Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Donnerstag, 19. Mai 2016, 12:06

Anfängerfrage zum Unterliekstrecker

Hallo,
ich hab mal so ne richtige Anfängerfrage. Ich habe bei meinem Segel am Schothorn so ein Kunststoffteil das da nutzlos rum hängt (roter Pfeil).
Gehört das vielleicht in die "Schiene" auf dem Baum in der auch das Unterlik läuft (grüner Pfeil)?
Vielen Dank schon mal für Hinweise!
Gruß
Florian

index.php?page=Attachment&attachmentID=201255

Gernegroß

Aluschüssel Segler

Beiträge: 9 260

Schiffsname: ist geheim

Bootstyp: 9 Meter Alu aber nur 0,5m Tiefgang

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Mai 2016, 12:07

Ja das gehört da rein.
Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen)


Zitat Helmut Schmidt:"Der Terrorismus hat auf Dauer keine Chance, denn gegen den Terrorismus
steht nicht nur der Wille der staatlichen Organe, gegen den Terrorismus
steht der Wille des gesamten Volkes.
Dabei müssen wir alle trotz unseres Zornes einen kühlen Kopf behalten"

beautje

Seebär

Beiträge: 1 312

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Mai 2016, 12:14

Aber unbedingt.Wenn´s dann schwer läuft hilft (bei mir zumindest) Teflonspray.
Aber der Zug des Unterliekstreckers geht so wie es bei Dir angeschlagen ist ja irgendwo diagonal in´s Segel und nicht parallel zum Liek.
Und was eigentlich (vermutlich) noch schwerer wiegt: Die Spannung am Unterliek ändert sich je nachdem, wieviel Zeng auf der Schot ist.

Alles nicht dramatisch, aber gedacht ist´s halt anders :D

Löhni

Salzbuckel

Beiträge: 5 934

Wohnort: Mönkeberg

Schiffsname: Canta Libre

Bootstyp: Dehler Optima 98 GS

Heimathafen: Mönkeberg, Strandweg 14

Rufzeichen: DH6458

MMSI: 211489660

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Mai 2016, 12:16

Würde ich auch sagen. Der Unterliekstrecker sollte ja nur horizontal und nicht schräg ziehen.

Aber was ist das da eigentlich für ein "Lappen", der da unterhalb des eigentlichen Unterlieks noch angenäht ist?
Gruß,
Jan

Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

5

Donnerstag, 19. Mai 2016, 12:17

Wenn ich mir das Bild vom Segel anschaue, sieht´s auch irgendwie komisch aus. Ist das Segel original oder wurde da etwas modifiziert?

Gaudet

Seebär

Beiträge: 1 108

Bootstyp: Varianta 65

Heimathafen: Sorpesse

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Mai 2016, 12:22

Der Lappen könnte ne Shelfbahn sein. Weiches Tuch das das Unterliek im Baum hält aber das Segel bis unten ins Profil kommen lässt.
Hat den Effekt wie beim losen Unterliek.
So umgeht man ne Klassenvorschrift die besagt das das Unterliek nicht fliegend gefahren werden darf.
So denk ich das.

Beiträge: 188

Schiffsname: Wilde 13

Bootstyp: Rommel Competition

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Mai 2016, 12:25

Moin,
der Plasikgleiter gehört in die Keep des Grossbaums, wie schon oben gepostet.
Das Unterliek vom Großsegel kannst du hingegen freifliegend fahren und hast dadurch einen leichteren und besseren Trimm des Großsegels.
Handbreit, Ansgar

PS: je nach Klassenvorschriften bei Regatten

rowed

Proviantmeister

Beiträge: 261

Schiffsname: kleiner Fuchs

Bootstyp: etap 20

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Mai 2016, 12:28

Hallo,

da hast du recht. Das Teil wird vor dem Einführen des Unterlieks in die Nut am Baum eingefügt, damit das Achterliek gespannt bleibt.

Gruß Rowed

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 038

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. Mai 2016, 13:40

Uopsi Glück gehabt dass das Segel nicht kaputt gegangen ist! :Mauridia_44:

Der Rutscher gehört unbedingt in die Nut. Die Last ging jetzt auf deinen Shelffoot, der nicht dafür gedacht ist die Vertikalen Kräften im Segel aufzunehmen.

Der Achterliekstrecker läuft praktisch parallel zum Baum und nicht wie bei Dir in einem Winkel von 30-40° nach oben. Diese Kräfte nach oben werden durch den Rutscher kompensiert. Wie gut so ein Rutscher funktioniert ist eine andere Frage. (Teflonspray)

beautje

Seebär

Beiträge: 1 312

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. Mai 2016, 13:51

Ok, auf den @norbaer: sein Kudder ist vermutlich ein rutschiger Gurt außen um den blanken Carbon-Schädelspalter geschlungen, das fluppt natürlich besser. Ist aber ne andere Liga.
Aber wo wir grad dabei sind: Kriegt man die Dinger (Gurte) eigentlich irgendwo günstig separat gekauft? Hatte bei der Bestellung meines neuen Groß vergessen das anzufragen und jetzt den o.a. Rutscher dran. Läuft zwar, aber besser geht bekanntlich immer!

groetjes
beautje

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 038

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. Mai 2016, 13:55

Velcrobänder bekommt man beim Segelmacher, ob das günstig ist weiss ich nicht, waren immer bei den neuen Großsegel dabei. Habe nun drei Stück und musste noch nie eins einzel kaufen.

Wir haben übrigens einen billigen Aluminiumbaum von Hall Masts. ;)

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 566

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. Mai 2016, 13:57

Also ich habe das Klettband, das um den Baum und durch das Achterliek gewickelt wird, mal bei Hansen & Ricken als "Meterwaren" gekauft. Da war ich eh zum Segelcheck
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Jannina

Salzbuckel

Beiträge: 2 918

Schiffsname: Spontan

Bootstyp: Comfortina 32

Heimathafen: Brouwershaven, Nieuwe Jachthaven

Rufzeichen: DH7088

MMSI: 211561390

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. Mai 2016, 13:58

So einen Webbing habe ich mir aus ganz normalem Klettgurt - € 5,- in Ebay - hergestellt. Funzt prima.

Mein Tipp: Raus mit dem Reiter, raus mit dem Drahtseil. Falls dies noch im Baum über Rollen übersetzt ist, raus damit und ersetzen durch eine Talje am Mast. Läuft vieeeeeeeeeeel leichter und mit vieeeeeeeeeeel mehr Gefühl. Der Reiter wird durch den Webbing ersetzt. Fertig.

Gruß, Andreas
Wer nicht weiß, dass ein Segelschiff ein lebendiges Wesen ist, wird niemals etwas von Schiffen oder von der See verstehen.

Bernard Moitessier

14

Donnerstag, 19. Mai 2016, 14:10

Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten. Ich werde das gleich mal ändern!
Ich mach dann noch mal ein Foto zur "Kontrolle".
Also nochmal, vielen Dank!
Gruß
Florian

15

Montag, 23. Mai 2016, 13:15

Hat geklappt! So steht das Segel jetzt natürlich viel besser!
»Flonz« hat folgende Dateien angehängt:
  • segelneu.jpg (185,54 kB - 82 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. März 2018, 11:57)
  • segelneu2.jpg (185,29 kB - 73 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. März 2018, 11:57)

Goeni

legendärer Ostsee-Ösi

Beiträge: 2 907

Wohnort: Wien

Schiffsname: NAMASTEtwo

Bootstyp: Sunbeam 33 Ocean

Heimathafen: Wien, Liegeplatz Barth

Rufzeichen: OEX 6115

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. Mai 2016, 13:40

Mir ist aber immer noch nicht klar was da unten eigentlich dazugenäht wurde (beim Segel). Eigentlich sollte das Segel direkt in der Nut geführt sein. So ist es zumindest bei mir.

Goeni
S.Y. NAMASTEtwo
Nach 11 wunderschönen Jahren auf der Ostsee, und meiner heurigen (2017) 7monatigen Ostsee Umrundung werde ich mich Ende der Saison von meinem Schiff trennen.
Ausstattungsliste auf meiner Homepage.

Homepage vom Schifferl: http://www.namastetwo.npage.at

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 3 501

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Winner 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. Mai 2016, 13:47

Na, das Segel hat nen Softfoot. Ist ein Regattaschnitt mit Känguruhbeutel für grosse Tiefe raumschots bei gefiertem UL Strecker. Der Anfänger hat noch einiges zu entdecken, viel Glück. C.

Goeni

legendärer Ostsee-Ösi

Beiträge: 2 907

Wohnort: Wien

Schiffsname: NAMASTEtwo

Bootstyp: Sunbeam 33 Ocean

Heimathafen: Wien, Liegeplatz Barth

Rufzeichen: OEX 6115

  • Nachricht senden

18

Montag, 23. Mai 2016, 13:57

Kannte ich auch nicht, muss ich ehrlich zugeben. Aber ich lass mich ja mehr treiben, als Regatta.

Goeni
S.Y. NAMASTEtwo
Nach 11 wunderschönen Jahren auf der Ostsee, und meiner heurigen (2017) 7monatigen Ostsee Umrundung werde ich mich Ende der Saison von meinem Schiff trennen.
Ausstattungsliste auf meiner Homepage.

Homepage vom Schifferl: http://www.namastetwo.npage.at

andre1979

Seebär

Beiträge: 1 144

Schiffsname: Mettje

Bootstyp: Sirius 26

Heimathafen: Lübeck - Am Stau

Rufzeichen: DG6852

  • Nachricht senden

19

Montag, 23. Mai 2016, 14:58

Hat geklappt! So steht das Segel jetzt natürlich viel besser!


Und wenn Du jetzt noch Deine Reffleine klarierst kannst Du die auch nutzen.....
index.php?page=Attachment&attachmentID=201461
Einmal Unterliekstrecker vom Schothorn lösen und auf die Backbordseite damit......

P.S. dieser Karabiner hat da aber auch nix zu suchen, da gehört ein Schäkel hin.
Komm lass mich mal machen, äh nu is kaputt.

andros762

Proviantmeister

Beiträge: 365

Wohnort: Marl

Schiffsname: Juwel

Bootstyp: Ventura 30 Race

Heimathafen: Urk

  • Nachricht senden

20

Montag, 23. Mai 2016, 15:55

Sehr gut beobachtet. Hier bleibt wirkich nichts unentdeckt. Dafuer liebe ich dieses Forum!

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 61   Hits gestern: 2 672   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 618 271   Hits pro Tag: 2 346,89 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 413   Klicks gestern: 20 531   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 29 927 399   Klicks pro Tag: 19 411,59 

Kontrollzentrum

Helvetia