Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

41

Donnerstag, 20. April 2017, 11:59

Moin,
Lazybag steht noch auf meiner Wunschliste, mein Segelmacher geht von 150€ Meter aus.
Mein Groß 11,6m² kann ich auch bei halben Wind setzten,
bisher drehe ich in den Wind und lasse die Maschine auf kleinster Fahrt laufen,
an Bord gibt es einen alten Pipi den ich dafür noch nie benutzt habe.

Nachdem wie ich die Berichte verstehe ist das mit Lazybags nicht mehr möglich bei halben Wind das Groß zu setzten,
da sich die Latten in den Seilen verhaken, oder wie ist da Eure Erfahrung.
Gruß Uwe

Wo Gottes Wort nicht mehr gepredigt wird, wird das Volk wild.
Martin Luther

42

Donnerstag, 20. April 2017, 12:02

Wie ist denn sowas? 2 weitere Varianten...
»Riggse« hat folgende Dateien angehängt:
  • US5119750-8.png (43,81 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. April 2017, 12:50)
  • 1616.jpg (107,36 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. April 2017, 14:11)

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 5 994

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

Im Marktplatz: 4

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 20. April 2017, 12:03

Nachdem wie ich die Berichte verstehe ist das mit Lazybags nicht mehr möglich bei halben Wind das Groß zu setzten,
da sich die Latten in den Seilen verhaken, oder wie ist da Eure Erfahrung.

So ist es, Uwe. Es sein denn, Du würdest die Strippen (Lazyjacks) vor dem Setzen an den Mast holen und dort fixieren. Aber wer macht das schon? Da ist es doch einfacher in den Wind zu gehen.

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Peterchen

Salzbuckel

Beiträge: 3 368

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Heimathafen: Enderndorf

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 20. April 2017, 12:19

Wenn ich mein LBag fürs Segeln herrichte und die Seiten einrolle, dann kommen die Strippen in Richtung Mast. Weit genug um sich nicht mit den Latten zu verheddern. Damit kann man auch auf Halbwind setzen. Wenn man es allerdings nur öffnet sind die Leinen (wenn nicht im Wind) idR im Weg. Kannst vor dem setzen natürlich auch schnell den Luv Barberhauler an die obere Lazy Leinenverbindung tüddeln und damit die Leinen fernhalten. Dauert 20 Sek. wenn der BBH eh "rumliegt" und lang genug ist.
---------------------------------------
Mein Lieblings Tag ist heute

Linguini-Sailing Make 25

Mein nächstes Haus steht neben einem Baumarkt!

H-Dieter

Admiral

Beiträge: 781

Schiffsname: Volante

Bootstyp: Compromis 999

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DD 5298

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 20. April 2017, 16:24

Hallo Manfred, @Rüm Hart: und Jörg, @Kartoffelbrei:
beim Dutchman-System kann eine evtl. vorhandene Großbaumpersenning so geändert werden, dass sie weiterhin verwendet werden kann.
Auf einer Seite wird die Großbaumpersenning an den jeweiligen Stellen, wo die Hilfsleinen nach oben zur Dirk abgehen, vom unteren Saum bis zur Oberseite (wo die Hilfsleine durchgeht) aufgetrennt, und es werden Reißverschlüsse eingesetzt. Hierdurch kann die Persenning von einer Seite aus über Baum und Groß gelegt werden. Reißverschlüsse zu.
An den Stellen der durchgehenden Hilfsleinen gibt es noch hutähnliche Verstärkungen der Persenning. Das Segel ist also weiterhin vor eindringendem Wasser geschützt.

viele Grüße

Dieter
Das Land ist des Seemanns größter Feind!

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 8 361

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 20. April 2017, 16:25

Aber wer macht das schon?
Ich. Ist auch NULL Problem, denn sie befinden sich noch seit Ende des vorherigen Törns hinter den Reffhaken.
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

columbus488

Schief-made

Beiträge: 11 932

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

47

Freitag, 21. April 2017, 08:09

dito :D

sie werden weggebändselt, wenn die Segelpersenning im Hafen drüber kommt . Ich habe dafür zwei kleine Klampen/Haken am Baum neben dem Lümmellager

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 5 994

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

Im Marktplatz: 4

  • Nachricht senden

48

Freitag, 21. April 2017, 08:38

Ich. Ist auch NULL Problem, denn sie befinden sich noch seit Ende des vorherigen Törns hinter den Reffhaken.

Aber dann hast Du doch die Bags links und rechts lose herunterhängen. Oder wie oder was ... ?

Oder hast Du nur Lazy Jacks?

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Peterchen

Salzbuckel

Beiträge: 3 368

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Heimathafen: Enderndorf

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

49

Freitag, 21. April 2017, 08:42

z.B. eingerollt!?
---------------------------------------
Mein Lieblings Tag ist heute

Linguini-Sailing Make 25

Mein nächstes Haus steht neben einem Baumarkt!

50

Freitag, 21. April 2017, 08:57

Ich habe mich gegen das Dutchman-System entschieden, weil kein Segelkleid über die Hilfsleinen des Dutchman geht.

Hm ... :ueberlegen: ... stimmt ... warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen?! :rolleyes: Aber wie lösen die Dutchman Anwender dieses Problem? Kann ja nicht sein, dass die tatsächlich keinen Überzieher überziehen.

Gruß, Manfred

Müsste möglich sein
man könnte an die Dirk eine Hilfsleine anschäkeln, an der statt an der Dirk die 3-4 vertikalen Führungsleinen befestigen

nu könnte man einfach die Dirk fieren (Rodkick vorausgesetzt), Hilfsleine abschlagen, wird aber wohl ne ziemliche Fummelei
Gruß aus Mittelfranken
Peter

51

Freitag, 21. April 2017, 09:25

Ich habe keine bedienbaren Lazy-Leinen. Kommt vor, daß die oberste Latte sich auch bei mir verhängt. Macht aber nichts, denn ich habe einen Niederholer am obersten Rutscher bis ins Cockpit geführt. Mit der Pinne zwischen den Beinen noch genauer in den Wind, das Kopfbrett wieder etwas tiefer ziehen und dann geht das auch wieder hoch.
Der Niederholer verhindert auch das Wiederhochwehen des geborgenene Segels. Also geht wirklich alles vom Cockpit aus beim Segelsetzen und Bergen.
Es gibt eigentlich nur ein kleines Problem. Man sollte das Segel nicht einfach durch Lösen des Fall runterrauschen lassen, sondern gebremst und ständigen Nachholen der Niederholerleine, damit die nicht in Wind oder Welle große Buchten bildet, die entweder eine Latte oder noch einfacher das Damperlicht einfängt. Wenn das passiert muß ich auch nach vorne zum Klarieren.
Man kann aber auch mit der Niederholerleine das Groß bergen, ohne genau im Wind zu stehen, vom Cockpit quasi unterzwingen.

Gruß
Manfred

52

Freitag, 21. April 2017, 18:10

Moin,
auf meine Anfrage hat mir mein Segelmacher für mein Boot vomDutchman-System abgeraten.
Seine Antwort Empfehlung
Zitat aus seiner Mail an mich ein vernünftig angebrachtes Lazybag-System, wo
die Lazyjackleinen auch nicht am Mast angebracht sind sondern an den Salingen
etwas weiter außen, sollte beim Großsegel setzen kein Problem darstellen.

Diejenigen die mit ihrem Lazybag nicht zufrieden sind, wo sind bei Euch
die Leinen angebracht?
Am Mast oder Salingen etwas weiter außen?
Gruß Uwe

Wo Gottes Wort nicht mehr gepredigt wird, wird das Volk wild.
Martin Luther

Beiträge: 440

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Trailer / Holland Woudsend

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

53

Freitag, 21. April 2017, 18:25

Hallo,
klar, die Lazy-Jack-Leinen sollten an der Saling angebracht sein, ca 30 bis 50 cm cm vom Mast entfernt, abhängig von der Schiffsgrösse.
Sonst verheddert sich das Gross relativ schnell in den Leinen, wenn es hochgezogen wird.
Dies ist insbesondere bei durchgelatteten Segeln dann ein Problem, wenn das Boot nicht exakt im Wind steht.
Die Vorteile eines Lazy-Jack-Systems bei Fahrtenbooten übertreffen aber für mich ganz klar die Nachteile.

Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

columbus488

Schief-made

Beiträge: 11 932

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

54

Freitag, 21. April 2017, 19:17

denn ich habe einen Niederholer am obersten Rutscher bis ins Cockpit geführt.

@Stups: hast du davon mal Details oder Fotos? habe es letztes Jahr auch versucht und eine dünne Dynemaleine durch die Nylonschäkel zu ziehen. Aber erstens war sie nicht griffig genug und die Reibung zu hoch. Wie hast du sie eingeschoren?

Kokopelli

Salzbuckel

Beiträge: 8 361

Schiffsname: LIMANDE

Bootstyp: Ohlson 8:8

Heimathafen: Wassersportgemeinschaft Arnis

Rufzeichen: DK9289

MMSI: 211751940

  • Nachricht senden

55

Freitag, 21. April 2017, 19:45

Oder hast Du nur Lazy Jacks?
Ja, Manfred. Nur Lazy Jacks und ein ganz stinknormales Segelkleid, das im Hafen über das Segel gelegt wird nachdem das geborgene, in den Lazys liegende Segel mit drei bis vier Zeisingen fixiert und darauf die Lazys hinter die Reffhaken gelegt wurde. Dort bleiben die Lazys bis zum nächsten Segelbergen. Alles supereinfach!
Die Menschheit lässt sich in zwei Gruppen einteilen: Segler und vom Leben Benachteiligte.

naviculum

Admiral

Beiträge: 902

Wohnort: Lohmar / Rheinland

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Hafenstraße, Niederkassel-Mondorf (Rhein-KM 660)

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

56

Freitag, 21. April 2017, 20:01

denn ich habe einen Niederholer am obersten Rutscher bis ins Cockpit geführt.

@Stups: hast du davon mal Details oder Fotos? habe es letztes Jahr auch versucht und eine dünne Dynemaleine durch die Nylonschäkel zu ziehen. Aber erstens war sie nicht griffig genug und die Reibung zu hoch. Wie hast du sie eingeschoren?

Den Niederholer nur durch jeden dritte Rutscher fädeln. Dann rutscht da auch alles. Sonst ist die Reibung in den ganzen Rutschern zu hoch.
Grüße vom Schiffchen
Paul :wickie:

Sirius-Eigner-Forum:
http://sirius-forum.de/

columbus488

Schief-made

Beiträge: 11 932

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

57

Freitag, 21. April 2017, 20:07

hab ich auch schon überlegt, aber der Zwischenraum läßt nur geringe Durchmesser (4 mm max ) des Niederholers zu. Den dann am Baumende zu greifen und das Groß herunter zu ziehen schneidet mächtig ein... ich wollte 8 mm installieren und hatte schon über gedrehte Schäkel in jedem dritten oder vierten Nylonschäkel nachgedacht

naviculum

Admiral

Beiträge: 902

Wohnort: Lohmar / Rheinland

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Hafenstraße, Niederkassel-Mondorf (Rhein-KM 660)

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

  • Nachricht senden

58

Freitag, 21. April 2017, 20:22

4 mm. Dicker ist unser Niederholer auch nicht mehr.

Der vorherige war dicker (6 mm) aber zu schwergängig.
Grüße vom Schiffchen
Paul :wickie:

Sirius-Eigner-Forum:
http://sirius-forum.de/

columbus488

Schief-made

Beiträge: 11 932

Schiffsname: Azurit

Bootstyp: Spirit 28 ( van Heygen )

Heimathafen: Kühlungsborn

Rufzeichen: DD7917

MMSI: 211 625 930

  • Nachricht senden

59

Freitag, 21. April 2017, 20:41

na dann probier ichs erst mal mit jedem dritten Nylonschäkel....

Peterchen

Salzbuckel

Beiträge: 3 368

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Heimathafen: Enderndorf

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

60

Freitag, 21. April 2017, 21:10

Moin,
auf meine Anfrage hat mir mein Segelmacher für mein Boot vomDutchman-System abgeraten.
Seine Antwort Empfehlung
Zitat aus seiner Mail an mich ein vernünftig angebrachtes Lazybag-System, wo
die Lazyjackleinen auch nicht am Mast angebracht sind sondern an den Salingen
etwas weiter außen, sollte beim Großsegel setzen kein Problem darstellen.

Diejenigen die mit ihrem Lazybag nicht zufrieden sind, wo sind bei Euch
die Leinen angebracht?
Am Mast oder Salingen etwas weiter außen?


Hast Du ihn mal gefragt ob er das überhaupt schon mal verbaut hat? Jacks sind idR immer an den Salingen, aber die sind ja keine 4 Meter breit, also bei mir zumindest nicht ;-)
---------------------------------------
Mein Lieblings Tag ist heute

Linguini-Sailing Make 25

Mein nächstes Haus steht neben einem Baumarkt!

Verwendete Tags

Bergesystem, Lazy-Jack

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 132   Hits gestern: 2 768   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 2 785 977   Hits pro Tag: 2 366,18 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 17 235   Klicks gestern: 22 826   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 24 009 776   Klicks pro Tag: 20 391,9 

Charterboote

Kontrollzentrum