Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 244

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 20. November 2013, 13:08

ich sehe da noch Optimierungmöglichkeiten.

@Olly:

warum benutzt du nicht beide Hälften Deiner Formvorlage?
Da kannst Du gleichmäßigeren Druck mit weniger Zwingen aufbauen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=165216


Weil das, zumindest in geringem Maße, die Geometrie der Kurven verändern würde. Er müsste aus der Form dann schon die Pinne herausschneiden, damit die Radien wieder zusammenpassen. ;)

Bei der von Dir gezeigtne einfachen Rundung, ist das egal, aber Olly hat einen Doppelschwung.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Toby

Kontermutteradmiral

Beiträge: 2 344

Wohnort: Hamburg oder so

Schiffsname: Lotta

Bootstyp: Hanse 350

Heimathafen: Kiel - Stickenhörn

Rufzeichen: Hallo!

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 20. November 2013, 13:40


@Olly: Wer das bald "erbt", hat Glück.

@Louise70:
Naja - so alt ist Olly nun auch wieder nicht :D
8o Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu 8o

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 522

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 20. November 2013, 13:46

@svensk.tiger:
Hallo Henning, mal out of toppic: darf ich mal fragen, was du hier verleimt hast, bzw für was du hier verleimt hast ?

C488
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

Beiträge: 19 772

Schiffsname: Svensk.Tiger

Bootstyp: Jouët 1040 MS

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 20. November 2013, 13:50

darf ich mal fragen, was du hier verleimt hast,



Das Bild stammt aus der Möbelproduktion.

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 522

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 20. November 2013, 14:53

:D
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

franzjoh

Proviantmeister

Beiträge: 496

Bootstyp: Manta 19

Heimathafen: Westhafen Neusiedl am See

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 20. November 2013, 15:13


Das Bild stammt aus der Möbelproduktion.


Die haben ganz andere Möglichkeiten zur Formenproduktion und zum Spannen als der Olly!
Was glaubst wie aufwendig es ist so eine Form mit Handwerkzeug genau genug zu machen!
Wie richtest die Oberform bei Doppelschwung in Längsrichtung mit einfachen Mittel exakt aus???

So wie es Olly macht ist für seine Möglichkeiten mehr als OK!

Grüße, Franz

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 6 612

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 20. November 2013, 15:17

Denk an die Halterung für den hier und die Fernbedienung! :) :) :)
LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 20. November 2013, 16:04

ich sehe da noch Optimierungmöglichkeiten.



Henning--du Tiger :D

Ich habe nur eine Seite der Form, die ist gehobelt und geschliffen bis sie gut war.

Mit diesen 20 Streifen bekommst du nicht genug Druck um mit Ponal zu arbeiten sondern du brauchst zwingend 2K.

Und per Hand bekommst du nicht die Rundung und Doppelschwung.

Aber nochmal Anpressdruck:
Franz hat mir vorgerechnet, dass ich einen Druck brauche von 4 kg/cm² (lassen wir mal die KN weg hier- man kann es sich besser vorstellen)
bei einer Breite von 6 cm sind das schon 24 kg für jeden cm Pinne.
Bei einer Auflage von 10 cm Hölzchen sind das 240 kg die eine Schraubzwinge drücken muss.
Das entspricht dem Körpergewicht von dir und Tobi ( :P ) zusammen.
Auch wenn das irgendwie nur Zahlen sind kann man sich doch vorstellen welche Kräfte aufzubringen sind.

franzjoh

Proviantmeister

Beiträge: 496

Bootstyp: Manta 19

Heimathafen: Westhafen Neusiedl am See

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 20. November 2013, 16:38

@Olly,
was Du auf dem Bild von Tiger siehst ist eine hydraulische Rahmenpresse!
Da schafft ein Zylinder ca. 20 kN > 5 Zylinder haben sie drauf, also ca. 100 kN > da geht Leim auch.
Der einfache Bogen zentriert sich leichter, zudem hatten sie sicher mehr Hände zur Verfügung als Du!
Grüße, Franz

50

Samstag, 23. November 2013, 21:02

Hallo Olly,

ist die Pinne jetzt Brennholz, oder Trocknet der Leim ne Woche? :D :D

P.S.: Hast Du Ostern immer noch nix vor? Heute habe ich endlich den Vertrag unterschrieben und jetzt wird es ernst.
Handbreit
paulemeier1

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

51

Samstag, 23. November 2013, 21:10

Neee.. ich schrub gerade.... heute die vorletzte Leiste (von sieben) geleimt. Morgen ist Sonntag also Montag die letzte.

Ich lass es immer einen Tag trocknen, warum schneller?? Im Moment bin ich sehr zufrieden. Die Leisten lassen sich leicht biegen.

Dann gratuliere ich aber für die Unterschrift und Ostern habe ich mir schon frei gehalten. Liegt gut dieses Jahr.

skiphans

Αἴολος

Beiträge: 910

Wohnort: Drepano/Nafplio - Griechenland

Schiffsname: Isa

Bootstyp: Seal22

Heimathafen: Bucht von Vivari - Peloponnes - Griechenland

  • Nachricht senden

52

Samstag, 23. November 2013, 22:20

Verleimung

Olly, das wird schon was, hab keine Angst um dein Werk :D

Mal so ´nen ganz allgemeiner Tipp, überall da wo der Leim rausquellen kann/soll zur Verhinderung von nicht gewünschten Verklebungen
ein Stück Nylonfolie zwischenpacken - da klebt nix zusammen - damit das Verleimte nicht auf der Form kleben bleibt z.B.

Wenn Nylon dazwischen liegt klebt kein Ponal, kein Epoxy, kein Polyester oder sonstwas !!
Normalerweise gehen auch Einkaufstüten aus Polyäthylen - da hält auch nix drauf, klebt nur leicht und lässt sich leicht entfernen.

Grüsse
Hans
TO-Stützpunkt Drepano, Argolida, Greece.

John Silver

Kapitän

Beiträge: 732

Wohnort: Hinter 'm Deich

Bootstyp: Waarschip 900

  • Nachricht senden

53

Samstag, 23. November 2013, 22:58

Moin.
Beim Kleben und Verspannen von Werkstücken umwickle ich Beilagen unter den Zwingen, Stracklatten usw an und über den Fugen immer mit Haushaltsfolie. Die ist dünn, trägt nicht auf und haftet so gut wie gar nicht am von mir verwendeten PUR-Leim.
Das vereinfacht das Handling merklich, insbesondere wenn man allein arbeiten muß und mit giftigem Kleber zu tun hat.

JS

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 522

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 24. November 2013, 10:17

@Olly: was nimmst du für Leisten ? ..und woher bezogen, eine neue Pinne könnt ich mir auch vorstellen...

C488
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

55

Montag, 25. November 2013, 19:52

Heute die siebente und damit letzte Lage geklebt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=165482

...und das erster Mal...... nackich :D

index.php?page=Attachment&attachmentID=165483


Schöner Schwung.

index.php?page=Attachment&attachmentID=165484

Jetzt geht's noch etwas zum Nachtrocknen und dann geht's weiter.

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 522

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

56

Montag, 25. November 2013, 19:54

sieht schon gut aus....
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

57

Montag, 25. November 2013, 20:16

Stooop.... :erschrocken: ist doch erst geklebt. Jetzt muss ich hobeln und schleifen. Alles erst in Form bringen. :D

columbus488

Schief-made

Beiträge: 13 522

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

58

Montag, 25. November 2013, 20:18

der geübte Handwerker kann aber schon das Ergebniss erahnen.....
:P
There's a fog along the horizon, A strange glow in the sky, And nobody seems to know where it goes And what does it mean?
Oh, is it a dream?
(Art Garfunkel; Bright Eyes)

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 244

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DJKI2

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

59

Montag, 25. November 2013, 20:23

Hallo Olly,

wenn ich das richtig sehe, sind alle Bretter gleich breit, d.h. Du musst die Verjüngung nun durch Hobeln/Schleifen hinbekommen. Das dürfte damit der schwierigste Teil der Arbeit werden. Womit hobelst Du das?

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

60

Montag, 25. November 2013, 20:31

Klaus, ich hab alle Handmaschinen und mit diesen schon einiges hinbekommen (oder versaut- wie man's sieht :D )

In Prinzip will ich die Stärke der Pinne so lassen und erst zum Griff hin verjüngen. Die Oberseite so lassen und notfalls unten trixen. Stufen wie du sie gemacht hast möchte ich nicht. Über die genaue Ausführung denke ich nach während ich den Ausleger zusammenleime.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 515   Hits gestern: 1 760   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 020 342   Hits pro Tag: 2 337,34 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 3 030   Klicks gestern: 10 379   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 727 029   Klicks pro Tag: 19 026,79 

Kontrollzentrum

Helvetia