. Jetzt aber bekommt es eine ganz neue Qualität:

Die Evolution sortiert gerne die Unwissenden und deshalb respektlosen aus.

Dieses Zitat ist das prägnanteste Beispiel, aber leider nicht das einzige unter 44 Beiträgen. Solche Aussagen sind an Respektlosigkeit kaum noch zu überbieten. Derartige Äußerungen angesichts tragischer Unglücksfälle stehen für grenzenlose Missachtung Anderer. Sicherlich muss niemand Bei- oder Mitleid für Menschen empfinden, zu denen keine persönliche Beziehung besteht. Möglicherweise wurde dieser Unfall auch tatsächlich durch den Bootsführer verursacht. Doch welches Recht maßt man sich hier an, ohne die genauen Fakten zu kennen, über andere Menschen zu richten und als Ergänzung durch die Wahl der Worte diese auch noch herabzuwürdigen.

Neulich ging es hier um den Umgangston. Hat wohl nichts genützt.

Grüße Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JürgenG« (31. Oktober 2017, 02:23)


Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 6 628

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 31. Oktober 2017, 06:11

Vllt. sollte man zukünftig zwei Post zu solchen Themen machen. Einem in dem man nur sein Mitleid beurkunden kann und darf, und einen zweiten nachdem der Bericht der BSU erschienen ist.

Wäre dann halt für einige etwas langweiliger.
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 9 646

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 31. Oktober 2017, 06:47

Leichtsinn und Vorsatz bleiben Leichtsinn und Vorsatz.

Ich will hier nicht den Krümelka**er geben... Aber nur um das klar zu stellen. Vorsatz bei einem Unfall wäre Mord oder Suizid.
Unfälle passieren nun mal. Meist aus Fahrlässigkeit, Leichtsinn oder einfach aus einer Fehleinschätzung. Niemand hier im Forum kann von sich behaupten, dass ihm das noch nie passiert wäre. Sehr oft rettet einen nur Glück oder man hat ein gutes Karma und einen Schutzengel.
Für die Hinterbliebenen ist es tragisch. Jemand hat seine Frau verloren und vielleicht auch eine Mutter oder Tochter. Das ist schlimm genug und wenn jemand verantwortlich ist, wird er es wissen und sich sein Leben lang Vorwürfe machen. Da ist es einfach überflüssig darüber zu debattieren, ob das nun ein großer Blödsinn war.
Mein Beileid den Angehörigen.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

pks

Lotse

Beiträge: 1 722

Wohnort: Mittelfranken

Bootstyp: ehemals: Conger - Friendship 25 HK - Compromis C999

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 31. Oktober 2017, 07:04

Ach Mario,

manchmal komm ich mir vor wie im kleinen Dorf in Gallien, da kommt so ein Seher und schon kloppen sie sich :(
Gruß aus Mittelfranken
Peter

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 9 646

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 31. Oktober 2017, 07:13

Ach Mario,
manchmal komm ich mir vor wie im kleinen Dorf in Gallien, da kommt so ein Seher und schon kloppen sie sich :(

Bei einem anderen als so einem traurigen Anlass - meinetwegen. Die Menschen sind nun mal sehr verschieden. :S
Man sollte sich immer vor Augen halten, dass auch Menschen auf dem Wasser unterwegs sind, die eben nicht alle seefahrerischen Weisheiten mit der Muttermilch aufgesogen haben. So, wie unsere Oberg´schaftigen hier im Forum. Und dann eine Gefahrensituation falsch einschätzen mit tragischen Folgen.
Komisch... sogenannte "Extremsportler" auf der Gehaltsliste von Mateschitz seiner Rote-Kuh-Werbefirma; die sich bewusst in Gefahr begeben mit allerlei narzistischem Blödsinn, die finden immer alle toll... :kez_08:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

50

Dienstag, 31. Oktober 2017, 07:13

Oh man...glaub ich verbeißt euch gerade

Ich denke auch, dass Evolution per Definition Folge und nicht Akteur ist

Es ist etwas schlimmes passiert und logischerweise geht das Kopfkino an. Viele Fragen aus unterschiedlichen Beweggründen, manchmal ist es die Trauer, mal die Sorge ob es ein selbst passiert, ........manchmal niederträchtige Gründe (die ich hier nicht erkenne)

Ich halte es für menschlich, dass es (für viele) eine Begründung, einen logischen Kreis geben muss - oder kurz: einen Verantwortlichen / einen Schuldigen.

Warum? Ganz simpel: Der Mensch möchte verstehen warum sowas schreckliches passiert ist...(ich glaube wieder nicht aus niederträchtigen Beweggründen)

Ob das Bild korrekt ist (es fehlen halt Fakten) ist dabei doch erst sekundär: Der verantwortliche (der Skipper ist letzendlich immer Schuld) ist scheinbar ausgemacht, hätte bei dem Wetter nicht auslaufen dürfen. Der Kreis ist geschlossen - wunderbar

Da mag was dran sein, letzendlich wissen wir wohl nicht was dazu beigetragen hat die Entscheidung auszulaufen....die Wahrheit (sofern noch herausfindbar) wird vielleicht ein BFU Bericht klären (sofern es einen gibt)

Nun hat also Genaudanebendenken für sich seine Begründung und Gedanken geschrieben (o.k. sicher anders als andere) und einen Rüffel u.a. von Squirrel (anfang noch - denke ich - in der Rolle des Seglers/später vielleicht eher als Admin) bekommen und viele machen mit (Er hat Jehova gesagt!) - macht es das besser? Oder gibt es einen neuen Schuldigen für ein "flaches Nebengewässer"?

Wenn es denn so wirklich um den Respekt geht, dann wäre das wohl eher ein Thema für eine PN gewesen....gerade mit der Geschichte, die Squirrel erzählt hat

Vielleicht ist hier alles sinnvolle gesagt und man macht den Threat zu...diskutieren kann man immer noch, wenn es dann jemals einen Abschluss bericht gibt
Das Leben ist zu kurz, um nur Motorboot zu fahren...deswegen segel ich lieber :-)

51

Dienstag, 31. Oktober 2017, 09:21

@Francop: Da möchte ich doch (m)einen Punkt verdeutlichen:

Von mir aus darf jeder sterben, wie er will.
Jeder darf das "krank" machen.
Jeder darf das "normal" machen.
Jeder darf das auch "saudumm" machen.

Jeder stirbt auf seine Weise,
der ein laut, der andere leise.

Wenn die Werbemaschine von Matischetz (oder wie sich dieser fragwürdige Herr auch immer schreibt) einen Extremsportler killt, finde ich das bedauerlich, bedauere den Toten aber nicht.
Wenn ein Einhandsegler auf dem Ozean untergeht, finde ich das bedauerlich, bedauere den Toten aber nicht.

Es ist eine ziemlich kranke Gesellschaft, die Tod nicht zulassen kann.
Wo er doch eine wirklich weltweite universale Tatsache ist.
Unser aller Ziel.

Ich brauche dafür keine Schuldigen.
Tod ist eine zentrale Essenz des Lebens.
Wenn nicht gar die einzig Wesentliche.
Wer sein Leben beständig jede Sekunde auf seinen Tod ausrichtet, kann nicht so wirklich schlecht handeln.

Ich schreibe gegen dieses "Hach-da-müssen-wir-jetzt-aber-mitleidig-sein".
Das ist unmenschlich und gibt der Unmenschlichkeit viel zu viel Raum.
Heuchelei mag ich das lieber nennen.
Des Kaisers neue Kleider.
Nur ist der Mensch schlicht nackt.
Er wird so geboren und genauso stirbt er.

Chiron von Sparta als Begründung, warum man Narretei nicht Narretei nennen darf, vorzuschieben,
kann und will ich nicht akzeptieren.
Der nette Herr äußerte das "nil nise bene" nicht in dem Sinne, wie es heute mancher Mod glauben (machen) will.
Es äußerte das als Rat nicht schlecht über den verflossenen Diktator zu reden, weil deren Nachfolger grausamer gegen die Äußernden vorgehen würden.
Halt, wie in einem Segelforum auch.

Am Rande: Ich habe nur eine Gelbe Karte für meine Äußerungen hier kassiert.
Ein anderer, der wesentlich weniger kontrovers schrieb, eine Gelbe Karte und Sperre für einen Tag.
Es lebe unsere Freiheit.
Und das ist systemimmanent.
"Wir wollen doch nur das Beste für Alle".
Wäre es nicht besser Dummheit auch laut und deutlich Dummheit zu nennen, damit die Dummen wenigstens durch Scham ein wenig von Schaden abgehalten werden?

"Evolution" ist schlicht ein Begriff.
Ich würde den weder, wie es @Squirrel: mir unterstellt, als Aktor sehen, noch als Folge.
Er beschreibt schlicht eine derzeit gängige subsummierende Vorstellung über die Genese des biologisch Seienden.
Aus meinem Sprachgebrauch abzuleiten, dass ich solche Begriffe falsch verstünde, ist sehr schlichtes geistiges Beiwerk.
Sicher kein Argument.
Ich könnte "Evolution" sehr viel differenzierter darstellen. Wir sind hier aber in keinem "philosophische Implikationen des fehlgeleiteten Halbwissens über Darwins Berichte"- Forum. Ganz am Rande dazu: Sehr lesenswert dazu sind die "Gifford Lectures" von John C. Eccles. (Salopp formuliert: Von der katholischen Kirche beauftragt alle wissenschaftlichen Fakten zusammenzutragen, um gegen die "Evulotion" argumentieren zu können. Sehr erstaunlich, was sich dort alles findet.)

Und ich finde es auch ziemlich schäbig, den Hinterbliebenen zu unterstellen, sie könnten mit der Wahrheit nicht umgehen.
Wer sagt denn, dass nicht Trost darin sein kann, dass nackte Dummheit für den Tod ursächlich war?
Ist es so schwer vorstellbar, dass Kinder mit der nackten Wahrheit umgehen können?
Wie erbärmlich viel Elend hat dieses Denken schon verursacht?

Wir der Tod durch Lüge erträglicher?
Nur für unverständig Außenstehende.
Für die wirklich Betroffenen sicher nicht.

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 24 355

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 31. Oktober 2017, 09:51

Diese pietätlose Diskussion über drei kürzlich Verstorbene ist für unser Forum nicht angemessen. Ich werde das Thema schließen, im Lauf des Tages einige Beiträge abtrennen und verschieben. Wir werden dann sehen, ob wir es wieder öffnen.
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 912   Hits gestern: 2 641   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 097 410   Hits pro Tag: 2 339,43 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 683   Klicks gestern: 18 962   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 274 567   Klicks pro Tag: 18 998,19 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen