Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 10 358

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

41

Freitag, 22. Juli 2016, 07:50

So viele Zutaten haben wir nicht an Bord und Angeln tun wir auch nicht. Außerdem sind wir Adria-Sommer-Charterer und da ist es sehr warm, so dass alles in den Kühlschrank und die Kühlbox passen muss. Auf See kochen wir deshalb sehr einfache Gerichte und verwerten äußerst gewissenhaft die Reste. Wir sind diejenigen, wo die hungrigen Fische um´s Boot schwimmen. :connie_23:
Auf jeden Fall kreiert man so zwangsläufig interessante Rezepte. Womit man immer etwas anfangen kann sind Zutaten wie Zwiebeln, Eier, Salami, Räucherschinken, Krabben (vacuumverpackt), Nudeln, Reis, Gnocchi, Paprikas (im Glas oder Dose), Hartkäse und Tomatenmark. Anderes Gemüse wie z.B. Kartoffeln kaufe ich bei Gelegenheit mit dem Schlauchi auf einem der Campingplätze.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

42

Freitag, 22. Juli 2016, 08:48

Gerade in Kroatien gibts so saugeiles (und extrem billiges) Gemüse.
Geh mal in Pula auf den Gemüsemarkt.
Gruß
der Michael

:D

VolkerW

Offizier

Beiträge: 222

Schiffsname: Mary

Bootstyp: Comet

  • Nachricht senden

43

Freitag, 22. Juli 2016, 16:13

@Adrenalin

Zitat

Scheint mehr so die vegetarische Schiene zu sein.

Ich krieg davon Depressionen ;)
wenn das ma vegetarisch is :D

https://dieseekocht.com/2015/06/17/feuer…-duroc-schwein/




44

Freitag, 22. Juli 2016, 16:18

@Adrenalin

Zitat

Scheint mehr so die vegetarische Schiene zu sein.
Ich krieg davon Depressionen ;)
wenn das ma vegetarisch is :D
https://dieseekocht.com/2015/06/17/feuer…-duroc-schwein/


Ah ja das sieht lecker aus , ich mag Tiere :D

spliss

Hafensänger

Beiträge: 562

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

45

Freitag, 22. Juli 2016, 16:21

Wg. Energiebilanz Schnellkochtopf: es wird Wärmemengenverlust über die Minimierung nutzlos nebenbei erzeugten Wasserdampfes vermieden. Auch die mögliche Gleichzeitigkeit, mehrere Einzelprozesse (Kochtöpfe) in einen gemeinsamen Garraum zu verlegen, spart Energiezufuhr. Den "Schnelli" nutze ich daheim oft und weiß auch, wann ich wieviel Energie einsetzen muß. Auf der letzten Reise hätte ich gern einen dabei gehabt, ohne eigenes Boot wars aber nicht meine Entscheidung... - diesmal kommt er mit...

Die hübschen Essen von den Internet-Seiten sind wohl eher für Hafenlieger, die schnell noch ein Sträußchen Basilikum, ein Fläschchen Pernod und für den Nachtisch Erdbeeren aus dem Markt holen können. Das paßt zum Kochen in Schlips und Kragen. Wo bekomm ich in Spanien türkische Auberginen?? :mosking: Die Größe einer Kühlbox passt leider nie zu Parsonenanzahl und Fahrtdauer.

Auf Tobago haben wir ein schönes Buch gekauft:

Sheldon G. Lutchman: TRADITIONAL CARIBBEAN COOKING, 350 recipes, just like granny used to make.

Da schöpfe ich draus, wenn mal Küchenlangweile droht oder die Beschaffungsumwelt verändert ist ( Karibik ). Es sind quasi Arme-Leute-Rezepte, meist mit einfachen Mitteln ohne jeden pimp wirds sehr lecker. Ich mußte auf Mädchenwunsch hin Ingwerbier herstellen..... :kez_16: echt nicht meins...

Die alten freds werde ich in Ruhe durchklappern, bin ja noch nicht so lang hier.

Schönes WE! spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

spliss

Hafensänger

Beiträge: 562

Wohnort: Berlin

Rufzeichen: DD3489

  • Nachricht senden

46

Freitag, 22. Juli 2016, 16:33

@Adrenalin

Zitat

Scheint mehr so die vegetarische Schiene zu sein.

Ich krieg davon Depressionen ;)
wenn das ma vegetarisch is :D

https://dieseekocht.com/2015/06/17/feuer…-duroc-schwein/



https://www.segeln-forum.de/user/17441-adrenalin/



spare ribs mariniere ich (an Land) immer heiß im Schnellkochtopf vor. Die Marinade besteht primär aus OSaft, Schwarzbier, Chili, Knoblauch und weiteren Ferkeleien....

Wer kann, holt Kalbsrippchen. Zu "Frau am Grill" sag ich ma nix, um mir die öffentliche Haue zu ersparen..

Auf der Haut gegrillter Fisch ist wohl auch eher nicht vegetarisch ?( macht ja nix :D .

Mahlzeit! spliss
Holt groß das Dicht !
Windvorhersage: 3 in Böen 2

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 3 123

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 3. August 2016, 17:28

Zuchiniauflauf:

Zutaten für 2 Personen zum dick und rund essen:

500 g Hackepeter (gewürzt)
eine große frische Zwiebel,
Zucchini (einen gehäuften Essteller voll),
5-6 Tomaten,
3 rote und/oder gelbe Paprikaschoten, (keine Grünen die sind bitter)
Salz, Pfeffer,
2x 200 g Packungen Käse gestiftet oder geraspelt zum überbacken oder Scheibenkäse (junger
Gouda oder Butterkäse).
Vorbereitung:
Zwiebel in kleine Stücke schneiden, salzen. Für die die das zum ersten Mal machen Taucherbrille
aufsetzen ☺ oder Zwiebel vorher in Wasser tauchen
Zucchini in grobe Würfel schneiden (ca. 3 x 3 x 3 cm), mit reichlich Pfeffer würzen
Paprika in ebenso grobe Stücke schneiden,
Tomaten ebenfalls in grobe Stücke schneiden, mit reichlich Pfeffer würzen und Salz nicht
vergessen.
Zubereitung:
Hackepeter, gepfefferte Zucchinistücke und gesalzene Zwiebelstückchen in sehr große beschichtete
Pfanne geben. Hackepeter dabei mit Holzlöffel in kleine Stücke zerkleinern und gemeinsam
durchgaren lassen (nicht braun anbraten). Wenn Hackepeter fast nicht mehr rot (roh) ist
Paprikastücke dazugeben und weiter garen, nach kurzer Zeit alles wenden, wieder nach kurzer Zeit
alles wenden und die Tomatenstücke dazugeben, nach kurzer Zeit wieder wenden. Dann den Käse
obenauf geben und schön zerlaufen lassen.
Tipp:
Am besten ist es, wenn man immer einen Deckel auf die Pfanne legt. So kann wenig verdunsten
und alles bleibt schön saftig und man bekommt noch eine wohlschmeckende Gemüsebrühe. Wer
keinen Deckel für seine große Pfanne hat, legt einfach Alufolie auf die Pfanne.

Guten Appetit :hunger:

Achtung: nachdem man die Pfanne zu zweit geschafft hat, langsam nach hinten umfallen und keine
hastigen Bewegungen mehr machen. Gefahr des Platzens besteht!!!
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Lerigau

Seebär

Beiträge: 1 146

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 3. August 2016, 18:54

Ich koch ja auch gern, auch an Bord, für mich und meine Frau. Ich habe dazu aber noch die Herausforderung, dass meine Frau weder Schwein noch Fisch essen darf (evangelisch aber Allergie), da fallen solche feinen Sachen wie Speck, Schinken etc. weg. Ich krieg es aber immer hin :D

BTW: Bei Lidl gibt es Fleisch in Dosen, diese flachen, ca. ein drittel der normalen Höhe. Mit Schwein oder Truthahn. Damit kann man tolle Sachen zaubern! Ne schnelle Nummer ist z.B. dieses Dosenfleisch mit grünen Bohnen und Nudeln, gern noch sossig machen mit Brühe, Sahne etc.
Der Truthahn ausse Dose geht sogar als Thunfischersatz im schnell gemachten Salat ;)

VG
Holger
Das Blog zu unserem Boot: SY-SLOCUM.de

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 10 358

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 4. August 2016, 07:30

Ein sehr einfaches, sehr leckeres und schnell gemachtes Rezept von unserer Nachbarin. Genannt - "Nudeln mit Tierchen".

Spaghetti oder Makkaroni kochen.

Die Soße:
1x Krabben (eingeschweißte tun es genauso wie frische)
1 Becher Sahne
etwas Tomatenmark aus der Tube
Salz, Pfeffer

Die Krabben anbraten, mit der Sahne aufgießen und mit dem Tomatenmark verfeinern bis die Soße rosa ist.
Mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.
Fertig! :hunger:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

51

Donnerstag, 4. August 2016, 07:50

Ein sehr einfaches, sehr leckeres und schnell gemachtes Rezept von unserer Nachbarin. Genannt - "Nudeln mit Tierchen".

Spaghetti oder Makkaroni kochen.

Die Soße:
1x Krabben (eingeschweißte tun es genauso wie frische)
1 Becher Sahne
etwas Tomatenmark aus der Tube
Salz, Pfeffer

Die Krabben anbraten, mit der Sahne aufgießen und mit dem Tomatenmark verfeinern bis die Soße rosa ist.
Mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.
Fertig! :hunger:



Ersetze das Tomatenmark gegen den Frischkäse mit Geschmack (Philadelphia rot zB)
Gruß
der Michael

:D

Beiträge: 1 794

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 4. August 2016, 15:30

Hi,

konkrete Rezepte unterliegen ja doch sehr dem subjektiven Geschmacksempfinden. Aber ein paar allgemeine Tipps:

1. Bei ordentlichen Fleischerreien bekommt man meist auch gute eingedoste Gerichte á la Roulade, Schweinebraten, Eintopf und Co.
2. Nahezu jedes Fertiggericht (nicht Instant!), sei es aus der Dose oder aus dem Glas kann man mit Hilfe von Tomatenmark, Milch/Sahne, frischem Gemüse, Zwiebeln, Ketchup, Senf, Auswahl an Gewürzen zu einem genießbaren und durchaus schmackhaften Essen hinbekommen. Die Verwendung der vorgenannten Dinge kann einzeln oder kombiniert erfolgen.
3. Wer keinen Backofen hat aber über Kochstellen verfügt sollte sich mal unbedingt den Omnia-Backofen anschauen. Das Teil ist durchaus zu mehr als nur Brötchen aufzubacken zu gebrauchen. Nahezu alles was Auflaufähnlich ist lässt sich damit gut hinbekommen und wenn man mal Lust auf Kuchen hat und das Angebot der örtlichen Bäckerei nicht überzeugt kann man auch Kuchen backen mit dem Teil. Wem die nötigen Rezepte fehlen oder wer nicht Zutaten abmessen möchte greift dann auf fertige Backmischungen zurück.

Sollte man Erfolg beim Hecht-Angeln gehabt haben hat sich folgendes bewährt:
1. Hecht angeln
2. Lagerfeuer entzünden runterbrennen lassen in der Zwischenzeit
3. Hecht ausnehmen, mit Butter Zitrone und Dill in Alufolie einwickeln
4. Den eingewickelten Hecht in die Glut legen, braten lassen.
5. Auswickeln, der fällt von den Gräten und ist ein absoluter Genuss. Allerdings isst man danach keinen Fisch mehr aus dem Fischladen :O
Geht bestimmt auch mit anderen Fischsorten.


Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

53

Donnerstag, 4. August 2016, 16:02

Wenn Säure im Spiel ist, soll man ja nicht mit Alufolie....
weil löst sich auf und wird mitgegessen...


Also Zitrone weglassen (und dafür nachher drauf träufeln)
Gruß
der Michael

:D

noopd

Lichtmaschinenerklärbär

Beiträge: 518

Wohnort: Krefeld

Schiffsname: Last Boy Scout

Bootstyp: Dehler Optima 106

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DG8965

MMSI: 21179450

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 4. August 2016, 16:53

Mir schmeckts

Wem´s schmeckt, gerne rückmelden, alle anderen erst probieren, dann ;(

Dieses Rezept läßt sich vielfach abwandeln, aber mir gings um schnell :l_speedboat: und lecker :kez_16:

Man öffne eine Büchse mit gemischen Früchten giesse die Flüssigkeit ein ein Glas und gebe die Früchte in eine mit etwas Öl erhitzte Pfanne.
Kurz anbraten und dann mit 2-5 Esslöffeln Honig ziehen lassen. Nun die Flüssigkeit (Ich sage extra nicht Saft) in die Pfanne geben kurz umrühren
und danach mit viel Currypulver abschmecken. FERTIG

Das Grundrezept lässt sich mit Speck, Bratwurst, Gullasch aber auch mit Bratkartoffeln, Nudeln oder Reis geniessen.

Guten Appetit :hunger:

Norbert

Das Rezept läßt sich selbstverständlich auch mit frischen Früchten gestalten.
»noopd« hat folgende Datei angehängt:
  • Früchte.jpg (25,84 kB - 211 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Dezember 2018, 09:40)
Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst (Voltaire).

Jawele

Matrose

Beiträge: 69

Wohnort: Schmallenberg

Schiffsname: Papillon

Bootstyp: Moody DS 54

Heimathafen: Laboe / Segel-Club Hennesee Meschede

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 4. August 2016, 18:58

Das Thema war kochen auf See!!! Bei unseren 50 Fuß könnten wir einige Gerichte machen, was aber auch bei uns schwierig würde. So gibt es bei uns ganz einfache Küche. Am Besten aufwärmen oder Pizza die wie selber belegen, Aufläufe, die vorbereitet sind. Bei den ganz langen Törns sieht das anders aus. Da wird ein wenig aufwendiger gekocht. Hierfür hätte ich gerne ein paar Vorschläge.

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 9 584

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 4. August 2016, 20:04

Ein sehr einfaches, sehr leckeres und schnell gemachtes Rezept von unserer Nachbarin. Genannt - "Nudeln mit Tierchen".

Spaghetti oder Makkaroni kochen.

Die Soße:
1x Krabben (eingeschweißte tun es genauso wie frische)
1 Becher Sahne
etwas Tomatenmark aus der Tube
Salz, Pfeffer

Die Krabben anbraten, mit Weißwein ablöschen, mit der Sahne aufgießen und mit dem Tomatenmark verfeinern bis die Soße rosa ist.
Mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.
Fertig! :hunger:

Hast du nicht etwas vergessen? :zumwohl:

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 10 358

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

57

Freitag, 5. August 2016, 07:03

Das Thema war kochen auf See!!!

2. Lagerfeuer entzünden runterbrennen lassen in der Zwischenzeit

Das wird auf Charterbooten nicht so gern gesehen - glaube ich. :kopfkratz:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

58

Freitag, 5. August 2016, 07:31

Relativ. Wenn das ganze auf einer Schäre bei Mitternachtssonne in Finnland passiert, ist das echt saugeil (Erfahrungswert!) :D :D :D :D :D :D
Gruß
der Michael

:D

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 10 358

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

59

Freitag, 5. August 2016, 07:40

Relativ. Wenn das ganze auf einer Schäre bei Mitternachtssonne in Finnland passiert, ist das echt saugeil (Erfahrungswert!) :D :D :D :D :D :D

An Land nehme ich an. :lupe:
Das stelle ich mir auch cool vor. Wollten wir letztes Jahr in Kroatien auf einer Insel auch spontan machen und Steak über dem Feuer grillen. Aber das haben wir dann lieber gelassen, weil überall das trockene Gestrüpp ist und außerdem habe ich nirgendwo jemanden grillen oder Lagerfeuer machen gesehen. Das wird dort auch verboten sein nehme ich an. :blaulicht:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Beiträge: 1 794

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

60

Samstag, 6. August 2016, 17:15

Das Thema war kochen auf See!!!

2. Lagerfeuer entzünden runterbrennen lassen in der Zwischenzeit

Das wird auf Charterbooten nicht so gern gesehen - glaube ich. :kopfkratz:


Hi,

AUF dem Boot wohl weniger, da haste recht :rolleyes:

Der TE schrub aber auch, wenn´s ohne Hafen, Beilieger geht wär´s besser. Ist halt mit Hafen :O schmeckt aber trotzdem wirklich gut.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 176   Hits gestern: 2 171   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 162 574   Hits pro Tag: 2 339,48 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 447   Klicks gestern: 14 528   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 721 612   Klicks pro Tag: 18 952,47 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen