Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Marinero

Seebär

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 301

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 8. Februar 2018, 14:05

und gestern bei der Mastreparatur fast noch vom Wal gerammt...... (|





22

Donnerstag, 8. Februar 2018, 17:39

So weit es der Seegang zulässt, hat Szymon den Mast stabilisiert und fährt weiter. :D
»Fenn« hat folgende Datei angehängt:

Marinero

Seebär

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 301

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:15

Scheibe (| kein Großsegel mehr für den Rest der Strecke!?

24

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:29

In diesem Bild bedeckt wahrscheinlich der Mast die Saling.


Auch wenn das eine ungünstige Perspektive ist. Wenn die Backbordsaling nicht nach hinten weggeknickt oder ganz weg ist, dann müssten Saling und Oberwant auf dem Bild zu sehen sein. Mein Eindruck. :ueberlegen:

25

Donnerstag, 8. Februar 2018, 22:56

So weit es der Seegang zulässt, hat Szymon den Mast stabilisiert und fährt weiter. :D

Bleibt die Frage..wie weit man nur mit einem Vorsegel weiterkommt.
Er wird wahrscheinlich den nächstmöglichen Hafen ansteuern müssen..um den Mast auszutauschen..und das wird leider teuer..auch ein Vorsegel belastet den Mast ebenfalls..
Ich denke er hat mit dem Baum den Mast stabilisiert..und das wäre in dieser Situation auch logisch.. bedeutet aber ..dass Hauptsegel nicht mehr benutzt werden können..eine Weiterfahrt wäre bei diesem Mastdefekt lebensgefährlich..
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

26

Freitag, 9. Februar 2018, 00:10

<...>.um den Mast auszutauschen..und das wird leider teuer..<...>


... aber zum Glück bei der Bootsgröße nicht übermäßig ...

27

Freitag, 9. Februar 2018, 04:02

<...>.um den Mast auszutauschen..und das wird leider teuer..<...>


... aber zum Glück bei der Bootsgröße nicht übermäßig ...

..am Kap Hoorn... am Ende der Welt..dem wildesten und stürmischsten Winkel unseres Planeten ...ist wohl alles vielfach teurer und dauert unendlich... wenn man es überhaupt bekommt.. jemand ..welcher mit einem 22-ziger Segelboot um die Welt schippert.. ist wohl nicht in einen Goldbrunnen gefallen..
..das könnte das Ende des Segelabendteuers bedeuten..

..auch Erdmanns größte Sorge war mal ein eventuell möglicher Mastbruch..
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SDAV« (9. Februar 2018, 04:26)


28

Freitag, 9. Februar 2018, 09:09

Das Kernproblem beim Mastbruch ist, dass der Mast weg ist. Und das ist bei einer solchen Reise wahrscheinlich nicht nur Erdmanns größte Sorge.

Natürlich sind die Kosten für den Transport hoch (wahrscheinlich deutlich höher, als für die paar Meter Profil selbst, und auch die Zeit ist lang), aber das betrifft auch andere Dinge, die ggf. ans Ende der Welt geliefert werden müssen. Gerollte HiTech-Tücher für eine Deines Erachtens vermutlich geeignetere 50' Yacht dürften nicht weniger logistischen Aufwand und höhere Kosten erfordern, als ein einfaches Alu-Profil von ca. 8m Länge zzgl. einer Tüte mit Kleinkram.

29

Freitag, 9. Februar 2018, 09:25

Ich tippe, er segelt weiter....
Der Weg ist das Ziel.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
Jede Sucht mit einem ersten Mal.

Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...

30

Dienstag, 13. Februar 2018, 14:52

Ja das tut er. Irgendwie hat der Szymon es geschafft, das Großsegel zu setzen. Der Großbaum am Mast Fuß befestigt, Groß im 4-ten Reff und 6,5 Kn schnell :D
»Fenn« hat folgende Datei angehängt:
  • OZI.JPG (23,74 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Mai 2018, 18:18)

Marinero

Seebär

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 301

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 13. Februar 2018, 15:18

Schön. :)

Hatte heute morgen noch im letzten Beitrag auf der Homepage gelesen, dass alles recht kompliziert ist.

" kann nur Vorsegel setzen / mehr treiben als segeln / Durchschnittsgeschwindigkeit diese Woche nur 3 - 3,5 Knoten und auch nur wg. günstiger Strömung / Gross läßt sich nicht setzen / Arbeiten am Rigg schwierig wg. hohem Seegang " usw.

Marinero

Seebär

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 301

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

32

Freitag, 16. Februar 2018, 17:18

Ich hätt gedacht, dass er so langsam nen Anfall kriegt bei seiner Schleichfahrt.

Scheint aber noch sehr entspannt zu sein.....




https://www.facebook.com/Zew-Oceanu-175221885870362/

Deali

Kapitän

Beiträge: 605

Wohnort: bei Bremen

Schiffsname: Traute

Bootstyp: Stahlschiff Eigenbau

Heimathafen: Bremen

  • Nachricht senden

33

Freitag, 16. Februar 2018, 18:28

Sorry.. für mich grenzt das an einen Suizid ..mit Kleinstsegelboot im At!antik zu segeln...mag alles gut gelingen beim schönen Wetter... aber beim richtigen Sturm oder Starkwind müssen diese Pseudohelden mit dem Schlimmsten rechnen.
Ich habe wenig Verständnis dafür, dass jemand leichtfertig bewusst sein Leben dem Zufall des Wetters überlässt.
Wir leben in Technikzeitalter...und diese Technik sollte auch benutzt werden.


Ich sehe das genau so.

index.php?page=Attachment&attachmentID=220051

2013 war ich in ähnlicher Situation auf dem Weg von St.Marten und Horta

Grain de Soleil

Das Schiff war ca. 50 Seemeilen von uns entfernt als es zu dem Unglück kam.
Und ein norwegischer Motorsegler mit 5 Leuten an Bord ist in diesem Orkan mit Mann und Maus untergegangen.
Die hatten nicht mal ein Epirb.

Wenn es schief geht bekommt das meistens niemand mit.
- work never, sail forever -

34

Donnerstag, 1. März 2018, 10:17

https://translate.google.com/translate?h…na-nieszczescia

..der Bildschirm seines Laptops ist zerstört..zumindest geplatzt


..warum er keine Hilfe annimmt und an Land geht steht hier..

https://translate.google.com/translate?h…omysl&sandbox=1
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SDAV« (1. März 2018, 10:31)


35

Dienstag, 13. März 2018, 02:04

Es sind noch 5846 Meilen bis zur Ziellinie...

https://translate.google.com/translate?h…boczy&sandbox=1
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SDAV« (13. März 2018, 02:34)


schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 660

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 13. März 2018, 08:52

Vielen Dank, das du dir die Mühe machst die Übersetzung per google reinzustellen.
Ich verstehe zwar nur ganz grob worum es geht, aber der Kerl muss schon recht zäh sein.
Gibt es irgendwo im Netz eine besser verständliche Zusammenfassung?

37

Dienstag, 13. März 2018, 11:21

Vielen Dank, das du dir die Mühe machst die Übersetzung per google reinzustellen.
Ich verstehe zwar nur ganz grob worum es geht, aber der Kerl muss schon recht zäh sein.
Gibt es irgendwo im Netz eine besser verständliche Zusammenfassung?


Eine bessere Übersetzung kenne ich nicht..und meiner Meinung nach..sollten hier im Forum.. alle Textseiten übersetzt werden.
Der Zusammenhang ist einfach..polnischer Segler..kleines Segelboot..Kap Horn..Mast beschädigt..wird stabilisiert..segelt unter Lebensgefahr weiter

..und die Segelsaison bei uns ist noch nicht eröffnet.. so kann man wenigstens bei jemand.. virtuell.. mitsegeln
„Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 660

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 13. März 2018, 11:30

Ja finde ich auch, komisch das ich in den gängigen deutschsprachigen Magazinen davon bisher nichts gelesen habe.
Wobei ich auch nicht jede Ausgabe der Zeitschriften kaufe.
Aber da kehren manche mit dicken Budget und Sponsoren nach Macken an der Elektronik um und blasen das Vorhaben ab.
Der Kerl machts einfach ohne großes Brimborium..
Mut hin, Leichtsinn her...
Zähigkeit, Zuversicht, Selbstvertrauen und eine Portion Glück gehören wohl hauptsächlich dazu sowas durchzustehen..

Marinero

Seebär

  • »Marinero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 301

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 13. März 2018, 12:05

komisch das ich in den gängigen deutschsprachigen Magazinen davon bisher nichts gelesen habe

ab und zu kommt aber online was

z.B.

schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 660

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 13. März 2018, 12:14

Vielen Dank,
drücken wir ihm die Daumen...

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 441   Hits gestern: 2 373   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 866 957   Hits pro Tag: 2 336,57 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 898   Klicks gestern: 17 876   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 665 377   Klicks pro Tag: 19 133,45 

Kontrollzentrum

Helvetia