Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Montag, 24. Juni 2019, 10:13

Buch gesucht

Ich interessiere mich für das Segeln im ganz kleinen Stil und suche eine Buch, dass mir
ein Gefühl dafür vermitteln kann und Ideen aufzeigt. Egal ob Sachbuch oder Roman.

Ich würde mit einer kleinen Jolle auf einem See starten (weiß nicht genau, ob der Begriff
korrekt ist, kaum größer als ein Ruderboot).

Gibt es da etwas interessantes oder sogat ein Standardwerk?

Darüber hinaus, gibt es einen Film, den man gesehen haben muss?

ugies

Salzbuckel

Beiträge: 7 683

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Juni 2019, 10:18

... ich habe mir das Segeln auch selbst beigebracht. Ich hatte mir damals überlegt, wie es wohl gehen müsste, und siehe da, es ging so. Ein gewisses technisches Grundverständnis ist bestimmt hilfreich. Ein Buch hatte ich nicht, Youtube steckte vor 55 Jahren noch in den Kinderschuhen. Bestimmt gibt es da aber etwas für Dich.
Uwe
SF-Stander 5,00 € inkl. Versand
PN oder E-Mail an ugies.
Adresse angeben.
Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
Überweisung und gut ;).

3

Montag, 24. Juni 2019, 10:41

Hallo @TauCeti:
hier findest Du einen nett gemachten und interessanten Film über die Rundung von Fehmarn mit einer Jolle: https://youtu.be/iBabVWXSmDY
Viel Spaß beim Segeln und viele Grüße,
Florian
:segeln:

4

Montag, 24. Juni 2019, 11:07

Dies ist ein Buch, welches - wie ich finde - die Lust am Segeln weckt.

https://www.medimops.de/wilfried-erdmann…AiABEgLdnfD_BwE

Ich habe durch das Mitsegeln mit Freunden auf kleinen, offenen Booten die Liebe zum Segeln entdeckt und einige Jahre viel gelernt, bevor ich mich an die Theorie gemacht habe.

Segelvereine nehmen oft auch Nichtmitglieder auf Törns mit - einfach mal fragen.

Viel Spaß, LG

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 175

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Juni 2019, 12:54

Meine "Karriere" begann in der örtlichen Stadtbücherei, welche eine große Abteilung Sport - Wassersport - Segelsport hatte. Und auch die einschlägigen Zeitschriften wie Yacht, Segeln, Palstek, Regatta, Surf. Ich hab mir alles 1000x ausgeliehen, und irgendwann bekam ich mein "Lieblingsbuch" auch geschenkt. Segeln hieß es, glaube ich, oder Jollensegeln. DK Verlag (was sonst) und mit vielen anschaulichen Fotos. So hab ich die Fachbegriffe schon drauf gehabt, bevor ich in den Segelverein eintrat.
"Segeln für Dummies" ist auch nett. Jetzt lese ich eigentlich nur Segelabenteuerbücher, z.B. von Arved Fuchs oder Astrid und Wilfried Erdmann oder Uwe Röttgering, sogar Digger..... :D

Fang nur nicht mit den Katastrophenbüchern an (Fastnet, Sturm, Orkansegeln, Sydney-Hobart.....) - das hat Nebenwirkungen. ;)
Vuffelig Vov

Beiträge: 883

Wohnort: Zeuthen

Schiffsname: Celia

Bootstyp: Hunter 23

Heimathafen: Zeuthen

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. Juni 2019, 15:51

Käptn Sailnator fand ich nicht so schlecht. Alles schön ruhig erklärt.
http://sailnator.de/online-segelgrundkurs/
Gruß, Jörg!

Capri1992

Leichtmatrose

Beiträge: 37

Wohnort: Müllheim

Bootstyp: Albin Vega 27

Heimathafen: Amsterdam

Rufzeichen: PF2595

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. Juni 2019, 16:28

Ich suche immer Doku im englischsprachigen Raum. USA und England kennen keine Regelung im grösseren Stil und haben auch keine fixen Schulungen. Deshalb haben sie selbst im Youtube ausgezeichnete Dokus, respektive Bücher. Wenn du Englisch bewandt bist, dann schau mal bei Youtube rein. USA z.B. ist alles "Self-made-man" und grossartige Seeleute sind daraus entstanden...

https://www.youtube.com/watch?v=b477nzyJum0

holztoeter

Proviantmeister

Beiträge: 382

Schiffsname: withe ghost

Bootstyp: Rommel Sportster

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. Juni 2019, 16:37

Das halte ich nicht für den besten Weg. Wenn Du niemanden kennst wo Du mit segeln kannst solltest Du eine Schule besuchen, dabei geht es nicht um den Schein sondern um das Segeln an sich. Wenn Du erst Lust bekommen willst ist das sowieso Quatsch, das sollte von alleine brennen. Und einmal falsch gelernt ist schwerer zu korrigieren als neu gleich richtig zu lernen. Aber das ist nur meine unmaßgebliche Meinung.
Man kann über alles mit mir reden nur Kritik vertrage ich nicht.

mona

Seebär

Beiträge: 1 263

Wohnort: Boffzen

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Spanien 17487 Empuriabrava Girona

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. Juni 2019, 16:48

Aber keine Literatur kann verhindern das du mal mit einer Jolle baden gehst. Auch in diese Richtung gedacht, gehört eine gewisse Fitis zum Geschäft.
Gruß SY mona Willi

10

Dienstag, 25. Juni 2019, 19:48

Meine "Karriere" begann in der örtlichen Stadtbücherei, welche eine große Abteilung Sport - Wassersport - Segelsport hatte. Und auch die einschlägigen Zeitschriften wie Yacht, Segeln, Palstek, Regatta, Surf. Ich hab mir alles 1000x ausgeliehen, und irgendwann bekam ich mein "Lieblingsbuch" auch geschenkt. Segeln hieß es, glaube ich, oder Jollensegeln. DK Verlag (was sonst) und mit vielen anschaulichen Fotos. So hab ich die Fachbegriffe schon drauf gehabt, bevor ich in den Segelverein eintrat.
"Segeln für Dummies" ist auch nett. Jetzt lese ich eigentlich nur Segelabenteuerbücher, z.B. von Arved Fuchs oder Astrid und Wilfried Erdmann oder Uwe Röttgering, sogar Digger..... :D

Fang nur nicht mit den Katastrophenbüchern an (Fastnet, Sturm, Orkansegeln, Sydney-Hobart.....) - das hat Nebenwirkungen. ;)

Hi TauCeti

ich bin auch ein großer Fan von Büchereien. Es gibt viele schöne Segelbücher mit zahlreichen Hochglanzfotos. Die Bücher kann man ein paar Mal durchblättern und dann wieder zurückgeben.
Der Autor Roland Denk hat einige Bücher zum Thema Segeln geschrieben. Sie sind schon älter, aber gibt es in einigen Büchereien zum ausleihen oder günstig bei ebay und Co

Die wahre Sehnsucht entdeckst Du aber nicht zwischen schwarzen Buchstaben, sondern auf dem Wasser. Bei mir besonders das Salzwasser !
Viele Grüße
Tom

Beiträge: 595

Schiffsname: Neline

Bootstyp: Breehorn 37

Heimathafen: Jemgum

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 25. Juni 2019, 22:16

Wenn es ein Roman sein darf: the unlikely voyage of Jack de Crow . Eine Reiseerzählung über eine eher ungeplante Fahrt mit einer Mirror Jolle durch England, über den Kanal und weiter.

Da lernst du kein Segeln, aber die Faszination, welche vom Reisen mit kleinen Booten ausgeht.


Grüße,
ruhrpottsegler

Olaf_P32

Admiral

Beiträge: 919

Wohnort: Steinhagen

Schiffsname: Irrwisch

Bootstyp: 15m² Jollenkreuzer

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Hallo

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. Juni 2019, 10:02

Das halte ich nicht für den besten Weg. Wenn Du niemanden kennst wo Du mit segeln kannst solltest Du eine Schule besuchen, dabei geht es nicht um den Schein sondern um das Segeln an sich. Wenn Du erst Lust bekommen willst ist das sowieso Quatsch, das sollte von alleine brennen. Und einmal falsch gelernt ist schwerer zu korrigieren als neu gleich richtig zu lernen. Aber das ist nur meine unmaßgebliche Meinung.

Auch wenn für viele hier Segelschulen ein rotes Tuch sind kann ich mich dem nur anschließen. Die Manöver von Anfang an richtig zu lernen und auch zu lernen warum etwas wie ausgefürt wird ist immer besser als reines "Selbststudium". In einer Segelschule gibt es Trainer die dir so lange erklären und auch vormachen wie ein Manöver funktioniert bis du es verstanden hast. Das gibt dann auch wenn du später Sicherheit beim Segeln. Außerdem gibt es auch auf dem Wasser Verkehrsregeln. Die bunten Tonnen sind keine "Kunstobjekte", die bedeuten etwas. Genau wie die Schilder am Ufer oder an Brückenbögen. Von den Ausweichregeln mal ganz zu schweigen. Fehler machen alle, aber wenn man keine Ahnung hat wie es richtig sein muss, dann könnten die richtig gefährlich werden.
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber ist es auch lebenswert ?
:wickie:

Beiträge: 1 220

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Puffin (M62816), Anansi

Bootstyp: Mirror Dinghy, Flying Cruiser S

Heimathafen: Berlin Saatwinkel

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Juli 2019, 14:56

Näher an der Praxis - Reiseberichte und -blogs von Forumsmitgleidern

Da Du, @TauCeti , nun hier Mitglied bist, hast Du auch die Möglichkeit, Berichte und Blogs von anderen Forumsmitgliedern uneingeschränkt zu lesen. Einige von uns haben auch eigene YouTube-Kanäle.
Damit mache ich natürlich auch Eigenwerbung. Als eingeschworener Mirrorist bin ich selbstverständlich auch Fan des schon zuvor erwähnten "The Unlikely Voyage of Jack de Crow " und nehme meine Kleine seit zehn Jahren mindestens einmal im Jahr mit in ein anderes (nicht-Berliner) Revier. Meine JollenFlottilen-Berichte sind teils Deutsch, teils Englisch geschrieben und im Verzeichnis https://mirrordiscussforum.org/documents.html zu finden. Videos davon findet man in der Playlist https://www.youtube.com/watch?v=q9bVWAXK…Q9MEaQ5TTLypIjP .
Wenn dann der Appetit auf's Segeln angeregt ist, kann man ja mal unter "Mitsegeln" eine Anfrage hier posten, ob einer von uns Dich auf einen Probetörn mitnimmt. Viele Segeln-Forumisten haben ihre Boote ja auf kleineren bis mittelgroßen Binnenseen.
Viel Spaß noch ... die Saison hält noch einige Monate.

Sander 850

Kapitän

Beiträge: 537

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Juli 2019, 15:08

https://segeln-ist-leben.de/home/bea/

Ansonsten nimm Kontakt auf mit nem Segelverein. Wenn alles gut läuft sitzt du morgen in der Jolle für ne Schnupperfahrt :D

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 119   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 665 929   Hits pro Tag: 2 343,67 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 677   Klicks gestern: 15 405   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 079 682   Klicks pro Tag: 18 624,92 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Handbuch für den Segelurlaub