Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. November 2013, 15:54

Neue Pinne für die Lady

Hatte ich schon lange vor und Klaus hat gezeigt wie das gemacht wird.

Die alte Pinne hat einige Löcher die meine Optik stören. Der Handgriff könnte auch gerne ca. 20 cm höher sein.

Planung: Auf einem Stück Karton zeichne ich mal grob auf was ich mir so vorstelle.


index.php?page=Attachment&attachmentID=165168



OK.... wenn man es dann ausstrakt sieht es leicht anders aus.

index.php?page=Attachment&attachmentID=165169

Dann kommt die Überlegung, ob man die Steigung noch etwas verringert um beim Zusammenleimen keine Probleme zu bekommen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=165170

schon 5 mm bringen --- tan / cos x Pi durch Hose--- 3 cm -- damit sind es dann 17 cm Steigung.

index.php?page=Attachment&attachmentID=165172

Sooo machen wir es dann

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 515

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. November 2013, 16:00

doofe Frage meinerseits:
Willst du eine nach oben gebogene Pinne oder soll das eine Gabelpinne werden ?

C488
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. November 2013, 16:20

Neue Pinne für die Lady

Aus einigen Restbrettern (altes Leimholz) baue ich mir eine Form. Das Pappmodell übertrage ich auf das Holz und mit der Stichsäge (wenn man hätte könnte man ja auch eine Bandsäge nehmen--- hab ich aber nicht) mit dem Handhobel und dann mit dem Bandschleifer mache ich dann schöööne Rundungen.

Eine alte Mahagoni - Leiste 7 mm wird einmal probeweise mit Schraubzwingen befestigt um mögliche Fehler in der Form erkennen zu können. Nochmal mit dem Bandschleifer und Augenmaß gerundet und dann gehts.

index.php?page=Attachment&attachmentID=165176

Die Probeleiste:

index.php?page=Attachment&attachmentID=165177

Jetzt zeichne ich erst die 5 mm an um sie wegzuhobeln. Jetzt--- weil ich so sehr genau die spätere Höhe von 17 cm kontrollieren kann.

index.php?page=Attachment&attachmentID=165178


Inzwischen hat mir Franz die erforderlichen Mahagoni- und Escheleisten zugeschnitten und mir zugesand.
Die Leisten sind 6mm dick und lassen sich dadurch gut biegen.

Dann beginne ich (heute) mit der Verklebung der ersten beiden Leisten. Ich nehme Wasserfesten Ponal (3) welches einen höheren Anpressdruck braucht (danke Franz !!)

index.php?page=Attachment&attachmentID=165179

Ich benutze hier 7 (etwas überdimensionierte ) Schraubzwingen. Kleine Mickimauszwingen sind leider nicht geeignet. Ich bin überrascht wie kräftig man die Zwingen anziehen muss. Natürlich habe ich zu viel Leim aufgetragen---- ist sicher besser als zu wenig. Jetzt soll es gemütlich hart werden.

Vielleicht geht's morgen weiter.

Sailorholli

Kapitän

Beiträge: 579

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Ein schöner Langkieler mit sehr schönen, klassischen Linien

Heimathafen: In der Schlei

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. November 2013, 16:54

Warum verleimst Du nicht alle Lamellen zusammen ?

Gruß
Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen) und wer Rechtschreibfehler findet, darf diese sehr gern behalten.

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. November 2013, 17:02

Dann wäre ich doch zu schnell fertig :D :D

Ich hab hier schon gesehen, wie sich durch die Schraubzwingen die Bretter verschieben. Sieben von dieser Sorte würden nicht sauber übereinander liegen. Jedenfalls nicht mit meinen Mitteln. Abgesehen davon ist eine enorme Kraft notwendig um so einen Stapel in die Form zu kriegen.

Sailorholli

Kapitän

Beiträge: 579

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Ein schöner Langkieler mit sehr schönen, klassischen Linien

Heimathafen: In der Schlei

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. November 2013, 17:09

Du müsstes seitlich nur an zwei Stellen Leisten ( die Lamellen werden dazwischen leicht eingeklemmt ) hochkant mit jeweils einer Zwinge anbringen, so werden die Lamellen übereinander gehalten. Dann die Lamelle auf dem Modell zusammen drücken.

Aber egal, wenn man Zeit hat geht es auch so. Es wird bestimmt eine schöne Pinne.

Gruß
Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen) und wer Rechtschreibfehler findet, darf diese sehr gern behalten.

Toby

Kontermutteradmiral

Beiträge: 2 344

Wohnort: Hamburg oder so

Schiffsname: Lotta

Bootstyp: Hanse 350

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

Rufzeichen: Hallo!

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. November 2013, 17:13



Aber egal, wenn man Zeit hat geht es auch so.

Genau - Olly ist doch Rentner. Was soll er denn sonst den ganzen Winter machen :D
8o Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu 8o

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. November 2013, 17:14

Ich habe mit den Mickimauszwingen das Verrutschen verhindert. Kucken wir mal wie es weiter geht. :D

Louise70

Daniel Düsensegler

Beiträge: 5 098

Schiffsname: Louise

Bootstyp: 3KSB (keiner ist langsamer)

Heimathafen: Möltenort

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. November 2013, 17:18



Aber egal, wenn man Zeit hat geht es auch so.

Genau - Olly ist doch Rentner. Was soll er denn sonst den ganzen Winter machen :D

Olly`s Edelpinnenshop! Buy now!

Schon kommt der alter Herr in`s Schwitzen... :D Aber nicht mogeln und nach China outsourcen... :rolleyes:

kielius

Super Moderator

Beiträge: 11 506

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. November 2013, 18:03

Warum verleimst Du nicht alle Lamellen zusammen ?

Gruß

Ich meine, auf der Boatfit in Bremen haben die Profis das auch einzeln gemacht - wegen des genaueren Pressens.
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

hoby18

Proviantmeister

Beiträge: 248

Bootstyp: Hanse 375

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. November 2013, 18:05

Dann brauchst du ja auch noch einen neuen Überzieher für das schöne Teil. ?( :D
:segeln: Grüße Frank

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. November 2013, 18:07

Jep :D

Hassu gekuckt .... die Alte hatte auch einen.

Sailorholli

Kapitän

Beiträge: 579

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Ein schöner Langkieler mit sehr schönen, klassischen Linien

Heimathafen: In der Schlei

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. November 2013, 18:22

Warum verleimst Du nicht alle Lamellen zusammen ?

Gruß

Ich meine, auf der Boatfit in Bremen haben die Profis das auch einzeln gemacht - wegen des genaueren Pressens.
Tja, dann habe ich es wohl jahrelang falsch gemacht. (| ?( ( wozu habe ich nur die Ausbildung zum Bootsbauer, zum Tischlermeister und staatlich geprüften Holz- und Kunststofftechniker gemacht ?)

Wer war denn der Profi auf der Boatfit ?

Gruß ;)
Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen) und wer Rechtschreibfehler findet, darf diese sehr gern behalten.

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 406

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. November 2013, 18:27

Haben die auf der Boatfit mit Epoxy geleimt???

Dann könnte ich das schrittweise Vorgehen auch verstehen, bei Leim geht der Punkt wohl an Sailorholli :)
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

John Silver

Kapitän

Beiträge: 732

Wohnort: Hinter 'm Deich

Bootstyp: Waarschip 900

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. November 2013, 18:33

Moin.

Frage an den da mit der Pickelhaube, mit dem Flaggenstock am Hut, an Olly: :)

Was hat Dich bewogen, nicht PUR-Leim oder Epoxy-Harz zum Kleben zu nehmen?

JS

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 19. November 2013, 18:35

Ich liebe den Geruch von Holzleim am Morgen :D

Was spricht gegen Ponal Wasserfest??

Sailorholli

Kapitän

Beiträge: 579

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Ein schöner Langkieler mit sehr schönen, klassischen Linien

Heimathafen: In der Schlei

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 19. November 2013, 18:36

Das wär möglich. Ich habe aber auch schon Spanten für ein Folkeboot mit Spabond von CTM ( angedicktes Epoxydharz ) lamelliert. Dieses Spanten habe ich aus 5 Lagen Eichenlamellen verklebt. Es klappte super. Ich musste damals 15 Spanten erneuern. Dazu hatte ich Pappschablonen angefertigt, die Konturen auf eine Spanplatte übertragen, Holzklötzchen an die Konturen angelegt und verschraubt. Hieran habe ich die Lamellen seitlich liegend angelegt und mit Zwingen zusammengezogen. Ging schnell, sauber und sehr genau. ;)
Gruß



Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen) und wer Rechtschreibfehler findet, darf diese sehr gern behalten.

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 406

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 19. November 2013, 18:38

Da sieht man mal wieder:

Der Profi braucht 30 Minuten, der geübte Laie 3 Stunden :D

Sonst könnte ja auch Niemand die Arbeit bezahlen :huh:
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Sailorholli

Kapitän

Beiträge: 579

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Ein schöner Langkieler mit sehr schönen, klassischen Linien

Heimathafen: In der Schlei

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 19. November 2013, 18:44

Die Arbeit der "Laien" ist aber sehr oft schon als " sehr gut" zu bezeichnen, wirklich. Hier im Forum habe ich schon tolle Ergebnisse gesehen. Einfach super ! :P

Gruß
Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen) und wer Rechtschreibfehler findet, darf diese sehr gern behalten.

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 19. November 2013, 18:48

Die Arbeit der "Laien" ist aber sehr oft schon als " sehr gut" zu bezeichnen, wirklich. Hier im Forum habe ich schon tolle Ergebnisse gesehen. Einfach super ! :P

Gruß

Du siehst der Arbeit aber nicht an ob sie schnell oder langsam fertig wurde.

Ich plane bei meinen Arbeiten gerne vorher und mache langsam. Damit habe ich einfach mehr Erfolg. Siehe beispielsweise meine Heizung im Blog.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 513   Hits gestern: 2 687   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 012 353   Hits pro Tag: 2 337,8 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 514   Klicks gestern: 20 495   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 672 590   Klicks pro Tag: 19 036,68 

Kontrollzentrum

Helvetia