Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Bruk

Kapitän

Beiträge: 720

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

161

Sonntag, 4. März 2018, 12:02

Olly hat mit seiner geleimten Pinne ja gezeigt, dass Ponal wasserfest mindestens 4 Jahre seinen Dienst getan hat. Dennoch sind für den Außenbereich Klebungen mit Epoxy wahrscheinlich dauerhafter, da der Bootsbaulaie diesen Kleber am unproblematischsten anwenden kann. Dennoch bleibt der klassische Phenol-Resorcin-Leim das Maß aller Dinge. Allerdings sind die Verleimungen nur dann dauerhaft haltbar, wenn mit hohem Druck gearbeitet wird. Wünschenswert ist dann auch noch eine beheizte Presse, die über 100 Grad zustande bringt.

Einfacher Klebertest: Zwei Hölzer miteinander verbinden, aushärten lassen und dann in kochendes Wasser geben. Wenn sich die Verbindung nach wenigen Minuten löst, ist es fraglich, den Kleber im Außeneinsatz zu verwenden. Besonders dann nicht, wenn es sich um Bauteile handelt, die hohe Lastwechsel auszuhalten haben. Bei einer Pinne, so wie Olly verfahren ist, sehe ich das eher unkritisch.

Gruß
Klaus

jugocaptan

Gott der Flaute und Quoten-Ösi

Beiträge: 10 346

Wohnort: Wien

Schiffsname: Gipsy, alle, I - III

Bootstyp: O-Jolle, Motorzille, Mobo Fiberline

Heimathafen: Wipfinger Lucke, Donau

  • Nachricht senden

162

Sonntag, 4. März 2018, 12:06

Phenol-Resorcin-Leim das Maß aller Dinge?

Na ja, hab ich vor 30 Jahren an meiner O-Jolle (Plankenstöße ausgeleistet) auch verwendet. Jetzt scheint aber das Ende der Haltbarkeit auch gekommen zu sein.
Herzlichen Gruß - Peter Jc. :jugo:

Bruk

Kapitän

Beiträge: 720

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

163

Sonntag, 4. März 2018, 12:27

Aber 30 Jahre ist schon mal eine Ansage. Die Hölzer in meinem Boot sind 40 Jahre alt und fallen nicht auseinander. Und in 30 Jahren .... wäre ich 91. (|

Gruß
Klaus

Bruk

Kapitän

Beiträge: 720

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

164

Sonntag, 4. März 2018, 15:28

Meine Meldung über den "roten Bootsbauerleim" muss ich korrigieren. Habe mich gerade in Kappeln erkundigt. Offenbar wird nur noch AW 100 damit hergestellt. Die Gaudeamus II wurde mit Epoxiden zusammen geklebt. Insofern war mein Statement falsch. Entschuldigung!

http://www.yacht.de/yachten_jollen/doppe…f157c9f5#anchor

Gruß

Klaus

165

Sonntag, 4. März 2018, 17:01

Die Gaudeamus II wurde...


Bin kein Yacht-Leser und auch sonstiger Segellektüre in Magazinform eher abgetan, darum bitte ich meine Unwissenheit zu entschuldigen: ich musste gerade nach Gaudeamus II googeln.

Mein Herz geht gerade über. Da liegt mein Boot!!! Bisher wusste ich nur noch nichts davon.
Der Eigner muss ein Mensch mit Klasse und Stil sein...
Meine ausgesprochene Hochachtung!

[Edit: sorry for the Fredhijacking]

Bruk

Kapitän

Beiträge: 720

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

166

Sonntag, 4. März 2018, 17:55

Ich durfte während der verschiedenen Bauphasen der Gaudeamus II dabei sein. Eines meiner schönsten Erlebnisse, was Bootsbau angeht, überhaupt. Ein besonderes Problem damals bestand in der Ruderkonstruktion. Der Eigner wollte keine Pinne, sondern ein Rad. Wurde dann sehr aufwändig realisiert. Es wird immer gesagt, die Gaudeamus II sei ein 1:1-Nachbau der ehemaligen Gaudeamus. Tatsächlich hat aber Georg Nissen die Linien überarbeitet. Die Zusammenarbeit zwischen Janssen&Renkhoff (Rumpf) und Rolf Steckmest (Innenausbau und Decksaufbau) war ein Musterbeispiel perfekter Kooperation! Der Innenausbau - wenn man ihn realiter gesehen hat - ist noch beeindruckender als auf den Bildern zu sehen. Und der Rumpf: Glatt wie ein poliertes Osterei!

Perfekteren Bootsbau habe ich noch nie gesehen! Meine Marieholm wirkt dagegen wie ein Yoghurtbecher mit Laubsägearbeiten.

Der Eigner ist ein Senior ü 80. Hat mich an Möller erinnert, der sich hochbetagt noch einmal eine große X-Yacht bauen ließ

Liebe Grüße
Klaus

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 517

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

167

Sonntag, 4. März 2018, 18:11

Ich kann deine Begeisterung verstehen. Mich hat Gaudeamus II mal einlaufend in die Schlei ganz hoch am Wind überholt. Ein Genuss! Von so einem Meisterwerk lass ich mich gern überholen, das gibt mir die Gelegenheit dieses wunderschöne Boot von allen Seiten zu bestaunen. Einfach herrlich!

Bruk

Kapitän

Beiträge: 720

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

168

Sonntag, 4. März 2018, 18:24

Ich kann deine Begeisterung verstehen. Mich hat Gaudeamus II mal einlaufend in die Schlei ganz hoch am Wind überholt. Ein Genuss! Von so einem Meisterwerk lass ich mich gern überholen, das gibt mir die Gelegenheit dieses wunderschöne Boot von allen Seiten zu bestaunen. Einfach herrlich!


Dann haben wir ja ordentlich Gesprächsstoff beim Treffen in Arnis! Freue mich sehr auf die Veranstaltung! ;)


Liebe Grüße
Klaus

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 517

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

169

Sonntag, 4. März 2018, 19:57

Die wird bestimmt wieder schön. Aber nun zurück zu Ollys Pinne (Gaudeamus hat ja gar keine :) )

Olly

Cometensegler

  • »Olly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 4. März 2018, 20:06

Ja, och das passt scho. Ist ja auch ein schönes Stück Holz :D

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 73   Hits gestern: 2 227   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 018 140   Hits pro Tag: 2 337,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 508   Klicks gestern: 14 697   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 714 128   Klicks pro Tag: 19 034,08 

Kontrollzentrum

Helvetia